» »

Pms, der Feind einer Frau!

oMnkel>baerbxel hat die Diskussion gestartet


Hallöchen,

ich bin neu hier in dem Forum und hoffe ich finde gleichgesinnte :-)

ich heiße Alina und bin 31 Jahre alt, seit Mitte 20 leide ich an Pms, die Symptome werden immer schlimmer.

ich habe Symptome die eigentlich nicht zu den typischen Symptomen passen.

z.B. Muskelschmerzen, Herzrasen, Schwindel etc.

Schwindel gehört noch dazu, aber Muskelschmerzen und Herzrasen? Bei der kleinsten Anstrengung fühle ich meinen Herzschlag im HalsKennt das wer von euch auch?

Habe dieses "Phänomen" immer 1 Woche vor der Periode.

ich nehme keine Pille, die möchte ich auch weiterhin nicht nehmen, da ich schon ein AD für meine Angststörung nehmen muss.

Das AD werde ich aber dieses Jahr noch ausschleichen.

Ich würde mich über Antworten wirklich sehr freuen :-)

*:)

Antworten
P'iMa0k50+9


Ich leide auch unter pms. Nur kann ich manches dann nicht zuordnen.

Ganz sicher habe ich immer am eisprung und am ersten tag der Mens Schwindel. Auch meine Ängste sind dann schlimmer.

Und dann noch so manches bekannte Symptom. Stimmungsschwankungen etc.

Können die muskelschmerzen und das herzrasen evtl. Von verstärkter anspannung durch Symptome kommen?

cfo}ntess0ax_et


Oh, ich komme vor Muskelschmerzen manchmal die Treppen nicht hoch. Jeder Schritt ist eine Qual. Gestern oder vorgestern oder heute (so exakt weiß man es ja selten) hatte ich meinen Eisprung und bin mit rasenden Rückenschmerzen wachgeworden, als würde jemand meine Lendenwirbel zerquetschen. Zusätzlich diesmal auch im Unterleib das Gefühl, eine offene Wunde zu sein. Das habe ich nicht immer. Manchmal darf ich kaum an meine Brüste kommen oder ich habe wahnsinnige Kopfschmerzen, vermehrtes Herzstolpern, Kreislauf am Boden, ich friere, ich schwitze, ich bin gereizt, ich könnte mich durch den Kühlschrank und zurück futtern.

Das alles habe ich nicht immer und auch nicht immer zusammen, das kommt vor, aber mindestens zwei drei vier Sachen jeden Monat.

Es nervt, aber ich komme mit klar.

P$iMal050x9


Oh ich glaub ich kann viel mehr meiner Symptome auf pms schieben

Wann fängt das bei dir an?

Hab mal gelesen dass es passieren kann dass es ein paar tage vor dem eisprung beginnt und erst endet wenn die mens endet so dass nur wenige beschwerdefreie tage bleiben

Bei mir ist auch jeder monat anders.

Problem ist dass es so jeden monat die panik entfacht krank zu sein

NfullachNtfuwenfAzehn


PMS entsteht in der zweiten Zyklushälfte, also eher ein paar Tage nach dem Eisprung. Ich habe um den Eisprung rum auch immer höllische Schmerzen, so als würde man mir meinen Unterleib zerreißen %:| Gegen Muskelschmerzen würde ich mal hochdosiertes Magnesium nehmen.

o^nkelb9aer$bxel


Hey,

ich freue mich riesig, dass ihr mir geantwortet habt.

Ich habe mir einen Menstruationskalender zugelegt, damit ich sehe wann die Symptome genau anfangen.

So gut wie immer 1 Woche vor der Periode :-|

Die Symptome sind nicht immer gleich, mal sind sie schwach dann im nächsten Monat wieder stärker.

Bei mir ist es auch so, dass ich weiß, dass ich keine ernsthafte Erkrankung habe, aber wenn es dann so weit ist, mache ich mir trotzdem wieder Gedanken ;-D

Ein Teufelskreis!

Ich bin jetzt 31, wie soll es in den Wechseljahren denn werden wenn es jetzt schon so unangenehm ist.

Bin schon mal froh nicht alleine damit zu sein.

Am schlimmsten finde ich aber die quälende Unruhe und das Herzstolpern :-(

LG

POiAM=a05,09


Boah an die Wechseljahre denke ich auch schon mit Schrecken. Da drehe ich ja dann Angstmässig voll am Rad.

Das einzige was bei mir sehr zuverlässig kommt ist der Schwindel.

Die restlichen Symptome springen.

Achja...und der Mittelschmerz. Da könnte ich manchmal durchdrehen.

FKri%eRda15


Oh Mann bin ich froh eure Beiträge gelesen zu haben. Ich dachte schon ich sei bekloppt. Immer wieder aufs neue diese schwankungen. Jedesmal ist es anders...😬😏

o|nkellbaerbxel


Seid ihr auch so schreckhaft?

Das nervt mich auch total :-/

Und natürlich die Heißhungerattacken auf Schokolade, ich stehe sogar Nachts dafür auf ;-D

Achja und die Bauchschmerzen während der Regel sind natürlich auch die Hölle.

Frau sein ist schon anstrengend ;-)

S#prCingvchilxd


Was unternehmt ihr denn gegen eure Symptome?

Oh Mann bin ich froh eure Beiträge gelesen zu haben. Ich dachte schon ich sei bekloppt. Immer wieder aufs neue diese schwankungen. Jedesmal ist es anders...

Nein, Du bist nicht bekloppt. Das ist ganz normal. Der Körper ist eben keine Maschine.

Problem ist dass es so jeden monat die panik entfacht krank zu sein

Das verstehe ich nicht. Wenn Du doch weißt, dass Du diese zyklusbedingten Beschwerden hast und es jeden Monat anders ist, brauchst Du Dir doch deswegen keine Sorgen zu machen?

Bist Du in Behandlung wegen der Angst?

-Yvietn(amesxin-


Ich leide ebenfalls drunter, es wird mit dem älter werden stärker, so ab 30 also. Ich bin nun fast Mitte 30 und merke wie mein Zyklus sich wieder einmal verändert hat, dass tut er alle 7 Jahre grob gesagt, hat mir mein Frauenarzt auch gesagt. Meine PMS sieht so aus:

Müdigkeit, abgeschlagen und psychisch down, Übelkeit, Schwindel. Das ganze hält nicht unbedingt den ganzen Tag über an, taucht zwischendurch immer mal wieder auf, die Müdigkeit ist das einzige, was mich den ganzen Tag begleitet. Psychisch drückt es schon, man fühlt sich irgendwie traurig und merkwürdig, ich kann es gar nicht richtig beschreiben, auf jedenfall fühlt es sich nicht toll an. Ihr kennt bestimmt das Gefühl wenn man etwas schlimmes erlebt hat und traurig ist, es einem schlecht geht. So fühle ich mich bei der PMS.

Habe es nun mal versucht mit Frauentee von DM. Pille möchte ich nicht nehmen, da ich Nebenwirkungen hatte, die nicht erträglich waren. Allerdings unter der Pille keine PMS ist klar, da ging es mir durchweg gut, wenn ich nicht ab die Nebenwirkungen ausgeprägt gehabt hätte, dann hätte ich sie weiter genommen. Denn mal im Ernst, mit Pille fühlt man sich durchweg gut, man hat keinerlei Schwankungen mit den Gefühlen, hat angenehme Abbruchblutungen, sehr leicht und alles easy.

Ich schwitze vor der Regel auch immer so, ich muss mich zweimal waschen täglich, ansonsten muffelt es, ich mag mich selbst nicht riechen dann, man dünstet aus.

-6vietznamesxin-


Regelschmerzen habe ich absolut keine, ich hatte Jahre lang starke Schmerzen, mit Erbrechen, Schwindel, umkippen und alles..das war echt die Hölle. Aber die sind mit einmal einfach verschwunden. Das meinte ich auch mit: Die Hormone verändern sich alle Jahre immer wieder neu. Eigentlich kann ich ganz zufrieden sein...bis eben auf starke Regelblutung und diese PMS psychosymptome. Hab grade überlegt, ich habe immer sehr starke Pillen genommen, da ich Akne hatte. Die ist nun weg, vielleicht versuche ich es irgendwann mal, mit einer sehr leichten Pille. Diese hatte ich noch nie. Hatte immer nur diese ganz starken. Mal sehen, kommt drauf an was in Sachen Partnerschaft ansteht.

o@nkeTlfbaernbel


Guten morgen :-)

Ich war wegen der Angststörung in Behandlung, die Angst habe ich aber sehr gut im Griff. Ich habe auch keine panischen Ängste vor Krankheiten, nur das Annehmen meiner Symptome fällt mir schwer.

Ich bin Raucherin und würde daher ungerne die Pille nehmen. Unter der Pille hatte ich auch eine wahnsinnige Gewichtszunahme und ständig Schwindelattacken. Habe schon mehrere Präparate ausprobiert und hatte bisher immer Nebenwirkungen. Gestern Abend habe ich meine Regel bekommen und fühle mich jetzt aufgeplustert und habe dazu auch noch starke Unterleibsschmerzen. Fühle mich sehr unwohl. Könnte auch die ganze Zeit auf die Toilette gehen :-|

Ich habe im Monat vielleicht 7 Tage wo ich beschwerdefrei bin. Während dem eisprung fühle ich mich nämlich auch komisch

SyprJingzchild


Ich habe im Monat vielleicht 7 Tage wo ich beschwerdefrei bin. Während dem eisprung fühle ich mich nämlich auch komisch

Das kenne ich leider auch zu gut mit meinen Turbozyklen. Periode bis Zyklustag 6, meistens Eisprung an Zyklustag 12 und danach PMS. %-|

o}nkelb[aerbLel


Da hat man immer fleißig was zu tun mit seinem Körper ;-)

Hat von euch jemand schon mal einen Hormonstatus machen lassen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH