» »

Kein Abstrich beim Frauenarzt - Normal?

SDpraingchxild


Wenn man ihn nicht sehen würde, könnte man auch keinen Abstrich nehmen, denn einfach irgendwo Schleimhaut abzustreichen funktioniert nicht.

e}ultei72


Normal nimmt der Arzt so eine Art Wattestäbchen. Wird eingeführt und dann auf einen Träger aufgebracht. Also ,auch wenn du es nicht spürst,solltest du es sehen.

P*owear;Puffi


Wenn man ihn nicht sehen würde, könnte man auch keinen Abstrich nehmen, denn einfach irgendwo Schleimhaut abzustreichen funktioniert nicht.

Selbst der Hersteller sagt: "Visieren sie den Muttermund an - wenn möglich"

Die Öffnung ist zu klein und zu dunkel. Das Spekulum begradigt aber den Zugang, sodass es halbwegs möglich ist mit dem Spachtel oder dem Bürstchen nur den Muttermund zu treffen. Der ist nunmal unweigerlich am Ende der Scheide und damit kein schwer treffbares Ziel.

Aufgrund dieser Tatsache ist der Pap-Abstrich relativ ungenau und zeigt oftmals gar kein oder ein falsches Ergebnis.

w]intersXonne 0x1


Du kannst doch anrufen und nachfragen , ob beim Abstrich alles i.O. war. Die Schwestern hoken dann deine Karte und schauen nach. Dann weist du Bescheid.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH