» »

Zu kurzer Zyklus

sQternx25 hat die Diskussion gestartet


Habe mal wieder nach 2 Wochen meine Periode bekommen. Hat das jemand von Euch auch schon mal gehabt. Was kann die Ursache dafür sein. Geh heute zwar zum FA, wollte totzdem mal wissen was das sein könnte.

Antworten
C3h$amäle+o^nx2


Hatte das...

auch eine Zeitlang, war da aber grade mitten in der Pubertät & hatte meine Mens noch nicht so lange. Schätze, bei mir war's einfach 'ne hormonelle Geschichte, die sich einfach erst einrenken musste - & schlussendlich auch eingerenkt HAT. Ganz ohne ärztlichen Beistand.

Wenn 25 aber für Dein Alter steht, dann ist das irgendwie was anderes...

sStern2x5


Danke für Deine Antwort. Hoffe es ist nichts schlimmes. Ist oder war noch jemand davon betroffen? Bitte um Rückmeldungen.

S$teQrtnenkxind


Nö hab ich auch

nervt nur, ist nix schlimmes

N"ico`le


Mit der Aussage wäre ich vorsichtig...

Ich hab hier mal gelesen, dass wenn das zu lange so ist, dass es dann zu Eisenmangel führen kann, weil der Körper nicht mehr das Hämoglobin in ausreichender Zeit nachbilden kann.

LG

EWsthe3r67


Hab ich auch. Laboriere seit ca. 5 Monaten mit zu kurzem Zyklus und zu langer Blutung rum. Habe vor 1,5 Jahren die Pille abgesetzt und alles lief (bis auf blöde Pickel) normal. Seit Anfang des Jahres Chaos. Meine Regel hat schon bis zu drei Wochen gedauert. Und bei einem 23 Tage Zyklus hatte ich gerade mal eine Woche frei.

Jetzt ist das die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

War schon bei 2 FA. Körperlich stimmt alles. Nachdem aber der eine FA dann meinte, ich wäre wohl überspannt und das wäre halt mal so... da war ich ganz schnell weg.

Jetzt wurde meine Schilddrüse auf Funktionstüchtigkeit und evtl. Vergrösserungen, Verkleinerungen und/oder Knoten untersucht. War aber auch nichts.

Jetzt gehts wieder zum FA. Da möchte ich dann mal einen Hormonspiegel haben. Normal finde ich das nämlich nicht. Aber die Pille will ich mir auch nicht mehr andrehen lassen. Mit dem Eisenmangel stimmt. Aber da helfen schon die Dinger aus der Drogerie. So richtig ernst genommen haben das bis dato aber weder die FAs noch mein Hausarzt.

Würde mich auch mal interessieren, ob da schon mal eine andere Frau eine Lösung gefunden hat.

Ansonsten will ich demnächst Mengenrabatt beim Tampon Kauf ;-)

s=tenr)n25


Danke für die Antworten. Habe auch Anämie, war heute nochmal bei meinem Hausarzt wegen Blutabnahme. Danach wird mein Eisen geprüft. Leide auch an Gewichtszunahme ohnen mehr zu essen. Kann es auch was damit zu tun?

NTicoxle


Auch wenn ich jetzt dafür geschlagen werde...

Esther: hast du schon mal an den Mooncup gedacht? Der hält 10 Jahre. Anschaffungskosten bei der deutschen Seite bei knapp 27 Euro. Wenn du nicht zufrieden bist, kommst nach 3 Zyklen den Warenwert (23 Euro) Zurückerstattet.

Und ich drück dir die Daumen, dass sich das Problem bald löst. Muss ja unangenehm sein :-/

Und ich hab mal von einer gehört, die hat den Eisenmangel auch net ernst genommen. die war so weit runter, dass sie wohl, laut eigener aussage und aussage des arztes, hätte dran sterben können, wäre es nicht entdeckt worden :-/

LG

E{sthxer67


@ nicole

Habe jetzt schon ein paar mal von dem Mooncup gelesen. Wäre mal zu überlegen. Das mit dem Mengenrabatt war ein Gag, aber es tut tatsächlich auch der Scheidenflora nicht gut, wenn man ständig Tampons trägt. Für Pilze ein gefundenes Fressen.

Habe mir jetzt aber erstmal die Bücher über NFP besorgt. Wenn ich das mal blicke, denke ich über Mooncup nach. Danke für den Tipp.

@ stern25

Wenn Du auch Probleme mit dem Gewicht hast, ist Schilddrüse gar kein schlechter Anfang. Meine Freundin litt unter Unterfunktion. Da kamen auch Kilos, Zyklus Störungen, Lethargie, Schlafbedürfniss zusammen. Schildere dem Arzt auch alles andere, was Du an Dir entdeckst.

N{icolxe


@ Esther:

Wenn du Infos zu beidem brauchst, kannst dich ruhig melden :-) Stehe dir gern zur Verfügung :-)

@ stern:

Ich bin auch 25 und im letzten Oktober wurde bei mir eine Zyklusstörung in Form von erhöhtem Prolaktin festgestellt (würde ich aber bei dir eher ausschließen, da mein Zyklus sich verlängert hat, aber genau kann dir das nur ein Arzt sagen).

Ich hab auch kurz vor dem ersten ausbleibenden Eisprung (jetzt 1 Jahr her) angefangen zu nehmen, mein arzt meinte, es könne evtl damit zusammenhängen, also war ich beim Endokrinologen. Die meinte, das hängt damit nicht zusammen... Hm... mein Prolaktinspiegel ist gesunken und das Gewicht läßt sich inzwischen auch wieder mit Sport reduzieren.

Ich bin mir nicht sicher, ob da nicht vielleicht doch ein Zusammenhang ist.

Sicherlich ist das auch bei anderen Hormonstörungen möglich.

LG

bSixp


Mal auf PCO untersucht?

Ich habe auch viel zu kurze Zyklen, oft 17 Tage, wenn ich Glück habe, mal 24. Bei mir ist der Grund, dass ich eine leichte Form von PCO habe. Ich verstehe die Begründung meiner FÄ übrigens nicht, weil PCO normalerweise einen zu langen Zyklus verursacht. Viellicht ging es jemandem schon mal ähnlich....? Aber einen Eisprung kann es auf jeden Fall nicht geben bei einem so kurzem Zyklus, da es keine Zeit zum reifen hat. Daher der Verdacht auf PCO.

NVicjo?le


@bip

Ein Eisprung ist nicht möglich? Wer sagt den das? Dadurch verschiebt sich die Empfängniszeit nur in die Periode und der Eisprung auch.

Der Follikel kann schon ungehindert nach dem Eisprung im alten Zyklus heranreifen, also Zeit wäre sicherlich.

Und bei 24 Tagezyklen sollte ein ES vorliegen können, wenn wirklich keine störungen vorliegen, die den ES verhindern.

LG

E0sthe\r67


@ bip

Ich sehe das auch so wie Nicole. Eisprung und Zykluslänge stehen nicht in einem Zusammenhang. Der Eisprung kann schon ganz am Anfang Deines Zyklus während Du noch Deine Regel hast passieren.

sVter%n2x5


Ich war ja gestern beim FA. Nun hat Sie festgestellt das ich eine Zyste am Eierstock habe. Ist das normal das ich an Gewicht zugenommen habe? Habe voll den dicken Bauch. Sie hat mir Tabletten verschrieben, die soll ich erstmal nehmen und dann nochmal dahin zur Nachkontrolle.

EWsth0er67


Die Schilddrüse kannst Du auch beim Hausarzt kontrollieren lassen.

Würde ich bei seltsamer Gewichtszunahme machen. Der Arzt tastet Deinen Hals ab, nimmt Blut ab und testet die Schilddrüse auf ihre Funtktionstüchtigkeit. Anschließend geht's zum Radiologen der per Ultraschall die Schilddrüse vermisst.

Von einer Zyste nimmt man nämlich nicht zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH