Geschwollene Lymphknoten als Symtom?

16.07.06  12:05

Hallo,

Ich habe nun seit rund einem halben Jahr geschwollene Lymphnoten an verschiedenen Bereichen des Körpers (Achseln, Nacken, Leisten). Bis auf einer sind sie alle zwischen Maiskorngröße und ca. 1 - 1,5 cm.

Dazu hatte ich vor einem Dreivierteljahr einen Risikokontakt, bei dem ich mir ungeschützt einen blasen lassen habe. Also Blut war nicht im Spiel, jedenfalls habe ich keines auf meinem Penis gesehen, aber ich habe der Frau natürlich nicht vorher in den Mund geschaut.

Die hier beschriebenen typischen grippeähnlichen Symtome innerhalb der ersten 6 Wochen hatte ich defintiv nicht und die Lymphknoten sind circa 11 Wochen später aufgetreten.

Nun habe ich auf einer Internetseite durch Zufall gelesen, dass dauerhaft angeschwollene Lymphknoten ein Symtom für HIV-Positiv sind. Ich habe es aber auch nur auf einer einzigen Seite gelesen und wollte deshalb hier nachfragen ob dem so ist?

MfG

i8sirnxo

16.07.06  15:31

1.) "1-1,5cm" kann man nicht als geschwollen bezeichnen. Das geht erst bei 2cm los.

2.) "geschwollene Lymphknoten" sind ein Zeichen davon, dass dein Immunsystem arbeitet und mit der Abwehr einer Krankheit beschäftigt ist.

Um welche Krankheit es sich dabei handelt, kann man davon nicht wissen.

Dazu hatte ich vor einem Dreivierteljahr einen Risikokontakt, bei dem ich mir ungeschützt einen blasen lassen habe

Das ist kein Risikokontakt. Dadurch konntest du dich definitiv nicht mit HIV anstecken.

m3 a Yr v xi n

16.07.06  20:13

Das sind keine geschwollenen Knoten bei dir

wenn sie mal aktiv war kann es sein das du sie ein Leben land ertasten kannst. Zudem war bei dir auch kein Risiko gewesen. Das was du wahrscheinlich gelesen hast ständig geschwollene Knoten, ist wahrscheinlich im Spätstadium dann wenn Aids ausgebrochen ist. Geh zu einem Arzt aber der wird dir wohl auch sagen das die Grösse deiner Knoten normal ist.

mzadmNaxd

16.07.06  20:41

Ich danke euch beiden. Hatte nur plötzlich panische Angst, dass es doch etwas ernstes ist. Kann sich ja wohl jeder hier vorstellen.

Beim Arzt war ich bereits, der hatte ein Blutbild machen lassen, aber dabei natürlich nicht auf HIV geprüft.

Vermutlich haben meine Lymphknoten etwas mit meiner starken Neurodermitis zu tun.

Danke nochmal

iesirnxo

16.07.06  23:26

Lol das is die antwort

du hast sie dir selber gegeben. Es wird wohl an der Neuropdermitis liegen

m0adrmad

17.07.06  04:35

genau!

die blöden lymphknoten schwellen echt wegen jeder SCHEIßE an oder wie mad-mad sagte bleiben erstastbar, wenn sie einmal geschwollen waren. JA äh ertastbar und nicht erdrückbar, wenn du verstehst was ich meine! auch rauchen kann das verursachen oder allergien, sowie sogar leichte lebensmittelunverträglichkeiten oder gar der leicht entzündete zahn! hatte selber mal (und das hatte nichts mit hiv zu tun, sondern mit einem entzündeten trommelfell) geschwollene lymphe am hinterkopf und ohr und ich schwöre Dir, dass man geschwollene lymphknoten nicht nur ertasten/erdrücken kann, sondern auch so merkt und sieht (es sei denn man ist SUPERFETT). also kurzum: geschwollene lymphdrüsen schmerzen entweder extrem oder drücken dermaßen auf das anliegende gewebe (muskeln, nervenbahnen), dass man dies ebenfalls DEUTLICH spürt (taubheitsgefühl/ kribbeln im betroffenen bereich). ach ja und mein HNO-arzt sagte mir dass lymphknoten auch anschwellen, wenn aufgrund von muskelverspannungen deren natürlicher fluß gestört wird. in dem sinne STRESS-MUSKELVERSPANNUNGEN- GESCHWOLLENE LYMPHKNOTEN (LYMPHDRÜSEN) keep cool und lg

lbanc9elot-Dth'e-scaxred

26.11.08  15:51

Ich hötte da noch eine Frage zu Lymphknoten und HIV. Also wie ist das so wenn man HIV hat ist eine oder mehrere Lymphknoten geschwollen? Und in welchem Bereich?

ZIeraxto

26.11.08  17:03

Also wie ist das so wenn man HIV hat ist eine oder mehrere Lymphknoten geschwollen? Und in welchem Bereich?

Es gibt keine Typischen Hiv Symptome.. und schon gar nich ne vorgeschrieben Lymphknotenschwellung, inklusive reihenfolge der schwellungen.

S~t'e8evex71

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums HIV und Aids oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH