» »

Unregelmäßiger Zyklus - Hilfe!

AWndrea1~98x1 hat die Diskussion gestartet


Also die Sache ist die, ich habe mit 16 mit der Pille angefangen (Meliane, dann Diane und zuletzt Valette) und letzten Herbst ( nach ca. 5-6 Jahre) wieder damit aufgehört weil ich von allen 3en schlimmen Haarausfall und sonst noch sämtliche Zustände bekommen hab.

Bevor ich die Pille genommen habe, hatte ich einen ziemlich unregelmäßigen Zyklus. Hatte gerade mal alle 3-4 Monate meine Periode. Damals dachte ich, das ist halt noch so weil ich ziemlich jung war.

Mit der Pille ist dann natürlich alles normal verlaufen, nur seit ich mit der Pille wieder aufgehört habe, hab ich jetzt das gleiche Problem. Die ersten paar Monate hatte ich einen ganz normalen Zyklus, war total erstaunt darüber, aber ich vermute, das war wahrscheinlich noch irgendwie von der Pille *schulterzuck*

Meine Frauenärztin hat mir das mit der Unregelmäßigkeit schon vorausgesagt, da sie meinte das kommt wenn man zu viele männliche Hormone hat.

Irgendwelche Tabletten hat sie mir allerdings nicht gegeben, gut wahrscheinlich auch schwer möglich, da ich ja das ganze Hormonzeugs mit der Pille ned vertragen hab.

Ich fühl mich ohne Pille 100mal wohler, nur dieser unregelmäßige Zyklus nervt mich total.

Ich kann mich irgendwie nach gar nix richten (wann meine fruchtbaren Tage sind, wann ich das nächste Mal wieder meine Regel hab, ...)

Ich bin jetzt schon wieder seit 3 Wochen überfällig. Anfangs dachte ich noch ich bekomme meine Periode nur ein paar Tage verspätet, da ich schon leichte Krämpfe hatte, aber nix war. Diese Krämpfe hab ich jetzt schon seit zwei Wochen aber nix tut sich.

Das ist doch ned normal, oder?

Aber ich denk mir immerhin ich kann ned schwanger sein wenn ich eh schon leichte Krämpfe hab und die ja normal die Vorboten einer Regelblutung sind, oder? Denk ich da richtig?

Passiert dürfte rein theoretisch nix sein, mein Freund und ich verhüten immer mit Kondom, doch was ist heute schon sicher? ???

Kann mir vielleicht irgendwer weiterhelfen? Bzw. mich einfach nur beruhigen indem mir wer sagt, dass das normal ist? :-)

Antworten
w)ildc*heariry


Unregelmäßiger Zyklus-Hilfe

Hallo Andrea,

alles was Du hier beschreibst trifft auch genau auf mich zu, ich habe seit ich 16 bin 10 Jahre die Pille gnommen (Valette,Belara, zuletzt Diane 35), auch aufgrund der zu hohen männlichen Hormone. Gut, ich habe sie nicht wegen Unverträglichkeit sondern zwecks Kinderwunsch abgesetzt, aber das spielt erst einmal keine Rolle. Nur kurz zur Info. Ich nehme sie seit 5 Monaten nicht mehr und hatte erst einmal meine Regel und bin jetzt schon wieder bei 60 Tagen in meinem neuen Zyklus. Gestern erst war ich bei der Fachärztin die mir folgendes mitteilte.

Dadurch, daß ich so lange die Pille, und auch schon so früh genommen habe, ist der Zyklus also sozusagen in der "Pubertät" hängen geblieben (aufgrund der hohen männlichen Hormonen).

Die Zeit nach dem Absetzen (egal wie lange man sie da jetzt von der Länge genommen hat, also ob 6 oder knapp zehn Jahre) muß man dem Körper mindestens ein halbes bis ein Jahr Zeit geben sich selber zu finden, falls bis dahin keine deutliche Regelmäßigkeit bzw. Verkürzung eintritt, dann muß an einem bestimmten Tag der Regel ein Hormonspiegel bestimmt werden. Danach wird dann entschieden, ob man den Zyklus mittels Hormongaben (kontra Pille!) auf den Weg bringen möchte, da sonst die Gefahr besteht, dass der Zyklus sich selbst nicht mehr einpendelt auf lange Sicht.

Gut, bei mir herrscht keine Unverträglichkeit und ein Kinderwunsch vor (also das kennen der fruchtbaren Tage wäre doch sehr von Vorteil),aber vielleicht konnte ich Dir ja einen Tipp geben, in welche Richtung Du Dich vielleicht nochmals erkundigen kannst.

Im übrigen sind auch häufig, und leider nicht weit bekannt auch die Schilddrüse durch eine Unterfunktion für Regelstörungen bekannt, also laß sie mal deutlich checken.(Internist, Bestimmung von Thyroxin, und Schilddrüsenuntersuchung) Bei mir war dies der Grund warum ich einmal fast ein Jahr keine Regel hatte, seit ich eingestellt worden bin (Gabe von L-Thyroxin und Jodid) war das bis ich sechzehn (Pillengabe)war kein Problem mehr.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße.

Wild Cherry.

AEndpre9a1981


Danke für deinen Beitrag, tut irgendwie gut zu wissen, dass es da draussen auch noch andere Frauen mit diesem Problem gibt.

Mit der Pille war der Zyklus so schön regelmäßig - richtig verwöhnt ist man davon :-)

Ich werde jetzt einfach mal abwarten was passiert. Ich möchte meinem Körper mal die Gelegenheit geben sich selbst einzupendeln. Sehr viel Hoffnung hab ich da zwar nicht, aber solange ich "nur" das Problem eines unregelmäßigen Zyklus habe, möchte ich meinen Körper nicht mit Hormonen vollpumpen.

Das man bei so einem unregelmäßigen Zyklus schwerer schwanger werden kann ist mir auch schon mal durch meinen Hinterkopf gegangen. Nicht dass das momentan gerade ein Thema für mich ist, aber wer weiß was in ein paar Jahren ist?! :-)

Hoffe mit deinem Kinderwunsch klappt es bald!!! ;-)

M$issDUivxa


@Andrea

Ich habe die Pille 15 Jahre genommen. Habe sie damals wg. starker Zyklusstörungen bekommen. Zuletzt hatte ich die Diane35. Seit 7 Monaten nehme ich keine Pille mehr und hatte auch erst einmal meine Mens (aber mit Eisprung). Das Ziehen im Unterleib kam bei mir das letzte Mal auch um den Eisprung herum und hat auch fast 2 Wochen gedauert. Ich mache NFP, daher kann ich mittlerweile besser verstehen,was mit meinem Körper passiert.

A|ndrera1!981


Habe schon in mehreren Foren hier von NFP gehört. Vielleicht sollt ich mir da auch mal ein Buch drüber kaufen oder so damit ich lerne meinen Körper besser zu verstehen und zu deuten.

Vor 2-3 Wochen hatte ich total heftige Schmerzen auf der linken Seite im Unterleib. Vielleicht war das ja mein Eisprung. War ziemlich heftig, dass ich gar ned wirklich auftreten konnte. Nach ein paar Stunden wars dann aber wieder weg.

Ich hab ned gewusst, dass das so lange um den Eisprung herum weh tun kann. Wie gesagt, ich dachte eher dass das schon meine Periode wäre.

Danke für deinen Beitrag :-)

Amn$drea+198x1


Hat noch jemand dieses Problem? Wie kommt ihr damit zurecht?

Haben eure Partner nicht auch ständig Angst dass ihr schwanger sein könntet (wir verhüten natürlich, aber was is schon sicher?!)

Mein Freund macht sich jedes Mal fertig wenn ich nicht Tag genau meine Periode bekomme. Ich versuch ihn eh immer zu beruhigen indem ich ihm erklär, dass das bei mir einfach ned so pünktlich rennt.

Naja, diesmal besteht er drauf dass ich einen SS-Test mache. Ich werd mir heute einen kaufen und am abend machen.

Eigentlich weiß ich ja dass ich nicht schwanger bin, doch der Gedanke an den Test macht mich ehrlich gesagt doch etwas nervös. ???

ESstherx67


Ich habe von 1,5 Jahren auch nach 15 Jahren die Pille abgesetzt.

Am Angfang hat das mit dem Zyklus auch prima geklappt. Leider ist meine Haut ziemlich schlecht geworden, soll heissen Pickel.

Seit vier Monaten spinnt jetzt mein Zyklus. Ich habe meine Regel 2 oder 3 Wochen am Stück, lästig. Dann plötzlich eine Woche zu spät (panik). Mein Ärztin hat beim Ultraschall nicht unnormales festgestellt. Aber sie gab mir eine Überweisung und jetzt muss ich zum Radiologen. Dort wird ein Ultraschall von meiner Schilddrüse gemacht. Anschließend noch Blutuntersuchung. Man wird sehen.

Aber es stimmt wohl, dass die Schilddrüse im Hormonhaushalt ziemliches Chaos anrichten kann. Oftmals unbemerkt.

Verhüten mit Kondom finde ich ehrlich gesagt lästig. Ich bin von 15 Jahren problemloser Pilleneinnahme sehr verwöhnt. Ausserdem ist die Regel jetzt viel stärker inklusive Regelschmerzen, nerv.

Ich habe die Pille abgesetzt, weil ich mir die Option "Schwangerschaft" offen halten will. Bei meiner Freundin hat es nach der ewigen Pilleneinnahme 3 Jahre gedauert, bis alles normal und sie schwanger war. Da ich mir bezüglich Schwangerschaft nicht sicher bin (will ich oder will ich nicht) kommt eben das Kondom zum Einsatz. Macht meinem Freund auch nicht so'n Spaß. Und wenn die Regel dann mal zu spät kommt, gibt's einen gehörigen Adrenalinschub.

Werde es auch mal mit NFP probieren. Meine Ärztin hat mir an den sehr fruchtbaren Tagen noch zusätzlich zum Kondom zu Schaumzäpfhchen geraten, da das Kondom eben doch nicht 100%ig ist. Da vergeht einem doch echt die Lust auf Sex ;-) Aber man kann ja noch anderen netten Sachen machen

MzissDxiva


Schaumzäpfchen

...würde ich nicht nehmen, wenn Du NFP machen willst. Das verfälscht dann nämlich den Schleim und der ist gerade an den hochfruchtbaren für die Auswertung so wichtig.

Die Durex Gefühlsecht haben sich bei uns mittlerweile bewährt. Ist natürlich nicht so wie ohne, aber nahe dran. Bestätigt auch mein Liebster.

Ich habe meine Mens jetzt nur noch drei Tage völlig schmerzfrei.

A5ndrkea1x981


Wir verwenden auch die Durex Gefühlsecht.

Mein Freund würde schon auch lieber ohne, aber Papi werden möchte er auf keinen Fall, also muss man da halt durch. :-)

Und der Sex macht ja trotzdem Spass - mich stören Kondome ehrlich gesagt ned wirklich.

Schaumzäpfchen wären glaub i ned wirklich was für mich. Hab zwar keine Erfahrung damit, aber irgendwie vergeht mir da schon die Lust am Sex wenn ich da vorher schon zeitgerecht Vorbereitungen treffen muss. Ein Kondom ist ja doch husch husch oben ;-D

Sicher ist es ned 100% sicher doch sollte ich wirklich schwanger werden, denk ich mir hat es so sein sollen und dann wirds auch irgendwie gehen. Wenn das 17-jährige oder noch jüngere Mädchen schaffen und ihr Kind dann oft noch allein groß ziehen, werd ich das mit 23 ja wohl auch schaffen können ;-)

Hab heute übrigens schon den ganzen Tag ein ziemliches Ziehen im Unterbauch und leichte Schmierblutungen, könnte also hoffentlich bald was werden mit meiner Periode. Naja, bin heute im 48. Zyklustag!

a@ngeleVye22


kann mir jemand helfen bitte

B@lau ebrLotLuxs


Ja wobei denn? Musst schon schreiben, was genau dein Problem ist ;-)

aRngelBebyex22


Ich versuche es jetzt zu erklären : also ich habe schon ein Kind (3Jahre alt),setzte sie pille ab und nahm sie bis vor 2monat gar nicht,nahm dann wieder die Mireele (nahm diese nämlich vor der Schwangerschaft auch),hab sie einige Tage lang genommen,aber hatte einige Beschwerden (Schwindel,Kreislaufprobleme etc..) und setzte sie wieder ab,weil ich glaubte es läge an der Pille.

Verhütete dann im Jänner und Februar mit Kondom.. Hab normal immer einen sehr regelmässigen Zyklus (bekomme sie immer Ende des Monats)..Letztes Monat (also Februa bekam ich sie am 1. und hatte sie einige Tage (ca 4Tage), dann war sie vorbei, und komischerweise bekam ich sie dann (aber nur ziemlich leicht) 2-3Tage später wieder ca 10Tage...

Das hatte ich noch nie...

Jetz haben wir den 6.März und ich habe meine Tage noch nicht bekommen,kann das daran liegen dass ich sie letztes Monat bis fast Mitte des Monats hatte.. und wenn ja muss ich jetzt den Zyklus neu berechnen und was könnte das sein??

Gruss

BQlaHuerLotxus


kann das daran liegen dass ich sie letztes Monat bis fast Mitte des Monats hatte.

Nein, vermutlich liegts einfach nur am Hormondurcheinander durch die Pille, die du kurzzeitig genommen hast.

Machst Du denn NFP oder so? Da kann man das wenigstens ganz gut beobachten?

Ich sehe ausserdem gerade, dass dir andere auf die Frage auch schon geantwortet haben?! Hat dir das noch nicht geholfen?

aungealeye$22


NICHT wirklich

ich bin ein Mensch,der immer mehrere Meinungen sich anhören will

Wann glaubst du bekomme ich jetzt meine Regel,oder setzt sie dieses Monat ganz aus, weiß du bist keine Hellseherin,aber ich habe so Angst dass es eine Schwangerschaft sein könnte ...

BelauRerLotxus


weiß du bist keine Hellseherin

:)^

Naja, wann war der letzte "gefährliche" Sex? Dann mach danach nach 18 Tagen nen Test, nur so hast Du Gewissheit!

Hast du mal was von NFP gehört? Da wüsstest Du jetzt, ob Du schwanger bist oder ob nicht ;-) :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH