» »

Ich werde meine Blasenentzündung nicht los

EBhem}aliger Nu[tzer "(#562x786) hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am Freitag vor genau zwei Wochen hatte ich zum ersten Mal Symptome einer Blasenentzündung - Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, hauptsächlich. Ich bin dann am Montag zum Arzt gegangen, der nichts feststellen konnte. Am Dienstag hatte ich so starke Schmerzen, dass ich nicht mehr laufen konnte. Also bin ich zur Frauenärztin gegangen, die im Urin Bakterien feststellen konnte. Habe ein Antibiotikum bekommen und nach zwei Tagen waren die Beschwerden weg. Dann aber hatte ich sehr strake Schmerzen in der Nierengegend. Da es Wochenende war, bin ich ins Krankenhaus gefahren. Dort konnte im Urin nichts festgestellt werden, ich habe aber trotzdem ein weiteres Antibiotikum bekommen. Die Nierenschmerzen gingen weg, aber nach ein paar Tagen kam das Brennen beim Wasserlassen wieder! Ich habe heute die Antibiose abgeschlossen, doch die Beschwerden sind immer noch da. Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll - nochmal zum Arzt für ein weiteres Antibiotikum?

Ich habe während der Entzündung eigentlich komplett auf Geschlechtsverkehr verzichtet, nur gestern hatte ich Oralsex. Kann es dadurch schlimmer werden?

Danke schon mal für alle Antworten.

Antworten
K0leLineHexxe21


Ja, sex in jeglicher Form war sicher keine gute Idee.

Geh zum Arzt. Entweder wieder die Blase oder du hast dir vom Antibiotikum nen Pilz eingefangen.

a5nnapbanxani


hast du denn das antibiotikum nach den zwei tagen wieder abgesetzt? muss man dass nicht eine bestimmte zeit nehmen auch wenn die beschwerden schon weg sind?

was ich bei blasenentzündung immer nehme, aber das ist in den anfängen, weiss nicht ob es dir jetzt hilft:

hochdosiert vitamn c pulver (also das aus der drogerie, reins in ein glas wasser so dass das wasser ganz sauer wird)

und dann viel trinken, vorzugsweise tee mit nem löffel kokosöl. wenns da unten rum brennt, auch mal ne ladung kokosöl hinschmieren, weiss zwar nicht warum, aber bei mir hat das immer geholfen.

das blöde ist wenn man antibiotikum zu frh absetzt, kann irgendwas mit den bakterien passieren, werden die dann resistent oder sowas? ist glaub auch wichtig dass man das richtige antiobikum hat.

ansonsten dann am we auch mal ausruhen und flachliegen.

gute besserung.

EthemaDligfer NAutzeru (#56x2786)


Danke für die Tipps!

Ich habe das erste Antibiotikum nur einmal nehmen müssen, es soll aber drei Tage lang wirken. Das mit dem Kokosöl werde ich mal ausprobieren!

Ich habe nur das Gefühl, dass die Blasenentzündung seit zwei Wochen nie komplett weg war, und das kommt mir wirklich seltsam vor!

KGleiLnIeHexxe21


Wurde auch mal geguckt ob du ne Entzündung der vaginalflora hast?

EIhemaliger \Nut`zer (X#56x2786)


Und was mich auch wundert ist, dass bei meiner vermeintlichen Nierenbeckenentzündung nichts festgestellt werden konnte. Also keine Bakterien im Urin (wobei die Ärzte da sagten, das könne daran liegen, dass ich bereits ein Antibiotikum genommen hatte), aber auch keine roten/weißen Blutkörperchen oder irgendetwas.

E)hemaaliger YNutzer (6#562x786)


Die Vaginalflora wurde nicht untersucht. Können die Schmerzen auch daher kommen?

Kdle}ineH5exex21


Ja. Es muss eine urinkultur und eine Kultur aus einem Abstrich angelegt werden.

mLnef


Würde nun auch zur Kultur raten. Ein weiteres Antibiotikum auf blauen Dunst einzunehmen bringt evtl. mehr Schaden als Nutzen.

Wieviel trinkst du? Pflanzliche Mittel probiert (Cystinol, D-Mannose..)?

m&noexf


vermeintlichen Nierenbeckenentzündung

Wie wurde sie denn diagnostiziert?

Nwull!acvh8tfue|nfze)hxn


Bei mir hat das Einmal-AB auch nicht richtig gewirkt, habe dann eins für 7 Tage bekommen und dann war alles gut.

wYeihhrauchxjunpkixe


Hallo Laura Marie

manchmal enstehen diese Blasenentzündungen durch einen neuen Partner.Dein Körper muss sich zunächst mit den Bakterien von d em Partner bekannt machen.Unhhd wichtig wäre Chlamydientest zu machen.Chlamydien sind sehr heimtückisch und man kann sie erst über speziellen Abstrich nachweisen.

Falls chlamydien positiv, beide also Du und dein Partner über 10 TAge Antibiotikum schlucken.

Übrigens es gibt eine Art impfung gegen Blasenentzündungen.Nachdem Du von Beschwerden befreit bist, könntest Du eine "UROVAXOM" Therapie nfangen über 3 Monate-das ist eine Art Impfung durch abgeschwächte Erreger, die die Blasenentz. verursachen.

gute Besserung und lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH