» »

Myom

e_cpuaedoXr201A7 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Damen,

war gestern bei meiner FÄ daraufhin stellte sie ein kleineres Myom fest , Ultraschallkontrolle in einem Monat, weitere Beobachtung.

kleinere Myome sind in den meisten Fällen harmlos und eigentlich kein Grund zur Sorge, ich weiß .

Meine Frage dahingehend, falls das Myom weiter wachsen sollte ab welcher Größe muss es entfernt werden ?

Wäre über Antworten sehr dankbar :-D

LG von ecuador

Antworten
Skhocjxo


Das lässt sich nicht beantworten, glaube ich - grundsätzlich sollte man Myome dann entfernen, wenn sie Beschwerden machen, und das ist recht individuell. Bei Bauchschmerzen, Schmerzen beim Sex, problematisch verstärkter Regelblutung, Verschiebung der Lage der Gebärmutter etc. sollte mans dann tatsächlich mal in Angriff nehmen. Ist aber im Normalfall absolut unproblematisch und minimalinvasiv, da mach Dir mal keinen Kopf.

eDc_uador42017


@ Shojo

Danke für die prompte Antwort :-)

Bauchschmerzen hab ich eigentlich permanent

und eine verstärkte Regelblutung !

Muss mindestens 2 Schmerztabletten einnehmen, damit ich den Tag überhaupt über/bzw. durchstehe. Und phasenweise hab ich extremste Schmerzen im äußeren und inneren Vaginal Bereich, zeilenweise kann ich nicht mal ein Ob einführen und muss aufgrund der absolut fast unerträglichen schmerzen auf Binden zurückgreifen :�(...

SzhuoOjo


Wo sitzt das Ding denn? Und hattest Du vorher auch schon Beschwerden, oder kommen die recht wahrscheinlich durchs Myom?

Ich würde das noch mal in Ruhe mit der Frauenärztin besprechen. Manchmal machen sehr große Myome kaum Beschwerden, manchmal machen schon recht kleine welche, das kommt wohl auch stark auf die Lage an.

e-cuCado|r201x7


Hallo Shojo

Ja ich hatte vor dem Myom auch schon Beschwerden, die fingen so mit Ende 20 an in ganz jungen Jahren (12) hat mir meine Regelblutung keine extremen Beschwerden verursacht zumindest von den Schmerzen im Inneren-und äußeren Vaginalbereich her (hier und da mal ein leichtes Bauchzwicken) aber eine extreme starke Regelblutung habe ich seit meinem 13.Lj.

Sthoj=o


Dann würde ich mal überlegen, sicherheitshalber abklären zu lassen, dass Du keine Endometriose hast - das Myom hast Du ja wahrscheinlich noch nicht seit Deinem 12./13. Lebensjahr, da würde eine OP an Deinen Beschwerden vermutlich nichts ändern.

k@ruevmexl26


Schon mal an Endometriose gedacht bzw eine Bauchspiegelung gehabt?

k`rue7melx26


@ Shojo

Da warst du schneller ;-)

e-cuvado<r2]01x7


Hätte Emdometriose nicht die Frauenärztin festgestellt oder ist zur Feststellung der Endometriose eine Bauchspiegelung notwendig ":/ ?

SkhoRjxo


Sicher ausschließen kann man es, so weit ich weiß, leider nur über eine Bauchspiegelung.

kXruOekmel2x6


Endometriose kann eigentlich nur über eine Bauchspiegelung diagnostiziert werden. Alles andere sind nur Vermutungen.

SJhojxo


Schoooon wieder schneller. ;-D

kIruMemel2x6


Aber nur weil mein Freund immer dazwischen quatscht und ich nicht zum schreiben kam :-p

e9cuadIor2N017


Danke kruemel26 ;-D

Werde es mal im Hinterkopf behalten eine Bauchspiegelung machen zu lassen.

Zz hab ich **nur die Nase voll von Kranken-

häusern und Ärzte/Ärztinnen.

e\cu?ador2:017


@ Shojo

Es ist mir schon klar dass ich seit meinem 12./13. Lebensjahr kein Myom haben kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH