» »

Brauche bitte Info zurm Thema Zwischen- bzw. -Schmierblutung

D6annxi08 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich (42) nehme die Pille durchgehend seitdem ich 16 bin, davon die Femigyne seit ca. 15 Jahren.

Seit etwa 7 Jahren ist meine Periode nur noch kaum spürbar, aber seit etwa 4 Monaten ist dann plötzlich wieder Blut sichtbar. Nie stark und ohne Schmerzen aber doch schon 2 Tage sichtbar. Nun hatte ich immer mal seit 3 Jahren in der Mitte der Pillenpackung oder auch nach der Periode eine kurze Zwischenblutung die meine Frauenärztin nicht weiter bemerkenswert fand. Diesen Monat habe ich jedoch einen ganz speziellen Fall, und zwar hatte ich einen Magen und Darm Virus und wollte unbedingt sicher gehen das die Pille drin bleibt weil ich erst am 4. Einnahmetag war. Fazit war das ich vor 4 Tagen an dem Tag wo es mir so schlecht ging, 3 Pillen aus einem Ersatzblister genommen hatte. Die erste Pille kann wenn nur zum Teil vom Körper aufgenommen worden sein, die 2. mit Chance ganz und nach der 3. hatte ich kein Durchfall oder Erbrechen verspürt.

24 Stunden nach Einnahme der 3. Ersatzpille und natürlich Einnhame der Pille am Fogetag bekam ich eine Zwischenblutung die nun schon seit 3 Tagen anhält.

Auch diese ist nicht stark und ich denke immer schon Hurra wieder weg aber dann abends doch wieder da. Das Blut ist nicht bräunlich sondern eher hell.

Ich habe natürlich gegoogelt und habe den Verdacht das es mit vermutlichen Überdosierung der Pille in Zusammenhang stehen könnte. Ich habe zwar in einer Woche eh einen Termin bei einer neuen Frauenärztin (Wechsel gerade) aber ich bin so ein Angst Mensch und würde mich sehr freuen einige Erfahrungen und Meinungen dazu zu hören.

Das ganze könnte auch sogar mit anfang Wechseljahren zu tun haben aber auch da sagt ja jeder was anderes, von wegen gibt es Blutungsunregelmässigkeiten unter der Pille oder nicht am anfang der Wechseljahre? Ich bin jedenfalls total ängstlich und hoffe auf Antworten.

Antworten
EZhemalige*r Nutzer- (#51(5610x)


Seit etwa 7 Jahren ist meine Periode nur noch kaum spürbar

Deine Periode hast du seit 26 Jahren, also seitdem du mit der Pille begonnen hattest, nicht mehr ;-)

Um eine Periode zu bekommen, muss ein Eisprung vorangegangen sein.

Im natürlichen Zyklus funktioniert das so: Periode - 1. Zyklushälfte - Eisprung - 2. Zyklushälfte - Periode

Unter der Pille funktioniert das so: 1. Pillenwoche - 2. Pillenwoche - 3. Pillenwochen - Pause mit Hormonentzugsblutung

Die Blutung unter der Pille hat rein gar nichts mit einer Periode gemein. Dazu kommt noch, dass eine schwach aufgebaute Gebärmutterschleimhaut und somit auch eine schwache Blutung zum Wirkmechanismus der Pille bzw zu den möglichen Nebenwirkungen dazugehören. Ebenso wie Zwischenblutungen, die findest du in der Packungsbeilage auch als mögliche Nebenwirkung aufgelistet.

Nebenwirkungen können übrigens auch noch nach jahrelanger Einnahme auftraten ;-) Möglicherweise hängt das auch mit deinem sich verändernden Hormonhaushalt zusammen? Schon vor der eigentlichen Menopause kommt es bei den meisten Frauen zu einem Absinken des Progesteronspiegels.

Ich bin jedenfalls total ängstlich

Wovor sorgst du dich denn?

fAlowxerli


Das ganze könnte auch sogar mit anfang Wechseljahren zu tun haben

Du bist mit Pille fremdgesteuert, Wechseljahre kann man unter der Pille nicht erkennen.

Duan{ni0x8


Also ich bin da schon richtig informiert, habe mich nur falsch Ausgedrückt... dann sag ich halt die Blutung kaum seit 7 Jahren.

Ich habe ständig Angst vor Krankheiten und beobachte mich viel zu genau.

Also ich habe keine Angst nachts allein im wald aber Angst schlimm krank zu werden und dazu kommt eine Angst vor Ärzten was natürlich ne blöde Kombi gibt, ist aber ein anderes Thema... wobei ich mir schon Gedanken gemacht habe das das auch hormonelle Ursachen haben könnte und die Pille wirklich nicht mehr so richtig passt.

Schon vor der eigentlichen Menopause kommt es bei den meisten Frauen zu einem Absinken des Progesteronspiegels.

Also auch mit Pille Blutungsunreglmässigkeiten möglich .... stimmt oder?

Meine damalige FA meinte nämlich unter der Pille wären Blutungsunregelmässigkeiten am Anfang der Wechseljahre nicht möglich. Das ist doch Quatsch

Merkste selbst warum ich die Praxis wechsel.

D|ann)i0X8


Oder ich drücke es nochmal anders aus:

Durch die beginnenden Wechseljahre könnte die Hormonzusammensetzung der Pille nicht mehr passen und es dadurch zur veränderten Blutungen kommen.

Emhema(ligerV NuEtzerC (#515610x)


Schon vor der eigentlichen Menopause kommt es bei den meisten Frauen zu einem Absinken des Progesteronspiegels.

Also auch mit Pille Blutungsunreglmässigkeiten möglich .... stimmt oder?

Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ich halte es nicht für komplett ausgeschlossen, habe dazu aber noch keine wissenschaftliche Literatur gelesen.

Ich weiß zB aber, dass nicht alle Pillen für alle Körper / Hormonhaushalte gleich gut passen und manche Frauen bei manchen Präparaten zB leichter Zwischenblutungen bekommen. Ich habe einige Jahre eine Pille genommen, die ich schlicht nicht im Langzeitzyklus nehmen konnte, ohne Zwischenblutungen zu bekommen.

Und ich habe zB gelesen, dass es bei Zwischenblutungen unter der Pille zB helfen kann, wenn man vorübergehend 2 Pillen statt 1er nimmt. Ich nehme an (wie gesagt, ohne Fachwissen im Hinterkopf), dass der natürliche Hormonhaushalt und die künstlichen Hormone der Pille durchaus ein Stück weit beeinflussen könnten.

Generell ist es aber so, dass die Pille in der Hirnanhangdrüse den "Befehl" zur Eizellreifung und zum Eisprung unterdrückt. Das heißt, ob man in den Wechseln kommt oder nicht, kann man unter der Pille auf keinen Fall erkennen. Die Pille unterdrückt ja den Eisprung und somit auch die Menstruation. Und die Blutung in der Pause wird während der Pilleneinnahme künstlich ausgelöst. Die Blutung wird also nicht unregelmäßig oder bleibt aus. Bzw wenn sie ausbleibt, kann das schlicht auch eine Nebenwirkung sein. Ist mir mit 21 Jahren mal passiert ;-D

Ich habe ständig Angst vor Krankheiten und beobachte mich viel zu genau.

Und da hast du noch nie überlegt die Pille abzusetzen? ":/ Die Pille kann ja auch nicht unbeträchtliche Auswirkungen auf die Psyche haben.

Von meiner allerersten Pille wurde ich total empfindlich und weinerlich, ohne Witz. Habe die recht schnell wieder abgesetzt, womit sich auch mein Seelenleben schlagartig wieder stabilisiert hat.

Jetzt verhüte ich seit einigen Jahren hormonfrei und merke psychisch oft deutliche Unterschiede zwischen der ersten und der zweiten Zyklushälfte. Ist keine Einbildung, dazu habe ich tatsächlich schon ein wenig Fachliteratur gelesen. Hormone wirken sich nicht unbeträchtlich auf die Psyche aus.

E\hemaLliger N)utzMer (#57156x10)


Durch die beginnenden Wechseljahre könnte die Hormonzusammensetzung der Pille nicht mehr passen und es dadurch zur veränderten Blutungen kommen.

Wie gesagt, halte ich für nicht ausgeschlossen.

Hier könntest du zB Fachliteratur und wissenschaftliche Veröffentlichungen recherchieren: [[https://scholar.google.at]]

Von Wikipedia: "Google Scholar ist eine Suchmaschine des Unternehmens Google Inc. und dient der allgemeinen Literaturrecherche wissenschaftlicher Dokumente."

Dlannxi08


Ja ich überlege schon die ganze Zeit die Pille mal abzusetzen. Ich lese dann aber wieder Horror berichte das das Zysten und Myome auslösen kann und dann krieg ich wieder Schiss...

Ich wollte das aber alles mal am Donnerstag mit der neuen Frauenärztin besprechen und hoffe die ist nett.

Was sagst Du zu der Story mit der Überdosierung als ich Magen und darm hatte...?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH