» »

Stillprofis gefragt! Extreme Schmerzen - Soor?

Mgontbxlanc hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen!

Ich hoffe sehr, dass mir hier jemand einen guten Rat geben kann, denn ich weiß nicht mehr weiter.

Also: ich habe ein 7 Monate altes Baby, das noch fast voll gestillt wird (mag keinen Brei, isst davon nur Minimengen). Es ist mein 2. Kind, ich habe noch ein fast 3-jähriges und hatte noch nie Stillprobleme oder Schwierigkeiten.

Vor 4-6 Wochen jedoch fing die linke Brust an zu schmerzen. Es fühlte sich zunächst hart an, wie ein leichter Milchstau, aber trotz Stillen und vieeeel Ausstreichen ging es nicht richtig weg. Ich habe dann einen klitzekleinen weißen Punkt auf der Brustwarze entdeckt und dachte, es sei vielleicht eher ein Milchgang verstopft. Bin dann lange in die heiße Wanne und habe daran "herumgemacht" ]:D bis es soweit wieder okay war... Seit dem hat es jedoch immer mal wieder gestochen in der Brust, mal mehr und mal weniger, was ich jedoch ignoriert habe (dachte das geht schon noch weg). Seit 1-2 Wochen ist es jedoch richtig schlimm geworden und sticht insbesondere zu Beginn des Stillens und noch schlimmer NACH dem Stillen wirklich höllisch. Gerade nachts - ich lag heute Nacht 2h vor Schnerzen wach :|N

Vor 1 Woche war ich bei einer Stillberaterin. Sie tippte auf verstopfte Milchdrüsen (und empfahl dafür Lecitin, das ich in Höchstdosis nehme) und/oder einen Vasospasmus, weswegen ich auch Magnesium nehme. Beides hat überhaupt nicht geholfen bislang. %:|

Ich habe auch ein bisschen gegoogelt ]:D und habe jetzt die Idee, dass ich vielleicht Soor in den Milchgängen habe. Würde von den Symptomen her passen. Außer dass mein Baby keinerlei Symptome zeigt. Was soll ich nun tun? Trotzdem mal auf Soor behandeln? Die Schnerzen sind wirklich heftig und vermiesen mir das Stillen gerade total :(v

Hatte das hier schon mal jemand? Was kann es sonst sein? Es sind Schmerzen wie Messerstiche nach dem Stillen für 1-2h.

Vielen Dank fürs Lesen!

Antworten
K!leine4HexLex21


Ich rate dir, damit zum Arzt zu gehen. Einfach mal so auf Soor behandeln würde ich nicht, das Baby bekommt das ja auch alles ab.

Mjontxblanc


Äh, warum ist der Faden verschoben worden?! Sonst sind doch auch alle Still-Fäden im Säuglingsforum? Da sind doch viel mehr User unterwegs, die was dazu sagen könnten?! Bitte zurück verschieben!

@ KleineHexe:

Ja, ich gehe heute ohnehin zum Arzt, hatte nur die Hoffnung, hier ähnliche Erfahrungen zu "finden".

V3errü~ckt-naGch-xSC


Ich hatte das auch mal (auch bei einem "älteren" Baby). Die Schmerzen waren heftig und wie du schreibst wie Messerstiche. Meine Hebamme hatte per Ferndiagnose auch auf Soor getippt und Infectosoor (oder so ähnlich) empfohlen (als Salbe für den Mund vom Baby und für die Brustwarze). Beim Baby hatte ich nichts gesehen, aber das trotzdem benutzt. Geholfen hats nicht wirklich was. Ich habe mehr auf der Seite gestillt, die weniger schmerzhaft war und die andere Seite nur abtrinken lassen.

Ich glaube bei mir lags am Trinken vom Baby, das hat irgendwie anders getrunken und ich habe versucht ein bisschen die Stillpositionen zu ändern. Irgendwann wurde es besser und nach ein paar Wochen wars weg.

Auf Vasospasmus bin ich beim Googlen damals nicht gestoßen. Könnte aber gut passen.

M<ontbl5axnc


@ Verrückt:

Danke für Deinen Erfahrungsbericht.Erfahrungsbericht.Es klingt jetzt vielleicht spooky, aber ich lese oft und gern von Dir - weil deine Kinder den gleichen Abstand haben wie meine und Du auch eine der wenigen Irren bist, die Kind 1 erst mit 3 in den Kiga geben. Ich mache das auch so und finde es echt unfassbar anstrengend. Das klingt echt ganz ähnlich. Ich habe auch den Verdacht, dass es am Trinkverhalten vom Baby liegt. Irgendwie kneift es in die Brust immer total rein. Außerdem ist der Schmerz komischerweise nachts nach dem Stillen am schlimmsten.

Update: Letzte Nacht hab ich die betroffene Brust auch nur kurz "abtrinken" lassen, und das Genuckele anschließend unterbunden und auf die andere Seite gewechselt. War schon besser! :)= Dann war ich noch bei meiner Gyn, sie vermutet auch eher "simple" Probleme mit den Milchgängen und keinen Soor. Sie hat aber eine Probe der Milch genommen, darin kann man dann wohl sehen ob es eine Fehlbesiedung gibt. Dauert aber einige Tage. Per Ultraschall hat sie Zysten etc. ausgeschlossen und zur Sicherheit auch noch Blut abgenommen, um eine Entzündung etc. auszuschließen. Ich bin mal gespannt, was bezüglich des Soors rauskommt. Jetzt schon mit Creme zu behandeln nutzt laut meiner Gyn nix, weil das nicht innen ankommt. Bei Soor in den Milchgängen muss man wohl Tabletten nehmen, und das will sie ohne Indikation nicht. :)^ :)^

Veerrücvkt-naxch-SC


Gerne! Berichte mal, was bei den Tests rausgekommen ist. Ich bin ja damals nicht zum Arzt, da ich nicht dachte, dass das so lange andauern würde und es mit zwei Kindern im Wartezimmer immer so stressig ist.

Ich hätte nie gedacht, dass jemand mein Ausgeheule gerne liest. Es ist auch sehr anstrengend, aber ich würde es immer wieder so machen. Im Kindergarten von Kind 1 gibt es eine Mutter, die gibt ihre Kinder erst mit 4 in den Kindergarten (aber sie hat nicht verraten warum; sie wirkt immer sehr entspannt und nie gestresst). Puh, ich war echt froh als Kind 1 im 36. Lebensmonat in den Kindergarten gekommen ist. Ein weiteres Jahr zuhause hätte ich mir für das Kind nicht vorstellen können. Nächste Woche hab ich das erste Entwicklungsgespräch im Kindergarten. Ich habe mir vorgenommen mal zu fragen, welche "Defizite" Kind 1 im Vergleich zu Kindern hat, die vorher in der Krippe waren. Viele behaupten ja, dass Krippe ganz wichtig für die Entwicklung sei. Wenn das wirklich so ist, müsste Kind 1 ja irgendwo hinterher hinken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH