» »

Blut aus dem Afer und im Urin trotz OB?

mynexf


Kann es daran liegen, dass der Tampon so vollgesogen war, dass es auch so raus lief (Weil er etliche Stunden nicht gewechselt wurde)?

Nein.

Es gibt keine Vagina-Rektum Verbindung. Das war entweder Blut, was bis dahin suppte, oder du hast Hamorrhoiden oder sowas ;-D

Der Teststreifen kann auch Blut angezeigt haben, weil der Urin etwas mit ausgeschwemmt hat, was um den Harnröhrenausgang war.

m}n6exf


Falsches Zitat, das hier sollte oben zitiert werden:

oder kam es tatsächlich aus dem After?

PehCar@matyante


So, ich habe nun den Tampon nun wieder öfter gewechselt.

Heute morgen war ich duschen und habe danach noch mal einen Test gemacht und es war immer noch was Blut im Urin ( lt. Teststreifen). Zu sehen war im urin selber nichts.

Muss ich mir jetzt doch sorgen machen wenn trotz Dusche Blut im Urin ist ?

P7harma[tante


So, ich habe nun den Tampon nun wieder öfter gewechselt.

Heute morgen war ich duschen und habe danach noch mal einen Test gemacht und es war immer noch was Blut im Urin ( lt. Teststreifen). Zu sehen war im urin selber nichts. Ich habe dabei keinen Tampon getragen.

Muss ich mir jetzt doch sorgen machen wenn trotz Dusche Blut im Urin ist ?

P!harmartante


Jetzt habe ich noch mal einen Test mit Tampon gemacht und da war alles in Ordnung .

Nha~i[lougxa


Solange du keine Schmerzen in Richtung Blasenentzündung hast, kannst du das Blut beruhigt Blut sein lassen. Die Teststreifen sind recht empfindlich, während der Regel sind die einfach nicht auswertbar.

PIharamatFan:te


Nein, ich habe keine Beschwerden beim Wasserlassen ( kein Brennen oder so ).

Freitag fange ich dann wieder mit der Pille an.

oPnodxisexp


Hallo! Was hier steht ist alles korrekt. Aber es sind Ausnahmefälle. Mit so einem großen Blutverlust gehörst Du dringend zum Arzt! Selbst wenn es nur der Tampon sein sollte, droht Dir sonst eine Anämie.

PFha5rmaxtante


Diese starke Blutung war nur 2 Tage . Jetzt klingt es schon langsam ab.

jwus.t{_looXkinxg?


Einen normal Tampon zu Beginn alle 3 Stunden wechseln? Das ist doch bitte kein großer Blutverlust, also kein außergewöhnlich großer. Da würde ich noch nicht mal in Traum an Arzt denken.

m3nef


Völlig im Rahmen und nicht gefährlich.

Und selbst wenn man so starke Tage hat, dass man man den Eisenverlust dauerhaft nicht ausgleichen kann und eine Anämie drohnt, geht man bei Zeiten zum Arzt und nicht "dringend"

Panikmache à la onodisep - nix Neues.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH