» »

Knubbel in der Brust

l5achi@ca hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

vor einigen Monaten bemerkte ich bereits einen kleinen Knubbel unter meiner rechten Brustwarze. Er ist hart und lässt sich leicht nach rechts und links verschieben.

Ich machte mir keine Gedanken, habe aber letztens gemerkt, dass er immer noch da ist.

Ich bin 27 Jahre alt. Habe vor 2 Jahren die Pille abgesetzt und habe seitdem ca. 1 Woche vor der Periode Schmerzen in der Brust. Generell fühlt sich das Gewebe sehr knöchelig an.

Im Dezember habe ich den nächsten Termin zur Vorsorge. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mich eventuell etwas beruhigen?

Vielen Dank @:)

Antworten
G|r|auamgsTel


Talgdrüse? Hätte ICH an der Stelle einen Knubbel, würde ich den Vorsorgetermin vorziehen.

W;ikldkaxter


Hallo lachica ,

Gehe vorsichtshalber zum Arzt, sicher ist sicher !!!

*:) @:) :)* :)^

w&intFerso<nne x01


wenigstens einen Arzt mit Ultraschall mal drauf schauen lassen... auch junge Frauen können Brustkrebs haben und damit sollte man nicht so lange warten.

aCp^ri~l45


Da du schreibst das der Knubbel sich knöchelig anfühlt, solltest du nicht bis Dezember warten, ziehe den Termin vor. Es ist keine Seltenheit das auch sehr junge Frauen Brustkrebs haben. Lieber einmal mehr drauf gucken lassen als einmal zu wenig oder zu spät. Außerdem lebst du nicht wochenlang in Angst.

o^nodixsep


Hallo! Bitte keine Vorsorge mit business as usual. Frage bitte ein zertifiziertes Brustkrebszentrum in Deiner Nähe (am besten Uniklinik) nach einer Mammografie. Lieber eine übertriebene Untersuchung als was übersehen! "Knubbel" oder Knoten, kann übrigens auch eine Delle sein - es gibt nichts wichtigeres jetzt für Dich! Um so besser, wenn es sich als harmlos rausstellt.

M/aLja27


Ich schließe mich dem an. Du solltest ein zertifiziertes Brustzentrum aufsuchen. Hier ist eine Liste der Brustzentren: [[http://www.brustkrebs-web.de/community/arztsuche/1348_zertifizierte_zentren.php]]

Es sollte zumindest ein erfahrener Arzt Ultraschall machen. Bei so jungen Frauen ist eine Mammographie meist nicht sehr aussagekräftig.

Ggfls wird eine Biopsie gemacht werden, um genau zu wissen, um was es sich handelt.

Lieber genauer untersuchen, dann bist du auf der sicheren Seite.

bXlue Mheron


Ich glaube der Frauenarzt tut es auch erstmal. Das ist sein Job, er sieht sowas oft und überweist dich dann schon weiter zur Biopsie, wenn es nötig ist. Mammographie geht sowieso erst ab einem gewissen Alter. Ruf doch mal dort an, schildere das Problem und frage, ob sie dich vorziehen können. Vorsicht ist sehr gut, denn tatsächlich spielt das Alter bei Brustkrebs keine Rolle. Verrückt machen jetzt aber eher nicht so. Es gibt auch gutartige Tumore etc.

Ist der Knubbel denn gewachsen in den letzten Monaten? Man sollte auf jeden Fall immer nach Ende der Periode nachfühlen. Davor ist bei manchen Frauen das Gewebe so voller Wassereinlagerungen, dass es sich immer knubbelig anfühlt, obwohl gar nichts ist.

A{nka1x01


Ich tippe auf eine harmlose Zyste. Allerdings würde ich an Deiner Stelle eine Sono machen lassen.

Und zwar bald !!!

Kmlein_eHexep2x1


Frage bitte ein zertifiziertes Brustkrebszentrum in Deiner Nähe (am besten Uniklinik) nach einer Mammografie

Bei einer so jungen Frau ist das Drüsengewebe meistens zu dicht für eine Mammografie. Da würde man dann nix sehen. Bei Tastbefund wird normal ein Ultraschall gemacht, danach bei Bedarf eine Biopsie. Überweisen muss sowieso der Frauenarzt.

a4prixl45


In so einem Fall wird auch bei jungen Frauen eine Mammo gemacht, sowie eine Sono, sollte die Mammo nicht aussagekräftig sein wird meist ein MRT gemacht, machmal auch gleich statt der Mammo.

Das nur ein Frauenarzt überweisen kann ist auch Blödsinn, eine ÜW kann auch der Hausarzt machen. Mit tippen auf Zyste oder was auch immer wird man keine Gewissheit kriegen.

Es ist auch keine Panickmache bei einem knöcheligen Knubbel in ein Brustzentrum zu gehen.

Bestes Beispiel, durch häufiges Stoßen oder herabstürzende Teile gedacht das es dadurch an der Stelle eine Verhärtung ist die von einem blauen Fleck stammt, so wie es halt auch mal an anderen Stellen vorkommt wenn man sich sehr stark stößt.

Leider war es kein blauer Fleck und der blaue Fleck und diese Verhärtung im übrigen fühlte sich auch irgendwie knöchern an, als Brustkrebs. Deshalb kann ich nur dringend raten dies schnellst möglich abklären zulassen. Denn bevor man nicht weiß was es ist, hat man sowieso keine Ruhe. Wenn alles in Ordung ist um so besser, wenn nicht umso schneller kann die Behandlung beginnen. Deshalb besser einmal zuviel drauf geschaut als zuwenig.

lwachxica


Nein gewachsen ist er seitdem meines Erachtens nicht.

Ich kann ihn auch deutlich hin und her schieben. Manchmal finde ich ihn schnell, im nächsten Moment muss ich länger suchen.

Habe gelesen, dass es auch mit den Hormonen zusammen hängt, dass sich beispielsweise Gewebe verklumpt?

Lymphdrüsen sind nicht geschwollen und Flüssigkeit kommt auch keine aus der Warze :|N

oNnrodiJsexp


Was schreibst Du noch? Lass bitte schnellstens eine Mammografie machen. Vorsorge rettet Leben und mit Abtasten kommt man gar nicht weiter!

B]ellca%933


Könnte auch ein Fibroadenom sein. Das hatte ich bis jetzt 2x mit 16 und mit 20. Bei mir wurde aber nur Ultraschall mit Biopsie gemacht und dann zwei mal eine OP. Ist aber zum Glück gutartig!

B;ella9x33


Achja noch etwas: Die Fibroadenome grenzen sich stark vom Fettgewebe ab und lassen sich gut mit den Fingern verschieben! Wäre also noch ein Indiz dafür. Bei bösartigem Gewebe ist das nämlich nicht der Fall.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH