» »

Hilfe! Menstruationstasse zu hoch gerutscht

A(nttoniax97 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich habe ein ziemlich großes Problem mit meiner menstruationstasse. Sie ist sehr weit hochgerutscht, sodass ich sie nur mit dem Mittelfinger erreiche. Pressen bringt so gut wie nichts, hüpfen auch nich :-D

Hab sie schon seit ca. 20h drin...

Die ist zu weich für meine Muskulatur und daher hatte sie nicht geploppt. Nach empfelung, hab ich mich endschieden, due aber trz so auszuprobieren und es ist auch kein Blut daneben gelaufen bis auf eben wo ich gepresst hatte ein wenig.

Was soll ich denn jetzt tun? Irgendwelche Tipps wie ich es noch ausprobieren kann? Zum FA

möchte ich nur sehr ungerne!

Vielen dank!

Antworten
a5vantxi


Na, wenn hüpfen schon nicht hilft ;-D

Schon mal in der Hocke versucht?

ARnctonia9x7


@ avanti

Hocke, sitzen, rückenlage, seidlage, alles ausprobiert...

Mein hoffnungsschimmer is, dass sie sich ja iwie bewegt haben muss, da ja ein wenig Blut rauslief.

A[ntoncia97


*Seitenlage

aevanxti


Aber wenn du mit einem Finger ran kommst, dann kommst du doch auch mit 2 dran, oder?

Sorry, mir fehlt gerade die Vorstellungskraft, wie hoch das Ding rutschen kann. Das ist ja nicht unendlich tief.

ANnto[niax97


Leider nicht... Mein Zeigefinger ist etwas kürzer als der Mittelfinger und zu zweit komme ich kaum dran geschweige denn dass ich das iwie greifen könnte... Anscheinend ist mein muttermund sehr hoch und meine Tasse zu kurz... Wäre unten son Ring, würds wahrscheinlich gehen, aber den Stiel Krieg ich nich zu fassen...

nRelvla26


Naja als letzte Lösung musst du dann wohl zum Gyn, der fischt sie dann schon raus.

awvan9ti


Ich fürchte auch, dass dann irgendwann der FA die Lösung ist.

Hocke, pressen und dann vielleicht der 2. Finger?

DTie BlJut/linaixe


Ich würde noch mal abwarten. Und bloß nicht stressen und verkrampfen. Die kommt schon wieder runter. Trag ne Einlage. Dann kann auch was daneben gehen.

Entspann dich. Krank werden kannst ja nicht. Tss kann die nicht auslösen. Wenn bis morgen nichts ist. Dann zum Arzt.

Aber das wichtigste. Entspannen!

AantoYnixa97


@ nella26

@ avanti

@ Die Blutlinie

Danke! So mach ich es, ich warte noch und geh noch zum Sport, vllt rutscht sie ja noch ein Stück runter... Und dass sie kein Tss auslösen kann, beruhigt mich sehr :)

jZeri


So ein Mist, du Arme. Da sie schon so lange drin ist, würde ich beim Frauenarzt anrufen. Das kommt sicher öfter mal vor.

jteri


So ein Anruf ist schnell erledigt und dann kannst du dir sicher sein, dass abwarten ok ist.

Ahntonixa97


Hab sie Grad sehr schnell rausbekommen, war zwar etwa genauso hoch, aber vllt durch mehr Blut oder so etwas beweglicher, konnte ich sie gegen die scheidenwand drücken und dann nach unten ziehen :)

Vllt eine Anregung für Mädels mit dem selben Problem, die auf den thread gestoßen sind :)

Lg

jDeri


:)^

a@euv


Zum Glück :)^ @:) , weiß, wie unangenehm das ist. Ging mir auch schon so, hab jetzt eine längere Tasse und bei der geht das herausnehmen viel viel besser.

Was bei mir schlussendlich geholfen hat, als die Tasse festgesteckt ist, war, mit einem schmalen Gegenstand ganz vorsichtig hochzufahren und die Seite zu lösen hab damals in meiner Not den Stil eines Löffels genommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH