» »

Endometriose und was dann?

T]eeoroxse hat die Diskussion gestartet


Hallo,

suche schon seit einiger Zeit einen Arzt in der Pfalz der auf Endometriose spezialisiert ist. Habe nach meiner Operation am anfang diesen Jahres Operation hinter mir, wobei Endo festgest. wurde. Habe danach jedoch keine Pille genommen. Die Schmerzen während den TAgen sind noch zu ertragen, möchte aber trotzdem noch etwas unternehmen. Wer kennt sich aus?

Gruß

Susi

Antworten
SIammy6310x02


Hallo

Du schreibst in einer anderen Diskussion das Du keine Pille vertägst.

Woher weißt Du das genau oder wer hat das so festgestellt.

Bei mir ist das so ähnlich habe auch so in etwa über 10 Jahre lange alle paar monate ein anderes Präperat bzw ganz andere Hormone versucht. Bis ich dann nun doch eine gefunden habe die ich vertrage. Aber das ist eine Suche die sehr sehr lange gehen kann.

Wenn Du deine Tage noch bekommst bist du erst am anfang der Endo....und auch wenn die schmerzen da sind würde ich überhaupt nichts tun...außer ab und an die Zysten und die verwachsucgen lösen zu lassen( Lapraskopie ). es kann sein das du so noch einige Jahre Leben kannst.

Die richtige Endometriose die durch dauer HOrmono etc. behandelt werden muß ist das noch nicht.

Ich denke du solltest aber die Zeit die du bis es soweit wird noch hast dfür nutzen um ein geignetes Hormon zu finden.

Denn bist du einmal bei Endometriose in der Endstufe so ist das leben nur durch die sogenannten künstlichen Wechslejahren noch Lebenswert.

ICh habe nun seit 1999 Endo in der Stufe 5...und schlimmer wird es nur noch wenn die Verwachsungen und die enzündungen sich in bösartigen Krebs verwandeln.

Aber so weit wollen wir ja nicht denken.

Gruß und Kopf Hoch

Swun~MoonStxars


Symptome bei Endometriose?

Wie äußert sich denn eine Endometriose und wie schnell verschlimmert sich sowas?

Ich habe seit längerer Zeit eine Schokoladenzyste am Eierstock und mein FA meint, sie käme durch Endometriose. Ich soll nach der OP (Zystenentfernung) eine Hormontherapie machen wegen der Endometriose. Ich habe aber überhaupt keine Beschwerden, einen regelmäßigen Zyklus und meine Periode ist auch nicht stärker oder schmerzhafter als sie schon immer war.

Kann es trotzdem sein, daß ich Endometriose habe?? Irgendwie glaube ich nicht so recht daran und will deshalb auch keine Hormontherapie machen.

SqammyK31002


Hallo @ SunMoonStars

Ich denke schon das Du ENdometriose hast.....aber jetzt keine Panik.

Ich denke du wirst auch noch recht jung sein. Wenn du eine Schokoladenzyste hast dann ist das immer Endometriose. Doch wenn du sie dir entfernen läßt frage die Ärzte wie es aussieht mit Verwachsungen...Wieviele Du hast und ob du überhaupt welche hast. MAche in jedem Falle diese Hormontherapie auch wenn Du keine Probleme hast. Denn hast du ein Mittel gefunden das du verträgst wirst Du niemals vor dem Problem stehen vor dem Ich stehe... und die Endometriose kann und wird eintrocknen befor sie richtig zum ausbruch kommt. also befor die Schmerzen bekommst. Und es kann sein bzw. es wird so sein das du nach einer Absehbaren Zeit gar keine Therapie mehr benötigst und die Endometriose für immer eingetrocknet ist.

Eine Hormontherapie ist zwar nicht immer ein Zuckerschlecken , denn nicht alle Präparate werden gut vertragen. Das ist von Frau zu Frau verschieden.

Laß Dir nur keine Depot Spritzen geben.Denn sind die einmal in deinem Körper - und du verträgst sie nicht - dann mußt du mit dne Nebenwirckungen Leben und das bis zu 3 Monaten - bis das Depot audgebraucht ist. Bei mir war das so so- Hingegen kannst du bei einer Pille jederzeit absetzen wenn du NEbenwirckungen hast und alles ist dann meisten nach 2 Tagen besser. Und dann versucht man einfach die Nächste . Ich habe 3 Jahre gebraucht bis ich die Richtige Pille gefunden habe.

Wenn Du noch fragen hast-ich habe die Geduld alle zu beantworten.

Gruß SAMMY31002

SfterkneCnkinxd


Was ist denn eine Schokoladenzyste eigentlich?

I=ndigMo&Girl1R98x4


Schönen guten Abend,

auch ich weiß zwar noch nix wirklich sicheres, aber meine Sympthome deuten ebenfalls auf Endometriose hin. Was die Pille betrifft, hab ich von Anfang an die richtige bekommen, die ich auch einwandfrei vertrage. Im Sommer muss ich zu ner Bauchspieglung,aber vorher mach ich noch mein Abi fertig. Dann weiß ich genaueres.

@Sammy

Was meinst du eigentlich die ganze Zeit mit der Hormontherapie ??? ?? Ich hab schon von einigen Frauen gehört, die damit überhaupt nicht zurechtkommen, sogar darunter leiden und jetzt mit Alternativen (frag mich bitte nicht welche, muss mich selbst erst genauer erkundigen) behandelt werden. Denen gehts soweit ganz gut. Ich werd mir das mit den Hormonen gut überlegen, wenn es bei mir tatsächlich Endo ist, da ich erst 19 bin und später gern noch Kinder hätte. Es müssen nicht immer Hormone sein, aber bei Stufe 5 ist das sicher eine gute Lösung. wenn du damit einigermaßen zufrieden bist.

@SunMoonStar

Mach dich bitte nit verrückt, weiß au noch nit, wies beimir weitergeht oder was ich wirklich hab, wird sich noch zeigen.

Ich hoff das beste für euch alle, Indigo

SDunMoonxStars


@ Sammy31002

Hallo Sammy,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Recht jung bin ich allerdings nicht mehr - bin schon 33 ;-)

Ich hatte heute nochmal bei einem anderen Arzt eine Ultraschalluntersuchung wegen der Zyste. Der meinte, es hört sich eher nicht nach Endometriose an, da ich keine Beschwerden habe. Es könnte also auch eine eingeblutete Zyste sein. Aber man kann es halt nur bei der OP sehen....

Was ist denn so schlimm an Endometriose wenn man keine Beschwerden hat? Wann fing das bei Dir an und wie hat es sich geäußert? Sind Deine Zysten gewachsen? Meine ist gleichbleibend. Bin tooootal unmotiviert mich operieren zu lassen - fühle mich sauwohl.

SeamWmy31x002


@sunmoonstars

Ich bin auch nicht mehr so jung (28).Also meine Zysten sind immer ganz schnell größer geworden und haben sich mit dickflüßig brauner Flüssigkeit gefüllt(daher auch der Name SChokoladezysten).Angefangen hat es bei mir schon so etwa mit 13 Jahren- hatte oft Unterbauchschmertzen,nierenbeckenentzündungen,übelkeit,darmenzündungen und unregelmäßige Blutungen mit starken schmerzen.

Das spiel ging so lange weiter bis ich mit 19 Schwanger wurde - und wir beide an der Geburt fast gestorben wären - doch es ging dann gerade noch gut. Danach haben sich die Probleme überworfen- eine Zyste nach der anderen Schmerzen, und all das andere weiter nur noch schlimmer. Bei einer LApraskopie im Feb.1999 war dann die Ursache klar und die Diagnose stand fest Endometriose. Im Sommer 1999 dann die 2 OP- und dann die Diagnose Endstufe 5 Endometriose.

Unter Hormontherapie versteht man alle Hormonhaltigen Medikamente auch die normale Pille wenn man sie durchgängig nimmt- also künstlich still gelegt ist und überhaupt keine TAge mehr bekommt.

Habe damit jezt zur zeit weniger probleme - nehme die Valette und komme damit gut klar. Natürlich sind da so nebensachen wie-KEin Lust beim Sex-kein orgasmus-trockene Haare-stimmungsschwankungen. Aber das alles ist noch immer viel besser als das was vorher war.

Ich hoffe ich konnte all die Fragen beantworten.

Gruß SAMMY31002

T=eeVrosxe


Endo

Hallo,

danke für Eure Antwort. Sammy, du bist gut informiert. Mein Arzt meint, dass Endo ein Buch mit 7 Siegeln sei. Er hatte aber eine Patientin, die trotz Eileiterentzündung ein Baby bekommen hat.

Wie ist das eigentlich nach so einer Geburt. Wird die Endo dann schlimmer?

Lieber Gruß

Mmaurxa


endo

hallo, auch wenn du keine beschwerden hast, kann es trotzdem endometriose sein. ich hatte NIE bauchweh o.ä. und hatte trotzdem schon schwere verwachsungen und 2 schokoladenzysten.

Shammy3L100x2


@all.....

Das was Maura sag stimmt ich habe vor man bei mir die ENDO festgestellt hat schon meine ganz jugend durch also ab dem Tag wo ich meine erste Regel hatte ( 12 ) probleme.

Es hat damals keiner bemerkt, die sind von verdacht auf Blinddarmentzündung, bis Darmenzündung auf alles gekommen - nur nicht auf ENDO. Erst dann nach meiner Schwangerschaft als alles Berg ab ging hat dann der Arzt reinschauen lassen und ist durch die ganzen verwachsen gar nicht mehr in den Bauch gekommen.

Ich hoffe das die Jena Pharm und Schering AG ihr Medikament für Endometriose das sie in der Entwicklung haben endlich auf den Markt bringen. Denn das wäre endlich ein Hormonpräparat ohne NEbenwirckungen spieziell für ENDO Patientinnen. Aber das wird noch so etwa 3 JAhre gehen.

Gruß SAMMY

Emden


@Sammy

Hey Du!

Ich mach´auch die Hormontherapie mit der Valette, hab´aber ganz andere "Nebenwirkungen" als Du. Ist echt wieder mal interessant. Beim Sex war damit nämlich immer alles klar (hätt´nicht besser sein können ... ;-) ), dafür habe ich aber seit 2/3 der Therapiezeit sehr exzessive Pilzerkrankungen, die mich vollkommen aus dem Gefecht nehmen. Kommt Dir das irgendwie bekannt vor?

Und nochmal an alle: Endometriose ist ein häufiger Grund für Kinderlosigkeit. Also, wenn Ihr Euch aufgrund eines späteren Kinderwunsches gegen eine Hormontherapie entscheidet, so könnte dies eventuell die falsche Entscheidung sein. Fragt da lieber nochmal genau nach.

LG, Eden.

PboiWsonLIvy


@all

Wegen der Hormontherapie:

Meine Mutter litt an Endo seit sie Anfang 20 war, Gott sei Dank konnte sie noch ihre Kinder bekommen bevors richtig schlimm wurde :-) Solltet ihr die Möglichkeit zur Hormontherapie haben, habt ihrs eh gut, meine Ma hat nix vertragen, so dass sie mitte 30 bei der Total-OP gelandet ist :-(

Mal ne Frage: Stimmt es wirklich, dass Endo erblich ist oder sein kann ??? Ich habe nämlich immer schon Probleme mit der Regel, war immer viel zu stark und schmerzhaft, ganz zu schweigen von der Unregelmässigkeit! Kann es sein, dass ich damit Endo-gefähredet bin? Und wenn, mit welchen Pillen kann man ne Hormontherapie denn machen? Vertrage nämlich kein Östrogen...

Wär dankbar für Hilfe :-D

SUamm`y310-02


@Poison Ivy und @ all......

Hallo.....Also meine ENDO ist auf jeden Fall vererbt worden - Meine Mutter so wie meine Großmutter haben Endometriose.

Ich habe das gleiche Problem wie Du ich vertrage keine Östrogene oder aber auch Estrogene genannt - ist nämlich das selbe.

Aber das ist auch klar denn das Östrogen darf eine Endomeetriose Patientin sowieso nicht nehmen denn von Östrogen ernährt sich die Endometriose.

Man muß also bei einer Therapie darauf achten das der Östrogen Spiegel immer in dem Rahemn bleibt wie er von NAtur aus sowieso schon ist - denn wenn man das ÖStrogen ganz im Körper unterdrückt dann hat man die schlimmsten Hitzewallungen und probelme wie eine Frau in den Wechseljahren -denn genau das ist ja das Problem bei den Älteren Frauen -die bauen das Östrogen ab - und haben dadurch die Probleme. Also ich nehme die Valette und die ist für mich nur zu Empfehlen.

Das mit den NEbenwirckungen kenne ich - auch das mit den Pilzen - habe aber da einen Trick - die Scheidenflora sollte immer Feucht sein ( mit BAbyöl nach jedem Toilettengang ) habe seither viel viel weniger Probleme damit. JA und das Problem wegen dem Sex ist bei mir nicht nur die Pille sondern auch die Tatsache das alles um die Gebärmutter und um die Eirstöcke total verwachsen ist und sich somit auch nichts mehr zusammen ziehen kann bei einem Orgasmus.

Aber nichts von dem allem ist so schlimm wie die Schmerzen und die Folgen der Endometriose.

Und ich würde jeder Frau die die Pille verträgt zu einer Therapie raten.

Gruß SAMMY

P{oisonxIvy


@Sammy

vielen Dank :-) Wegen den Hormonen: Ich nehm zur Zeit die Cerazette, damit müsste eine potentielle Endometriose doch schon unterdrückt werden oder ??? Denn die ist ja östrogenfrei...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH