» »

Haarausfall durch Pille?

Hnan*na-_Mazrxia


Barceloneta

Hab grad nachgezählt: ich war sogar 5 Jahre pillenfrei. Hab vor knapp 2 Monaten erst wieder angefangen.

Der Haarausfall begann 3 Monate nach dem Absetzen der Pille. Wurde immer schlimmer etwa 4 Monate lang. Dann nahm ich so ein östrogenhaltiges Haarwasser. Damit hörte es auf, wenigstens weitgehend. Nach ca. 1 Jahr gings erneut wieder los. Noch stärker und länger. So jedes Jahr, nur seit dem vergangenen Sommer hörte es überhaupt nicht mehr auf. Da wurde auch eine latente SD-UF festgestellt (leicht erhöhter TSH), aber in der Sono alles o.k. und keine Antikörper (wg. Hashi).

Meine HÄ schiebt alles auf meinen Streß, den ich seit 2 ,5 Jahren ununterbrochen habe... %-|

s2tuoffdaidufxf


Hallo,

Ich dachte, es kann nicht war sein. Vor gut 2 Jahren habe ich die Pille Belara genommen, bis dahin schon seit fast 2 Jahren. Als ich sie abgesetzt habe, bekam ich richtig schlimmen Haarausfall. Ich hatte mehrere Löcher schon auf dem Kopf und bin zu allen möglichen Ärzten und Kliniken gefahren, weil es nicht aufhörte, sondern die Haare nur noch mehr ausfielen. Ich war so verzweifelt. War dann bei einer Homöopathin und meine Haarausfall hörte auf, nachdem sie mir Silicea verschrieben hatte. Ich weiß nicht, ob es daran lag oder einfach weil die Wirkung durch das Absetzen der Pille nachließ.

Jetzt habe ich vor einer Woche angefangen, die Microgynon zu nehmen, da ich sehr starke Regelschmerzen habe. Und seit ein paar Tagen fangen meine Haare wieder an auszufallen! Kein Arzt hat mir gesagt, dass Haarausfall mit der Pille zusammenhängen könnte!

Jetzt werde ich die Pille wieder absetzen und nicht mehr anrühren! Jeden Tag so eine Tablette schlucken kanns ja auch nicht sein und kann dem Körper ja kaum wohltun!

Interessant, dass es einigen ähnlich erging. Ich bin früher auf alles gekommen, was meinen Haarausfall verursachen könnte, außer die Pille!

Steffi

IkceCrzeamMxaker


Hallo Ihr Lieben!

Ich hab seit ungefähr vier Wochen starken Haarausfall... Ganz besonders beim waschen und Stylen ist es mir aufgefallen. Hab dann sofort gehandelt & bin zu meinem Hausarzt gegangen Bluttest machen lassen. Hat sich dann eine Schilddrüsenunterfunktion herausgestellt. Ich war jetzt beim Nuklearmediziner...Ultraschall & genauen Bluttest. Er sagt Haarausfall käme nicht von der Unterfunktion ??? Keine Ahnung warum er das sagt. ich bin jetzt total verwirrt. Für mich kam nichts anderes in Frage, da mein TSH-Wert schon bei 6.320 lag ist es doch eindeutig, oder ??? ?? Meine Hautärztin sagte, es könne auch von dem Absetzen der Pille vor ca. einem Jahr kommen.... Bin soo durcheinander & hab das Gefühl keiner kann mir helfen. Ist die Wahrscheinlichkeit höher HA wegen absetzen der Pille zu bekommen oder wegen der SDunterfunktion? ich gehg mal von der Unterfunktion aus, kann man ja überall lesen. Ich weiß nicht mehr weiter. Helft mir bitte!! Regaine & Priorin hab ich auch schon gekauft. Regaine trag ich aber nur am Scheitel auf,weil ich finde dass der breiter geworden ist. Trichogramm findet am Mittwoch statt. Hab mir schon überlegt einfach wieder mit der Pille Aida anzufangen. Kann nur besser werden, wegen den weibl.Hormonen oder was meint ihr ??? Bitte um schnelle Antwort. Liebste Grüße @:)

I't's_JusAt_Mxe


Hab mir schon überlegt einfach wieder mit der Pille Aida anzufangen. Kann nur besser werden, wegen den weibl.Hormonen oder was meint ihr

Kann zwar sein, dass das den Haarausfall stoppt, andererseits bekommen viele Frauen unter der Pille sehr dünnes Haar oder sogar gerade durch die Pille Haarausfall. Das wäre ja auch nicht schön.

I<ceCrqeamM/aker


Danke für die Antwort! Ich werde jetzt ertsma zum Endokrinologen gehn & dann noch das Trichogramm beim hautarzt... Frag die Ärzte auch ob ich die Pille wieder nehmen darf... Ich glaub das allein zu entscheiden wäre zu gefährlich...denk ich mal. Hab nämlich Angst, dass der HA noch schlimmer wird, weil der Hormonhaushalt noch mehr außer Kontrolle gerät... Ich hoff ma das gibt sich wieder. Wie lange kann das dauern, wenn der HA von der Schilddrüse kommt ??? ??? :-/

KTitty~22x222


Mir geht es wie den meisten hier, es hat seine Zeit gedauert bis mir klar wurde dass mein Haarausfall durh die Pille ausgelöst wurde. Ich habe 3 Schwestern von welchen keine die Pille nimmt und dementsprechend haben alle 3 immernoch volles, kräftiges Haar (im Gegensatz zu mir :-( ). Ich habe 3 Jahre lang die Petit Belle genommen, damals fiel mir das mit dem Haarausfall schon auf, jedoch wusste ich nicht woran es liegt. Nachdem ich wieder Single war und mit der Pille aufhörte wurde es deutlich besser. Wie es nun eben so ist hatte ich wieder einen Freund und fing wieder mit der Petit Belle an und siehe da, wieder Haarausfall! Ich habe sie jetzt abgesetzt, bin z.Zt. zwar wieder Single, jedoch habe ich mittlerweile zu viel Angst davor, dass ich irgendwann keine Haare mehr auf den Kopf habe. Deshalb habe ich mich entschlossen die Pille nicht mehr zu nehmen. Denke darüber nach mir irgendwann die Spirale einsetzen zu lassen..

MRomabmi


Also ich möchte nun auch mal meinen Senf zu dem thema dazugeben:

Ich habe mir der Pille angefangen, als ich 14 war. Mein Frauenärztin hat mir damals die Leios verschrieben. Wenig später hatte massiven Haarausfall, dass meine Mutter völlig geschockt war. Ich bekamm hormonhaltiges Haarwasser und wechselte die Pille zur Lamuna 30. Der Haarausfall war danach komplett verschwunden. 4 Jahre lang hab ich dann die Lamuna 30 genommen und nicht ein Problemchen. Super Haut, tolles Haar, keine Gewichtsprobelem, einfach nichts. Bis ich mit 19 dann zum ersten mal irgendwie einen Pilz bekam, der einfach nicht weggehen wollte, er kam wieder und wieder, das war wahnsinn. Natürlich hat meine FA nie erwähnt, dass ein chronischer Pilz von der Pille kommen kann. Hab dann den FA gewechselt und auch die Pille und da fing mein leid an. Ich hab einfach keine Pille vertragen, hab immer schlechtere Haut bekommen, der Haarausfall kam wieder und und und... Hatte den Ring, die Aida, die Valette... der Haarausfall ging, doch die schlechte Haut blieb. Irgendwann hab ich mich dann für den Hormonfreien weg entschieden und mir die Kupferspirale einsetzen lassen, mit der ich auch keine so tollen Erfahrungen gemacht habe. Hatte in der Zeit zwar keinen HA, aber und mittlerweile bin ich fest davon überzeugt, dass die falsche Pille zu Haarverlust führen kann. Ich hatte bis ich 20 war super dickes Haar. Jetzt, mit 24, hab ich nur noch die HÄLFTE davon!!! Ich leide total darunter. wenn man mal schönes, dickes Haar hatte und dannn nur noch mit dünnen Flusen rumrennt, ist das einfach schlimm. Mittlerweile nehme ich wieder seit 5 Monaten die Pille, diesmal die YAz. Meine haut ist super geworden, mein Haar wieder dünner. Echt ein Teufelskreis.

Ich habe mich auch mal in meinem Freundeskreis umgehört, fast ALLE meine Frteundinnen, die die Pille schon so lange nehmen, beklagen heute viel dünneres Haar zu haben... Das ist doch Wahnsinn!

Ich hab mir nun für Donnerstag einen Termin beim Hautarzt ausgemacht und werde ihm mal meine These unterbreiten und er soll sämtlich Tests machen, um herauszufinden, warum ich so viele Haare verliere. ich halt das einfach nicht mehr aus. Ich hab Angst, dass ich das volumen, dass ich mal hatte, nie wieder bekomme... :(

jPasminx89


hallo zusammen...

mir geht es leider ähnlich! habe nun 4 jahre die pille genommen (belara), im letzten jahr hab ich zur yasmin (oder so ähnlich) gewechselt, da die ja beiden ja genau gleich seien sollen, nur die yasmin etwas billiger.

allerdings hatte ich damit nur probleme: libidoverlust!!, haarausfall, ständig kopfschmerzen...im Nachhinein muss ich sagen, dass einige Probleme (Kopfschmerzen vorallem und etwas Haarausfall) auch schon vor dem Pillenwechsel da waren und ich mich schon dran gewöhnt habe. Meine Haare sind auch total dünn und fein inzwischen und mein Zimmerboden muss ich jeden 2 Tag saugen, weil ich sooo viele Haare verliere.

Nun hab ich die Pille vor 1 Monat abgesetzt und der Haarausfall ist noch schlimmer geworden..alle anderen Symptome sind dafür schon nach 2, 3 Wochen deutlich schwächer geworden!! Ich hoffe das pendelt sich jetzt wieder ein.....:(

In Foren habe ich auch gelesen, dass die Pille manchmal auch erst nach Jahren der Einnahme solche Nebenwirkungen hervorruft..von daher nicht irritieren lassen nur weil es nicht von Anfang an so war.Es kann dennoch an der PIlle liegen.

N&a&la8x5


Es kann ein bisschen dauern, bis sich die Haare erholen. ich hatte den schlimmsten Haarausfall nach 3-6 Monaten nach dem Absetzen. Jetzt hab ich wieder volles Haar und Locken :-)

j6asmXixn89


ohje, dann stehen mir ja schlimme Monate bevor...und meinem Bett und meinem Fußboden...wenn da noch mehr regelmäßig ausfällt dann hab ich nix mehr auf dem Kopf!

NRala8x5


Das fängt sich schon wieder – und zwar besser jetzt als später.

~? Yassemin xG. ~


Hi Mädels,

also erstmal danke für eure bisherige Hilfe. :)^ Ich glaub das ich das gleiche Problem mit der Pille habe...

Nehme seit fast 5 Jahren die Pille und meine Haare sind extrem dünn und wenig geworden. Hab auch schon vieles probiert (z. B. inneov) aber bringt alles nichts! :-(

Habe jetzt auch deswegen mit meinem Freund geredet und werde meine Pille absetzen (Aida)! x:) Er hat sowieso gemeint das ich spinne, weil ich meinen Körper über Jahre "vollgepumpt" habe und so. Aber jetzt habe ich natürlich Angst auf die "natürlichen Verhütungen" überzugehen... Hab mir schon diesen Persona Computer besorgt aber die 94 % "Sicherheit" sind nicht gerade beruhigend, ehrlich gesagt.

Zudem kommt auch noch die Tatsache das ich seit 4 Jahren (also wirklich noch nie) einen Orgasmus hatte und das nicht mal ansatzweise.... ":/ Bin langsam echt am Verzweifeln und mein Freund hat auch schon Komplexe deswegen. Er schiebt die Schuld auch auf sich, denke ich.... {:(

P.S. Habt ihr zufälligerweise auch mal eure Eisenwerte checken lassen ??? Seit ich die Pille nehme leide ich nämlich auch an akuter Eisenmangelanemie... Weiß langsam nicht mehr ob ich halluziniere aber alles hat mit der Einnahme der Pille begonnen, finde ich. Dagegen nehme ich Kräuterblut was ziemlich gut hilft (gibts im Reformhaus)

lGe gsangx real


Persona ist Mist, mach lieber [[www.nfp-regeln.de.tl NFP]]. Das erreicht den Methoden-Index der Pille.

Einen Orgasmus hatte ich übrigens 2 Wochen nach Absetzen der Pille das allererste Mal beim Sex. ;-)

E~he3maliger9 NubtzeMr (#28x2877)


Hab mir schon diesen Persona Computer besorgt aber die 94 % "Sicherheit" sind nicht gerade beruhigend, ehrlich gesagt.

Warum macht ihr nicht das wesentlich sichere Sensiplan?

Damit verhüte ich schon seit über 5 Jahren.

~} Yas$emin- Gx. ~


:)^ Ok das klingt ja schon mal echt gut. 4 Jahre lang nicht einmal so etwas erlebt zu haben ist schon echt schade.... Wir würdet ihr das Gefühl beschreiben ???

Ich hoffe wirklich das es was damit zu Tun hat.... Ist das denn so gewöhnlich das die Pille hemmend wirkt ??? ":/ Hatte schon einmal versucht sie abzusetzen aber das war mir dann nach nem Monat echt zu gefährlich und ich hab wieder angefangen. Und das mit dem NFP gibt dir wirlich Sicherheit "Le Sang Real"??? ??? Warum ich dem auch nicht ganz blind vertrauen möchte ist, weil ich mit der Pille aufgrund eines "ziemlich komischen" Zyklusses angefangen habe. Mit 12 hatte ich das 1. Mal meine Periode. Seit dem habe ich sie extrem unregelmäßig bekommen und dann auch noch extrem stark (das war für mich der Hauptgrund mit 16 die Pille zu nehmen) aber jetzt... :-o

Ich werd mich mal richtig über NFP und Sensiplan informieren. Danke euch nochmal, ihr macht mir wenigstens noch ein bisschen Hoffnung :)z

Viele Grüße *:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH