» »

Habe seit dem 20.12.03 keine Periode mehr

RKockxMaus hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben!

habe seit genau 6 monaten keine periode mehr.

natürlich dachten mein verlobter und ich das "wir" schwanger wären.

aber das war oder bin ich nicht.

habe mich vor einiger zeit endlich mal untersuchen lassen und dabei kam heraus das ich kern gesund bin.

erst hieß es ja ich hätte zuviele männliche hormone.

jedoch hätte mein arzt beim ultraschall schwarze eier in den eierstöcken feststellen müssen,um diese "krankheit" zu diagnostizierern.

aber auch das traf nicht ein.meine eierstöcke sowie die gebärmutter sind vollkommen in ordnung.man zog alles in erwägung (schwangerschaft,stress,hormone ect...)

aber alles an untersuchungen fiel negativ aus.

ich habe kein übergewicht was evtl.zu einem ausbleiben der periode führen könnte (1,54m und 58 kg) usw...

ich habe mich dazu entschlossen erstmal unfruchtbar zu bleiben.

jedoch habe ich das glück und die chance einen eisprung per tablette einleiten zu lassen,sollte ein kinderwunsch entstehen.

ich weiss nicht wie ich es ausdrücken soll,auf der einen seite bin ich froh keine periode zu haben da ich eh immer sehr starke schmerzen hatte.auf der anderen seite fühle ich mich nicht als richtige frau ohne monatliche menstruation.ich stehe echt zwischen zwei stühlen.klar ist es auch irgendwie toll drauf zu verzichten, weil ich keine pille nehmen muss und ich auch beim sex nicht verhüten muss da sich keine eizellen bilden aber trotzdem fragt man sich warum macht mein körper das?

was fehlt ihm?

man bekommt auf eine art und weise angst doch ernsthaft krank zu sein oder man bildet es sich ein.

aber alle organe sind total in ordnung und funktionieren.

das ausbleiben der periode hat auch keine nebenwirkungen auf die organe wie z.b. das herz oder die nieren ect...

kennt jemand von euch zufällig dieses gefühl?

liebe grüsse

Antworten
Gareetcxhen


Kenn ich, ohne Pille habe ich meine Periode auch nur alle 1/2 Jahre mal ( wenn ich Glück habe ). Zuviele männliche Hormone und somit wurde auch PCO festgestellt.

Mir ( kein Kinderwunsch ) wurde aber zu zusätzlicher Verhütung geraten, auch um meine Hormone ein wenig "in Schach" zu halten.

Ich nehme eine antiandrogene Pille, damit habe ich meine Regel, Hormonstatus OK und das PCO ist auch zurückgegangen.

UwTE61


@Rockmaus

Hast Du zuviel Druck (Job, Haushalt, Familie) ??? Wenn's bei mir zu heftig wird, bleibt die Mens auch mal 3, 4 oder gar 5 Monate weg. hatte ich schon ein paar Mal diese Aussetzer. Mein Gyn meinte, wenn es dem Körper zuviel wird, "stellt er diese zusätzliche Belastung ab", denn die Mens sei ja ein kleiner Kraftakt für den weiblichen Körper.

Seit dem gehe ich es gelassen an, wenn sie mal wieder ausbleibt, gönne mir ganz bewusst ein paar Tage mit weniger Streß, ruhe mich so weit Job und Haushalt es zulassen aus - und siehe da - spätestens eine Woche später ist wieder alles im Lot.

Überdenke mal, ob Du Dir selbst Druck machst und das eine oder andere selbst abstellen kannst. :-D

Liebe Grüße

RQockMraus


danke ute61

aber stress und kummer habe ich nicht mehr.

habe urlaub gemacht und auch sonst keinen seelischen kummer.

das waren ja auch die ersten fragen meines arztes.

ich dachte ja anfangs auch es sei stess ect...

aber alles negativ.

war sonst nie länger überfällig als 8 tage.

mein zyklus ist etwas länger als 28 tage er beträgt 30.

aber vielen dank für deine antwort

aWg8iagalixni


Hoffentlich nicht schwanger

Hallo ???

Ich warte auf meine Tage - hatte diesen Zyklus ungeschuetzten Verkehr und nehme die Pille seit einigen Monaten nicht mehr... zwar bleiben mir noch 5 Tage Zeit meine Tage zu bekommen... doch hatte ich bereits vor 5 Tagen Menstruationsbeschwerden (Unterleibsziehen) aber ausser Ausfluss... nix... mir schmerzen ausserdem die Brueste... diese Symptome hatte ich selten bevor ich meine Tage bekommen habe und bin nun total verunsichert... Schwanger ??? ?

B9ett9y2


Hallo! Das hatte ich auch mal! Hat Dein Frauenarzt/Ärztin mal den Prolaktinspiegel untersucht ??? Bei mir stellte sich heraus, dass ich unter einem Prolaktinom leide! Keine Angst! Das ist ein gutartiger Tumor am Hypophysenvorderlappen! Seit einem Jahr nehme ich ein Medikament und er ist schon fast weg! Ich will Dir keine Angst machen! Meine damalige Gynäkologin hatte mich zum Röntgen geschickt, aber der Radiologe sagte nach der Aufnahme, das ein MRT mehr Aufschluß geben würde und dass ich nochmal bei meiner Gyn. nachhaken sollte! Doch sie ging da nicht drauf ein und ich wechselte dzu einem Gyn und er überwies mich zum Spezialisten. Da stellte sich es dann mit dem Prolaktinom heraus! Ich bin bald gestorben vor Angst und dachte gleich an Krebs! Aber da ich weiß dass er gutartig ist, mache ich mir keine Sorgen! Dein Prolaktinspiegel muß nur einen normalen Wert haben. Ich hatte auch noch beim Abtasten (zusammendrücken der Brust) auf beiden Seiten Minimale Milchabsonderung, aber nur beim Drücken! Das hing auch mit dem Prolaktinom zusammen!Liebe Grüße Betty2

E"dxen


Hallo RockMaus ;-D

Du, ich hatte das auch schon mal mit dem Ausbleiben der Periode: knappe acht Monate. Bei mir kam´s allerdings von der "miranova", die meinen gesamten Hormonhaushalt durcheinandergebracht hat.

Solange Du keine weltbewegenden Beschwerden hast, sei froh, da ich acht Monate statt Periode PMS hatte (dafür bin ich quasi ein Musterbeipsiel). Habe in der Zeit acht Kilo zugenommen und sah aus wie ´ne aufgedunsene Quarkspeise. ;-D

LG, Eden.

Json[ni


Hallo, es können ganz ganz leichte Hormonschwankungen Schuld sein, die Du in keinem Blutbild etc. findest. Eventuell wenn Du Dic von einem Endokrinologen komplett untersuchen läßt...

Kann z.B. an der Hirnanhangdrüse liegen.

Ich hatte das vor meine SS auch mal, zwar die ein halbes Jahr, aber schonmal den ein oder anderen Monat.

Mir hat da eine Heilpraktikerin sehr sehr gut geholfen. (Ich war nach vier Monaten schwanger ;-))

Ich bekam ein Zeugs, dass die Hirnanhangdrüse anregt und Mönchspfeffer, das kurbelt den Hormonhaushalt an und bringt ihn ins reine...

Vielleicht wäre das eine Idee für Dich, dem ganzen auf die Sprünge zu helfen?

P.S.:

Ich hatte meine Periode nicht, hatte Pickel, Haarausfall... aber nicht ein bißchen zuviel an männlichen Hormonen...

U8TE.61


Jonni

ist Mönchspfeffer nicht "Ignatia" ??? Das hatte mir meine HP auch mal verordnet. So lange ich das einnahm war meine Mens auch im Rhythmus von ca. 28 Tagen. Dann ließ ich es aber wieder sein und der Natur ihren freien Lauf. Fühl mich mit den Unregelmäßigkeiten wohler, als immer was einnehmen zu müssen. ABER geholfen hatte es auf alle Fälle.

N0icxole


@Ute

Ignatia und mönchspfeffer sind nicht das gleiche.

Ignatia bekomme ich, um meine leichten depris wegzubekommen, dass es auf den Zyklus wirkt hab ich noch nie gemerkt.

Das hatte ich nur mit mönchspfeffer.

@Rockmaus:

Frag mal nach einer überweisung zum endokrinologen, wäre auch mein Vorschlag. Ein zu hoher Prolaktinwert kann nämlich wirklich die ursache sein.

Ansonsten wüßte ich auch nicht, was es sein könnte....

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH