» »

Zyklus nach Schwangerschaft /Zyste Bitte um Rat.

B;lai9rW12 hat die Diskussion gestartet


Hallo in die Runde.

Es ist so. Ich habe meine Tochter vor knapp 6 Monaten entbunden.

Ich habe knapp 5 Monate gestillt und vor Ende der Stillzeit hatte ich eine minimale kurze einmalige Blutung.

Dann kam ca. 5 Wochen nichts und dann eine Horrorblutung. (Ist ja nach Geburt oftmals so)

So.

Vor 2 Wochen war ich wegen eines Magen-Darm-Virus bei meinem Hausarzt. Der wollte komplett gleich Ultraschall vom Bauch machen und hat dabei eine Zyste am linken Eierstock entdeckt.

Nach meiner Nachfrage ob ich damit zügig zum Gyn muss meinte der Hausarzt nein, wann haben sie denn den nächsten Termin? Sagte ich ihm das ich eh Ende Mai zur Vorsorge muss.

Er meinte es reicht voll aus...

So. Heute nacht hatte ich wahnsinnige Schmerzen im Unterleib die bis in den Rücken, Bauch gestrahlt haben.... hab mir eine Wärmflasche gemacht und bin dann irgendwie eingeschlafen.

Heute morgen hab ich immer noch schmerzen, wie als ob ich meine Tage bekommen würde - aber nix. Bisschen Übelkeit und Flau, das liegt aber wohl auch am wenig schlafen heute nacht.

Da es jetzt bereits 6 Wochen her ist das ich meine Tage hatte und sie ja eigentlich schon eintrudeln müssten.... meine Fragen.

1 ) Kann Sich die Periode verschieben durch die Zyste?

2) Kann die Zyste geplatzt sein?

3) Kann ein Eisprung erst viel später stattfinden nach der Geburt... bzw. durch sehr unregelmässigen Zyklus ??? ?

Ich weis, das kann mir nur mein Arzt sagen... aber hat jemand damit Erfahrungen?

Ich habe erst Morgen einen Termin bei meiner Gyn bekommen.... und kann gerade nicht

abschätzen ob ich heute einfach hin fahren soll....

von den Schmerzen ist es viel besser auf einmal....

Danke!!! :-D

Antworten
B|la+irW12


Achso.... Pille oder ähnliche Verhütungsmittel nehme ich keine..

BWlaixrW12


schieb schieb ;-)

f!lowxerli


Der Hausarzt hat vielleicht den Gelbkörper gesehen. Wäre also ganz normal.

NJul*lach!tEfue8nfzexhn


Kann eine Zyste sein, kann aber auch einfach der Eisprung sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH