» »

Tampon Einführhilfe

hre6ha


das hat wirklich nichts miteinander zu tun.

beim einführen eines tampons ist frau mit ganz anderen problemen konfrontiert wie beim geschlechtsverkehr...

ein tampon ist trocken, dadurch bekommen manche frauen probleme.

ein tampon muss in einer ganz bestimmten richtung rein geschoben werden, was auch nicht jede frau auf anhieb hin bekommt...

manche frauen sind dabei zu hektisch oder verkrampfen sich,

aber mit etwas übung klappt das dann auch irgendwann.

aber das hat absolut nichts mit geschlechtsverkehr zu tun.

C^asanpovax1


heha

Vielen Dank. Mal eine Frau, die einem etwas erklären kann.

Ist es also auch eine Frage der Erfahrung ?

hNeha


also ich habs gleich beim ersten mal hin bekommen auch wenn ich ewig gebraucht hab :-), aber ich kenne genug frauen die da richtig probleme mit hatten.

aber mit etwas übung bekommt man das meistens ganz gut hin und brauch auch net mehr so lange.

frauen habens schon schwer :-)

CXasanoBv,ax1


heha

Eine letzte Frage. Wenn der Tampon vollgesaugt ist, ist er leicht herauszuziehen und/oder spürt Frau, dass er sich ausdehnt ?

Kdaddva20


das spürt sie nicht

hReh3a


man spürt nicht wenn er sich ausdehnt, aber man kann auf der toilette leicht an dem tampon ziehn und wenn er sich dann leicht ziehn lässt oder der faden schon rot ist, sollte man den tampon wechseln.

und es ist leicht einen vollen tampon raus zu ziehn.

SinpowBuMnny


Bitte halt dich an die Netiquette was für ne Yohgurette.......... ;-D

C2asanfova1


SnowBunny

Ich finds nicht lustig >:(

SlnowHBunxny


Sei mal nicht so spiessig.

:-)

firau1\979


*mitmisch*

In den USA sind die Einführhilfen wohl vor allem deshalb der Hit, weil viele Frauen sich zu fein sind oder zu prüde sind ihren eigenen Körper anzufassen. Traurig sowas.

Wobei die Amis ja eh etwas spezieller sind in sexuellen Dingen bzw in solch intimen Dingen... Aber da die Amerikanerin an sich gerne künstliche Fingernägel hat, kann es schon sein daß sie lieber eine Einführhilfe nehmen: 1. kein "Dreck" unter den fein manikürten Nägeln, 2. keine Verletzungsgefahr durch die Nägel.

Geneigter Leser kann sich mal KIDS anschauen (Film von ca. 1997) - da tunken ein paar Jugendliche einen Tampon in Saft ein und lutschen den dann :-(

ich weis das man so eine bestimmte gel-artige flüssigkeit auch als einführgel bekannt auch als 'hilfe' nehmen kann..

damit es halt 'besser rutscht'..

aber ich hatte irgendwo mal gelesen das man dazu auch bissl babyöl oder irgendne creme nehmen kann...

Ääääh, wirklich? Ich glaube eher irgendwo gelesen zu haben daß man NIX drauf schmieren soll - sonst kann der Tampon nix mehr aufsaugen!

Falls es nicht "rutscht", ist deine Mens wohl nicht sehr stark, also besser mini-Grössen verwenden oder Binden!

BTW: Benutze keine Einführhilfen - aber die Idee mit "auf REisen praktisch" ist gar nicht schlecht, mag auch ungern auf fremden bzw öffentlichen Toiletten mit Blut unter den Nägeln rumlaufen mangels Wasser/Seife...

(Tipp: Nägel in Mens-Zeiten rot lackieren ;-D )

Gzretcxhen


Dito, auf reisen oder einfach so unterwegs nehm ich immer die mit Einführhilfe... der Hygiene wegen.

Zu Casanovas Frage : kommt drauf an welche Tampongröße man verwendet. die Mini oder normal spüre ich nicht, bei einem Extra merke ich schon wenn er sich ausdehnt...

c[ha|rlotNt&a_2h6


also den Faktor mit der Hygiene kann ich auch nicht nachvollziehen... hab noch nie Tampons mit Einführhilfe gekauft, benutze seit Anfang an stinknormale Tampons.. aus Dauer wäre mir das auch echt zu teuer, das ganze bekommt man (nach ein paar Mal üben) doch echt im Schlaf hin...

Und auch mit künstlichen Fingernägeln pappt bei mir nix an den Nägeln oder unter den Nägeln... deshalb langt man ja auch in die Kuhle wo das Bändel ist... kann ich grad nicht ganz nachvollziehen, Hände waschen reicht da völlig aus...

Aber soll jeder so machen, wie er meint... ich halte die Einführhilfen evtl noch für sinnig, wenn man zum ersten Mal Tampons benutzt... aber ansonsten ??? Für mich unnötig

cYhar}lot,tea_x26


@ beautiful Disease

ich weis das man so eine bestimmte gel-artige flüssigkeit auch als einführgel bekannt auch als 'hilfe' nehmen kann..

damit es halt 'besser rutscht'..

aber ich hatte irgendwo mal gelesen das man dazu auch bissl babyöl oder irgendne creme nehmen kann...

Mmmh, wenn man Creme oder irgendwas draufschmiert, bringts nichts... denn durch die Creme-Schicht wird die "Flüssigkeit" nicht aufgesogen und läuft vorbei...

Glretchxen


@charlotta_26

Hände waschen reicht da völlig aus...[z/]

....und wenn eben nichts zum Händewaschen da ist oder Du nur die Wahl zwischen einem schmuddeligen Handtuch oder einer schmuddeligen Hose hast ? Öffentliche Toiletten sind doch meißt eher unapetitlich ( besonders im Ausland ), wenn überhaupt welche vorhanden sind...

cCharlVottCa_26


@gretchen

Schmuddelige Hose' ??? Versteh ich nicht...

Entweder vermeide ich öffentlich Toiletten oder ich habe (zum Beispiel im urlaub) eh feuchte Tücher von Sagrotan mit... da kann man auch mal seine Hände mit reinigen :-) ... und schmusselige Handtücher hab ich bisher kaum gesehen... In öffentlichen Toiletten in Deutschland sind einmal-Handtücher vorgeschrieben... und in meinem Bekannten- bzw. Freundeskreis gibts saubere Gästehandtücher...

Und was das "wenn überhaupt welche vorhanden sind..." angeht: Bisher habe ich immer eine Toilette gefunden... ich hau mich nicht in die Büsche...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH