» »

Untersuchung beim Frauearzt

b:ench$markxing hat die Diskussion gestartet


Hallo, meine Frage ist die:

ich muss die Tage zum Frauenarzt. Der Grund ist, dass ich mit fast 15 immer noch keinen Brustansatz habe und auch nur wenig Schamhaare.

Jetzt soll ich also dahin um das abklären zu lassen und bin natürlich mega aufgeregt.

Ich muss mich dort doch bestimmt obenrum freimachen oder?

Dan hat meine Mama beim Arzt engerufen und die hat gesagt, dass ich am MON schon vorbeikommen soll, für die Anamnese und ein paar Tests und eine Ultraschallkontrolle von meiner Gebärmutter, wo ich nicht auf den Stuhl muss. Ach ja und ich soll meine Blase sehr voll haben das hat sie extra betont. Was hat das zu bedeuten?

Könnt ihr mir vielleicht helfen? Vor dem Ultraschall habe ich ja keine ANgst, aber was kommt noch?

Danke für Ratschläge? :-)

Antworten
PuedWdi


Rede mit der Frauenärztin über deine Ängste. Schreib dir auf was dir wichtig ist

JeuliaLnx83


Viel trinken vorher. Dann kann man im Ultraschall mehr sehen.

d+ovex89


ich denke sie werden dir vielleicht Blut abnehmen und die Hormone darin untersuchen lassen. Hast du schon deine Periode? Dann wollen die bestimmt wissen wann die letzte war und wie häufig sie kommt.

Der Ultraschall wird bei dir über den Bauch gemacht, deshalb sollte die Blase voll sein - da sieht man wohl mehr....

Das wird schon @:)

P,erRsexida


Wenn du möchtest, kannst du ja deine Mutter zur Untersuchung mitnehmen. Das hat mir in deinem Alter sehr geholfen.

b[enchmvarkinxg


Ja, das mache ich auch :)z was wurde bei dir damals alles gemacht? Musstest du auch eine voller Blase haben? :-/

PRlanetienxwind


Die volle Blase brauchst du, damit die Ärztin vom Bauch her Ultraschall machen kann. Normalerweise wäre da der Darm im Weg, aber mit voller Blase kann sie quasi durch die Blase durch sehen. An einem Frauenarzt-Besuch finde ich persönlich gar nichts schlimm, war bisher immer entspannt dort. Nur geb ich zu, dass die Kombination aus voller Blase + volles Wartezimmer mit Wartezeit nicht angenehm ist. ;-) Nur als Tipp: wenn du zu lange warten musst, ruhig mal bescheid sagen, dass du mit voller Blase nicht so lange warten kannst. :)z Ansonsten denke ich auch wie die anderen schon sagten, dass du bestimmt Blut abgenommen bekommst zwecks Hormoncheck. Gut möglich, dass sie deinen Oberkörper mal sehen will um zu schauen ob da wirklich nichts oder einfach nur arg wenig ist. Aber auch das ist nicht schlimm, ich krieg meine Brüste jedes mal abgetastet wenn ich zur Vorsorge da bin. Mag sich am Anfang vielleicht etwas befremdlich anhören, aber ist echt kein Problem. :)_

E7hemalBiger NkutzeHr (#5991z07x)


Bauchultraschall mit voller Blase stelle ich mir sehr unangenehm vor; das ist doch blöd, wenn man daliegt und auf Toilette muss. Das lese ich zum ersten Mal, dass man vorher extra viel trinken soll. Aber wenn es den Patienten nicht stört und der Arzt das besser findet ... . Oder kommt es dafür auch drauf an, wie der Patient gebaut ist, ob die Blase voll sein soll oder nicht?

ELhe0mali0ger tNutzerV (#5991x07)


Normalerweise wäre da der Darm im Weg

Komisch, wie konnte damals bei mir der Bauchultraschall gemacht werden, obwohl meine Blase leer war?! Der Gynäkologe hatte keine Probleme, die Eierstöcke zu erkennen und ich war zuletzt unmittelbar vor der Behandlung auf Toilette ... Finde das seltsam.

PalOanettenxwind


Frag mich nicht, so wurde es mir damals erklärt. Und ja Ultraschall mit voller Blase ist etwas unangenehm, aber auch nicht schlimm.

POlanetenw'inxd


Vielleicht betrifft es auch nur die Sicht auf die Gebärmutter. ":/

i}rgexndwine_@andxers


Ich höre bzw. lese das gerade auch zum ersten Mal dass die Blase beim Ultraschall voll sein soll. Bekomme jedes Jahr Ultraschall der Gebärmutter gemacht und gehe kurz davor immer noch auf Toilette - vor Aufregung. War bei mir noch nie ein Thema. ":/

Und ehrlich gesagt will ich mir das gar nicht vorstellen wenn ich vorher nicht auf die Toilette dürfte. %:|

Pqlanet5enwinxd


Ich musste den Ultraschall bei zwei verschiedenen Frauenärzten mit voller Blase machen. Wurde jedes mal beim Termin Machen drauf hingewiesen. Nur beim vaginalen nicht mehr.

U-ta4x5


Nur beim vaginalen nicht mehr

ich denke auch, dass das der unterschied ist. Wenn die US-Unstersuchung durch die Bauchdecke gemacht wird, ist eine gefüllte Blase wohl sinnvoll, bei einer vaginalen Untersuchung eher nicht...

qruacksa7lberexi


Durch eine gefüllte Harnblase richtet sich bei den meisten Frauen die Gebärmutter auf, bei leerer Blase "kippt sie nach vorne". Deshalb ist bei der Ultraschalluntersuchung durch die Bauchdecke eine gute Darstellung der Gebärmutter meist nur möglich, wenn die Blase voll ist, bei einer leeren Blase ist die Untersuchung viel schwieriger.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH