» »

Pap-Test: Kann mir jemand Mut machen & den Kopf geraderücken?

B2la>ckeSwa0n8x7


Ich hatte mit 20, 21 Jahren 3 × alle 3 Monate einen Pap 3d und beim 4. Mal, nach einem Jahr dann also erst einen Pap 4a.

Dann hat man eine Konisation durchgeführt mit Ergebnis carzinom in situ, aber komplett entfernt.

Seitdem war nie wieder was!

Die Ärztin würde dich nicht erst in 6 Monaten wieder zu sich bestellen, wenn es wirklich schlimm wäre, sondern schon früher! @:)

CloteSgauvxage


Ich finde es etwas schräg, dass deine Ärztin dich nicht nervös machen will und dir daher explizit die Diagnose verschweigt. Dadurch bist du nun natürlich erst recht verunsichert, und es ist verständlich, aber wenig hilfreich, dass du nun ohne konkrete Angaben googlest, was dich verständlicherweise noch mehr verunsichert.

Das mit dem "kein Verdacht auf HPV" verstehe ich nicht so ganz. Ich kannte das bisher so, dass man dann, wenn man ein auffälliges PAP-Test-Ergebnis hat, eben auch noch einen HPV-Test macht. Dass deine Ärztin den nicht gemacht hat, könnte bedeuten, dass dein PAP-Test eben nicht in dem Sinne "auffällig genug" war.

Ich hatte mal ein PAPIIID Ergebnis. Daraufhin gab es noch einen HPV-Test, der negativ war. Soweit ich mich erinnere, gibt es selbst bei einem positiven HPV-Test noch Viren, die weniger gefährlich sind. Der nächste oder übernächste PAP-Test war dann wieder normal, dh das hatte sich von allein zurückgebildet. Ich mache dieses Tests seit ich begonnen hatte die Pille zu nehmen und bin damals durch diese Auffälligkeit ganzschön erschrocken. Ich hab mich auch im Internet informiert und dabei festgestellt, dass das "Schlimmste" eine Konisation wäre, und dass es Schlimmeres gibt als das.

Aufgrund deiner Schilderung würde ich vermuten, dass du was Geringeres hast als IIID. Da ist noch Luft nach unten, es könnten also leichte Veränderungen sein, die im Rahmen des normalen Aufs und Abs liegen und nach einiger Zeit halt einfach nochmal angeschaut werden sollten.

Shap5i:ent


Sapient, die Ärztin hat es so ausgedrückt. Sie meinte, wenn ein HPV-Verdacht bestünde, dann würde man in 3 Monaten kontrollieren.

Dann hat sie sich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt bzw fachlich sogar falsch ;-)

Wurde denn auch ein HPV-Test mit Virenstammbestimmung gemacht? Ich an DEINER Stelle würde übrigens darauf bestehen, das Ergebnis des Abstrichs zu erfahren. Es geht hier immerhin um Deinen Körper und es ist DEIN Ergebnis. Finde es etwas seltsam, wie die Ärztin sich verhält. Sie könnte es ja freistellen, ob man es wissen möchte oder nicht - aber es einem vorzuenthalten... naaaaja. Wäre nichts für mich.

Ich gehe dennoch nicht davon aus, dass Du dir Sorgen machen musst. Allerdings - in genau dem Fall - hätte sie das Ergebnis doch problemlos mitteilen können. Und, wenn sie Angaben aus dem Internet für verkehrt hält (finde ich OK), könnte Dich doch selbst über das Ergebnis aufklären. Dazu ist sie doch da. Insgesamt etwas merkwürdig, würde ich persönlich für mich nicht akzeptieren.

m1aliLka8x2


Ich reihe mich mal mit ein.

Hatte vor ca 10 Jahren mit Mitte 20 mal das Ergebnis pap 3D und musste dann alle 3 Monate zur Kontrolle. Nach 2 Jahren ging es wohl von ganz alleine wieder runter auf 3 oder 2, weil irgendwann sagte die Ärztin es ist alles okay, wir brauchen erst wieder einen Termin in 6 Monaten zur normalen Kontrolle.

Wie schon erwähnt wurde, wenn man die Pille nimmt, sollte man 2x pro Jahr zur Vorsorge gehen. Von daher finde ich einen 6 monats Abstand völlig normal und NICHT besorgniserregend.

Alles Gute für Dich :)^ @:)

Dr. Google ist nicht der Beste :=o

F,rau NEridmännchxen


Also ich habe ganz lange einen auffälligen Abstrich gehabt (PAPIIID und HPV high risk), also ca. 1,5 - 2 Jahre, mit dreimonatiger Kontrolle. Dann hat meine FÄ mich zur Gewebeprobe überwiesen, ich bin aber nicht in die Klinik, sondern habe zu einem FA gewechselt, der sowas auch in seiner Praxis macht. Der hat dann die Probe genommen, die den Befund bestätigt hat. Es stand schon im Raum, ob eine Konisation gemacht werden sollte. Aber er hat mich auch beruhigt und meinte, man könne ruhig noch abwarten. Und bei der nächsten Kontrolle war ich wieder bei PAPI, also alles bestens. Es kann sich auch von ganz allein wieder zurück bilden. Also nur nicht verrückt machen lassen!

Da du erst in 6 Monaten zur Kontrolle musst, würde ich sogar davon ausgehen, dass dein Wert vermutlich noch besser ist als meiner damals.

d#enisZe2x233


Guten Morgen!

Danke für eure ganzen Erfahrungsberichte, die muntern mich echt auf. Es scheint ja am Ende immer gutzugehen und es freut mich für euch, dass es bei euch so war :-)

Wegen der Ärztin: Nicht, dass das falsch rüberkommt. Es war eben ihr Rat, mich mit dem genauen Befund nicht zu befassen, gemeinsam mit der Aussage, dass ich ihr vertrauen könne und sie mich eher wieder herbestellen würde, wenn es was Ernstes wäre. Außerdem meinte sie, mein Befund käme häufig durch Stress und würde oft von selber wieder weggehen. Ich bin mir sehr sicher, dass sie ihn mir sofort gesagt hätte, wenn ich darauf bestanden hätte. Sie kam mir auch ansonsten sehr gewissenhaft vor. Als ich ihr beispielsweise von meiner Tante erzählte, die Brustkrebs hatte, meinte sie, dass ich meine Mutter dann schön regelmäßig zur Mammografie schicken müsste. Also, sie war schon sehr besonnen. Insofern glaube ich, sie hat mir ganz bewusst vom Googlen abgeraten ;-)

Was ich mich noch frage, vielleicht hat ja jemand von euch da mal ein genaueres Gespräch mit seinem Arzt geführt: Kann man sich überhaupt mit High Risk HPV am Gebärmutterhals infizieren, wenn man nie ungeschützten Sex hatte? Die Viren müssen doch, naja, direkt an die betreffende Stelle gelangen und setzen sich dort fest, oder?

Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag euch. Das ist ein tolles Forum und ich bin sehr dankbar für eure Antworten :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH