» »

Abtreibung nach dem 3. Monat?

iZts xme


also ich finde es ma wieder nicht nett

Da stellt jemand ne sachliche frage und wird einfach voll nieder gemacht...

Wenn jemand autoaggressiv und suizidal ist und diverse andere psychische Erkrankungen hat, kann man von der Person kein rationales handeln mehr verlangen... Solche Menschen sind froh, wenn sie einen tag rum bekommen, ohne sich selber grossen schaden zu zu fuegen... bei vielen verursacht eine schwangerschaft eine verschlimmerung des zustandes.

Ich bin mir nicht bewust, dass es antidepressiva gibt, die bei der schwangerschaft eingesetzt werden koennen, also wuerde sie fuer das kind auch eine gefahr dar stellen. Schon mal darueber nachgedacht??

Abtreibungsgegner schoen und gut, 3 Monate sind auch ne verdammt lange zeit sich fuer oder gegen new abtreibung zu entscheiden, aber wenn der grund fuer diese misere nun irgendwo liegt, wo viele KEINE AHNUNG von haben (zb was es bedeutet wenn du dich tag ein tag aus verletzt, oder ohne tabletten nicht normal leben kannst oder dich nicht mal vor die eigene haustuere traust), dann helfen diese vorwuerfe bestimmt nicht weiter...

Ist es denn besser wenn sie sich UND das kind umbringt??

Ich habe in der tat von borderlinerinen gelesen, die sich mit einem kuechenmesser den bauch aufgeschnitten haben und mit samt ihrem baby krepiert sind. Es gibt frauen die schmeissen sich dann treppen runter oder sonst etwas... Und sie sagt sie ist suizidal, morgen kann sie theoretisch ploetzlich in Panik ausbrechen und sich etwas antun, auch wenn sie jetzt was anders schreibt. Um das zu beurteilen, muss man jemanden naeher kennen, und solange ich das nicht kann verurteile ich nicht blind drauf los!

Und selbst wenn man in depressionen oder sonst was ist, hat man trotzdem noch sex, um schwanger zu werden uss man ja keinen spass dran haben. das koennte genauso gut ein "ich will den einzigen Menschen den ich habe halten" sein oder ein augen zu und durch oder oder oder, das wissen wir doch ueberhaupt nicht!

@ -angst -

Fuer mich bist du keine moerderin, sondern jemand der ernsthafte probleme hat und keinen ausweg weiss. Meine Meinung: Im Zweifelsfall fuer die Mutter. Wenn du denkst du kannst es nicht austragen, und eine adoption in betracht ziehen, dann sieh zu dass du ein psychiatrisches gutachten kriegst, dass diese Schwangerschaft eine akute gefahr fuehr dich darstellt, dann hast du ne chance.

Meine Mutter haette mich bis ende 5. Monat legal abtreiben duerfen, weil ich eine gefahr fuer sie war. Wenn du psychopharmaka nimmst, kannst du dem kind moeglicherweise sowieso schon grossen schaden zu gefuegt haben. Ausserdem denke ich nicht, dass eine psychisch absolut labile Mutter eine gute Mutter ist und ein kind unter diesen Umstaenden normal aufwachsen koennte.

also lass alles abchecken, auch wenns schwer wird...

Hoer nicht hin wenn hier jemand versucht dich runter zu machen...

s\heyla|-likxe


hi

also ich bin zum ersten mal eben auf diese seite gegangen, und sie ist schrecklich, aber es ist wahr! so wird es nun mal gemacht und ich finde das diese seite gut aufklärt! ich denke mal das viele frauen die kleinen körper in ihrem bauch nicht als schon kleine menschen betrachten!

Ich bin ein absoluter gegner von Abtreibungen! Jedes kind hat ein recht auf leben auch ein behindertes!

und ich hasse es wenn dann diese scheiß ausreden kommen... "ja ich habe kein geld für ein kind - ich hab schon genug probleme... " ist das ein grund ein kind zu töten? man kann es zur adoption frei geben u.s.w. Wo ist da das problem? das ist doch eine gute möglichkeit! und aller spätestens wenn man das kind sieht bekommt man diese muttergefühle und will es doch lieber behalten egal was es für nerven und kraft kostet!

-angst- nach 4-5 monaten ist es nicht nur mord, ein kind abzutreiben, sondern schon [unnötiger Kraftausdruck durch die Moderation entfernt]

[unnötiger Polemik durch die Moderation entfernt]

mir ist klar das mich jetzt viele kritisieren werden, aber erlich gesagt wird mir das nichts ausmachen, denn ich stehe voll und ganz dazu, was ich hier von mir gegeben habe!!!

Rae/gi0na6x7


Um Gottes Willen! Was ist denn hier los?

Ja, sagt mal, seid ihr denn von allen guten Geistern verlassen?

Hier schriebt jemand, der nicht mehr weiter weiß und ihr habt nichts besseres zu tun, als diesen jemand noch weiter runter zu ziehen als er eh schon ist. Ich fasse es echt nicht!

Und bitte hört doch endlich auf damit, diese links zum Thema Abtreibung hier zu posten. Die sind unverantwortlich und die Bilder schocken ohne Ende! Ich finde das unfair!

Natürlich können wir unsere Meinung zum Thema Abtreibung schreiben, aber doch nicht so schonungslos! Da kommt jemand mit einem Problem und wird derart fertig gemacht. Ich bin auch eine Gegnerin von Abtreibung, aber trotzdem schäme ich mich für euch. *würg*

EVE1983: Warum wirst so derart ausfallend? [bezieht sich auf durch die Moderation entfernte Beiträge] Von dir hätte ich das eigentlich nicht mehr erwartet, aber man kann sich offensichtlich täuschen.

Versucht doch mal, euch in ihre Lage zu versetzen. Was soll sie denn tun ???

@Angst: Bitte warte erst mal deinen Termin beim Frauenarzt ab, weil ich glaube ehrlich, dass du gar nicht schwanger bist, sondern diese ganzen Symptome von deiner Angst hervor gerufen werden. Ich kenne all diese Symptome außer dem Durchfall selbst. Bin auch ien Angstpatient. Agoraphobiker, falls dir das etwas sagt. Wenn du magst, dann kannst du mir auch gern per PN schreiben.

Nur bitte lasse dich nicht verrückt machen und versuche bis zu deinem Termin ruhig zu bleiben.

Ich wünsche dir alles Gute und ganz viel Kraft. :-)

LG

ESV#E19x83


Regina, ich denke ausfallend ist was anderes,

das haben andere hier schon gemacht und mit denen stelle ich mich hier nicht auf diesselbe Stufe.

Man kann mit 17 schon etwas Verantwortung und Reife verlangen und das, was sie da macht, ist kein Spiel, das ist das Unverantwortlichste, was ich seit langem gesehen habe, und da sollte man härter durchgreifen, das sollten eigentlich ihre Eltern tun.

m*axx


Hat sich von euch eigentlich auch schonmal jemand überlegt

... das man auch schwanger werden kann, ohne das man was dafür kann ??? Meine beste Freundin hat auch gerade ein Kind zur Welt gebracht, hat die Pille immer genommen und hatte fast bis zum Schluss jeden Monat ihre Tage...

Wie soll man da merken, das man schwanger ist ??? ? Ist kaum möglich, oder?

Oder wenn man nen Langzeitzyklus macht, ist es sicher auch möglich erst nach Monaten zu merken das man schwanger ist!

Und ich finde es eigentlich egal, wenn man eine Abtreibung macht. Wenn man danach geht, das Kind lebt doch schon am ersten Tag, oder? Und ob es nur 3 oder 4 Monate später ist, da hat sich daran auch nix geändert...

Mrausxi24


-Angst-

hast du denn mittlerweile mal einen Test gemacht oder warst beim FA ???

EcVE19x83


maxx

Ja maxx, aber es gibt nunmal die Gesetze und an die muß man sich halten, wenn man abtreiben läßt, wenn man trotz Verhütung schwanger wurde und man das Kind einfach nicht bekommen kann, aus weiß Gott was für Gründen, dann ist es ja noch ok, bzw. nachzuvollziehen.

RgeNginVa67


maxx

Eigentlich ist für dich jedes weitere Wort überflüssig, aber das:

Und ich finde es eigentlich egal wenn man eine Abtreibung macht.

und das:

Und ob es nur 3 oder 4 Monate später ist, da hat sich daran auch nix geändert...

... kann ich nicht unkommentiert stehen lassen.

Nein, es ist nicht egal, du Schlaumeierin. Das Kind ist nach 4 Monaten viel weiter entwickelt als nach 6 Wochen oder 10 Wochen. Das geht so enorm schnell und es sieht dann bereits aus wie ein fertiger Mensch, nur viel kleiner.

Es wird schon seinen Grund und Sinn haben, warum eine Abtreibung nur bis zur 12. Woche erlaubt ist. Tztztztz, bei deinen Kommentaren kann ich echt nur den Kopf schütteln und würde sie am liebsten mit dümmlich bewerten. >:(

Man man man...

r!hya


bist du nun schwanger - oder nicht ???

Um mal frischen Wind in die Diskussion zu bringen, ich ziehe den Hut vor den Frauen, die es schaffen, ganz klar zu einer Abtreibung zu stehen. Dies sollte dann natürlich relativ früh in der Schwangerschaft geschehen.

Ich persönlich würde es nicht schaffen, ich habe jedes meiner Kinder gern bekommen, auch wenn vielleicht nicht alle geplant waren.

Und die die sagen, ich würde auch ein behindertes Kind bekommen, stehen dann genau wie ich da und haben trotzdem viel durchzumachen, mit sich überwiegend. Es ist nämlich eine Riesenaufgabe, ein behindertes Kind zu haben. Man zweifelt, ob es die richtige Entscheidung war usw., hat Ängste der Zukunft wegen und und und

Zieh dein Ding durch, lass dich beraten, rede was das Zeug hält!!!

Und vielleicht hat dann der kleine Wurm letztendlich doch noch eine Chance, bei dir oder anderswo

PXarqixs98


Hallo,

ich kann die Meinung von sheyla-like nur teilen.

Ich finde, wer sich für reif genug hält Sex zu haben, sollte sich auch für reif genug halten, ein Baby zu bekommen. Denn das ist die logische Konsequenz daraus - es kann immer wieder zu einer Schwangerschaft kommen. Jeder weiß, daß kein Verhütungsmittel 100% Schutz bietet. Keiner normaler Mensch würde auf die Idee kommen ein Baby oder Kleinkind zu ermorden, die ganze Umwelt wäre tief entsetzt! Überall auf der Welt kämpfen Ärzte um das Leben von kranken oder verletzten Kindern. Aber bei einem Kind im Bauch, das man noch nicht sehen kann, wird es einem sehr einfach gemacht. Eine Abtreibung gilt heute als normal und legitim. Was das Kind in diesem Moment empfindet ist total egal. Was jetzt nicht gebraucht wird oder paßt, muß weg!

Egal wie! Und später, wenn es dann in den Kram paßt, wird man einfach wieder schwanger. Ganz einfach! Leben ist doch kein Wegwerf-Produkt. Heute nein und morgen ja! Auch wenn ihr das jetzt hammerhart finden werdet, aber das ist mir egal: Frauen die bewußt abgetrieben haben, sollten meiner Meinung nach überhaupt nie mehr ein Kind bekommen!

m1axxx


@ regina67

wenn du danach gehst, ist das kind schon ab dem ersten tag im mutterleib ein eigenständiges lebewesen. von daher finde ich die rechtfertigungen von vielen "es war ja in den ersten 3 monaten" auch ziemlich dumm. lebewesen ist lebewesen. sicher ist das kind nach 3 monaten viel weiter entwickelt aber war es denn vorher kein mensch nur weil es noch kleiner war ???

Und bei Paris frage ich mich echt in welchem jahrhundert sie lebt... du praktizierst sex wahrscheinlich nur um die fortzupflanzen, oder? hast du schon mal was davon gehört das sex einfach spaß macht und man nicht jedesmal an die konsequenzen denkt? ich habe doch nicht sex und denke jedesmal daran "vielleicht werde ich ja schwanger". ich glaube das wäre ganz schön abschreckend.

ich verhüte immer und ich glaube, wenn ich trotzdem schwanger werden würde, wäre es mein gutes recht abzutreiben und ich müsste kein schlechtes gewissen dabei haben, denn dieses kind war nicht geplant und deshalb muss ich es auch nicht bekommen.

und wenn ich diesen satz schon wieder höre "frauen die bewusst abgetrieben haben sollten überhaupt keine kinder mehr bekommen..." da könnte ich echt kotzen.... kannst du dir vorstellen das es auch frauen gibt, die eben in erster linie erstmal an sich denken ??? sowas soll es wirklich geben auch wenn du es nicht glauben magst.... und ich gehöre auch dazu und ich schäme mich deswegen auch nicht! denn schließlich isses ja mein leben....

Spteff%i< 8x3


Sex ist vielleicht für dich einfach nur Spaß, aber du kannst doch nicht verdrängen, dass es Konsequenzen haben kann, auch wenn man noch so sicher verhütet?! Damit muss man sich auseinander setzen und wenn mn nicht so viel Verantwortung hat sollte man das mit dem Sex wirklich besser lassen.

Vom Sex kann man schwanger werden und das hat nichts mit einer mittelalterlichen Einstellung zu tun.

Das du in erster Linie nur an dich denkst, habe ich schon des öfteren gemerkt, das hättest du nicht erwähnen brauchen. Und das ist verdammt traurig, aber ich denke (bzw.hoffe dch sehr), dass du auch noch erwachsen wirst.

m.ilkBa1L981


wieso...

... darf man denn nicht zuerst an sich selber denken?

Ich glaube, wenn man das nicht tut, hat keiner was davon, auch das Kind nicht, weil es einem dann irgendwann so besch****n geht, dass man gar nichts mehr gebacken kriegt.

Und wegs der Konsequenzen - wenn Du Dir eine Erkältung einfängst weil Du z.B zu dünn angezogen draußen rumgelaufen bist - nimmst Du dann auch keine Medikamente, weil das eben die Konsequenzen Deines vorherigen Handelns sind ???

S,chnufff`elhäscxhen


Hallo ihr,

ich habe jetzt alle Beiträge von euch durchgelesen und bin ziemlich geschockt. Hier wird immer von dem armen ungeboren Kind geschrieben, dass ja nicht abgetrieben werden darf. Seht ihr nicht, dass Sie Hilfe braucht? Woher wisst ihr, ob Sie überhaupt in der Lage ist ein Kind gross zu ziehen? Was ist wenn das Kind auf die Welt kommt und es unter den Krankheiten der Mutter leiden muss, vielleicht ein Leben lang. Was hat das Kind den dann für ein Leben?

Sie hat geschrieben, das Sie suizidgefährdet ist, was hat das Kind den davon wenn Sie auf einmal tot in der Wohnung liegt?

Ihr solltet ihr lieber Beratungsstellen, Informationen über Hilfsorganisationen geben, als Sie hier niederzumachen. Sie hat gewiss genug mit der Situation zu tun.

iJts? me


Seh ich genauso...

Meine Mutter war jahrelang krass depressiv, habt ihr ne ahnung wie es ist wenn ihr die tabletten zaehlt die eure mutter nimmt, wenn ihr verzweiflt nach dem zeug, das sie umbringenkoennte sucht, wenn ihr bei ihr im bett schlaft damit sie sich nichts antut?

obendrein hab ich auch ne stoerung, so dass ich mich frage, vererbt sich das am ende ???

Vielleicht ist das Kind besser dran wenn es nicht geboren wird bevor es denken kann...

Ich habe mir das frueher oft gewuenscht und befinde mich selbst heute noch in solchen situationen...

Man sollte kein Kind kriegen wenn man weiss das man nicht gesund ist. dem Kind zu liebe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH