» »

Pille absetzen trotz Endometriose?

Meaurxa hat die Diskussion gestartet


hallo, vielleicht kann mir jemand helfen? ich habe endometriose und dadurch schon einen bauchschnitt mit entfernung eines eierstocks und 2 bauchspiegelungen hinter mir. seit einigen jahren nehme ich die vallette. wegen gewichtszunahme und thrombosegefahr würde ich sie gerne absetzen, habe aber angst vor einem erneuten aufflammen der endometriose. hat hier jemand erfahrungen oder tipps?

danke und grüße

Antworten
SVteorne1nkMind


Also wegen Thromboserisiko würd ich mir nich sonen Kopf machen. Das ist geringer als wenn du schwanger wärst, außer du hast Blutgerinnungsfehler oder so.

Ich würds nich absetzen, wenn du sonst Schmerzen hast ...

oder teste doch ne andre Pille..obwohl du bei einer bleiben sollst wenn du die gut verträgst :-)

Mcauxra


schmerzen hatte ich nie, aber ich habe angst dass die endometriose wieder aufflammt und sich neue zysten bilden...... wollte ja auch mal versuchen schwanger zu werden.......aber wenn das nicht gleich klappt - und das ist wahrscheinlich bei den verwachsungen - nimmt die endo wieder zu.....

knatarBinchxen


hallo

also ich hab Endometriose und darf keine Pille einnehmen, da diese die Beschwerden nur unterdrückt und alles schlimmer macht.....

Meist wird ja Endometriose durch die Pille unterdrückt und kommt deswegen heftiger raus wenn man sie absetzt. Am besten ganz auf die Pille verzichten :-)

S^teroneDnkinxd


Da sagt Sammy aber was ganz anderes und die hat wohl die schlimmste Endomitriose.

Vielleicht liest sie das hier ja :-)

Ssa!mPmoy31x002


Hallo @ all...........

Danke Sternenkind für Deinen Beitrag.!!!

Also langsam geht mir bei den ganzen Leuten die hier meinen nette Beiträge zu schreiben echt mal der Kragen hoch....

Es kann doch wohl nicht sein das man so eine mist schreiben kann- wenn man einen Krankheit hat wie die Endometriose - ich meine wenn man die Kranbkheit denn dann wircklich hat- dann sollte mann sich selber mal erkundigen wie und was mit einem und seinem Körper da so passiert befor man anderen die hier dann wircklich um hilfe fragen - so einen Mist erzählt.

Also damit man nicht sagen kann ich rede auch mist werde ich nun meine Erklärung dazu abgeben:

Ich möchte hier dem Katrinchen dann mal erklären wie die Pille bei Endometriose wirkt: Die Endomteriose ernährt sich von der abgestossenen Schleimhaut die wärend des Zyklus gebildet wird dadurch können die ENdometrioseherde sich erhalten und sich auch immer wieder enzünden- dadurch wiederum entstehen blututngen um die Endo herde herum. Das gibt dann die ganzen Verwachsungen. Sind diese dann vorhanden kann sich das Ei in dem Eierstock bei einer Blutung nicht mehr lösen- es entstehen dann die Zysten. Nimmt mann die Pille wir der Eisprung und somit auch die Nahrung der Endometriose verhindert- wenn etwas keine NAhrung mehr bekommt kann es sich auch nicht weiter Entwickeln. Das heißt es die Endo Herde vertrocknen und es bilden sich keine Verwachsungen und auch keine Zysten. Man ist beschwerdefrei.

Ich nehme auch die Pille und auch die Vallette ( habe im übrigen auch keine Pille vertrage und mußte lernen das die aussage nur bequemlichkeit der Ärzte ist- man muß nur die richtige Pille finden).

Ich habe das Produkt jetzt schon seit fast 5 JAhren. Und nehme sie sogar ohne Pause. Es sei denn mein Körper will von alleine Bluten- dann laße ich die Blutung kommen und nehme dann sofort nach 7 Tagen weiter die Valette ein. Die Valette ist die einzigste Pille auf dem derzeitigen Markt die man ohne Problme auf langszeit auch ohne PAuse nehmen kann. Das Thrombose Risiko ist wenn mann Körperlich normal drauf ist ( dazu gehört natülich auch der mäßige konsum von Alkohol und Zigaretten) gleich null.

Ich selber habe auch noch nicht gehört das man auf die Valette zunimmt - wobei wenn man sich es einbildet ist alles möglich.

Wenn man bei Endometriose die Pille absetzt wird es so ungefähr 4-6 Wochen gehen und man hat dann wieder Schmerzen und auch Zysten die dann eine größe von 3 cm haben.

ICh würde das Risiko nicht eingehen. Denn das was jetzt durch die Valette abgeheilt ist und zum stillstand kam wird dann wieder kommen. Eine Frau mit Endometriose wird niemehr ohne Hormonpääparate sein können- ohne Schmerzen und Probleme zu haben.

Und nochmal an Katrinchen- wenn du deine Tage noch bekommst - egal ob mit oder ohne Schmerzen- dann bist du ganz am anfang der Endometriose - bist du dann mal am Ende wo es kaum noch eine Steigerung gibt also in der Stufe 5, so wirst du auch anders reden und denken.

Denn jemend der richtig doll unter dieser Krankheit leidet hat noch ganz andere Probleme und Schmerzen und kann ohne Hormone gar nicht sein.

Ich bin jederzeit bereit , für jeden der Interesse hat , für alles rede und Antwort zu stehen- denn wie ich hier sehe nimmt sich keiner so richtig zeit sich mit seinem Problem , mit seiner KRankheit sich zu befassen.

Ich habe schon seit 9 jahren Endometriose in der Stufe 5 , also Endstufe und somit genug Zeit gehabt mich richtig zu Informieren- und ich werde jedem den TIp geben das auch zu zun denn nur so versteht man auch was wirklich passiert- und nur so kann man selber etwas tun- und vorallem man it nicht den Ärzte Latein aussgesetzt - denn man weiß dann selber wovon die und man redet.

Gruß

SAMMY31002

I4nPdigo:Girl1x984


@Sammy

Was du da schreibst, ist mir auch schon wahnsinnig oft aufgefallen. Hier schreiben dauernd irgendwelche Leute über ihre Problemchen und Probleme, aber selbstständig nach Informationen zu suchen, ist den meisten zu viel. Bei mir besteht auch der Verdacht auf Endo, bin jetzt 19 1/2. Hab in ca 3 Wochen mein mündliches Abi, danach noch Absclussfest und dann geh ich zu ner Bauchspieglung ins Krankenhaus, um endlich Klarheit zu haben, was mit mir los ist.

Würd mich freuen, wenn ich mit dir in Kontakt bleiben könnte. Fühl mich von meinem FA etwas im Stich gelassen(habn zu dem Thema hier auch schon was geschrieben). Vielleicht kannst du mir, wenn es wirklich Endometriose ist, Tipps geben oder mal etwas mehr dazu schreiben. Wär nett von dir.

Gruß Indigo

STtern~ejnkind


Bei Sammy bist du echt gut aufgehoben :-)

S6amkmy310b0x2


Hallo @ IndigoGirl1984

Na sicher kannst immer auf mich zählen, wenn ich Tips geben kann oder irgendwie helfen kann werde ich das auf jeden Fall tun. Ich war bei meiner Diagnose auch erst 20 Jahre alt. Aber ich weiß das ein großer Bekannter Pharma Konzern an der Arbeit ist ein Medikamt speziell für Endo Patienten herzustellen. Wir aber noch eine Weile gehen denn das Präparat kommt jetzt erst zur zulassung.

Aber trotz allem ein kleines Licht am Horizont.

Wenn das bei Dir dann wirklich Endometriose ist habe ich auch noch einige Links und auch billige Telefonnummern mit Leute von der Endometriosevereinigung die auch gerne mit Rat und Tat zur HIlfe stehen.

Gruß Sammy

Iendig(oGi;rl1x984


@Sammy

Dann sag ich dir jetzt schon mal ein ganz liebes Dankeschön. Mal schauen, was bei meiner Bauchspieglung rauskommt.Ist aber erst im Juli, will mein Abi und den ganzen Stress hinter mir haben.

Grüßle Indigo

M!aura


hallo, nochmal ich..... und noch einmal meine ursprüngliche frage: hat jemand der schwere endometriose hat, mal versucht, die pille abzusetzen und wurde dann schwanger? danke!

SGamm6y3y1@00x2


Hallo Maura

Ich wüßte nicht das DU in Deinem ersten Beitrag (siehe oben) nach Pille absetzen wegen einer Schwangerschaft fragst !!!! Du fragst nur wegen Thrombosegefahr und Gewichtszunahme.

Aber wegen dem Schwanger werden kann ich dir vielleicht auch weiter helfen. Es kommt bei deinem Problem natürlich darauf an wie lange du schon endo hast und wir lange du schon am stück die Valette nimmst- das heißt in wie fern die Endo Herde somit auch die verwachsungen zurückgegangen sind. Ist der Eileiter frei zugänglich steht nach dem absetzen der Pille Valette eigentlich einer schnellen Schwangerschaft nichts im wege- denn die Valette ist da eine Pille wo der Körper sich sehr schnell wieder normalisiert.

Das große Risiko bei der ganzen Sache ist natürlich das wenn es nicht klappt du Woche für Woche wieder Endometriose Herde, Verwachsungen und somit auch Zysten in deinem Körper finden wirst. Was heißt das du natürlich auch wieder schmerzen hast und am anfang deiner Behandlung stehst.

Ich würde so eine Aktion niemals ohen meinen Arzt machen wenn ich jetzt in deiner LAge wäre - - - Denn:

Ich habe durch die selbe Aktion die Du vor hast - meine Zwillinge in der 12 SChwangerschaftswoche verloren - Denn ich wurde zwar genau nach 6 Wochen absetzen der Valette auf normal wege Schwanger ( die Eileiter waren durchgänging genug für das Sperma). Doch dann waren sie aber doch zu eng verwachsen für die Eizellen ( waren 2 eiige). Und nicht mal eine hätte durch gepaßt. Ja mein Arzt hat dann noch ales versucht um die Embryos durch die Eileiter zu bekommen- aber der drohte dann zu platzen- und das ende vom lied ist das ich ganz kanpp einer Entfernung des Eierstockes mit samt eileiter entgangen bin.

1 JAhr danach habe ich das ganze dann nochmal in Angriff genaommen - doch dieses mal mit Arzt. Ich habe mich dann erst untersuchen laßen und in den Bauch rein schauen- und Gott sei dank habe nichts mehr unternommen.

Das ergebnis ist jetzt eben endo in der endstufe - und kind nur noch mit künstlivher Bevfruchtung.

Inklusive des ganzen Leidens.

Also lieber mit dem arzt und nicht im allein gang - denn ich denke dein Kinderwunsch ist auch stark - geh dann kein risiko ein- denn solche sachen kann man hinterher dann sehr bereuen.

Gruß SAMMY31002

M0aurxa


hallo sammy, vielen dank für deine ausführliche antwort. mir ist die pille aus vielen gründen nicht geheuer: thromboserisiko, bin auch übergewichtig und kriege das leider nicht los, da wäre das absetzen der pille sicher hilfreich. auch die lust auf sex ist gleich null, finde einfach ich bin noch zu jung dazu, 35. und da bin ich gleich beim nächsten thema: die ärzte raten ab 35 (und noch dazu übergewichtig) von der pille ab. habe zwar keinen wahnsinnig eiligen kinderwunsch aber langsam wird es zeit, es mal zu versuchen ob es klappt. meinst du die endo-herde breiten sich SOFORT wieder aus? nach meiner ersten OP (bauchschnitt) habe ich keine pille genommen (es hat mir damals keiner geraten) und erst nach 5 jahren war da wieder eine zyste.......

SZammyx31002


@maura

Hallo Maura

Das ist unterschiedlich mit der ausbreitung...jeder körper ist da halt anders. Ich habe jetzt vor einigen Wochen die Pille auch aus Gesundheitlichen Gründen für 6 Wochen abgesetzt und hatte dann gleich zwei riesige Zysten und meine Endo Herde im Bauchraum im Nierenbecken und im Douglas waren alle wieder am Bluten.

Ich habe auch Übergewicht ( 170groß mit 84 kilo) das hatte ich aber schon immer. Habe jetzt mit der Valette nicht zu genommen mal nicht merklich. Meine Haut ist sehr schön geworden durch die Pille so ganz ohne Pikel.Das mit der Lust oder unlust beim Sex kenne ich auch - bei mir ist es sogar so schlimm das ich seit 2 JAhren nicht mal mehr einen Orgasmus bekomme. Ach zu Deinem Alter- ich bin auch noch jung ( 28 ). Ich weiß wie das ist mit dem Kinderwunsch - manchmal ist er da manchmal überhaupt nicht - ist auch Befindungsabhängig.

Also ich in Deiner Lage jetzt - so mit dem was ich jetzt aus dem letzten Beitrag kenne- ich würde einfach mal absetzten - ohne Drang weiterleben (grins), und abwarten. Doch sobald du Schmerzen im Unterleib bekommst geht bitte gleich zum Arzt- das wenn etwas passiert das man gleich was unternehmen kann.

Ich denke wenn Du in Dich hineifühlst dann wirst du auch sicher die richtige Entscheidung treffen.

Wäre lieb wenn Du mal wieder was reinsetzt, wie es bei dir weiter ging....oder wenn du in dem Beitrag weiter schreiben möchtest.....freu mich.

Viele liebe Grüße

SAMMY31002

Mgaurxa


sammy

hallo sammy, musstest du die zysten dann gleich operieren lassen oder kann man die erstmal nur beobachten? meine erste zyste (da wusste ich nichts von der endo) hatte ich gar nicht bemerkt bis ich auf dem münchner oktoberfest looping fuhr und da muss sie sich gedreht haben, ich stieg aus dem wägelchen aus und konnte vor schmerzen nicht mehr laufen, dann bauchschnitt und zyste platzte und eierstock weg. dann hatte ich 5 jahre ruhe. umzug nach berlin, dann nach einem jahr wieder eine zyste und gleich op (meinst du da hätte man nicht gleich operieren müssen ???) danach fing ich mit der pille an, nehme sie seitdem immer 2 monate durch, pause, dann wieder 2 monate.

aber die entscheidung was ich nun machen soll, fällt mir echt schwer, bin hin- und hergerissen. einerseits weg damit, bisschen abnehmen mal wieder und lust auf sex...haha....... andererseits wenn ich dann gleich wieder operiert werden muss, dann bereue ich das natürlich......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH