» »

Pms Symptome, was hilft?

RZote- Sonrnenblume hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe ein ziemlich nerviges Problem:

Jeden Monat bevor ich meinen Eisprung habe, schmerzen meine Brüste extrem. Sie fühlen sich prall und hart an und die Brustwarzen sind extrem berührungsempfindlich.

Etwa eine Woche bevor ich meine Tage bekomme, leide ich an starker Übelkeit (so das ich nicht mal Essen kann), reagiere auf versch. Gerüche, leide an Schwindel und auch wieder an den schmerzenden Brüsten.

Mich stört das extrem, da ich dann zu nichts mehr fähig bin und nur noch im Bett liegen kann.

Ich habe im Internet geschaut, ob es vielleicht Tees gibt, die helfen, dass die Symptome nicht so extrem sind, aber ich habe nichts gefunden. Das einzige worauf ich immer wieder gestoßen bin ist die Pille. Die möchte ich aber definitiv nicht nehmen.

Habt ihr vielleicht Tipps oder Hinweise was mir helfen könnte? Ich bin für jeden Tip dankbar @:)

Viele Grüße

Antworten
N!ullUach!tdfuen*fzehn


Wie ermittelst du deinen Eisprung? Brustschmerzen treten eigentlich eher nach dem Eisprung auf... Du könntest mal deine Schulddrüse und Hormone checken lassen, aber bitte beim Endokrinologen, nicht beim Hausarzt/Gyn.

RNote Soannen~bluxme


Hey,

Ich habe eine App die mir den ungefähren ES anzeigt.

Warum sollte das nicht der Hausarzt machen? Was macht der endokrinologe anders?

PmrWadaT euHfel


Mein Hausarzt hat mir ein Präparat mit Mönchspfeffer empfohlen, als ich so Probleme mit PMS hatte. Ich konnte es leider nicht nehmen, da ich Mönchspfeffer nicht vertragen habe, aber man liest viel Gutes darüber und ich kenne auch Frauen, die damit gut klarkommen. Gibt man u. a. auch Pferden, die Probleme mit dem Zyklus haben erfolgreich ;-) Ok, wir sind keine Pferde, aber da ich eine Stute besitze, kenne ich mich damit ein bissel aus.

Mir hat schlussendlich dauerhaft Magnesium und Calcium geholfen, die Schmerzen einigermaßen erträglich zu machen und gesunde Ernährung (viele Vitalstoffe) und Sport. Bei mir ist es jetzt etwas besser geworden - also erträglich.

NfalZa85


Mir hat schlussendlich dauerhaft Magnesium und Calcium geholfen

:)z besonders auch B Vitamine helfen.

ob es vielleicht Tees gibt, die helfen, dass die Symptome nicht so extrem sind, aber ich habe nichts gefunden

Nichts gefunden?

Also da PMS meist mit einem schwachen Gelbkörper auftaucht, kann der Zyklustee für die 2. Zyklushälfte schon helfen. Falls in den Brüsten Wassereinlagerungen sind, besonders der Brennesseltee. Frauenmantel kannst du auch durchgehend trinken.

aMnKnaba7nanxi


lass dir mal progestogel aufschreiben und versuch ob das hilft.

du koenntest an oestrogendominanz leiden. dass es sowas gibt, dass ist den meisten frauenärzten leider nicht bekannt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH