» »

Eierstockentzündung?

AGdrian!aApuVnkt hat die Diskussion gestartet


Ihr Lieben,

ich mache mich zur Zeit etwas verrückt und habe gehofft, ihr habt vielleicht eine Idee dazu.

Ich habe seit etwa 7 Tagen Schmerzen um Unterleib. Zunächst waren sie sporadisch, ab und zu mal, im ganzen Unterleib verteilt. Etwa so wie wenn man seine Tage hat. Seit heute ist es ein durchgehendes Ziehen nur auf der linken Seite. Ich hatte meine Tage ganz normal und als sie aufgehört haben, ist der Schmerz einfach dageblieben. Es handelt es sich also nicht um einen Eisprung. Ich habe das manchmal aber nie so lange und nie so intensiv wie dieses mal.

Ich habe seit Jahren die Gynefix.

gestern bin ich mit den Beschwerden zum Gyn und er hat erstmal nichts gefunden. Im Sono sah alles ganz normal aus, war auf der linken Seite jedoch unangenehm. Keine Zysten oder sonstige Veränderungen. Gynefix sitzt perfekt.

Er hat dann noch Blut abgenommen um eine Entzündung auszuschließen aber die Ergebnisse kommen erst morgen.

Einen Chlamydientest habe ich erst vor kurzem gemacht und der war negativ.

Das heißt im Moment tappen wir völlig im Dunkeln.

Ich habe heute eine Ibu genommen und der Schmerz war weg. Jetzt lässt die Wirkung nach und der Schmerz ist leider wieder da. Er sitzt zwischen Bauchnabel und linkem Hüftknochen und strahlt in den unteren Rücken und teilweise ins linke Bein aus.

Ich mache mir jetzt total den Kopf, dass das zu einem Notfall werden könnte, dass da eine Entzündung in mir schlummert, die sich zu etwas dramatischerem entwickeln könnte.

Habt ihr Ideen, was da los sein könnte?

Liebe Grüße

Antworten
LgaEal e1x8


Hallo Adriana,

ich hatte schon zweimal eine solche Entzündung, kenne es also.(Arzt A sagt: Ich hatte eine solche Entzündung, Arzt B verneint dies)

Hast du sonst noch Probleme? Ausfluss? Fühlst du dich krank?

Bei mir war im US ein Saum zu sehen, wurde daraufhin direkt über zwei eochen mit Antibiotika versorgt und da dies nichts brachte, ins KH eingewiesen. Grund für den Arztbesuch war aber hauptsächlich mein verfärbter Ausfluss und das anhaltende Drücken im Bauch....

Die Blutabnahme wird aber was die Entzündung betrifft wohl Aufschluss geben.

Gute Besserung :)*

Lgaale(1x8


Übrigens- eine 'Entzündung' war gar keine. Da hat der untere Rücken mich so gequält, dass der eine Bauchmuskel meinte, genauso rumzicken zu müssen. Rückenschhmerzen hatte ich kaum.

Also meine Ide: vielleicht mal einen Orthopäden zu Rate ziehen, wenn Gynäkologisch alles o.B. sein sollte.

L1aalue18


Idee! Nicht Ide %-|

AQdritanaApiunkxt


Vielen Dank für deine Antwort, liebe Laale,

weitere Symptome wären, dass ich mich extrem schwach und krank fühle. ABER das kann 1. auch definitiv psychisch sein und 2. an der Hitze liegen. Mit der komme ich nämlich gar nicht zurecht.

Mein Bauch ist ein wenig aufgebläht und mir ist übel, aber auch das: siehe oben.

Ich habe kein Fieber. Ausfluss ist zwar viel, aber sieht normal aus, riecht normal. Die Menge könnte auch am Zykluszeitpunkt liegen.

Also es gibt im Prinzip keine eindeutigen Hinweise auf einen Entzündungsprozess...

Lga&alNex18


Sehe ich auch so. Eindeutig ist da gar nichts. Aber mal sehen, was die Ergebnisse morgen.bringen.

Bis dahin erstmal locker bleiben und sich keinen Kopf machen :)*

ArdrCianZaApuxnkt


Ich versuche. schreibe morgen dann ein update :)^

N;alax85


Harntest wurde auch gemacht? Richtung Rücken könnts auch die Niere sein. Darm und Verdauung normal? Schwangerschaft nehm ich an ausgeschlossen?

A#driuanaAkpuynkt


Hallo Nala,

Urin wurde getestet, der war unauffällig.

Darm ist nicht unbedingt normal, ich hatte in letzter Zeit öfters Durchfall und Blähungen aber das habe ich immer, wenn ich Unterleibschmerzen habe (zB während meiner Periode).

Schwangerschaft ist ausgeschlossen.

N~ala8x5


Wenn im Blut, im Harn und beim Gyn alles unauffällig ist, würde ich anschließend schauen ob es vielleicht am Darm liegt. Denn Durchfall und Blähungen sind ja schon nicht "gesund" und wenn dann noch Unterleibsschmerzen auftreten könnte es ja eine Darmentzündung sein, oder eventuelle Unverträglichkeiten.

AYdriana4Apunkt


kurzes Update: es kam von der Lendenwirbelsäule

dyove8M9


wie bist du denn darauf gekommen? hatte schonmal eine ähnliche Vermutung, aber meine Ärztin meinte das könne nicht sein....

Awdri'anaRApxunkt


Ich war gestern bei meinen Eltern. Mein Vater ist Orthopäde und er hat sich das angesehen, weil ich gucken wollte ob es vllt. Orthopädisch ist. Hab es für sehr unwahrscheinlich gehalten, weil es sich wirklich exakt wie Schmerzen während der Periode angefühlt hat.

Es hat ein paar mal ordentlich in meiner LWS geknackt und danach war es nur noch ganz wenig schmerzhaft. Es wurde dann stündlich immer weniger und heute war es dann ganz weg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH