» »

Blauer Fleck an der Brust muss ich mir Sorgen machen?

E4hemaclig4er( NuytzeMrC (#5x89626)


Vielleicht bin ich gerade auf dem Gebiet etwas mehr sensibilisiert als Du.

Nein, bist du nicht.

@ mnef

[...] Ich werde den Beitrag melden. [...]

Bei April45 war dieser blaue Fleck Krebs. Von daher ist sie natürlich mehr sensibilisiert. [...]

mrn~ef


Bei April45 war dieser blaue Fleck Krebs. Von daher ist sie natürlich mehr sensibilisiert. [...]

[...]

Nein. Ich habe nicht gesagt, dass sie nicht sensibilisiert ist, sondern dass sie nicht mehr sensibilisiert ist als ich. Du hast den Beitrag schlichtweg nicht verstanden.

[....]

Eehevmaligerf NutzHer (x#15)


Auch ich empfinde die Weise wie April45 hier vorgegangen ist als etwas unglücklich. Auf die Frage nach einem 'blauen Fleck' muß man nicht sofort auf (möglichen) 'Krebs' hinweisen. Es hätte durchaus ausgereicht hier das anzumerken, was sie später auch argumentiert hat: Den Fleck beobachten für ein paar Tage und dann doch im Fall der Fälle lieber ärztlich abzuklären. Ohne vorher irgendwelche Möglichkeiten darzulegen.

Auch wenn mnefs Beiträge vielleicht nicht herzlich zu nennen sind, so hat sie lediglich versucht hier eine aus der Sicht von April45 sicher nachvollziehbare, aber in keiner Relation stehende Panikmache zu verhindern.

April45,

Du schreibst selber, dass Dein damaliger "Fleck" kein typisch blauer Fleck war ("Bei mir sah es aus wie ein shr starker blauer Fleck fast schon schwarz und wie eine kleine Narbe, also extrem stark zusammengezogene Haut war es und diese sah dadurch dann so aus. Ich hatte es als blauen Fleck angesehen.) - die TE beschreibt es aber als typisch blauen Fleck.

Es tut mir sehr leid, dass Du mit dieser Krankheit -hoffentlich stimmt die Vergangenheitsform- kämpfen musstest. Und ich verstehe durchaus, dass Du diesbezüglich sensibilisiert bist. Nur ist das Erwähnen von "es könnte auch Krebs sein" nicht zwangsläufig auch ein sensibler Umgang damit was andere Menschen angeht.

Hilka

Aus oben stehenden Gründen werde ich also nicht eingreifen in die bisherige Diskussion (abgesehen von persönlichen Angriffen).

mnef hat hier nicht(s) verharmlost, sondern einer bestimmten Entwicklung dieses Fadens entgegenwirken wollen.

Und letztendlich sagen ja Beide, mnef sowie April45 dasselbe:

Beobachten und im Fall der Fälle zum Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH