» »

Schwanger trotz Endometriose/ Pco?

BBlixx hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Vor ca. einer Woche wurde bei mir mehr durch Zufall (Urlaubsvertretung meines FA) der Verdacht auf Endometriose diagnostiziert und nach einer inzwischen durchgeführten Bauchspiegelung auch bestätigt. Hinzu kommt noch, das man festgestellt hat,das ich am sogenannten PCO-Syndrom leide. Die Ärzte im Krankenhaus sind jetzt eigentlich ganz optimistisch, meinten, einer Schwangerschaft stände vom medizinischen Standpunkt aus nichts mehr im Wege (meine Ovalien wurden während der Spiegelung "eingeritzt"), die Endometriose würde durch eine Schwangerschaft auch eingedämmt werden.

Ehrlich gesagt bin ich ein wenig skeptisch. Mein Mann und ich wünschen uns Kinder, nur bin ich unsicher, ob das alles so einfach ist, wie die Ärzte behaupten. Hinzu kommt das ich eine Glukose-Intoleranz habe und mein Schilddrüsenwert extrem erhöht ist (irgendwas um 4 soll normal sein, ich habe 9,5...), was z. Zt. auch noch nicht behandelt wird.

Kann mir vielleicht irgendjemand etwas Aufklärendes aus eigener Erfahrung o. ä. sagen? Im Moment bin ich extrem verunsichert. %-

Antworten
-.Stelxla-


re:

Hallo Blix,

angeblich hat man als PCO-lerin nach dieser "Stichelung" tatsächlich (wenigstens eine zeitlang) die größten Chancen, schwanger zu werden, sofern es zu einem Eisprung kommt. Ich halt euch die Daumen. :-)

Wie sieht es denn ansonsten mit deinen Eisprüngen aus?

Falls es in den nächsten Zyklen mit dem Schwangerwerden nicht klappen sollte, dann würde ich dir empfehlen, zu einem guten Endokrinologen zu gehen. Schon alleine wegen der Schilddrüsengeschichte, aber auch wegen der richtigen Behandlung deines PCO. Meiner Erfahrung nach ist man dort einfach am besten aufgehoben.

Laufende Studien zeigen, dass bei PCO-Frauen die Einnahme von Metformin zum Schwangerwerden sehr beitragen kann.

Ich selbst nehme es seit ca. 6 Monaten und mein PCO sowie meine Hormonwerte haben sich seitdem extrem verbessert.

Wurdest du neben dem Glukosetoleranztest auch auf Insulinresistez getestet?

Falls du sie noch nicht kennst, hier eine gute Seite zum Thema: [[http://www.pco-syndrom.de]]

Liebe Grüße, Stella

B lxix


@Stella

Hey Stella!

Erstmal vielen Dank für deine Antwort, dass war jetzt genau das, was mich ein wenig aufbaut.

Werd' jetzt gleich mal auf [[http://www.pco-syndrom.de]] nachschauen, wusste gar nicht, dass es so eine Seite gibt.

Im Moment hoffe und bete ich, dass ich auf "natürlichem" Weg schwanger werde. An das Danach, wenn es jetzt in den nächsten Monaten nicht "klappen" sollte, versuche ich erstmal nicht zu denken, mein Arzt meint, damit setze ich mich nur noch mehr unter Druck. Ich frag' mich halt manchmal nur, warum gerade ich (aber die Phase macht wohl jeder mal durch)?

Als Teenie hatte ich immer panische Angst davor, ungewollt Schwanger zu werden, obwohl es wahrscheinlich schon damals nicht geklappt hätte. Wenn ich nämlich mal so überlege, ich hab' eigentlich immer schon Probleme mit meiner Periode/Eisprung gehabt. Wahrscheinlich war die Einnahme der Pille der einzige Grund, warum ich jeden Monat meine Periode hatte. Die Pille hab ich seit meinem 19-Lebensjahr genommen, davor hatte ich vielleicht zwei, drei Mal meine Tage und das über ca. acht Jahr verteilt. Ich frag' mich dann jetzt auch, warum mein FA nie etwas festgestellt hat? Immerhin bin ich schon "mein ganzes Leben" beim selben Doc, der sollte meine physische Verfassung doch genaustens kennen ???

Im Endeffekt war es wohl das Beste, dass ich mal bei einem anderen Arzt war.

Liebe Grüße

Blix

-aSt9ell;a-


Hallo Blix,

Im Moment hoffe und bete ich, dass ich auf "natürlichem" Weg schwanger werde.

...ich wünsche dir von Herzen, dass es klappt !! :-)

Leider gibt es halt immer noch FA, denen PCO kein Begriff ist. :-/

Von daher war es sicher gut, dass du an einen kundigeren Arzt geraten bist.

Alles Gute, Stella

L}aa


Hallo

deine glucose intoleranz mus Behandelt werden, ebenso wie deine Schilddruese Werte. Deine Glucose toleranz stoerung deutet auf insulinr esistens hin und ist leider ein Zeichen dafuer, dass man eine hoehere Risiko auf Diabetis hat.

Die Stichelung ist eine alte Methode was heut zu tage nicht so oft gemacht wird, weil man eher mit Metformin versucht samt Hormonspritzen.

b,loo


hallo blix, pco läßt sich gut behandeln heutzutage. viele müssen aber erst mal austesten, was ihnen hilft. bei dir könnte metformin durchaus angezeigt sein, aber nicht jeder verträgt es. "leider" muss bei pco auch die ernährung umgestellt werden, also vermeidung von zucker und anderen hochglykämischen speisen (siehe glykämischer index) und genug bewegung ist unerlässlich. den stress sollte man natürlich unbedingt eindämmen, denn der reicht bei sonst gesunden frauen auch schon, um den eisprung aussetzen zu lassen.

es gibt auch viele frauen, die spezielle multivitamin-präparate zu sich nehmen, die die fruchtbarkeit fördern. auch phytohormone werden eigesetzt:

[[http://www.phytohormone.ch/phytohormone.htm]]

als pco´ler gehört man fast schon in die kategorie menopause, weil man oft keinen eisprung hat und somit unter progesteronmangel leidet. progesteronpräparate, die dem körpereigenen hormon gleichen wirken da oft fruchtbarkeitssteigern. gerade bei endometriose könnte das helfen. aber natürlich bei allen neuen behandlungsmethoden rücksprache mit gyn halten ;-) mach ich auch immer so. ich nehme auch pflanzliche hormone (vitex agnus castus), vitamine und progesteroncreme unter ärztlicher aufsicht.

ciao,

pam

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH