» »

Jeden Monat nach der Mens diese komischen Schmerzen

Tman'jGa'TxS hat die Diskussion gestartet


Hallo hoffe auf Hilfe hier. Denn der Doc weiss auch nichts.

Ich habe aus Unverträglichkeit letztes Jahr die Pille abgesetzt. Bin jetzt 43j.

Nahm sie immer Jahren lang durch. Bis auf einige Pausen. Operationen und Schwangerschaft.

Seit diesem Jahr so Mai rum habe ich immer nach der Periode diese Schmerzen und Stiche rechts. Blinddarm ist ok. Diese Seite ist total empfindlich. Ich habe Verwachsungen und auch Endometriose. Diese ist aber ruhig laut Doc. Es strahlt seitlich hoch.

Nieten sind ok. Harnwege? ?

Eierstock??

Ich weiss bald nicht mehr weiter. Dienstag habe ich erst Termin beim Frauenarzt .

Hat wer noch sowas.

Wechseljahre ??

Danke euch

Antworten
XBira%ixn


Also ich haabe/hatte ein pieksen/stechen/drücken einseitig. Allerdings nicht arg schmerzhaft und auch nicht dauerhaft, aber auch nicht zusammenhängend mit der Periode.

Nachdem ich 1 Jahr lang dachte, ich bilde es mir ein, kam jetzt raus, dass ich Nierengrieß habe, der wohl den Harnleiter reizt. Wenn meine Hausärztin so ins Becken auf den Harnleiter rechts gedrückt hat, da wär ich ihr fast von der Liege gesprungen, obwohl es sonst nur so wenig wehgetan hat.

Ich weiß nicht, ob das auf dich zutrifft und inwiefern die Nieren denn kontrolliert worden sind, aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit

X?iraixn


Achso, ich kann das übrigens nicht im Zusammenhang mit Periode haben, da ich die Pille durchnehme.

":/

Es tritt aber auch phasenweise auf.

Manchmal piekt es den ganzen Tag und dann wieder wochenlang nicht.

TJanjxaTS


Was hast du dagegen gemacht? ?

Ich war Ultraschall und Ct der Nieren

Soll eh viel trinken und mehr bewegen.

Xeijrain


Ich hab ein Spasmolytikum bekommen (Obwohl ich bis heute nicht weiß, WAS genau das denn bitte tun soll, weil es laut Internet eher dagegen wirken soll, dass man uriniert...ungewollt.... ":/ ) und soll mehr trinken...

Das sei nicht weiter gefährlich sagte meine HA, weil es halt kleine Steinchen sind.

Dabei trink ich doch so viel (3-4L am Tag sind für mich kein Problem)...Ich denke im Sommer hab ich zu viel geschwitzt und deswegen trat die Problematik jetzt wieder auf.

X`iraixn


Ich kann auf jeden Fall verstehen, wie dich diese Unwissenheit belastet...

Ich dachte kurzzeitig auch ich hätte irgendwas am Eileiter, oder am Blinddarm, oder was weiß ich...es ist einfach nervig, wenn man Schmerzen hat und nicht weiß warum...egal wie stark oder nicht stark die sind.

T:anjIaTS


Ok. Also mehr trinken. Ja ist schwierig zur Zeit. Stress.

Habe aber an dieser Stelle auch einen nicht gefährlichen Phlebolith. Vielleicht der und dann die Verwachsungen. 😯

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH