» »

Nach erstem Frauenarztbesuch frustriert

m*i(kelDlxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich meld mich mal hier um verschiedene Erfahrungen zu hören.

Ich (19) war letzte Woche das erste mal beim Frauenarzt. Leide schon eine Weile an wahnsinnig starken Unterleibsschmerzen, vorallem direkt am Beckenknochen. Auch noch nette andere Beschwerden wie Durchfall, Übelkeit und Wadenschmerzen begleiten mich jede Periode. Alle Symptome sind in den letzten 18 Monaten stetig schlimmer geworden, weshalb ich mich dann endlich mal gezwungen habe zum Arzt zu gehen.

Diese erste Erfahrung war jetzt leider sehr ernüchternd. Ich gab all meine Beschwerden auf einem Fragebogen an und dann gings auch schon zur Untersuchung. Ich betonte, dass das mein erster Besuch und ich noch Jungfrau sei. Irgendwie interessierte die Ärztin das nicht großartig. Sie legte gleich los ohne irgendwelche ihrer Schritte und Instrumente zu erklären. Beim Einführen des Spekulums hatte ich doch recht Schmerzen, bat sie kurz aufzuhören oder langsamer zu machen, bekam nur die Antwort 'das hört gleich auf'. Tat es nicht aber nach 2 Minuten war sie eh fertig ohne irgendwas gefunden zu haben.

Zog mich also wieder an und sie meinte sie würde mir neue Schmerztabletten aufschreiben. Ich hatte bereits erwähnt, dass ich schon vergeblich Ibuprofen, Buscopan und Dolormin probiert hatte. Sie verschrieb Naproxen obwohl dies ein großer Bestandteil von Dolormin ist. Sie meinte ich solle es einfach mal ausprobieren nachdem ich sie darauf hinwies.

Dann kamen noch zwei ganz tolle Kommentare wie 'Probieren Sie doch mal Yoga'. Ich sagte ich komme vor Schmerzen nicht mal aus dem Bett ohne mich fast zu übergeben. Dann zum Schluss 'Das wird besser nachdem Sie Ihr erstes Kind bekommen haben'. Äh ja. Super. Sehr hilfreich, danke. ... Dann bin ich gegangen.

Jetzt würd mich mal interessieren ob ich mir einfach 'zu viel' vom Arztbesuch erhofft habe oder ob ihr vielleicht Tipps habt, worauf man bei der Arztauswahl achten sollte. Habe jetzt schon mehrmals so vieles positives über männliche Ärzte gehört. Wie sind eure Erfahrungen? Vermutlich gibt es noch ganz andere Horrorgeschichten von Frauenarztbesuchen ;-D

Natürlich sind Anti-Schmerz Vorschläge auch IMMER willkommen @:)

Antworten
Kpleine(HeXxex21


Also nur mal zur Zwischeninfo: Dolormin ist kein Wirkstoff, sondern ein Handelsname. Der Wirkstoff ist Ibuprofen. In Dolormin für Frauen ist der Wirkstoff Naproxen.

Hat die Ärztin denn einen Ultraschall gemacht? Hast du die Schmerzen immer?

XFiraQin


Naja mir hilft die Pille durchzunehmen...

Ich hatte starke Blutungen(muss Tampons nehmen, die sonst Frauen nehmen, die schon ein Kind bekommen haben...) und wirklich starke Krämpfe, auch Durchfall ist mir bekannt.

Dadurch, dass ich die Pille durchnehme bekomme ich keine Tage mehr und muss nur ab und an mal leichtere Schmerzen ertragen, wenn ich Schmierblutungen habe.

Natürlich ist es immer so eine Sache sich den Körper mit Hormonbomben zuzuhauen, wenn kein Anhalt dafür da ist, aber ich will eh sicher verhüten daher kams mir so recht.

Vielleicht wäre es gut, wenn du noch einen andren Frauenarzt aufsuchst und ihn eventuell auch mal darauf ansprichst die Pille zu nehmen.

(Ich war bisher nur bei Frauen...Männer sind mir unangenehm da unten, aber das muss jeder für sich entscheiden... Schlechter arbeiten tun sie wohl nicht. Schau doch mal bei Online bewertungen welcher Gyn in deiner Nähe gute Bewertungen hat...)

AOdriana:ApuPnkt


Hallo Mikelle,

tut mir sehr leid, dass du so eine schlechte Erfahrung machen musstest... Da würde ich dir doch echt raten in Zukunft zu einer anderen Ärztin zu gehen. Und das am besten bald, denn niemand muss solche Schmerzen unnötig ertragen. Ein guter Arzt wird dem ganzen auf den Grund gehen und sollte es nicht gynäkologisch sein, dich an einen passenden Facharzt überweisen.

Zu den Schmerzen: Hat sie nur geguckt und getastet oder auch ein Ultraschall gemacht?

AzdrianpaApuxnkt


Ach und zu der Arztauswahl:

Ich war sowohl bei Frauen, wie auch bei Männern. Für mich macht das fachlich überhaupt keinen Unterschied, im Schnitt fand ich die Männer aber menschlich etwas angenehmer. Ich glaube das ist eine Typfrage. Sowohl von Patienten- wie auch von Arztseite :-)

Ich finde es auf jeden fall relativ Hilfreich nach Bewertungen zu gucken. Oder einfach eine Freundin fragen ob sie dir jemand empfehlen kann.

S>unfl.ower_x73


Der Frust ist nachvollziehbar - aber Fehlgriffe passieren.

Such' Dir bitte eine(n) andere(n) Gyn - und recherchiere mal Endometriose. War/ist bei mir der Grund für Schmerzen, kann man aber gut behandeln undich habe keine Beschwerden unter der Behandlung mehr!

m,i?kelxle


Danke schon mal für eure Antworten! Ja, Ultraschall wurde auch gemacht, aber eben nichts gefunden. Ich werd auf jeden Fall noch mal zu einem anderen Arzt gehen, da die Schmerzen echt unerträglich sind an manchen Tagen und ich so schon zu Schulzeiten und jetzt auch in der Arbeit wenn es gar nicht geht einen Tag aussetzen muss.

Ich hatte vorher schon bei den 'am besten bewertesten' Ärzten in meiner Region angerufen, bei drei von ihnen war Patientenaufnahme-Stopp. Bei einem weiteren hätte ich zwei Monate auf einen Termin warten müssen, also bin ich eben jetzt erstmal zu dieser Ärztin gegangen. Hilft ja aber alles nichts, deswegen werd ich wohl erneut rumtelefonieren. :)z

S1un+flowxer_73


Endometriose kann man bspw. im Ultraschall nicht sehen... Und zwei Monate Wartezeit als Neupatientin sind jetzt nicht sooo ungewöhnlich.

m-ariqposa


Dann zum Schluss 'Das wird besser nachdem Sie Ihr erstes Kind bekommen haben'. Äh ja. Super. Sehr hilfreich, danke. ... Dann bin ich gegangen.

Und da solltest Du auch nicht mehr hingegehen. Ich bin ziemlich entsetzt, dass es diese Sprüche immer noch gibt, und vor allem gibt es kein 'erstes Kind', bevor z.B. eine Endometriose erfolgreich behandelt wird. Und festgestellt wird die durch eine Laparoskopie.

Bleib dran, diese Schmerzen sind nicht normal, aber auch nicht selten. :)*

L$uck12x8


@ mikelle

Meine Freundin hatte auch so einen Pferdemetzger beim ersten Mal.

Ich würde mir umgehen einen anderen FA suchen. Frag doch mal bei Freundinnen, wen die empfehlen. Hatte meine Freundin dann auch so gemacht und dann auch einen super Arzt erwischt mit ganz anderen Empfehlungen. *:)

ncun5u246


Auch mir tut es Leid, dass du an so eine Ärztin geraten bist. Ich selbst habe einige Ärzte durch. Sowohl Männer als auch Frauen. Da war eine fiese Frau dabei und ein merkwürdiger Arzt. Eine super liebe Ärztin, die aber leider zu weit weg wohnt und ein ganz netter Arzt direkt hier vor Ort. Frag wirklich mal deine Freundinnen oder Kollegen oder so.

Nur zur Klärung, man kann sehr wohl Kinder bekommen mit Endometriose. Es kommt halt drauf an, wie schwer die Endometriose ist und wo sie sitzt.

C|upccakex7


Such dir in jedem Fall einen anderen Arzt/Ärztin. Ich kenn sie auch, diese Sprüche àla "Nach dem ersten Kind wirds besser" "Nehmen Sie halt eine Schmerztablette" (das ist dann immer der Moment gewesen wo ich verzweifelt versucht hab nicht in hysterisches Lachen auszubrechen ;-) eine einzelne Schmerztablette...) oder "Sie müssen sich bewegen, Bewegung hilft bei Schmerzen".

Ich kann dir auch nur Empfehlen dich mit Endometriose auseinander zu setzen. Und lass dir nicht von irgendwelchen Ärzten erzählen "Wenn man im US nichts sieht ist da nichts", das ist absolut falsch. Es gibt auch Ärzte die sagen Endometriose kann man in deinem Alter noch nicht haben, auch das ist falsch. Ich hab sie seit meiner ersten Periode, ist aber über zehn Jahre unbehandelt geblieben, eben weil ich nur an so unfähige Ärzte geraten bin.

Es ist wichtig, dass du mit dem Verdacht in ein Endometriosezentrum (am besten Stufe 3) gehst, die haben damit Erfahrung, können an Hand der Symptome evtl schon eine Vermutung äußern ob und wo Endo sitzen könnte. Die können dir auch sagen was du erstmal tun kannst wenn du vielleicht nicht sofort eine Bauchspiegelung möchtest. Die haben auch mehr Erfahrung damit schon im Ultraschall gezielt nach Herden zu gucken, denn in einigen Fällen kann man Herde auch da schon sehen. Nicht immer, aber ab und an kommt das vor. Bei mir war es auch so, meine FAs vorher meinten alles wäre unauffällig, die im Zentrum hat kurz nen Ultraschall gemacht und konnte mir dann direkt die Herde in meiner Gebärmuttermuskulatur zeigen. Selbst ich konnte die Herde deutlich erkennen, da fragt man sich schon wo die Ärzte vorher hingeguckt haben.

Sollte auch der nächste Arzt keine Ahnung von Endo haben, dich nicht ernst nehmen oder dir eine Überweisung verweigern könntest du im nächsten Zentrum anrufen, eventuell können die dir einen niedergelassenen Arzt nennen mit dem sie gute Erfahrungen bei der Zusammenarbeit haben.

Lass dich nicht entmutigen, deine Schmerzen sind nicht normal und sollten untersucht werden. Es muss nicht zwingend Endo sein, aber darauf untersuchen sollte man schon, weil du ja auch sagst Pille durchnehmen hilft. Das deutet schon drauf hin. Erfahrungsgemäß ist es ein langer Kampf bis zur Diagnose (wenn es denn tatsächlich Endo ist), aber danach wirst du doch mehr ernst genommen mit deinen Beschwerden.

mlinu&cKhin


Habe jetzt schon mehrmals so vieles positives über männliche Ärzte gehört. Wie sind eure Erfahrungen?

Ich bin bei einem männlichen Gyn in Behandlung und sehr zufrieden. Vertretungsweise hat mich mal eine Ärztin behandelt und im direkten Vergleich habe ich meinen Arzt als deutlich einfühlsamer empfunden.

Ich denke aber, dass es von Arzt zu Arzt variieren kann.

Ich würde dir raten, einen anderen Arzt aufzusuchen @:)

mBotorgxirl


@ Mikelle,

Wie regelmässig nimmst du Ibu? Nimmst du dann zusätzlich auch irgend einen Magenschutz wie Pantropazol?

Das tut mir echt leid, dass du gleich so ne beschissene Erfahrung machen musstet beim 1. Frauenarzttermin. Ich würde mir auf jedenfall eine 2. Meinung dazu ziehen. Die von der Ärztin verschriebenen Schmerzmedikamente musst du ja nicht in der Apotheke holen, wenn du meinst, dass bringts nicht.

Bezüglich 2 Monate warten bei einem gut bewerteten Gyn. Mach doch einfach den Termin und schau dich trotzdem mal um nach anderen Gyns., die dir schneller einen Termin geben können. Falls du vorher jemanden findest, bei dem/der du dich wohlfühlst, kannst du dich immer noch vom anderen Termin abmelden.

Aber so hast du ganz bestimmt mal einen Termin bei einem "guten" Frauenarzt.

nNunu24x6


'Das wird besser nachdem Sie Ihr erstes Kind bekommen haben'

Lustig, gestern war ich beim FA und der hatte genau diesen Spruch gebracht. Aber als veraltete Ansicht, die nicht stimmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH