» »

Laparoskopie?

SxtinktRier0x07


Hallo Kati79,

Mensch das hört sich nicht gut an.

Warum hast Du denn einen Panikanfall bekommen, wegen der Angst??

Liebe Grüße

Stinktier007

L5ecitbhiinbechker


Hallo Kati !

Bist du wegen der Panikanfälle schonmal in Behandlung gewesen ? Vielleicht wäre es auch mal sinnvoll eine Therapie in der Richtung zu machen denn sonst machst du dich ja total fertig. Sowas ist übrigens nicht peinlich sondern sehr ernst zu nehmen !!! Tut mir echt leid für dich, war heut Morgen nämlich schon am Daumendrücken !!!!

Gruß der

kIatgi7x9


@ Stinktier007,

ja, den Panikanfall habe ich bekommen weil ich tierische Angst hatte das sie einen Eierstock nicht erhalten können und das vielleicht doch ein Bauchschnitt gemacht werden muß.

@Lecithinbecher,

ja, bin schon seit längerem wegen meiner Angst in Behandlung, aber das hat mir trotzdem nicht geholfen, sonst wäre ich ja im KH geblieben.

Muß nächste Woche zu meiner FÄ, malsehen was die sagt.

Vielleicht laß ich mir die Spirale ziehen,in der Hoffnung das die Zyste danach weggeht.

Wegen dem Eierstock habe ich Angst da wir noch keine Kinder haben aber mal eins möchten.

Klar, mit einem Eierstock ist das auch möglich, aber falls an dem auch noch eine Zyste kommen sollte kann ich den Kinderwunsch abhaken.

Gruß Kati

SIchl!uompfxina


Ich kann Kati verstehen ich würde auch voll die Panik bekommen habe nämlich eine absolute Krankenhaus Phobie was das betrifft. Liegen möchte ich da auch nicht. Denke es hängt damit zuammen das ich da mal gearbeitet habe seitdem habe ich furcht vor Kliniken. Einmal gings mir sehr schlecht und ich kam ins Krankenhaus..da war ich froh das mir geholfen wurde aber als es mir Stunden später wieder besser ging wollte ich nur eins und das war nachhause!

S3unMootnS3tarxs


@ kati

Hallo kati!

irgendwie mußte ich ja schnmunzeln, daß Du wieder nach Hause gegangen bist. Ich denke/befürchte, daß es bei meinem OP-Termin auch nicht viel anders laufen wird. Ich habe mir schon vorgestellt, wie ich bereits auf dem OP-Tisch liege und dann vor lauter Panik aufstehe und gehe.....

Dabei habe ich auch heute an Dich gedacht und Daumen gedrückt!!

Aber wer weiß wozu es gut war! Laß Dir so schnell wie möglich die Spirale ziehen und warte dann nochmal ab, ob es sich nicht doch von alleine regelt!! Ist Deine Zyste denn nur mit klarer Flüssigkeit gefüllt oder mit Blut??

Halt die Ohren steif!

S~unMo!onS\tars


@ kati

Hallo kati!

irgendwie mußte ich ja schnmunzeln, daß Du wieder nach Hause gegangen bist. Ich denke/befürchte, daß es bei meinem OP-Termin auch nicht viel anders laufen wird. Ich habe mir schon vorgestellt, wie ich bereits auf dem OP-Tisch liege und dann vor lauter Panik aufstehe und gehe.....

Dabei habe ich auch heute an Dich gedacht und Daumen gedrückt!!

Aber wer weiß wozu es gut war! Laß Dir so schnell wie möglich die Spirale ziehen und warte dann nochmal ab, ob es sich nicht doch von alleine regelt!! Ist Deine Zyste denn nur mit klarer Flüssigkeit gefüllt oder mit Blut??

Halt die Ohren steif!

L{ecit<hinbaechexr


Hallo Kati !

Du hast die Spirale bekommen obwohl du noch keine Kinder hast ? Mein FA riet mir dringend davon ab (ich vertrag die Pille nicht und suchte nach Alternativen..), und zwar gerade wegen der Gefahr der Zystenbildung oder Eierstockentzündungen.. vielleicht wirds ja tatsächlich von allein besser wenn du sie gezogen bekommst ? Bei mir hieß es ich solle mal abwarten bis ich Kinder hab und sie mir erst danach einsetzen lassen... seltsam wie da die Meinungen auseinander gehen !!! Was machst du denn gegen die Bauchschmerzen momentan ? Ist es denn auszuhalten ???

Gruß der

kWatiu7x9


@ SunMoonStars,

ob sie mit klarer Flüssigkeit oder Blut gefüllt ist stellt sich meistens erst bei einer OP raus. Sie ist zweikammerig, also ist sie schon groß, aber ich wollte einfach nicht. Die Ärztin war auch sehr verständnisvoll als ich ihr sagte was meine Bedenken sind.

Ich habe seit meiner Thrombose im Feb. 03 Depressionen und das hängt auch mit der Knie OP zusammen die ich vor der Thrombose hatte.

Da es mir mittlerweile wieder viel besser geht, habe ich einfach Angst das mit der OP die Angstzustände wieder anfangen.

@Lecithinbecher,

ich habe die Mirena bekommen da ich wie oben geschrieben eine Thrombose hatte, die Pille kommt nach sowas nicht mehr in Frage, das Verhütungsstäbchen und die anderen tollen Sachen auch nicht.

Da war die Mirena das einzige was als Alternative blieb.

Ich habe sie aber erst nach mehrmaligen Untersuchungen bekommen.

Und nun bin ich am Überlegen sie mir ziehen zu lassen, dann steigen wir halt auf Kondome um.

Mit dem Kinder haben bei einer Spirale hört man oft, ist aber bei der Mirena etwas anders als bei der Kupferspirale.

Meine Bauchschmerzen halten sich momentan in Grenzen, wenn es richtig schlimm ist nehme ich Buscopan und lege Wärme drauf, das hilft ganz gut.

Jedenfalls bin ich froh das ich mich nicht hab operieren lassen und denke das es die richtige Entscheidung war.

Malsehen was meine Gyn nächste Woche sagt. Ich würde mich wirklich nur operieren lassen wenn die OP unumgänglich ist.

Gruß Kati

yra@lto


Liebe Kati !

War jetzt zwei Tage nicht im Netz.Ich finde sehr gut,daß Du Dir Zeit zum Überlegen nimmst und Deinem Körper somit evtl. eine Chance gibst für eine Alternative.Ich weiß nicht wo Du wohnst,aber ich würde Dir raten,wenn es soetwas in Deiner Umgebung gibt,einen Antroposophischen FA zu suchen.So einer war es,der mich damals aufklärte,daß viele Frauen wegen Zysten gar nicht operiert werden müßten.Diese FÄ arbeiten schulmedizinisch sowie alternativ.Alle anderen FÄ- und ich war damals bei mehr als dreien,rieten auch einheitlich zur OP,obwohl die Zyste (8 cm) nur mit klarer Flüssigkeit gefüllt war.Bei klarer Flüssigkeit passiert auch in 99% der Fälle nichts Schlimmes wenn die Zyste platzt.Der Körper resorbiert diese Flüssigkeit.Mit welcher Flüssigkeit die Zyste gefüllt ist,kann normalerweise jeder FA im Ultraschall sehen.Nur wenn Eiter oder Blut enthalten ist,ist es kritischer zu sehen.

Meine Zyste wurde damals einfach mit einer langen Nadel und einer Spritze durch die Bauchdecke punktiert.Das Ganze dauerte kaum 5 min. und bedurfte keiner Narkose.Die restliche Flüssigkeit hat mein Körper dann selbst resorbiert.

3 Monate flachgelegen bin ich,weil ich,abgesehen von der Zyste unerträgliche Schmerzen im Eileiter hatte,die irgendwie durch die Mirena ausgelöst wurden.Nachdem es mir dann besser ging habe ich seit Jahresanfang nun wieder so starke Schmerzen,die kein FA erklären kann,daß mir nun wieder zu einer OP "um mal rein zu schauen" geraten wird.Nun suche ich verzweifelt nach einer anderen Möglichkeit,die Schmerzen zu heilen.Denn durch eine OP kann mir wahrscheinlich der Schmerz auch nicht genommen werden.Das geben sogar die Ärzte zu.Das alles verdanke ich der Mirena,die ich nur 4 Wochen hatte.

Wenn Du schon einmal eine Thrombose hattest,mußt Du ohnehin mit OP vorsichtig sein.Kläre möglichst ab,was für eine Zystenart Du hast (das geht mit Ultraschall) und dann informiere Dich was Du sonst noch tun kannst.

Ich wünsche Dir das Beste !!!

Liebe Grüße

k^atOi79


@yalto

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Ich muß nächste Woche zu meiner FÄ und werde sie fragen was es für Alternativen gibt.

Fakt ist jedoch das ich Angst habe vor solch einem Eingriff, auch wenn ich 10 mal lese das es nicht schlimm ist.

Da ich meine Thrombose ja nach einer Knie OP bekommen habe ist die Angst natürlich da.

Jetzt warte ich erstmal ab und hoffe das die Zyste kleiner wird.

Bei meinem Termin werde ich dann auch gleich fragen was in der Zyste drin ist.

Ich denke eine OP ist das Letzte was man in Erwägung ziehen sollte auch wenn ich die Zyste schon 3,5 Monate habe.

Gruß Kati

StunMo:onS^tars


@ yalto

Wie finde ich denn einen FA der antroposophisch ist ??? Steht das im Telefonbuch oder gibt es eine Seite im Internet wo alle aufgeführt sind oder so was ähnliches?

Ich habe auch schon länger eine (zum Glück beschwerdefreie) Zyste. War schon bei 3 Ärzten und alle rieten zur OP! Ich will mich aber nur ungern unters Messer legen weil es mir völlig gut geht.

Hatte daher auch schon überlegt mal einen Heilpraktiker oder sonstigen Alternativmediziner aufzusuchen.

Bin also für jeden Tip in dieser Richtung dankbar!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH