» »

Schlimme Menstruationsschmerzen und Unverträglichkeit Pille

v#iolavPei_lchexn hat die Diskussion gestartet


Ich leide schon seit ich meine Tage habe unter schlimmen Menstruationsschmerzen. Am Tag vor Beginn und dem ersten Tag ist es so schlimm, dass ich trotz ibu 400 und Wärmepflaster so schlimme Schmerzen habe, dass ich kaum meinen Alltag bewältigen kann. Ich war beim FA der einen Ultraschall gemacht hat und Endometriose ausgeschlossen hat. Auch mit meiner Tochter bin ich ohne Probleme schwanger geworden, was gegen eine Endometriose spricht. Da ich die Pille immer schon schlecht vertragen habe, wollte ich für die zwei Tage ein stärkeres Schmerzmittel verschrieben bekommen. Das wollte er nicht und hat mir die Minipille verschrieben.

Von dieser habe ich schlimme Probleme mit der Haut bekommen, habe meine Kontaktlinsen nicht mehr vertragen und die Tage sind nicht ausgeblieben. Dafür hatte ich 2 Wochen vorher leichte Bauchkrämpfe. Also sind wir wieder auf eine Kombipille umgestiegen. Und nun quälen mich wieder die Kopfschmerzen. In der pillenlosen Woche ist das ganz schlimm. Seit 3 Tagen fühlt es sich an, als würde mir jemand den Schädel spalten. Schmerzmittel helfen nicht.

Hat wer eine Idee was man machen kann.

Antworten
fzlowedrlxi


Endometriose kann nur mit Bauchspiegelung ausgeschlossen werden.

[[http://www.endometriose-liga.eu/endo-test]]

Es gibt auch andere Schmerzmittel ohne Rezept. Was hast du da versucht? Und Magnesium.

Kclein[eHexxe21


Hol dir Dolormin für Frauen aus der Apotheke. Das ist das Mittel der Wahl. Das ist Naproxen und wirkt krampflösend an der Gebärmutter.

v9iyolFavveilRchen


Dolormin für Frauen habe ich auch schon probiert. Das ist aber in Österreich nicht einfach erhältlich und hat auch nicht deutlich besser geholfen. Sonst habe ich noch Paracetamol, Buskopan und Parkamed versucht. Magnesium hilft auch nicht. Aspirin traue ich mich nicht, da ich die Regel eh schon sehr stark habe.

S9unfl/ower_x73


Wie lange hast Du die Minipille genommen? Bei mir hat es etwas gedauert, bis es sich eingependelt hat (ca. 6-7 Monate, rückblickend). Dann war es eine echte Erleichterung, zumal die die Kombipille nicht mehr vertrage und auch nicht nehmen darf.

KElei neHe!xe2x1


Wie hast du das Dolormin für Frauen denn genommen?

Da ist es wichtig, dass man bestimmte Dinge einhält.

aXvaUnLti


Meine Periodenschmerzen sind weniger, je mehr Sport ich im Monat mache. Insbesonder joggen gehen hilft immens. Ich stell mit vor, dass die Gebärmutter quasi durchgeschüttelt wird, ähnlich wie ein verhärtete Muskel, den man ja auch schüttelt. Mittlerweile nehm icj gar nichts mehr.

Und Sex hilft auch, wenn man das trotz Periode möchte.

zOuz2a


hi,

es muss sich ja auch nicht um Endometriose handeln, sondern ganz einfach um eine primäre Dysmenorrhoe - hilfreich sind hierbei NSAR mit entzündungshemmender Wirkung. Nach meiner Erfahrung ist da Diclofenac ("beste" entzündungshemmende Wirkung unter den NSAR) eher verwendbar als Ibuprofen oder Naproxen. Vielleicht wechselst du einfach mal das Schmerzmittel? Ein speziell gelabeltes Medikament für Frauen ist ja nun nicht notwendig, da man Produkte mit Naproxen auch einfach so kaufen kann. Denke an eine rechtzeitige Einnahme bereits bei einsetzender Blutung. Und vergiss' deinen Frauenarzt ;-)

Gruß, Zuza

MWicazSxun


Ich habe auch schon seit Ewigkeiten sehr starke Regelschmerzen. Teilweise halte ich es nur noch in der heißen Wanne aus. Kein Wärmepflaster, keine Wärmflasche und auch sehr viele verschiedene Schmerzmittel die ich probiert habe, haben nicht geholfen. %:|

Ich stelle mich halt drauf ein, dass der erste Tag der Regel beschissen ist, ärger mich auch, aber was soll man machen?!

So, jetzt war ich bei der letzten Regel gerade bei meiner Mama. Ich bin dann durchs ganze Haus gewatschelt, weil es beim Sitzen nur noch mehr weh tut und gehe im Lesezimmer auf und ab und bin dann auf ein Buch aus den 80igern gestoßen wo es um Akupressur ging.

Ich im Register gesucht unter Regelbeschwerden und hab dann das angewendet was da drinnen stand. Innerhalb einer Minute waren alle Schmerzen weg! :-o ":/ ihr dürft mir glauben ich war total perplex und bin nur noch mit einem "das gibts doch nicht" durchs Haus gerannt.

Wie gesagt, es war EINMAL, eben vor einem Monat. Ich "müsste" die Tage dieses WE bekommen, da werde ich das gleich noch mal ausprobien. Hab ja das Gefühl das es einfach nur ein "Zufall" war?! %:|

So nun zur Beschreibung :-D

man nimmt einen Esslöffel und drückt mit dem Ende vom Stiel auf die Zunge. Und zwar so weit hinten wie möglich (nicht so weit das man würgen muss) und am Besten für 5 Minuten. Sieht zwar bescheuert aus und man sabbert so vor sich hin, aber es hat bei mir echt funktioniert! Es stand im Buch, dass man auch auf den Seiten der Zunge (auch ganz hinten) jeweils noch 5 min drücken soll. Aber das war mir igdwie zu blöd, dann nochmal 10 Minuten zu drücken, deswegen hab ichs gelassen, aber das Drücken in der Mitte der Zunge hat ja scheinbar gereicht.

Meine Schwester wollte es dann eine Woche später probieren, bei ihr hats nicht funktioniert.

Aber ein Versuch ist es ja wert.

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH