» »

Sehr langer Zyklus, schwache Blutung; Panik vor Schwangerschaft

l=olalrax3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Kann mir jemand helfen das Ganze einzuordnen? Ich nutze die App Clue um meinen Zyklus zu dokumentieren. Ich bin übrigens 20 Jahre alt und gesund, nehme keine Medikamente und auch nicht die Pille

Die Tage davor

- Ich hatte seit Tag 37 empfindliche Brüste (grundsätzlich normales PMS). An den Seiten fühle ich wie das Gewebe angeschwollen ist. Heute sind sie nur empfindlich wenn ich an den Seiten berühre/massiere.

- Meine Verdauung war ein bisschen durcheinander die letzten Tage (Verstopfung, so wie an einem Tag Durchfall), aber das hat glaube ich eher mit meiner Ernährung zu tun.

Periode

- mein Zyklus war 46 Tage lang. Letzte Periode am 1. November, nun bekam ich sie gestern am 17. Dezember wieder. (mein Zyklus ist schon immer unregelmäßig, diesen Sommer hatte ich bereits eine Länge von über 40 Tagen, jedoch ist der Durchschnitt 32-36 Tage!)

- meine Periode ist bisher etwas anders. Am ersten Tag fühlte ich mich genau wie immer, mit leichtem Ziehen im Unterleib/Rücken und Erschöpfung/Kopfschmerzen. Das Blut war jedoch hell und generell sehr wenig. Teilweise so als ob es nur Ausfluss mit etwas Blut war. Es lief einfach nicht viel ab, wenn ich mich mit Toilettenpapier sauber machte war jedoch immer Blut dran. Über Nacht blutete ich gar nicht. NORMALERWEISE habe ich die stärkste Blutung am zweiten Tag. Es wurde tatsächlich mehr, wieder normalrot - aber einfach deutlich schwächer als sonst. Es fühlt sich an wie die letzten Tage der Periode und beunruhigt mich sehr nachdem ich zum ersten mal von sog. Einnistungsblutungen gelesen habe...

...was mir selbst einfällt, könnte es Stress sein? Ich habe in der letzten Woche viele Deadlines für die Uni gehabt, nicht gut geschlafen und mich nicht so gesund wie sonst ernährt. Hängt die Stärke der Blutung von solchen Faktoren ab?

Sex/Verhütung

- Mein Partner und ich verhüten nur mit Kondom, bin auf der Suche nach weiterer Verhütung

- Ich habe vor 2 Tagen, am 16.12. zwei Schwangerschaftstests durchgeführt. Die Tests waren beide negativ - Erleichterung

Jedoch habe ich gelesen, dass diese erst nach zwei Wochen wirksam sind? Könnte ich erst kürzlich schwanger geworden sein? Nie ist das Kondom gerissen/geplatzt, in mir verschwunden, vergessen worden oder ähnliches. Es gab eigentlich keine offensichtliche Panne, deshalb könnte ich es mir nicht erklären. Habe ich wirklich so viel Pech dass irgendwas durch Hände, Bettwäsche o.ä. unauffällig mit mir in Kontakt kam? Sex innerhalb der letzten zwei Wochen war am 9. + 10. Dezember. (Zyklustage 39 + 40)

Ich werde die Periode (die ich hoffentlich die nächsten Tage noch haben werde) beobachten. Ist eine Einnistungsblutung denn theoretisch der Periode so ähnlich wie ich es beschrieben habe? Was kann es für Ursachen haben dass meine Periode so schwach ist? Hat penetrativer Sex einen Einfluss auf die Stärke der Periode?

Liebe Grüße und danke im Voraus,

Lola

Antworten
Mvaerxad


Stress beeinflusst die Periode ganz immens, das unterschätzen viele.

Es ist auch gerade in jungen Jahre nicht ungewöhnlich, wenn mal der ein oder andere lange Zyklus dabei ist.

Die Penetration beeinflusst die Periode in keinster Weise.

Körpergewicht spielt auch eine große Rolle. Sowohl bei Unter- als auch bei starkem Übergewicht kann sich der Zyklus verlängern oder die Blutung sogar ausbleiben.

Noch eine Möglichkeit stellt natürlich eine hormonelle Fehlregulation dar. Diese kann von verschiedenen Hormonen ausgehen und Ausiwrkungen auf den Zyklus haben. Ich hatte beispielsweise in der latenten Schilddrüsenunterfunktion nur alle3-4 Monate noch eine Blutung. Seitdem ich mit Schilddrüsenhormon substituiert werde kann ich die Uhr stellen. ;-D

Wenn Du öfter so extrem lange Zyklen hast würde ich das gynäkologisch abklären lassen.

Niulla'chtfeuenfzexhn


Der Körper ist halt keine Maschine ;-) Wenn Kondome kaputt gehen, merkt man das. Ein Test ist 18 Tage nach dem letzten "gefährlichen" GV sicher.

MQaeJrazd


Stimmt, hatte ich vergessen....die heutigen Tests sind eigentlich ab dem ersten Tag "Ausbleiben der Regel" sehr sicher.

N8uallachwtfuenf/zexhn


Was nach dem Absetzen hormoneller Verhütung ziemlich schwachsinnig ist, da man nie weiß, wann die Periode "fällig" wäre ;-)

Meaeiraxd


Hab ich das überlesen oder wo steht, dass sie die Pille abgesetzt hat?

K~attfhult


Sie hat sie nicht abgesetzt, sie hat sie wohl nie genommen. So lese ich es zumindest.

Vieles kann die Periode beeinflussen. Manchmal ist es einfach so, dass der Körper sich generell ändert. Ich habe zum Beispiel auch immer einen sehr unregelmäßigen und auch so langen Zyklus gehabt. Den habe ich immer noch, aber nachdem ich mein 2. Kind geboren hatte, hat sich die Periode an sich verändert. Ich habe z.B. weniger Blutungen, spüre dafür aber jetzt den Eisprung (wenn denn einer stattfindet).

Vielleicht hast du generell derzeit etwas Stress? Kann auch unterbewusst sein.

M(aerxad


Eben, so lese ich das auch. Deshalb passte für mich Nullachtfuenfzehns Kommentar nicht.

NXullbachAtfueLnfznehn


Sorry, hab mich verlesen. Trotzdem gelten immer die 18 Tage :)z

lmolalWa3


Hi! Danke für eure Antworten

Richtig, ich habe die Pille nie genommen. War gestern allerdings beim Arzt und habe mir die Pille zum ersten mal geholt. Ich bin noch am überlegen ob ich sie nehmen soll.

Der Arzt hat nochmal einen Urintest durchgeführt - nicht schwanger.

Meine Tage sind immer noch schwächer und kürzer als sonst. Hat jemand Erfahrungen damit ob ein sehr langer Zyklus auch Einfluss auf die Stärke und Länge der Periode hat?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH