» »

Endometriose

s4we9et-Zcoladxa


Die Valette ist doch gar nocht östrogenfrei *grübel* wie kommt ihr darauf?

Zxaub;erfAeeM7x4


HAllo,

muss mich jetzt auch mal einmischen.Habe selber auch Endometriose, Stadium 4, welches meines Wissens auch das letzte Stadium ist! Von Stufe 5 hab ich in meinem Leben noch nichts gehört, nach welcher Einteilung geht es denn bei Dir ??? Es gibt da ja diverse Einteilungen, aber Stufe 5, sorry kenn ich nicht. Wär nett wen Du mir sagst nach welcher Einteilung es da geht bei Dir, denn die offizielle ist es nicht! Auch nicht richtig ist, dass nach der letzten Stufe bei Endometriose Krebs ensteht! Endometriose ist und bleibt eine gutartige Krankheit, auch wenn es bei vielen Frauen nicvht den Anschein hat, aber es sind keine bösartigen Zellen bei der Endo zu finden! Sicherlich kann eine Frau mit Endometriose auch Krebs bekommen, aber hängt in keinster Weise zusammen. Endometriose kann übrigens bei keiner Frau geheilt werden (zumindest noch nicht), egal ab Stufe 1 oder 4 (oder halt 5), selbst die Entfernung der Gebährmutter muss keine Hilfe bringen, da die Eierstöcke ja weiterarbeiten, also kann es immer weiter gehen. Eine Schwangerschaft kann abhilfe leisten, allerdings ist es bei vielen Frauen so, dass sie während Schwangerschaft und Stillzeit ruhe haben, es danach aber genauso weitergeht wie vorher. Viele Frauen haben aber auch danach gar keine Probleme mehr. Im Übrigen leiden 10 % der Frauen an Endometriose, viele wissen es gar nicht und es wird durch Zufall festgestellt, da sie nie Probleme damit hatten. Endo führt auch nicht zu Sterilität, es ist sicherlich so, dass es Endo Frauen schwerer haben schwanger zu werden und es kann auch passieren, dass durch die Endometriose dazu kommt, das Eierstöcke nicht mehr ordentlich arbeiten (z.B. durch Schokoladenzysten), aber das ist nicht die Regel! Also, man sollte sich da nicht verrückt machen, ehrlich. Man sollte diese Krankheit ernst nehmen, besonders die Frauen die es so schlimm erwischt hat wir Dich. Ich selber habe auch viel schlaflose Nächte gehabt, aber inzwischen habe ich sehr viel über diese Krankheit gelernt und weis damit umzugehen, habe auch gelernt was gut für mich ist und was nicht, welche Medikamnte mir helfen und welche nicht! DAs muss jeder für sich selber rausfinden, denn jeder Körper reagiert anders! Zur Pille, die Valette ist nicht östrogen-frei, sie enthält weniger Östrogene, dass ist richtig. Östrogenfrei ist z.B. die Cerazette, die im Übrigen dazu hergestellt wird ohne Pause genommen zu werden, es sind auch 28 Pillen in einem Päckchen statt 21. Und da gibt es auch reichlich Erfahrungen/Forschungen mit. Die Cerazette ist eine gute Pille für/bei Endometriose, sie wird in dem Fall gerne verschrieben. Es gibt, wie bei jeder Pille, auch genug Frauen die sie nicht vertragen, ich komme allerdings sehr gut damit klar und hab kaum noch beschwerden seit ich sie nehme. HAtte jetzt auch seit fast einem Jahr keine Regel mehr und es geht mir blendend! HAtte vorher auch die Valette, die bei Endo auch sehr gut ist, aber hab sie leider nicht vertragen!

So, mehr fällt mir im Moment nicht ein,

liebe Grüße

Zauberfee

ZbautbeVrfexe74


@Teerose

Es ist echt doof, dass Du die Pille nicht verträgst, wenn Du Endo hast! Hast Du es mal mit einer leichten Pille versucht? Vielleicht waren die bisherigen einfach zu stark für Dich? Ansonsten gibt es viele möglichkeiten auf naturheilkundlicher Ebene, wie Du ja schon sagst mit Mönchpfefer, aber auch anderes. Wie wirkt es denn bei Dir? Du nimmst es ja jetzt auch schon seit einigen Monaten. Merkst Du besserung? Wenn nicht kann ich Dir empfeheln, dass Du dir einen guten Hömeophaten suchst, da gibt es viele Möglichkeiten.

Wünsche Dir, dass es Dir inzwischen besser geht!

LG

Zauberfee

T6eeArosxe


Endo

Hallo,

danke für Eure Antworten. Habe mich jetzt auch über Internet informiert. Tip von Ärztin. Dort werden auch natürliche HEilmethoden angeboten. Schüsslersalze sollen auch helfen. Nehme momentan Magnesium phosphoricum. Schmerzen haben sich etwas gebessert.

a~nna\-pi


Hallo,

ich selber bin in den letzten 10 Jahren schon 8 mal an der Endometriose operiert worden. Nehme die Valette schon seid 14 Jahren. Bin 26. Habe die Valette gut vertragen. Und nehme sie seid 4 Jahren durch. Meine letzte OP liegt grad mal 3 wochen zurück. Nach jeder OP hatte ich die Ungewissheit keine Kinder mehr bekommen zu können. Doch man hatte mir immer versichert es geht. Alles wäre OK. Nun haben ich und mein Freund vor gehabt Ende des Jahres die Pille und die Hormonbehandlungen abzusetzen um ein Kind zu Zeugen. Doch erst jetzt wurde mir vorgeschlagen einen Fruchtbarkeitstest zu machen. Ich habe zugestimmt. Dort wurde festgestellt das meine Eileiter verschlossen sind und die Enden in der Gebärmutter verwachsen. Das soll wohl laut ärtzlichem Befund schon seid mindestens 5 Jahren der Fall sein. Ende der Geschichte ist: Ich kann auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Daher ein Tipp von mir: Wenn du eine Bauchspiegelung machen solltes, dann bestehe daruaf das man einen Fruchtbarkeitstest macht. Denn ich verlass mich nicht mehr unbedingt auch Diagnosen die nicht richtig untersucht worden sind.

S5ammy6310x02


@ Zauberfee

Als erst einmal auch dir zur erklärung die Stufe 5 der Endometriose ist die absolute Endstufe ( die es wohl gibt und auch in den Befunden von den Kliniken so genant werden). Stufe 5 ist die Stufe wo die Total Sterilität erwiesen ist und bei einer Op festgestellt wurde das heißt das die Eileiter total verklebt und alles verwachsen ist. Also nicht smehr ohne IVF geht. Des weiteren ist bei der Stufe 5 der Endometriose micht nur der Bauchraum und die Gebärmutter mit den Eierstöcken befallen sondern die Herde wuchern und bluten auch in der Niere, im Darm im Douglas und im Nierenbecken... Nicht zu vergessen das der Geschlechtsverkehr fast unmöglich ist da die Scheide ebenfalls von den verwachsungen betroffen ist..Also nur mal so viel zu deiner erfahrung mit Endometriose..Dein wissen mag wohl deiner Stufe 4 angepasst sein aber das meine Liebe war noch lange nicht das ende. Bin jetzt 28 JAhre alt und leide seit 16 Jahren nachgewiesen an Endo und davon schon 8 Jahre in der Stufe 5. Die Folgen der Stufe 5 sind nicht nur Keine Tage und schmerzen sowie andauernd die Pille nehmen und keine Kinder mehr zu bekommen...Sonder ich habe andauernd Darmblutungen, verschlüße durch die verengungen der verwachsungen im Darm, Kronische Nierenbeckenenzündungen, Entzündungen in der Scheide...und seit zwei Wochen habe ich die Endo Herde sogar in den Muskeln des Douglas und das Rückens, das heißt schmerzen beim sitzen und beim Kiegen sowie beim bewegen. Und bei sovielen offenen bluteneden Herden die immer weiter wuchern -ist es sehr groß das sich das ganze bei der kleinsten infektion in Krebs umwandelt - auch wenn dieser dann gutartig ist. Eine Op wäre dann aber auch nicht mehr möglich - denn man kann nicht den ganzen Baucjraum nach aussen stülpen und reinigen und die HErde mit den verwachsungen zu entfernen, genauso das was in den Muskeln, in der Scheide und im Darm sitzt ist ebenfalls nicht operierbar.---Alle sdie Folge von Endometriose....So und jetzt wie der du.....

sIonnxe85


Hallo Sammy31002! Es tut mir echt leid für dich!!! Es ist schrcklich!

Ich habe auch Endo, ich bin 22, es wurde vor 3 Jahren endeckt, habe auch Laporoskopie hinter sich, nehmme jetzt die Pille schon seit 3 Jahren durchgehend an, habe zwar keine Blutung mehr, aber schmerzen gehen nie weg. Ich habe Endo im Kleinbecken, und hatte auch Zyste 6 cm Durchmesser. :-(

Ich würde gerne alles über Stufen von Endo erfahren,aber ich glaube ich bin etwas blöd dafür. Ich habe alles abgesucht und nichts derecktes gefunden, im Internet steht meistens, das was ich schon weis über Endo. Und über Stufen habe ich hier in diesem Forum gelesen. Und mein Arzt hat mir gar nicht gesagt auf welche Stufe bin ich gerade. ???

Wenn für dich es nicht schwer ist,könntest du mir paar Links schicken? Es wäre ganz lieb von dir!

Ich hoffe, dass die Ärzte doch etwas finden was dir helfen kann! Halte durch!!!! Es wird alles gut

Liebe Grüße

Sonne85

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH