Lusttropfen

03.01.08  16:38

Hallo!

Erste Frage ist, ob Blasen ohne Sperma RK ist. Andere Frage, ich war mit meinem Freund mit kondom zusammen, er ist im Kondom gekommen. Danach haben wir uns gestreichelt, und ca. 20 Minuten später hab ich sein Penis in meinem Mund genommen, er ist nicht gekommen. Aber ich habe jetzt Angst dass es villeicht noch vom ersten Mal Spermiumen unter der Haut waren. Ich hab zwar gar kein Spermium geschmeckt, aber könnte sein. Oder? Es sind so wenig, was der Speichel abdünnt? Was meint ihr?

WiienVerii@n23

03.01.08  16:44

Hallo

Der Lusttropfen beim OV ist keine Gefahr nach heutigen Kenntnissen. Die paar Spermien die noch da waren sind ebenso harmlos. Solange er nicht in Deinen Mund abspritzt ist es safe. Dies aber für HIV... andere Sachen kann man so übertragen.

Gruss

Alexandra

A`lex/andxraT

03.01.08  17:05

Danke, dass ist beruhigend :-) Ist es aber nicht möglich, dass noch einige Restpermien im Hahnröhr geblieben sind, und das beim blasem rausgekommen sind? Oder das wäre auch nicht gefährlich? Eigentlich wie gesagt, ich habe ihm gestreichelt, und dabei sollte es sich schon inzwischen rauskommen. Noch eine Frage: er hat ziemlich viel Lusttropfen (Flüssigkeit), ist das egal?

WCiener.inx23

03.01.08  17:08

Hallo

Der Lusttropfen ist in Sachen OV ungefährlich. Bei eindringendem GV ist man sich nicht sicher und rechnet ein geringes Risiko an.

Die Spermien die noch irgendwo am oder im Penis sind kannst Du in Sachen HIV vergessen. Entscheidend ist einfach, dass er keinen Samenerguss hat in Deinem Mund. Dann kann HIV übertragen werden.

Lieben Gruss

Alexandra

AUlecxand`raT

03.01.08  17:13

Danke! Jetzt bin ich beruhigt :-) Noch eine Frage an dich. Bist du eine HIV Spezialist, oder Artzt? Habe gelesen, dass du sehr viel Antwort geschrieben hast, aber ich kenne mich so gut nicht aus, deswegen weiss ich nicht wer du bist, entschuldigung :-)

WBiene{rifn2x3

03.01.08  17:15

Mach doch nichts... fragen kostet auch nichts. Ich arbeite u.a. im Rettungswesen und hab da ne Ausbildung. Arzt bin ich nicht.

Lieben Gruss

Alexandra

AQle>xandvraT

03.01.08  17:48

NOch eine letzte Frage :-) Also, dann bedeutet auch kein Gefahr wenn ich ziemlich viele Lusttropfen schlucke?

WOieneCrin23

04.01.08  07:35

Google doch mal nach dem Thema Lusttropfen und HIV. Es ist kein Fall einer Ansteckung durch OV bekannt... erst wenn Sperma mit im Spiel ist. Die Grösse des Lusttropfens ist unwichtig.

Lieben Gruss

Alexandra

AglexajndxraT

05.01.08  08:44

Hallo!

Ich hab im google nachgeschaut, und alleine die schweizer AIDS_hilfe sagt, das es safe ist...überall anders wird gesagt, dass es unklar ist, sogar in Ungarn wir ein hohes Risiko angezeigt...was soll ich danach meinen? Ich habe einen festen Freund, der hat ein 4 und halb jahriges Kind. Vor dem Geburt des Kindes war er ohne gummi mit seinem EX, nach der Geburt aber immer mit Gummi. Ich weiss nicht, ob beim Schwangerschaft ein HIV Test gemacht wurde, das Kind und die Frau scheinen gesund zu sein, natürlich schliesst dass eine mögliche HIV infektion nicht. Ist das tatsächlich so, dass wenn er eventuell schon seit 5 Jahre HIV hat, dass dann die Virus KOntentration sehr gering ist? Wir sind 3 MOnate zusammen, ich möchte mal testen lassen, aber jetzt habe ich 5 Monate lang schwere Prüfungen, die ich unbedingt machen soll. Ich liebe ihn, deswegen habe ich ihm geblast, leider hatte ich grade starke Husten, ich kam grade von einer Krankheit raus. Ich verstehe nicht, warum sagen in einem Land, dass es gefährlich ist, in dem anderen dass es nicht...aber ich dreh langsam durch...

W'iene rin2x3

05.01.08  10:24

warum sagen in einem Land, dass es gefährlich ist, in dem anderen dass es nicht . . .

weil in ungarn vielleicht weniger leute tatsächlich ahnung haben . . .

wenn du nachschlägst was was man in afrika über hiv teilweise sagt . . .nun dann würdest du sogar gleich aus dem fenster springen . . . . ;-D

deshalb noch mal . . .

zum einen ist die menge der viren - denn auf die kommt es IMMER an - im lusttropfen derart gering das eine infizierung unmöglich ist. des weitern - dein speichel verdünnt jede flüssigkeit die du aufnimmst. dazu kommt das speichel von der chem zusammensetzung ein virenkiller ist. also entspann dich . .

und wenn du immer noch zweifel hast . . . nun wenn dir deine gesundheit wirklich wichtig ist - ich meine letztendlich kann mann nur arbeiten,eine prüfung ablegen etc wenn man gesund ist - dann wirst du wohl mal ne stunde oder zwei zeit haben um einen hiv arzt aufzusuchen.

I1chgMebsfauxf

05.01.08  11:34

Danke :-) Wie meinst Du, dass ich einen Artzt aufsuchen soll?

W6iefnerinx23

05.01.08  12:01

Wie meinst Du, dass ich einen Artzt aufsuchen soll.

leg nicht jedes wort auf die negative seite der waage . . . .

. .so wie ich s gesagt habe. alexandra weiß in der tat was sie sagt . .sie hat wirklich ahnung. das gleiche kann ich auch von mir behaupten. falls du dennoch veunsichert sein sollest - nun vielleicht glaubst du einem HIV arzt mehr weil er studiert hat, weil er ggf umfangreiche erfahrungen auf grund seines täglichen umgangs mit hiv infizierten hat, weil ärzte vielleicht genrell recht haben . . . . . .keine ahnung wie deine wahrehmung funktioniert. und n arzt unverbindlich fragen . . .nun das kann man ja . . . .

IKchgexbsauf

08.01.08  10:31

Ich hab gelesen, wenn eine Geschlechtskrankheit vorliegt, ist die Chance höher mit HIV anzustecken. Gilt es nur für die Geschlechtskrankheiten, oder auch für Erkältung mit starken Husten und Fieber?

W'ien~ebrin2x3

08.01.08  10:48

Ist ne Erkältung eine Geschlechtskrankheit?

MBisxsyO

08.01.08  11:41

Hm, kommt drauf an wer oder was erkältet ist und hustet. ;-)

Gruss

Alexandra

AhleJxand#raT

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums HIV und Aids oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH