» »

Überreizung der klitoris

all8exxchen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem. Meine Klitoris ist sehr stark überreizt, wahrscheinlich durch zu viel Radfahren. Ich war schon beim FA, aber die Ärztin hatte wenig Verständnis, meinte nur, ich sollte halt nur Röcke und Kleider anziehen, dann würde sich das schon wieder legen. Das ist auch nicht das erste mal, dass dieses Problem aufgetreten ist. Ich trage seither kaum noch Jeans um die Reibung nicht zu groß werden zu lassen. Aber immer in Rock und Kleid rumlaufen kann ich aber auch nicht. Hat jemand das gleiche Problem wie ich? Was kann ich da machen? Wie kann ich verhindern, dass es wiederkommt, wenn ich es irgendwann wieder weggehen sollte?

Die Symptome stellen sich wie folgt dar:

-angeschwollene Klitoris

- stechende und brennene Schmerzen bei bloßer Berührung, die bei Tragen von Kleidung stärker sind

Hat jemand eine Idee?

Antworten
P8.Stx.


Re: Antibiotika-Allergie?

Hallo Alexchen,

hatte vor einigen Jahren ähnliche Beschwerden. Die gleichen Symptome wie Du, allerdings kam noch furchtbarer Juckreiz hinzu. Habe zunächst angenommen, ich hätte einen Pilz und mir entsprechende Salbe und Zäpfchen besorgt- wurde aber nicht besser, eher schlimmer. Nach einigen Tagen und wachen Nächten kam noch ein juckender Ausschlag hinzu.Bin dann endlich zum Arzt und bekam sofort Cortison und Kalzium verabreicht. Hat nicht lange gedauert und der Juckreiz verschwand,- dieses Gefühl werde ich nie vergessen. Habe mich zu Haus erstmal ausgeschlafen...

Fazit: der Arzt meinte, es sei eine Penicillin - (Amoxycillin-)Allergie.

Hast Du denn Antibiotika genommen? Vielleicht schon des öfteren das Gleiche - weil Du schreibst, diese Symptome hättest Du nicht zum ersten Mal?

Wünsche Dir bald Beschwerdefreiheit

P.St.

aBle\xcxhen


Hallo P.St

also einen starken Juckreiz gibt es bei mir nicht, halt nur diesen stechenden, teilweise brennenden Schmerz. Das mit der Antibiotika-Allergie kann ich nicht genau sagen. Der letzte Antibiotika-Einsatz liegt bei mir bereits 3 Monate zurück, war allerdings auch Amoxycillin. Ich habe kurz darauf eine Pilzinfektion bekommen, die wohl auf das Medikament zurückzuführen ist. Aber wie gesagt, das ist schon länger her. Ich habe von meiner FA eine Salbe bekommen, die örtlich betäubt. Die hilft aber nicht wirklich, eher im Gegenteil. Seit ich sie benutze ist es eher schlimmer geworden. Ich muss auch dazu sagen, ich habe zunächst von der Salbe Abstand genommen, weil sie eh meinte, das würde nichts bringen, ich würds halt dann nur nicht merken. Also hab ichs erst ohne Salbe probiert. Wenn ich ausschließlich Röcke und Kleider trage geht es auch. Gestern allerdings hab ich wieder ne Hose getragen und das ganze Spiel ging von vorne los. Hab dann die Salbe ausprobiert, aber wie gesagt, es ist eher schlimmer geworden. Zu der FA will ich nicht nochmal, weil sie meine Beschwerden in keiner Weise ernst genommen hat. Sie meinte nur, sie könne da nichts sehen und ich solle mir vernünftige Klamotten anziehen, dann würde das schon wieder weggehen. Nur leider tut es das nicht. Ich werde jetzt übers Wochenende noch abwarten, und wenns dann nicht weg ist oder zumindest besser ist, werde ich mit meiner Hausärztin sprechen,dass sie mich an einen anderen FA überweisen soll. Das ist ja kein ZUstand so.

Übrigens vor der letzten Antibiotika-Einnahme hatte ich sehr lange keine medikamentöse Behandlung.

P&.Sxt.


Würde an Deiner Stelle auch die Frauenärztin wechseln.

Viel Glück

P.St.

BSarb6arax82


Ich hatte das auch, und keiner wusste rat, die frauenärztin sagte nur man könne von außen nichts sehen usw.

Nun muss ich dazu sagen, dass ich Vulvodynie habe und Intercistielle Cystitis. Also 2 zusammenhängende Schmerzsyndrome. Inzwischen weiß ich, dass man die Klirorisreizung unter dem Begriff Klitodynie da einordnen kann.

Trotzdem hoffe ich Dir helfen zu können, weil ich es ja immerhin wieder in den griff bekommen habe.

Wie lange hast du das schon? Bei mir hat es ca. 3 Wochen gedauert (ich wil Dir keine Angst machen, nur sagen, nach 3 wochen in denen sich nicht viel tat, ich fast nur zuhause war, weil es auch ohne druck weh tat, und selbst unterwäsche zuviel war, meine frauenärztin nur meinte, die könne keine reizung sehen, und ich schon dachte, es würde nie weggehen, ist es endlich besser geworden.)

Was ist getan habe war folgendes: Panthenolsalbe mit Johanniskrautöl gemischt aufgetragen (mehrmals am tag), schamhaare die irgendwie die region berühren könnten entfernt, und ansonsten natürlich reize vermieden mit weiten hosen und röcken, bequemen Slips (nur wenn ich aus dem haus musste, war wie gesagt viel heulend zu hause).

Zinktabletten genommen.

Johanniskrautöl wirkt gegen nervenschmerzen und ist heilungsfördernd, zink wird auch zur heilung benötigt, un die schamhaare speilen eine größere rolle, als man denkt (ich bekomme noch heute leichte reizungen, wenn ich sie zu lang werden lasse).

Da bei mir das alles ein allgemeines Nervenproblem (hatte gleichzeitig höllische Blasenschmerzen) hab ich Insidon genommen (ist ein leichtes beruhigungsmittel, dank dem ich wieder schlafen konnte, es heißt es wirkt gegen psychosomatische beschwerden, aber ich würde sagen es beruhigt allgemein überrezte nerven). Es ist zwar verschreibungspflichtig, aber harmlos, habs nach 2 monaten problemlos abgesetzt (hatte minimaldosis).

Heute würde ich sagen ich bin nahezu beschwerdenfrei, ich achte darauf, die haare gegelmäßig wegzumachen, sonst wirds unangenehm, creme hin und wieder mal mit dem johanniskrautmix, trage wenn nur selten mal eine enge jeans, bin ein wenig vorsichtig mit kliroraler stimulation -geht aber wieder :-)

Lass Dich nicht von einer frauenärztin entmutigen, die das nicht ernst nimmt. Versuch das johanniskrautöl und informier dich vielleicht mal über Vulvodynie/Klitodynie ob das auf dich zutreffen könnte.

Wenn Du was fragen willst, schreib ne PM, und sag mal bescheid, wie es verläuft (ich kenne niemand anders, der das hatt).

Viel Glück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH