» »

Verursachen alte Narben solche Schmerzen?

TUhe#Juxls hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Benötige eure Hilfe, Bin am Verzweifeln")

Guten Tag liebes Forum.

Es ist vielleicht ziemlich unüblich das ein Mann solch einen Eintrag schreibt.

Aber Meine Freundin und ich sind mitlerweile ziemlich verzweifelt.

Folgendes Problem; Meine Freundin wurde von ihrem vorherigen freund gefingert. Mit langen und scharfen Fingernägeln.

Sie hatte üble Wunden in der Scheide. Sie war schon beim FA, zwei mal. Beim Zweiten besuch konnte der FA nichts mehr feststellen, also keine Narben oder sonstiges. Nur das Hauptproblem des ganzen ist, das meine Freundin beim Eindringen und wärend dem Sex schemerzen hat. Sie beschrieb es so :" Es fühlt sich so an als ob ich ohne Gleitgel mit voller Wucht reinstoße"

Obwohl wir Gleitgel benutzen und Sie selbst auch feucht wird.

Es schränkt unser Sexualleben ziemlich ein, und das stört uns beide, insbesondere sie.

Hat vielleicht irgendjemand einen Rat für uns?

Danke schonmal im voraus.

Grüße Julian

Antworten
CGomraxn


Folgendes Problem; Meine Freundin wurde von ihrem vorherigen freund gefingert. Mit langen und scharfen Fingernägeln.

Wie lange ist denn das her?

T'heJ uls


Ungefähr ein Halbes Jahr. Genaueres kann ich leider nicht sagen.

COomrJan


Würde mich wundern, wenn sie jetzt noch Schmerzen hat, die daher rühren. Selbst OPs verheilen komplikationsfrei oft nach 2-4 Wochen.

Andere Gründe ausgeschlossen? Seit wann seid ihr zusammen?

TfheJxuls


Uns fällt sonst nichts ein was Logisch erscheind. Wir sind seit 4 Monaten zusammen.

E hemalig|er N:utzerr (#5K40729x)


Verkrampft sie möglicherweise einfach?

TOhegJuls


Ich weis es leider nicht, wenn ja, was könnte man dagegen machen?

F~ranrkMüllxe


Ich denke auch mal, das sie angespannt ist beim Sex und sie dann die Scheideweg verkrampft, wegen der schlechten Erfahrungen. Eine Vermutung. Mein Tipp wäre, ganz ganz langsam angehen lassen, viel reden und vertrauen aufbauen. Wenn es jetzt mit der Brechstange versucht wird und weiter, vielleicht noch mehr schmerzen hat verkrampft sie nur noch mehr. Vielleicht einmal eine kleine Pause mit verkrampfte versuchen einlegen. Wenn Sie merkt, das du vorsichtig, verständnisvoll und einfühlsamer bist, ihr nicht wehtun und sie verletzen willst, klappt es schon von ganz allein. Wenn Sie beim Frauenarzt war, scheint von daher ja alles okay zu sein. Daher meine Vermutung reine Kopfsache.

T-heJ:ulxs


Alles klar. Danke für den Tipp.

Ich habe sie vorhin mal gefragt, also sie sagt das sie nicht Verkrampft, sie Beharrt halt auf die schmerzen, das es sich halt so anfühlt als wenn alles trocken wäre. Sie beschreibt die schmerzen mit Stechen und Ziehen. Als ob etwas reist.

FIra4nkMJül_le


Also für mich hört sich das ganz nach verkrampfen an. Auch, das sie das Gefühl hat das sie trocken isr und auch das stechen und ziehen. Auch, wenn es ihr nicht bewust ist und sie es nicht bewust macht, so kann immer noch, das unterbewustsein dieses auslösen..Würde es mit sehr sehr viel Zeit, vielen Zärtlichkeiten und viel streicheln versuchen. Vielleicht auch erst mit Petting. Aber Fingernägel schneiden nicht vergessen. Vielleicht mal versuchen, ihr erst einen schönen zärtlichen Orgasmus machen. Vielleicht auch mehrere Male ohne versuch in Sie einzudringen. Meine, bzw. Unsere Erfahrung von mir und meiner Frau ist, das das sehr gut entspannt. Und wenn sie merkt, das sie dir vertrauen kann und du sehr verständnisvoll und einfühlsam bist wird es schon bald klappen. Schade, was Arschlöcher die rücksichtslos beim Umgang mit Frauen sind alles kaputt machen können. Viel Glück euch beiden

Kxlein4eHexex21


Nimmt sie die Pille?

L9u=ciF3x2


Hat die Erlebnis ihr traumatisiert? Würde die Schmerzen erklären.

TFhe'J+uls


1. Danke Frank für die Tipps. Ja das stimmt.. was solche Arschlöcher alles kaputt machen :(

2. Ja sie nimmt die Pille

3. Kann schon sein das sie traumatisiert ist, Sie Sagte auch das Dadurch ihre Regelschmerzen Ziemlich stark geworden sind

KQleineHlexe2x1


Wenn sie die Pille nimmt, kann diese Schuld an den Schmerzen sein. Die Pille verursacht einen lokalen Östrogenmangel, der dazu führt, dass die Scheide nicht mehr feucht genug ist (auch wenn sie sich subjektiv so anfühlt).

Ich würde vermuten, dass das der Hauptgrund für ihre Schmerzen ist. Oft merken Frauen das erst, wenn mal ne Verletzung oder Infektion vorhanden war. Und das war es ja bei ihr.

T|heJuxls


Vielen Dank für eure Hilfe :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH