» »

Hpv und abnormales Testergebnis

S~pri#ngchxild


Dann versteh ich das mit der Biopsie noch weniger. Das ist kein irgendwie bedenkliches Ergebnis. Meistens ist die Ursache eine Entzündung oder eine Infektion.

PAP II W ist es übrigens wohl nicht, weil das W für "Wiederholen" steht, wenn z. B. was mit der Probe nicht gestimmt hat. Aber PAP II kommt hin. Das ist eigentlich ein Normalbefund.

SMkinnysLovex87


Also bei der nächsten Untersuchung wird eine kolposkopie gemacht und wenn da etwas auffälliges gefunden wird vielleicht auch eine Biopsie. So wurde mir das gesagt.

Stimmt das w macht keinen Sinn. Ist ja das erste mal.

Srprixngchixld


Also ich würd mich weigern oder mindestens eine Zweitmeinung einholen. Musst Du das selbst zahlen?

SKkinnPyLovex87


Die Kolposkopie schon.

Sypr?i>ngc9hi]ld


Mach das nicht... total unnötig diese Untersuchung!

SYkvinnyLLoveP8x7


Ich war jetzt bei der Kolposkopie und dabei haben zwei Ärzte geschaut und veränderte Zellen gesehen. Es solllte direkt eine Biopsie gemacht werden aber ich habe so Panik bekommen dass ich heimgeschickt wurde und am 14. wieder kommen soll. Dann wird mir vorher was zur Beruhigung gegeben.

Die Mutter und die Schwester meines Freundes hatten beide das gleiche und bei beiden wurde eine Konisation gemacht. Die Mutter hat gemeint das sei schmerzhaft gewesen aber es wäre auszuhalten. Die Schwester bekommt gerade ihr drittes Kind. Das macht mir ein bisschen Mut. Ich möchte im nächsten Jahr schwanger werden und habe schon Angst dass es dadurch Probleme geben könnte.

S'kinnyLRo~ve87


Weiss nicht ob das jemanden interessiert, aber ich hatte jetzt eine Biopsie und warte auf das Ergebnis. Ich habe so furchtbare Angst dass es tatsaechlich Krebs ist und habe schon einige Horrorstories gelesen, wo das der Fall war und Bestrahlung, Chemo, Entfernung der Gebaermutter usw noetig waren. Ich habe ganz schreckliche Angst.

Gibt es vielleicht hier jemanden, der diese Geschichte auch durch hat und mir davon erzaehlen mag?

SSpringgchilxd


Mich interessiert es. @:)

Mach Dich doch nicht so verrückt (ich weiß, das ist leicht gesagt), ich kann nur meinen ersten Beitrag zitieren:

Und selbst wenn die gemacht werden UND dann noch was dabei rauskommt, heißt das noch lange nicht Krebs. Und noch lange nicht Hysterektomie. Das absolute "worst case"-Szenario in meinem Kopf ist eine Konisation, und das ist überhaupt nicht schlimm.

Also nochmal: Tief durchatmen. :-) Du brauchst keine Angst zu haben.

Und hör endlich auf, Dir irgendwelche Horrorstories durchzulesen. Damit machst Du Dir doch nur zusätzlichen (unnötigen!) Stress.

Wenn Du Erfahrungsberichte willst, dann suche mal hier auf dem Forum, zum Beispiel nach Konisation:

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/Suche/konisation/]]

Da findest Du kaum Weltuntergangsszenarien. ;-) Sogar eine Wortmeldungen von Frauen, die nach Koni schwanger geworden sind.

Und es ist ja noch nicht mal raus, dass bei Dir überhaupt eine Konisation gemacht wird.

Es gibt echt keinen Grund, sich so aufzuregen.

S`pringcxhild


eine = einige Wortmeldungen

S/kinniyLovhe8x7


Juuhuu das Ergebnis ist da! Keine Krebszellen. Die Stellen, die komisch aussahen, seien eben von dem Virus betroffen.

Ich muss jetzt einmal im Jahr zur Kontrolle.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH