» »

Pcos -> natürlich behandeln

B2arRonowxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

mich würde es interessieren wie ich meinen Zyklus unter PCOS so gut es geht zu normalisieren.

Bisher habe ich gelesen, dass folgendes helfen soll:

- Metformin

- myo-Inositol

- Vitamin D

- Vermeidung von Zucker/Alkohol/Rauchen

- 5x die Woche 30 min. Sport

- Mönchspfeffer (?!)

Wisst ihr noch mehr? Habt ihr ebenfalls PCOS? Wie reguliert ihr euren Zyklus und hatte Maßnahme "X" bei euch erfolgreich? Würde mich interessieren was ihr dafür tut und was bei euch hilft bzw. geholfen hat @:)

Antworten
BPaKronoxwa


PS: der Threadname ist nicht ganz passend. Kann man den noch ändern? ":/ Meinte eine Zyklusregulierung ganz ohne Antibabypille.

Rvegen-mädchexn


Mir hat natürliches Progesteron am besten geholfen :)z

PvlaneRtenwkind


Da PCOS meist mit einer Insulinresistenz zusammen hängt, kann Low Carb helfen. Z.b. Logi. Aber das muss dauerhaft durchgeführt werden.

BEaronoxwa


Also progesteron wollte ich auch messen lassen. Hab mit meiner Endokrinologin gesprochen und meiner Frauenärztin, aber beide meinten, das wäre nicht notwendig.

Wenn ich die Symptome jedoch durchlese, dann finde ich mich darin deutlich wieder. Habe auch ziemlich starkes PMS.

Ryegezn mädc2hen


Ja, diese Antwort habe ich auch bekommen. Mir wollte niemand Utrogest verschreiben, also hab ich es mir dann einfach selbst im Ausland gekauft.

Nach 6 Monaten hatte ich dann meinen ersten Eisprung und nach 8 Monaten war ich dann schwanger :)^

Ich habe alles probiert. Metformin, Inositol, Vitamin D, Omega 3, NAC, Abnehmen, Sport, Ernährungsumstellung, Eisen und Vitamin D einstellen etc.

Nichts hat geholfen. Ich habe sehr schweres PCOS und probiere seit fast 10 Jahren immer mal wieder verschiedene Sachen.

B>aronFowa


Wow das klingt sehr gut. :)

Darf ich fragen woher du das bezogen hast? Und woher wusstest du es wie man es einnimmt?

Meine Schwester probiert auch schon seit 4 Jahren ein Baby zu bekomnen, aber nichts hilft.. habe Angst, dass es bei mir mal ähnlich sein wird. Bin fast 26 und ein Baby planen wir mit 29.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH