» »

Scheide brennt wie Feuer

LQisagsimpsxon hat die Diskussion gestartet


Mein Scheideneingang brennt wie Feuer, seit Monaten. War schon öfter beim FA. Habe erst Linola creme bekommen. Die nehme ich immer noch. Dann Pilzmittel. Die habe ich nicht vertragen meine Schede war blutig und eitrig. Konnte nicht mehr laufen. Danach eine Milchsäurekur bekommen. Es kam Eiter und Blut aus der Scheide. Dann Antibiotika. Danach war es gut bis zur nächsten Periode. Es fühlt sich alles entzündet an.

Aktuell habe ich Schmerzen im Scheideneingang, besonders beim feucht werden. Blutungen nach dem kommen. Meine Scheide tut so weh und brennt manchmal so das ich nicht einschlafen kann.

Einen Abstrich hat die FA erst jetzt gemacht und direkt angeguckt am Freitag. Da hat sie nichts gesehen. Ein mikrobiologischer Abstrich wurde auch gemacht. Danach hatte ich Schmerzen und Blutung. Hat sie etwa Haut entfernt?

Das tat so weh habe auch gesagt das es weh tut. Was kann da raus kommen aus dem Abstrich? Was soll ich tun wenn sie wieder nichts findet? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Außerdem habe ich am Po bzw. Zwischen po und scheide habe ich manchmal komische starke krampfähnliche Schmerzen. Hatte eine analfissur Op 2014. Und oft Bleistiftstuhl und Durchfall. Kann das alles zusammen hängen?

Antworten
KOlefineHnexe21


Das hört sich nach einer bakteriellen Infektion an. Hast du schon Multi gyn actigel versucht?

Nimmst du die Pille?

Lkisasimmpson


Sieht man sowas im Abstrich nicht? Habe Multi gyn actigel letztes jahr regelmäßig benutzt bis ich einmal davon eine blasenentzüdung bekommen habe. Mein harnröhrenausgang hat es weggebrannt anders kann ich es nicht ausdrücken das hat so gebrannt bis es geblutet hat und ich in der Notaufnahme landete.

Ich nehme die Pille seit 2 Jahren nicht mehr

Kflein"eHex=e21


Wann ist das denn aufgetreten und was machst du dagegen?

Wurde eine Kultur angelegt?

L@is?a{s;impsoxn


Das Brennen? Seit April ungefähr. Habe ich doch schon alles geschrieben

K|lelineH,exe21


Gab es einen Auslöser dafür?

Wurde mal auf Allergien getestet?

Was für Unterwäsche trägst du und wie wäschst du deine Wäsche?

Lpisavsimpxson


Nein kein Auslöser wo mir bekannt wäre

Ich habe keine Allergien

Nur Baumwolle 60 Grad mit Hygienespüler

schon Jahrelang

K?leinseHex.e21


Lass den hygienespüler bitte weg, der kann heftige Allergien auslösen. Das könnte genau dein Problem sein.

Besorg dir weiße baumwollunterwäsche und ein Waschmittel für Allergiker. Waschen mit 60-95 grad mit wenig Waschmittel und extra spülgang ohne Weichspüler.

Weiß weil in dunkler Wäsche auch Allergene enthalten sind. Keine Slipeinlagen, keine Tampons verwenden.

Dann musst du die Flora aufbauen. Hol dir döderlein oder Vagiflor und benutze jeden Abend vor dem schlafen eine. Mindestens 10 Tage.

L*isaYsimpxson


Ok das wusste ich nicht. Ich las den Hygienespüler komplett weg jetzt. Allergikerwaschmittel hab ich schon vor Wochen geholt, weil mir dass auch schon in den Sinn gekommen ist. Morgen schmeiß ich meine komplette Unterwäschenschublade bei 90 grad in die Maschine mit dem Zeug. Mir ist grade alles recht. War sogar schon Arbeitsunfähig wegen der Sache.

Tampons nehme ich keine, aber Slipeinlagen muss ich unterwegs leider tragen weil ich ab und zu Blutungen habe zu den Schmerzen habe wieso auch immer. Ich hab da keine Alternative.

Meine FA meinte ich soll erstmal alles weg lassen was Milchsäure betrifft, dass könnte auch in die falsche Richtung gehen. Weil ich im Sommerurlaub 3 Wochen lang am Stück Milchsäure genommen habe und es nichts gebracht hat. Hatte durchgehend Beschwerden. Da hat übrigens meine Tante gewaschen normales Waschmittel ohne Weichspüler, war sogar noch schlimmer weil ich jeden Tag im Meer war. Und ich dachte immer Salzwasser wäre heilend. War leider nicht der Fall. Nachts trage ich extra keine Unterwäsche mehr weil das ja gut sein soll.

Ich habe keinen einzigen Slip in weiß, werde ich auch nie haben. Aber ich habe Milchsäure ganz viel benutzt Gynophilus, Kadefungin Gel, Vagisan hab ich was da. Ein haufen Geld kostet das und bringt nichts in meinem Fall.

_!Par$vatUi_


Ein anderer Gedanke wäre, dass deine Probleme mit der Scheide nur ein Symptom einer anderen Erkrankung sind. Wurde mal dein Blut untersucht? Wurde auch mal ein Ultraschall vom Bauch gemacht oder ein Vaginalultraschall?

Tampons nehme ich keine, aber Slipeinlagen muss ich unterwegs leider tragen weil ich ab und zu Blutungen habe zu den Schmerzen habe wieso auch immer. Ich hab da keine Alternative.

Es gibt auch Slipeinlagen aus Stoff bzw. Baumwolle.

Außerdem habe ich am Po bzw. Zwischen po und scheide habe ich manchmal komische starke krampfähnliche Schmerzen. Hatte eine analfissur Op 2014. Und oft Bleistiftstuhl und Durchfall.

Weiß das die Ärztin, das du zusätzlich zu den Vaginalbeschwerden noch diese Symptome hast? Könnte ja durchaus ein Zusammenhang geben. Muss aber nicht sein.

Lmisasibmpsxon


Ja im Juni hatte ich Ultraschalluntersuchungen wegen den Beschwerden. Blutuntersuchung hatte ich iwann anfang des Jahres beim Hausarzt. War alles ok. Aber das ist auch schon ne Weile her.

Welche Erkrankung hat den solche Symptome?

Ich habe so Bio Cotton also Baumwoll Slipeinlagen.

Ja sie weiß das schon

MAandairiRneManxgo


Wie ist denn dein Pap? Und wann wurde der letzte Pap Abstrich gemacht?

L"isasiZmpsxon


steht doch alles oben Abstriche wurden gemacht bitte erst lesen

m$inuch@ixn


steht doch alles oben Abstriche wurden gemacht bitte erst lesen

Mannomann :|N Wenn du vernünftige Antworten haben möchtest, bringt es nichts, auf Nachfragen derart pampig zu reagieren.

Die Userin hat gefragt, welchen PAP du hast. Zum Thema PAP hast du dich bislang nicht geäußert.

Liegen NahrungsmittelunverträglichkeIten vor? Isst du viel Zucker und Stärke?

_nParyvatxi_


Blutuntersuchung hatte ich iwann anfang des Jahres beim Hausarzt. War alles ok. Aber das ist auch schon ne Weile her.

Da wäre es vielleicht sinnvoll, nochmal ein Blutbild anfertigen zu lassen.

Welche Erkrankung hat den solche Symptome?

Keine Ahnung. War nur eine Vermutung meinerseits, dass dies eventuell der Fall sein könnte.


Naheliegend wäre eine bakterielle Infektion, da du ja geschrieben hast, dass es nach einer Antibiotikaeinnahme kurzzeitig besser wurde. Aber das müsste dann auch bei der Abstrichuntersuchung festgestellt werden können. Da würde ich an deiner Stelle erst mal abwarten, was da raus kommt. Wenn der Abstrich auch i.O. ist, würde ich an deiner Stelle mal einen anderen Facharzt aufsuchen, um eine andere Meinung einzuholen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH