» »

Schmerzen beim Sex nach Gebärmutterentfernung

buabsix66 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin neu hier,

Vor 7 Wochen hatte ich eine vaginale Gebärmutterentfernung.Die OP ist sehr gut verlaufen und auch die Heilung war ohne Probleme.

Fühle mich total gut und bin komplett schmerzfrei.Nachdem ich von meiner Ärztin grünes Licht bekommen habe,hatte ich gestern den 1.Geschlechtsverkehr nach der OP.Wir waren zwar vorsichtig,aber ich hatte danach ziemlich starke Schmerzen.Es waren eine Art Krämpfe.Ich glaube aber am meisten schmerzte mir der Darm und ich mußte auch auf Toilette(hatte Stuhlgang).Wie kann das sein?Die Krämpfe hielten fast eine Stunde an,dann wurde es langsam besser.Heute habe ich immer noch Probleme-leichte Schmerzen beim gehen,sitzen oder aufstehen.Fühle mich nicht besonders gut.

Kann mir vielleicht jemand helfen,der ähnliche Erfahrungen hatte oder eien Tip für mich hat,was das sein könnte?Ich bin jetzt natürlich etwas beunruhigt,nicht das da was ernstes dahinter steckt.

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Antworten
BqeuaAchxBoy


war es was schlimmes oder warum wurde sie entfernt?wenn man fragen darf.

b1abDsix66


Hallo BeachBoy,

ich hatte ein Carcinoma in situ,da blieb mir nichts anderes übrig.

B;eachB;o'y


Hi Babsi66

was ist ein carcinoma in situ?Bitte erklär mir das mal.wäre sehr nett.es interessiert mich.

b)absei66


Hi BeachBoy,

ein Carcinoma in situ ist ein sogenanntes Oberflächenkarzinom,welches die dahinterliegende Membran noch nicht durchbrochen hat.

W"olfgwangxL


OP-Fehler

Im Normalfall dient die Gebärmutter als Puffer für einen stoßenden Geschlechtsverkehr, indem diese Bewegungen rhytmisch in den Bauchraum übertragen werden und dort zu globalen Empfindungen führen (Hubschrauber im Bauch).

Fehlt nun dieser Puffer, kommt es darauf an, wie und woran der Chrirurg das Ende des Scheidenkanals (wo der Muttermund war) festgemacht hat. Ist es die Blase, kann es zum Harndrang kommen, sind es die Darmbereiche eben zu Deinen Problemen.

Kann man nicht an Fettschichten festmachen und einen neuen Puffer schaffen, ist das natürlich kompliziert. Schade, daß sich deutsche Chirurgen darum nicht kümmern.

Aber zumindest hätte er nach der OP aufklären müssen und darauf hinweisen, wie nun der GV durchzuführen ist. Wie, kommt auf die OP-Technik an, wo wirklich festgemacht wurde. Im Prinzip muß man allerdings davon ausgehen, daß in Deinem Fall vermutlich stoßender GV nicht mehr möglich sein wird.

Wolfgang

baa'bs/i766


OP Fehler

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Antwort,das klingt ja alles nicht so schön.

Man hat nach der OP mit mir nicht darüber gesprochen wie das Ende des Scheidenkanals befestigt wurde.Ich höre jetzt zum Ersten mal davon.Auch im Aufklärungsgespräch vor der OP wurden diese Möglichkeiten nicht besprochen.Jetzt weiß ich natürlich gar nicht wie ich mich verhalten soll.Vor dem nächsten GV habe ich ziemliche Angst,falls die Schmerzen wieder kommen.Kann es sein,daß ich damit leben müßte oder könnte es vielleicht besser werden?

Ich habe bei meiner Frauenärztin meinen letzten Nachuntersuchungstermin schon gehabt,werde mich aber trotzdem nochmal vorstellen und mit ihr darüber sprechen.

Übrigens auf dem Bericht von der Klinik für meine Ärztin stand bei Therapie:"Vaginale Hysterektomie ohne Adnexe mit Scheidenmanschette".

Wie gesagt,nochmal vielen Dank für Deine Antwort,jetzt habe ich wenigstens eine Ahnung was es sein könnte.

Babsi

Wiol~fgaSngL


Unter Adnexe werden die Eierstöcke verstanden, Scheidenmanschette ist der Scheidenbereich, der den Gebärmuttermund umschließt. So wie ich das verstehe - es ist etwas unklar, wurden die Eierstöcke nicht, wohl aber die Scheidenmanschette entfernt.

Es gibt zwei Möglichkeiten für Dich:

1. Nochmalige OP und Einbau eines Fettgewebes mit Pufferfunktion als Gebärmutterersatz (setzt voraus, daß ausreichend Fettgewebe im Bauchbereich vorhanden ist - Dicke sind eben nicht immer benachteiligt !!!)

2. Umstellung der Praktiken des Geschlechtsverkehrs, also kein Stoßen, sondern ein langsames Bewegen im vorderen Scheidenbereich mit Querstimulation (sollte Dein Partner lernen). Versuchen, die Erregungszonen außerhalb des Penetrationskanals zu nutzen. Normalerweise sollte Dir eine derartige Sexualtherapie angeboten worden sein.

Wolfgang

bpabsi6x6


Hallo Wolfgang,

wenn ich Deinen Bericht lese,frage ich mich,warum man mich so schlecht beraten hat.

Na wenigstens gibt es für mich zwei Möglichkeiten,wobei ich eher zu 2. tendiere.Trotz das ich essen kann was ich will,bin ich schon immer sehr schlank gewesen.Also mit dem Fettgewebe im Bauch wird es etwas schlecht aussehen.Und dann muß die OP ja sicher über einen Bauchschnitt erfolgen.So weit bin ich im Moment noch nicht,daß ich das möchte.

Die Umstellung der Praktik beim GV bedarf sicher einiger Übung.

Hauptsache ist aber,daß ich dabei keine Schmerzen habe,denn die Krämpfe waren wirklich schlimm.Ich hoffe es klappt.

Danke nochmal für Deinen Rat.

Ich wünsche mir im Interesse aller Patienten,daß sie bestmöglich beraten werden.

Babsi

syiem)enRs73


Hallo

Bin neu hier :-))

Habe aber das selbe Problem das Babsi66 oben beschreibt.

Mich hätte ja brennend interessiert ob sie diese Probleme immer noch hat.

Leider komm ich nicht ran an sie ,naja diese Beiträge sind ja auch schon etwas älter.

Evtl gibt es jemanden der auch erst vor kurzem eine Gebärmutterentfernung hatte.

Bei mir war es Okt .07 und eben seit März 08 aufeinmal diese furchtbaren Schmerzen die

ca 1 Std nachdem Verkehr losgehen.Wie Darmkolliken teilweise aber auch als würden einem die Eierstöcke

zerspringen Wahnsinn einfach.

Buscopan Plus hilft da nicht mal richtig.nach ca 48 Std klingt es dann langsam von selber wieder ab.

War schon bei meinem FA der mich ja auch operriert hat.Er meinte es läge jetzt wohl hinter dieser Wand wo Gebärmutter war Darm ,aber es kann unmöglich sein das ich wegen der fehlenden Gebärmutter Schmerzen hätte.

Organisch wäre alles Okay .Super bilde ich mir das wohl ein dacht ich :|N

Evtl meldet sich ja jemand der ähnliche Erfahrungen hat.

Denn kotzt mich einfach an mit 35 Jahren keine Freude mehr an Sex zu haben

E?ngelcvhen-1x0


Hallo Wolfgang,

auch wenn dein Beitrag schon eine Weile her ist, hoffe ich, dass dich mein Hilferuf erreicht. Scheinbar bist du der einzige, den ich bisher kenne, der sich mit so einer Angelegenheit auskennt. Es gibt ja viele Foren, in denen viel bla, bla geschrieben wird. Aber echte Hilfe? ...

Du hattest ja schon geschrieben, wodurch es nach der Gebärmutterentfernung zu Schmerzen nach den Gv kommen kann. Scheinbar bin ich davon leider auch betroffen. Erschwerend kommt wohl noch hinzu, dass ich unter einem nicht mehr heilbarem schweren RDS leide, welcher mir mehr als mir lieb ist, dass Leben schon zur Hölle macht. Auf Grund dessen habe ich natürlich nicht genug Bauchfett, woraus man wohl einen "Dämpfer" operieren könnte. (anfuttern geht leider nicht) An den wenigen guten Tagen, die mir noch habe, hätte ich natürlich ganz gern auch mal intime Nähe (Gv), denn dieses Bedürfniss ist mir ja Gott sei Dank nicht wegoperiert worden. Nur unter den Vorraussetzungen und mit den von mir gemachten Erfahrungen danach, ... . :°( Um Gottes Willen!!!

Gibt es wirklich keine andere Methode, als die von dir beschriebene? (mangels Fettmasse nicht realisierbar) Muss ich wirklich auf Sex verzichten, wenn es mir mal gut geht in Anbetracht der danach für ca. 24 h einsetzenden starken Schmerzen? Ist die Medizin im Jahre 2009 noch nicht weiter?

Es wäre sehr, sehr schön, wenn du mir dazu etwas schreiben könntest.

Dafür bedanke ich mir im Vorfeld schon mal!

Liebe Grüsse

Engelchen

p(apxula


@ Engelchen

Schreib ihm doch ne PN... *:)

b"erneCrixn


ihr könnt auch im Faden 'Gebärmutterentfernung vaginal' schreiben, dort sind viele Frauen

die ihre GM nicht mehr haben. Vielleicht wissen die Rat..... :)_

EFnge!lchexn-10


Hallo Papula,

habe heute erfahren, dass Wolfgang nicht mehr angemeldet ist. Was nun?

Liebe Grüsse

karin

pOapulxa


In dem Faden, den bernerin vorgeschlagen hat, können Dir sicher auch viele Leute Rat geben. Veruchs doch mal. Ich kenne mich damit leider nicht aus. Viel Glück!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH