» »

Unerträglich Schmerzen bei Stanz-Biopsie der Brust

B.eni9taB.


Liebe Monsti,

Meine Freundin hatte vor 10 Jahren auch Brustkrebs. Ich hatte ihr mal von der Methode Simonton erzählt, wo Krebserkrankte ohne Hoffnung sich mental vorgestellt haben wie Ihre Krebsgeschwulste mittels einem Hilfsobjekt attackiert, aufgefressen oder aus dem Körper gejagt wurden. Und das hatte funktioniert.

Meine Freundin hatte gefräßige Raupen gewählt, sie in einer Art sich immer wiederholendem Film vor Augen zu ihren Tumoren geschickt, die wie in der Natur ein Blatt nach dem anderen anknabbern, alles wegputzen.So stellte sie sich diese Raupen in ihrem Körper vor,mitunsäglichem Appetit auf Tumorzellen. Bis kein Tumor mehr da war.

Sie visualisierte das täglich. Es vergingen einige Monate. Eines Nachts hatte sie einen Traum und sah ganz viele Schmetterling, die wegflogen.

Als sie aufwachte, wußte sie, der Krebs ist weg. Und das ist bis heute so.

Ich wünsche Dir alle Kraft, auch mental besonders gierigen Fresstierchen die Chance zu geben, sich satt zu fressen an Deinen Tumoren, die dürfen auch nebenbei gerne Deine strapazierten Adern wieder frei schaufeln.

Diese kleinen Helferlein können auch mithelfen, dass die Moleküle der Chemo nur dort andocken, wo die Tumore sind, dort kraftvoll wirken, die Trümmer werden von fleißigen Arbeitertierchen weggetragen, wo sie auf einem Haufen verbrannt werden.

Und eine Brigade anderer Helferlein darf aufbauen, frische gesunde Zellen wie hübsche Blumen 🌺 aus Samenkörnern wachsen zu lassen.

Und dann gaaanz wichtig:

vorstellen, wie Du in 5 Jahren auf einer Frühlingswiese in der Sonne stehst und zurückblickst. Auf Tage, die DU überwunden hast, auf Tage, auf die Du mit Stolz blicken kannst, weil Du es geschafft hast. Du hast schon so viel geschafft in Deinem Leben, diese Erfahrungen kannst Du als Grundpfeiler Deines Heilungs Vermögens nehmen.

Vermögen. Mögen. Du magst das Leben, das hast Du schon so oft bewiesen.

Ich wünsche Dir viele solcher heilsamen Gedanken.

Alles Liebe ❤️

All diese Vorstellungen kannst Du unterstützend zu den angebotenen Therapien machen.

MNon]stxi


Danke, Benita! @:)

JYoha=nna8x4


Ich habe in den Faden geschaut, weil meine liebe Oma letzte Woche eine Stanzbiopsie hatte und auch schreckliche Schmerzen dabei. Gestern kam der erlösende Befund, es ist nur eine Entzündung. Umso bestürzter macht mich die Entwicklung deiner Geschichte. Ich wünsche dir von Herzen, dass du bald wieder auf die Beine kommst und ganz gesund wirst. @:) @:) @:)

F9lame/chen7x9


Geschichte von Benita find ich super :)^

Ich wünsche dir alles alles Gute liebe Monsti :)* und ganz viel Zuversicht @:) @:)

EYmotiKonhale


:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

s1opFhEicxa


Zuversicht, Kraft und Heilung für Dich, Monsti ♥♥♥ :)*

MKonsxti


Es kommt leider noch dicker. Der Krebs hat eine Dermatomyositis ausgelöst, wegen der ich täglich schwächer werde. Mittlerweile streiken Arme und Beine, so dass ohne Rolli überhaupt nichts mehr geht. Schlucken kann ich nur noch Flüssigkost, selbst das Sprechen fällt schwer. :(v

Vielen Dank für die lieben Kraftsterne!!!

L3ia_Lxia


Hi Monsti,

das ist ja... mir fehlen die Worte.

Viel viel viel Kraft wünsch ich Dir!

Rheumamedikamente bekommst Du ja sowieso schon, jetzt Cortison hochdosiert?

Deine Docs sollen Dich wieder zu Kräften bringen!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße

Lia

L#ia_xLia


und noch ein paar Zusatz-Kraftsterne als Reserve:

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ryhelioa


Liebe Monsti, wie geht es dir denn inzwischen?

M<onstxi


Hallo, Ihr Lieben,

nachdem ich lange nach meinem alten Faden gesucht hatte, habe ich endlich die Gelegenheit, mich bei Euch für Eure mentale Unterstützung zu bedanken.

Das Jahr war hart. Während der Chemo (bis Ende April) hatte ich nicht nur mehrere Lungenentzündungen, sondern auch noch eine Lungenembolie. Die Brust-OP musste deshalb auf Juni verschoben werden. Auch diese verlief nicht ganz glatt. Es wurde die gesamte rechte Brust inkl. der Lymphknoten entfernt. Prompt bekam ich ein Lymphödem, was aber sofort und auch erfolgreich therapiert wurde. Im Juli holte ich mir bei einer Zometa-Infusion eine heftige Port-Infektion. Das Ding wurde entfernt. Damit hatte ich dann über 24 Krankenhauswochen hinter mir. Im August trat ich eine vierwöchige Reha an. Seitdem geht es mir besser. Die Lockenmähne ist wieder da (allerdings grau statt brünett), und ich habe auch schon wieder 3 kg zugenommen. Im Mai brachte ich gerade noch knapp 44 kg (bei 165 cm Größe) auf die Waage.

Wie Ihr seht: Unkraut vergeht nicht. ;-D

Nochmals Danke Euch allen und liebe Grüße! *:)

MuonGsxti


Gerade lese ich meinen alten Faden und bin immer noch überwältigt von dem vielen Zuspruch, den ich damals hatte. 1000 Dank! @:) Inzwischen hatte ich E-Mails und PNs erhalten, in denen mir auch Undankbarkeit vorgeworfen wurde. Das hat mich traurig gemacht. Ich war viele Monate lang halt einfach nicht zu einer Reaktion in der Lage - rein technisch (kein W-lan im KH) oder auch mental.

Vor einer Woche war mal wieder Kontrolle: Bis auf einen recht hohen crP-Wert, der kommende Woche kontrolliert werden soll, ist alles im grünen Bereich. :)^

K8leUineHnexex21


Liebe Monsti,

Du hast in letzter Zeit viel durchgemacht. Da ist es nur verständlich, dass du vielleicht nicht immer die beste Laune hast, nicht die Möglichkeit oder vielleicht auch gerade keine Lust zu antworten hast.

Wer das nicht versteht, hatte noch nie ähnliche Sorgen/Probleme.

Nimm dir das nicht zu Herzen. Ich ziehe meinen Hut vor dir und freue mich, wie du damit umgehst. Ich hatte einen ähnlichen Fall in meiner Umgebung und kann daher einschätzen in welcher Situation du steckst.

M{oMnstxi


Danke Kleine Hexe, ich bin aber wie Unkraut: scheinbar unausrottbar. ;-D

Mir geht es jetzt wieder richtig GUT - meistens jedenfalls ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH