» »

Ich habe Scheidenpilz

e%vAee hat die Diskussion gestartet


seit mehr als 3 monaten leide ich darunter! mittlerweile hat es zu einem Harnwegsinfekt und starken Nierenschmerzen. MIndestens alle 2 Wochen bin ich bei meiner Frauenärztin und ich weiß schon nicht mehr was ich tun soll.

wegen des Harnwegsinfekt habe ich wieder Antibiotikum bekommen und ich nehme auch die Pille. Höchstwahrscheinlich fängt alles wieder noch schlimmer an, und manchmal ist das Jucken wirklich unerträglich!!

Joghurt, Döderlein, Sitzbäder .... usw.

VL. weiß jemand etwas, dass wirklich hilft!!!! *hoffe* ;-)

und noch eine Frage ....

Meine Ärztin meint eine Partnerbehandlung wäre nur bei "Glamydien" notwendig, als ich dies in der Apotheke erzählte, empfohlen sie mir die Ärztin sofort zu wechseln..!!!

BITTE helft mir!!

Wenn dann bitte sendet mir doch eine E-mail

yzwirchmayr@yahoo.de

Lg Eve

Antworten
bVonRdgixrl


Nimm dir doch einfach mal ein paar Stunden Zeit diese Beiträge durchzulesen:

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/1041/]]

vielleicht findest du da noch den einen oder anderen Tip...

Die Ärzte sind sich nicht wirklich einig ob der Partner mitbehandelt werden muss oder nicht. Allerdings... schaden tut es nix und so schlimm ist es ja auch nicht für den Mann... Vor allem bei einem so hartnäckigen Pilz sollte der Partner sich vielleicht mal von einem Urologen untersuchen lassen. Dann kann auf jeden Fall schon mal ein Faktor ausgeschlossen werden...

eTvee


danke!!

... danke für deine Rückmeldung...

ich werde mir die Zeit nehmen...

wer weiß, vl. find ich etwas!!

Lg eve

eAvexe


pff ....

am dienstag werde ich stationär im krankenhaus aufgenommen...

unser krankenhaus hat zwar einen sehr schlechten ruf....

aber ich hoffe dass ich so alles wieder ins Reine bekomme.

Mal sehn was dabei rauskommt!

Lg eve

e9vee


ich dachte es hört endlich auf

ich irrte!! kommt vl. jemand aus Österreich und kennt einen Heilpraktiker oda pilzspezialisten ???

ich weiß nicht mehr was ich tun soll, bitte gebt mir irgendwelche tipps!!!!!!

please ;-)

lg eve

l>i_ja


das hat mir geholfen

Hallo eve,

ich hatte bis vor zwei Jahren das gleiche Problem,

nur hatte ich mindestens 7 oder 8 Jahre lang jeden Monat

einen Pilz oder einen Herpes oder eine ähnliche Infektion.

Irgendwann war ich es so dermaßen leid alles auszuprobieren

und ständig zum Arzt zu rennen und hätte nur noch heulen

können. (Bin nur froh, dass mein Partner noch bei mir ist!)

Wie dem auch sei, ich habe hier im Forum mehrere Tipps

gefunden von vielen Frauen, die das gleiche Problem haben.

Bei mir hat aber letztendlich das Multi-Gyn-Gel geholfen,

das ich immer noch regelmäßig auftrage. Es scheint wirklich

gut vor Infektionen zu schützen und ist laut meines Frauen-

arztes unbedenklich anzuwenden. Ist in der Apotheke erhältlich und kostet ca. 10 Euro. (Hat man aber auch lange was von.)

Ansonsten kann ich noch Kamillosan-Spülungen nach jedem Toilettengang empfehlen, auch wenn man gerade keinen Pilz hat.

Einfach warmes Wasser mit etwas Kamillosan (oder Kamillentee) mischen und spülen und mit Klopapier nur tupfen nicht wischen.

So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Gute Besserung!!!!!

jQess%icaazi


Das half mir!

Das hat mir geholfen... seit 7 Monaten...

Ich litt 8 Jahre an Pilz...

Ich habe meinen Pilz nach 8 Jahren in den Griff bekommen, litt teilweise alle paar Wochen unter dieser Krankheit.

Es gibt in Berlin ein Pilzinstitut für Patienten, die an Pilzerkrankungen leiden.

Ich selbst habe mich an Prof. Dr. Mendling im Berliner Urban-Krankenhaus gewandt. Er hat immer mittwochs Sprechstunde. Er hat viele Bücher darüber geschrieben und macht Schulungen... Er ist ein sogenannter "Pilzpapst"...

Jedanfalls gibt es z.B. eine Impfung "Gynatren" die hilft einigen Patienten (mir hatte sie nicht geholfen...). Antibiotika und "Pilzdiäten" verschlimmern ihn!!!

Was mir letztendlich wirklich geholfen hat ist Fluconazol (-tabletten). Die hat mir Dr. Mendling verschrieben. Ich bin schon seit über einem halben Jahr beschwerdenfrei!

Außerdem nahm ich durch eine Diät immer naturtrüben Apfelessig nach jedem Essen zu mir. Zwei Schnapsgläser verdünnt mit Wasser. Vielleicht hilft mir auch dieser Essig

gegen den Pilz. (Apfelessig ansonsten sehr, sehr gut für die Verdauung, gesund, strafft die Haut usw...)

Diese Fluconazol-Tabletten nimmt man erst alle zwei Wochen eine, dann alle drei und so weiter, das erklärt Dir der Arzt. Natürlich kannst Du auch sofort eine Tablette nehmen, wenn sich Beschwerden bemerkbar machen. (Es sind oral einzunehmende Tabletten) Ich hatte gleich 20 verschrieben bekommen...

Falls Du noch Fragen hast, nur zu. Frag vielleicht mal Deinen FA nach dieser Tabletten-Therapie. Das Problem ist: Es gibt so gut wie keinen Arzt, der sich mit der Behandlung von Pilzen auskennt. Die Verschreiben immer nur Salben, Zäpfchen usw. Schlimmstenfalls Antibiotika!

Ich wünsche Euch ersteinmal alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH