» »

Nach Absetzen der Pille keine Blutung

FErennchxi hat die Diskussion gestartet


Hallöchen!

Ich habe nach 16 jähriger Einnahme der Pille (bin 33) die Pille Mitte Dezember 2003 abgesetzt, einfach weil ich keine Lust mehr hatte so viel Chemie in mich reinzustopfen. Nun habe ich seitdem erst einmal, nach 42 Tagen, meine Tage bekommen (wenn man das bißchen denn so nennen kann) und seitdem gar nicht mehr. Kann mir jemand dazu etwas sagen? Was ich noch erwähnen sollte, ist, daß ich von Anfang bis Ende März mehrmals Verkehr hatte, wo wir jeweils mit Kondomen verhütet haben. Jedoch haben wir sie erst recht spät übergezogen und einmal wurde "aufpassen" daraus ;-D. Da ich nun mittlerweile so weit überfällig bin, mache ich mir etwas

Sorgen. Habe vor 2 Wochen einen Test gemacht, der war aber negativ. Jetzt sind seit einigen Tagen meine Brüste sehr empfindlich und spüre ein Ziehen im Bauch als ob ich meine Tage bekommen würde... Ich weiß, das monatelanges Ausbleiben der Regel durchaus häufig vorkommt, möchte aber trotzdem eure Meinung.

Antworten
N]icxole


Also da du noch relativ "frisch" die Pille abgesetzt hast und die auch so lange genommen hast, kann die ausbleibende Regel durchaus eine Ursache der Umstellung deines Körpers sein. Ich hab im famplan-forum mal gelesen, dass da der Spitzenreiter wohl bei 132 Zyklustagen in einem Zyklus war!

Aber da ihr halt auch teilweise ungeschützten GV hattet, könntest du natürlich auch schwanger sein, den einer Menstruationsblutung geht im Regelfalle 14 - 16 Tage vorher ein Eisprung voraus und die Blutung findet natürlich nur dann statt, wenn dieses Ei nicht befruchtet wurde.

Wobei es bei dir wiederum sein kann, dass du einen monophasischen Zyklus hast/hattest, wo kein Ei gesprungen ist, kommt nach absetzen der Pille öfters vor.

Am besten kannst du sowas natürlich nachvollziehen, wenn du deine Temperatur misst und den Schleim beobachtest, ob du einen Eisprung hattest oder nicht.

Aber wenn du jetzt die Beschwerden hast und vor 14 Tagen der Test noch negativ war, mach doch noch mal einen, um ganz sicher zu gehen, oder lass es vom FA checken.

Wobei die Beschwerden (Brustschmerzen/-empfindlichkeit und Bauchziehen) auch auf einen kürzlich erfolgten oder noch erfolgenden Eisprung hindeuten könnten.

Oj, jetzt hab ich so viel chaotisches geschrieben, ich hoffe, du kommst damit klar, ansonsten schrei, dann entwirr ichs dir noch mal.

LG

FHre?ncxhci


Hallo Nicole,

danke für deine schnelle Stellungnahme :-) Das hilft mir schon mal weiter. Du scheinst dich im Gegensatz zu mir schon eingehender mit dem Thema beschäftigt zu haben. Nun ja, ich habe sowieso nächste Woche einen Termin beim FA. Ich wollte aber halt vorher gerne schon mal hören, was andere darüber denken. Vielleicht mache ich aber trotzdem vorher noch mal einen Test. Danke noch mal für deine Hilfe!!

NEil4pfexrd


@ frenchi

bei mir war der zyklus nach dem absetzen der pille auch total durcheinander (bin 32 und habe ca. 10 jahre die pille genommen). erst hatte ich zwei relativ normale zyklen von 4 oder 5 wochen, dann kam 4 monate gar nichts - schwangerschaftstest war negativ, hormonspiegel war auch o.k. nach dem absetzen hatte ich auch symptome, die mich ziemlich nervös gemacht haben, ähnlich, wie du sie beschreibst - spannungen in den brüsten, empfindliche brustwarzen, ziehen im unterleib... aber wie gesagt, schwanger war ich nicht, und inzwischen (nach ca. 1 jahr) hat sich alles auch einigermaßen eingependelt. wenn du sicher sein willst, mach doch noch mal einen test, aber es kann sehr gut sein, dass du nicht schwanger bist und dein körper einfach noch verwirrt ist.

NRic0olxe


Hallo Frenchi

ja, ich beschäftige mich etwa seit 2 Jahren mit dem Thema natürliche Verhütung, nachdem ich damals (nach nur 1,5 Jahren) die Pille wegen unangenehmen Wirkungen abgesetzt habe und einfach nicht rumtesten wollte, welche Pille ich den jetzt vertrage. Das wollte ich meinem Körper nicht an tun, da ich sowieso so Probleme mit der Gesundheit hab. Ich hab mir gesagt, es muss auch anders gehen und auch anders, als nur mit Kondom (ok, das Kondom oder vielleicht demnächst das Lea) gehört zu unserer Verhütung auch dazu. Ich hab dann 1,5 Jahre mit Persona verhütet und dann hab ich ihn "absetzen" müssen, weil ich eine Hormonstörung hatte und mir die Teststäbchen zu teuer waren.

Ich hab jetzt im Februar hier im Forum das erste mal über NFP gelesen und hab einfach mal rundgefragt, was das ist und wie das funktioniert!

Hab mir dann anschließend 2 Bücher gekauft und bin jetzt in meinem ersten Zyklus mit der Anwendung der NFP. (Sympto-Thermale-Methode) Es ist echt spannend, was der Körper so alles macht.

Wenn du mal mehr wissen willst, dann geh mal auf [[http://www.famplan.de]] und dort auf's Forum. Wenn du da auf Wiki klickst, landest du auf einer Seite mit mehreren Artikeln, da steht zum einen was über die Nachwirkungen der Pille und dort ist auch ein PostPill Tagebuch veröffentlicht. Dort beschreibt eine Anwenderin der NFP ihre Erfahrungen seit sie die Pille abgesetzt hat.

Ich hoffe, dass du bald Klarheit über deinen Zustand hast :-)

LG

F#rencBhi


Hallo Nilpferd, hallo Nicole!

Vielen Dank auch für Eure Beiträge!!

Ich bin direkt mal auf die Famplan Seite gegangen und habe wieder viel Neues erfahren. Aber da muß ich mich dann glaube ich doch mal intensiver einlesen...

An Nilpferd: Ab wann hat es denn dann bei dir angefangen, sich wieder zu normalisieren?

Wie gesagt, spätestens in einer Woche weiß ich hoffentlich mehr!

LG

N=ilpfderd


@ frenchi

so etwa nach einem halben jahr nach dem absetzen (also nach den 4 monaten, wo außer etwas schmierblutungen gar nix kam) hat es sich einigermaßen eingespielt - ich habe jetzt einen zyklus von ca. 5 wochen, aber immer noch mit schwankungen. so ganz genau achte ich aber zugegebenermaßen gar nicht drauf, da ich keinen kinderwunsch habe und daher nicht so sehr darauf aus bin, meine fruchtbaren tage zu berechnen.

lg

N"icBole


@ Frenchi:

Dann viel Spaß dabei. NFP mahct wirklch spaß und es ist immer wieder super spannend, wie sich das entwickelt.

@ Nilfpferd:

die Bestimmung der fruchtbaren TAge kann dir aber auch bei der Verhütung helfen, nicht nur bei kiwu. Dann weißt du, wann du auf barrieremittel verzichten kannst...

LG

N*icoole


@ Frenchi:

Dann viel Spaß dabei. NFP mahct wirklch spaß und es ist immer wieder super spannend, wie sich das entwickelt.

@ Nilfpferd:

die Bestimmung der fruchtbaren TAge kann dir aber auch bei der Verhütung helfen, nicht nur bei kiwu. Dann weißt du, wann du auf barrieremittel verzichten kannst...

LG

NbilpfBerxd


@nicole

ich weiß, aber ich würde zurzeit nie sex ohne verhütung haben, auch wenn die chancen noch so gering sind 8-)

MEiYssDivxa


NFP

Ich habe auch keinen Kinderwunsch, aber das Bedürfnis, die mechanischen Verhütungsmittel auf ein Minimum zu begrenzen. Daher mache ich NFP. Als Lektüre kann ich "natürlich und sicher" empfehlen und die Regeln und der Aufwand sind gar nicht so schwer bzw. so groß.

@Nicole:

Der "Spitzenreiter" aus dem Famplan Forum mit 132 Tagen bin leider ich. Zweiter Zyklus jetzt bei Tag 75, aber ich glaube, ich habe gerade einen Eisprung (hüpf), übermorgen weiß ich es genauer.

Nlic%ole


@ Nilpferd:

ich kann MissDiva nur zustimmen. Ist es nicht schöner auch mal ohne Kondom sex haben zu können?

@ MissDiva:

dann drück ich mal gaaanz fest die Daumen. Und wenn's geklappt hat, dann machen wir nen Fass auf ;-D

Das wird schon wieder. :-) Und ich glaub, du bist ein gutes Beispiel für NFP, dass es auch bei so unstabilen Zyklen funktioniert und man einfach nur nicht aufgeben darf.

Und ich muss dir echt zustimmen, dass NFP nicht aufwendig ist. Ich hatte irgendwie mehr aufwand, als ich noch die Pille genommen hab. Das war mir doch zu streßig. Selbst Persona wirkt mir langsam zu streßig! Es macht richtig Spaß meine Kurven zu zeichnen und auszuwerten und morgens mir das Thermometer einzuschieben und zu messen und dabei noch 5 Minuten zu dösen.

LG

N^ilpfBerxd


ich glaube, es gibt da einen unterschied zwischen "keinen kinderwunsch haben" und "keinen kinderwunsch haben"... ;-). natürlich ist sex ohne kondom besser, aber wenn ich das mit wochenlangem nervenflattern bezahlen muss, lass ich das lieber...

Nlicoxle


@Nilpferd

Ich glaub nicht, dass man da wirklich nervenflattern hat, selbst wenn man den "überhaupt keinen KiWu" hat. Durch NFP lernst du deinen Körper besser kennen und kannst schon durch die Anzeichen relativ ausschließen, ob du Schwanger bist oder nicht!

Aber sag mal, warst du nicht die jenige, die den KiWu hatte und die argen Probs nach absetzen der Pille? Oder war der Nick deinem nur ähnlich? *grübel*

LG

MYissDxiva


@Nilpferd

Meine Nerven flattern da gar nicht. Ich habe mich intensiv mit den Regeln der symptothermalen Methode auseinandergesetzt und es funktioniert einwandfrei. Ich vertraue darauf, weil es einfach logisch ist. Die Methodensicherheit bestätigt mich 99,5 % darin.

Aber ich will hier um Himmels Willen nicht das Missionieren für NFP anfangen. Ich bin damit zwar glücklich, aber wenn anderen Mädels alternative Verhütungsmethoden lieber sind, dann ist das natürlich okay.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH