» »

Cholesteatom

S5taxpes


@ MvM

Natürlich wird man bei einem Kind immer versuchen eine Gehörknöchelchenrekonstruktion sprich Hörverbesserung zu machen; das ist ganz wichtig; dass alleine der Hammer beschädigt ist halt ich für sehr selten, ist aber nicht auszuschließen, keine Frage.

Gruß

Sptapxes


vergessen!

... wie alt ist Matteo?

Gruß

Mdama v@o9n MatteBo


@ stapes

Matteo wird bald 5 Jahre.

Danke für die Info. Werde demnächst nochmals meinen HNO-Arzt kontaktieren und nachfragen, ob denn laut OP-Bericht wirklich nur der Hammer beschädigt wurde...

Viele Grüße

MvM

S4tapxes


@ MvM

Nochmal ich; nicht dass ein Missverständnis entsteht. Vor allem bei Kindern geht man genau so vor wie bei deinem Matteo beschrieben bzw. geplant. Das hat auch den Charme, dass Matteo (und Du) auf jeden Fall zum Nachkucken, sprich Second Look, wieder erscheint. Dann kann genau überprüft werden, ob alles i.O. ist. Im Rahmen dieser Second-Look-OP wird dann auch die Hörverbesserung mittels einem Implantat (heutzutage meist reines Titan) wieder aufgebaut. Wie diese Implantate im einzelenen aussehen habe ich Dir ja schon weiter oben geschrieben. Keine Bange, das ist heutzutage Routine.

Gruß

M/amsa voIn Matteo


@ Stapes und @ alle

Danke für Deine Aufklärung!

Ja, dann können wir mal gespannt sein, was dann im Februar 2009, bei der Second-Look OP auf uns zukommt. Hoffentlich ist kein Rezidiv vorhanden! Wie hoch ist denn das Risiko, dass es zu so einem Wiederauftreten des Cholesteatoms kommt? Gibt es da irgendwelche Statistiken?

Viele Grüße

MvM (danke Stapes, gute Abkürzung :)^ )

Sptapxes


@ MvM

Sicher gibt es die, aber ehrlich gesagt weiß ich die Zahlen nicht auswendig und wenn man etwas nicht richtig weiß, dann soll man lieber NIX sagen, um andere nicht unnötig zu beunruhigen. Mütter hören da doch immer das Gras wachsen ???

Das wird schon! Wo wird Matteo denn operiert?

Gruß

MGama voVn MattLeo


Stapes

Matteo wurde in Erlangen operiert.

SCcmhnguck29304


Hallo zusammen,

am Dienstag ist es soweit...die stationäre Aufnahme rückt immer näher, am Mittwoch ist dann die OP. Ich werd langsam echt unruhig..war heute schon drauf und dran den Termin abzusagen. Habe als Kind sehr schlechte Erfahrungen gemacht beim HNO und jetzt die Panik.

:°( :°( :°( :°( :°(

MBamEa vhon Madttexo


@ Sophia46

Hallo Sophia! Ich hoffe, Euch geht es gut, und ihr habt die OP vielleicht schon überstanden?!

Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen; ihr schafft das schon!

Wir waren am Freitag beim Hörgeräteakkustiker. Dieser machte beiderseits einen Silikonabdruck, und Matteo bekommt dann schon 1 Woche nach dem Abdruck seine neuen Schwimmschutz-Stöpsel. Guter Nebeneffekt: die Krankenkasse übernimmt fast alle Kosten.

Also, haltet die Ohren steif...

Liebe Grüße von der MvM

M>amka von 7MZatxteo


@ schnuck2304

Keine Angst! Stell Dir vor, man hätte das Cholesteatom nicht entdeckt, und es würde sich jetzt noch mehr ausbreiten!! Komm ja nicht in Versuchung und sage den Termin ab!! Da musst Du jetzt durch, und je eher der OP-Termin , umso besser.

Vielleicht ist das Cholesteatom ja noch ganz klein...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Glück auf Erden und dass die OP gut verläuft.

Viele Grüße von der MvM

M/ama vocn Matdtxeo


@ Stapes

Nochmals danke für Deine Aufklärungsarbeit! Echt nett von Dir!

MvM

S"chnuctk230x4


@ Mama von Matteo

vielen Dank für deine lieben Worte...das schlimme ist glaub ich das ich schon eine ganze Zeit auf den Termin warte..und man dann viel zu viel Zeit hat darüber nachzudenken. :(v

Dazu kommt auch das ich in der Kindheit sehr schlecht Erfahrung gemacht hab mit den HNO Ärzten und die für mich quasi en rotes Tuch sind. Außerdem bin ich auch noch Krankenschwester und weiß sowieso was auf mich dann noch zukommt. :°( Und nachdem mein HNO Arzt dann auch noch gesagt hat das ich das nicht ambulant machen kann und in Teilnarkose war sowieso schon alles vorbei.

Aber was sein muss muss wohl sein.

Dein Sohnemann hat die OP schon hinter sich? Kannst du mir sagen wie lang er sich nicht die Haare waschen durfte und was das für ein Verband war nach der OP?! Um den ganzen Kopf oder nur grad so übers Ohr oder wie sah das aus?

Liebe Grüße

Schnuck2304

Mmama Vvon M&atteo


schnuck2304

Hallo!

Mein Sohn wurde vor ca. 6 Wochen operiert. Gleich nach der OP bekam er einen Verband um beide Ohren (vergleichbar mit einem Stirnband), der aber am nächsten Tag schon entfernt wurde. Ich hatte in der Klinik auch eine junge Frau kennengelernt, die einen roten Verband hatte, und bei der es wirklich aussah, als ob sie ein Haarband getragen hätte...Also keine Panik wegen der Schönheit, das kann man echt toll hintricksen. Mit Haarewaschen ist das wirklich so ein Problem. Zuerst hatten wir nur Trockenshampoo genommen (eine echt staubige Sache). Mit dem richtigen Haarewaschen hatten wir dann gewartet, bis das Pflaster (hatte ich vergessen zu erwähnen: nach der OP kommt für ca. 14 Tage ein Pflaster auf's Ohr, das zu Beginn täglich gewechselt wird) ganz entfernt wurde, und das Ohr auch nachts nicht mehr "auslief". D.h. ca. 4 (?) Wochen nach der OP. Ich muss dazu sagen, dass Matteo viele und dicke Haare hat, die aber der Länge nach nicht übers Ohr hinausgehen. Außerdem hatte ich ihm spezielle impregnierte "Schwimmwatte" in die Ohren gegeben.

Tja, ich bin Zahnarzthelferin, und ich kann deine Panik nur zu gut verstehen. Aber wie gesagt: Augen zu und durch.

Alles, alles Gute, und es wird dir bestimmt in der Klinik so gehen wie mir, nämlich dass du dort von anderen Leuten noch viel schlimmere Schicksale zu hören bekommst, und dir dann bewusst wird, dass es dir im Vergleich zu denen echt gut geht.

Liebe Grüße von der

MvM

o]pa]3x8


Hallo an alle Leidgeplagten

Vor einigen Wochen stellte meine HNO Ärztin auch die Vermutung auf, ich könnte ein Cole haben, da seit vielen Monaten ein übel riechender Ausfluss auf dem rechten Ohr einfach nicht in den Griff zu bekommen war. Zudem war das Trommelfell im unteren Bereich eh offen. Mittelohrentzündung hatte ich allerdings das letzte mal 1989.

Da ich aus Düsseldorf komme, gab es sofort eine Überweisung ins EVK Düsseldorf zur Ambulanz (Empfehlung meiner HNO Ärztin).

Hier wurde nun auch mitte Juni der Verdacht auf eine Cole vermutet. Leider mußte der geplante OP Termin um 3 Wochen verschoben werden.(man ist halt kein Notfall) Die OP erfolgte nun am 7.7. 08 und am Sa den 12.7.08 wurde ich wieder entlassen. :-D

Diagnostiziert wurde nun letztendlich ein H 65.9 ( Nichteitrige Otitis media, nicht näher bezeichnet)

H66.2 ( Chronische epitympanale Otitis media

Chronische Krankheit des Epitympanums)

H90.2 ( Hörverlust durch Schallleitungsstörung, nicht näher bezeichnet

Schallleitungsschwerhörigkeit o.n.A. )

Desweiteren wurde eine flache Pauke und Retraktionstasche festgestellt. Ein Cole wurde gottseidank nicht gefunden.

Am 7.7. 08 wurde nun eine Attikotomie und Gehörgangerweiterung sowie eine Typanoplastik durchgeführt.

Ich hatte nach der OP bis zum heutigen Tage keine Schmerzen und nahm bisher auch keine Medikamente. das einzige was ich im KH bekam, war eine 2x Dosis Antibiotikum in flüssiger Form.

Natürlich ist mein gesamtes Ohr noch taub. Die Tamponage ist auch noch drinn. Fäden werden am Do.den 17.7.08 gezogen. Seit dem 2.Tag nach der OP trage ich nur noch eine Klappe über dem Ohr.

Ich wollte Euch mit meinem Beitrag nur Mut machen, das eine Cole Diagnose noch lange nicht zutreffen muß. Es ist wirklich so, erst nach dem Öffnen des Ohres kann eine entgültige Diagnose gestellt werden. :)^

Operativ gesehen bin ich mit dem evangelischen KH in Düsseldorf (EVK) sehr zufrieden. :)z

S>cXhnuck@2304


Hallo zusammen...

jetzt habe ich noch eine Nacht vor mir bis zur stationären Aufnahme!! :°( Ich mach mich hier halb wahnsinnig und wünsche mir eigentlich das schon alles vorbei ist!!!

Am Mittwoch ist es dann soweit.... :°( :°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH