» »

Mooncup

dyragbonfeext hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Habe am Freitag meinen Monncup in der Post gehabt und gleich mal eine Trockenübung nach dem Abkochen gestartet. Das Einführen war auch gar kein Problem, nur habe ich mir beim Entfernen fast die Finger gebrochen, da das Vakuum echt heftig war. :-/

Hätte gerne mal von erfahrenen Mooncup-Anwenderinnen erfahren, wie man den Mooncup leichter entfernen kann, da ich im Moment echt respekt vor diesem Teil habe, ich es jedoch nochmal gerne versuchen will ohne größeren Schaden zu nehmen. :-)

Vielen Dank schon mal

Antworten
b#onEdgirHl


Oh je... also so schlimm wars bei mir nie ;-)

Du kannst mit einem Finger entlang des Mooncups nach oben fahren bis das Vakuum gelöst ist, also bis etwas Luft rein kommt. Oder den unteren Teil des Mooncups zusammendrücken damit sich der ganze Cup bis oben etwas faltet und Luft rein kann. Eventuell vor dem Vakuum lösen den Mooncup ein wenig hin und her drehen, dann sitzt er auch nicht mehr so fest.

SAera19x82


mooncup? ???

kma_loxs


hat jemand schonmal..

..durch den Mooncup Probleme mit der Blase (Entzündungen) oder dem Harnleiter gehabt?

Ich habe grade die erste Blasenentzündung meines Lebens und habe in der letzten Periode den Cup benutzt.

Nun suche ich nach eventuellen Zusammenhängen.

Danke,

Katrin

bilue Dozlxphin


@ dragonfeet:

Das hört sich bei dir ja ungefähr so traumatisch an wie mein erster Versuch :-o .

Generell geht das Entfernen leichter, wenn der Mooncup gefüllt ist. Folgende Tricks helfen vielleicht: Nach unten pressen, den Stiel greifen und vorsichtig nach unten rütteln. Dann den unteren Teil des Bechers mit Daumen und Zeigefinger zusammendrücken (ruhig richtig zusammen kneifen), dabei sollte sich das Vakuum lösen (gibt ein kleines Geräusch). Sollte das auf diese Weise nicht funktionieren, dann mit einem Finger seitwärts am Mooncup vorbei bis zum oberen Rand fassen und versuchen, den Rand zu lösen.

Vor allem: Keine Panik!! Ich habe ihn immer wieder rausgekriegt und je mehr ich mich beruhigt habe, umso einfacher ging es :-D .

@ ka_os:

Eine Reizung des Harnleiters kann ich mir eigentlich nur vorstellen, wenn der Mooncup nicht weit genug eingeführt war, oder durch zuviel "Herumgefummel" beim Einführen bzw. Entfernen (passiert bei mir manchmal leider immernoch :°( ).

Bei gründlichem Händewaschen und gründlicher Reinigung des Mooncups halte ich eine bakterielle Belastung für äußerst unwahrscheinlich.

dIragon1feext


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

djrSagonfexet


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

d@ragkoznfexet


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

d4ragon}feet


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

dtraKgonxfeet


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

d7rag>onfeext


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

dzra@g@onfeSet


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

diragoXnfeext


Danke !!

@ ka_os

Lieben Dank, das macht mir wieder ein bisschen Mut. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal versuchen....

Würde mich Interessieren ob Du ansonsten damit zufrieden bist ??

Schönen Gruß

dragonfeet

bYluen DolUphixn


Falls ich gemeint bin... ;-)

Abgesehen von den Schwierigkeiten beim Entfernen bin ich sehr zufrieden mit dem Mooncup. Er hält dicht und ich muss ihn auch nur 2 bzw. 3mal am Tag leeren.

Vermutlich braucht es bei manchen einfach etwas Übung, bis man das Entfernen schnell und schmerzfrei hinkriegt.

Sieh es positiv - schließlich hast du ihn wieder herausbekommen! Bei meinem ersten Versuch bin ich regelrecht panisch geworden und fürchtete schon, ich müßte damit zum Arzt gehen, um das Ding entfernen zu lassen ;-D . Aber mit Ruhe und Geduld hat es dann doch noch geklappt, inzwischen geht es meist problemlos.

lFaue


was ist ein mooncup?

hmmm.. ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH