» »

Cholesteatom

C6erax79


Ich hab es immer noch nicht hin bekommen. Versuche es immer so und dann wieder mit dem Luftballon (der ja extra für KINDER entwickelt wurde), aber ich kriege den Ballon nicht aufgeblasen. Irgendwo ist eine Blockade oder so. Habe Angst vorm Knallen, vor Schmerzen, vor dem Geräusch und dass meine Prothese dadurch abspringt. Außerdem sagte mir damals mal ein Arzt, wenn man eine Erkältung hätte, dürfte man das nicht machen, da man sonst den Schleim evtl mit ins OHr pustet und es dann eine MIttelohrentzündung gebe. Leider habe ich immer etwas Schleim in der Nase, v.a. jetzt zur Heuschnupfenzeit. Habe daher extra eben wieder Nasentropfen genommen, damit die Nase auch ja frei ist! Denn 1998 hatte ich an einem Sonntagmorgen auch mal wieder den Druckausgleich geschafft, hatte mich super doll gefreut und habe nachts wirklich eine Mittelohrentzündung bekommen. Danach habe ich es dann gar nicht mehr hin bekommen. Am besten ist, wenn man Schnupfen hat, sich die Nase fest putzt und das Ohr dabei aus Versehen aufspringt. Dann hat man es hinter sich, ohne sich davor darüber Gedanken machen zu müssen. Oh man, ich werde es fleißig weiter versuchen... (MÜSSEN)

@ Ernie:

Wieso denkst Du, dass die Probleme mit Deinem Implantat zusammen hängen? Hat Dir das Dein Arzt gesagt? Könnte das dann bei mir auch so sein? Ich habe ja jetzt auch wieder eins seit 3 Wochen für Hammer und Amboss... DEin Ohr eitert ??? Dann musst Du doch sofort zum Arzt! Hat Dein HNO keine VErtretung? Bitte geh so schnell wie möglich hin!

@ Honigtopf:

Wie machst Du genau den Druckausgleich? Beschreib mir den Vorgang mal genau, vielleicht mach ich irgendwas falsch. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, oder?! Aber Du musst auch unbedingt zum Arzt! Je früher desto besser! Du kannst das ja nicht verdrängen, davon wird Dir nicht geholfen! Vielleicht hast Du ja auch nur starken Unterdruck, dass Dir Dein OHr weh tut und es ist nichts schlimmeres! Bin mir da ganz sicher.

So, ich versuche den Ausgleich gleich noch einmal, ansonsten schlafe ich nochmal ne Nacht drüber (wie meist immer...).

Schlaft gut und allen eine gute Besserung!

LG von der heute sehr depressiven Cera

PS: Das Schlimmste ist, dass echt jeder vor meiner Nase mir eben kurz nen Druckausgleich macht. Wieso mache ich daraus nur so einen Terz? Ich verstehe mich selbst nicht mehr...

HJojnirgt?opf


@ Cera

Also, ich hole mormal Luft (nicht extra tief einatmen) halte mir die Nase fest zu und blase meine Backen auf. Ich neige dabei den Kopf immer noch nach unten, weil ich das sonst auch nicht hinbekomme. Ja und dann beim atmen Kommt dann meistens schon das Knack oder es tut kurz weh (ist natürlich sehr unangenehm wenn das passiert). Aber manchmal wenn das nicht geht halte ich mir auch mit dem Zeigefinger den Gehörgang richtig zu und drücke etwas stärker dagegen und dann lasse ich ganz schnell los. Mit dieser Methode klappt es bei mir dann auch.

Ich werde heute an der Arbeit gleich anrufen und einen Termin für heute NAchmittag bei meinem HNO vereinbaren. Versprochen!!!

Kriege seit heute Morgen auch keinen Druckausgleich mehr hin. :°( Und das Ohr fühlt sich total voll an. Höre auch mehr rechtsseitig. Mal sehen was der HNO wieder machen muss ... :-/

ich wünsche dir das du den druckausgleich heute hinkriegst!:)* :)* :)*

Lass dich einfach nicht fertig machen oder unter Druck setzen. Ich weiß das schreibt sich jetzt so leicht ;-)

Du schaffst das schon :)^ :)^

LG Honigtopf

H.oni gtoxpf


Hallo,

So habe heute Morgen von der Arbeit aus einen termin beim HNO machen wollen. Das ging ja wohl voll in die Hose, habe mich nämlich mit der Sprechstundenhilfe angelegt. man die war total unfreundlich am Telefon. Habe höflich gefragt ob ich für diesen Nachmittag noch einen Termin haben könnte und ihr meine Lage beschrieben. Da kam aus dem anderen Ende der Leitung nur der Satz "Schmerzpatienten kommen nur vormittags dran und am Nachmittag dann überwiedgend die Kinder (der untersucht halt auch viele Kinder). So dann hab ich ihr erklärt dass ich noch arbeiten muss und daher lieber nachmittags kommen würde. Da sagte sie nur was von drei Uhr und ich müsste mir viel Zeit mitbringen. Da habe ich ihr nochmals gesagt wie lange ich arbeiten muss und ihr Komentar dazu war nur dass sie das dann auch nicht ändern könnte. Also glaubt man es denn?!

Leider muss ich bis halb fünf arbeiten, noch drei Wochen und dann habe ich mein Berufspraktikum geschafft. Darf aber leider nicht mehr fehlen sonst muss ich nacharbeiten und das hat dann auswirkungen auf mein Prüfungsdatum. Echt verzwickte Lage. Ich weiß, das Ohr geht normalerweise vor aber ich habe schon ein Jahr meine Ausbildung unterbrechen müssen wegen dem Ohr und jetzt will ich wenigstens noch diese paar Wochen bis zur Prüfung durchhalten.

Gott sei dank habe ich bei dem HNO-Arzt der mich operiert hat früh genug einen Termin gemacht (da muss man nämlich schon ungefähr ein halbes Jahr vorher einen Termin vereinbaren, wenn man zu dem zeitpunkt noch einen bekommen will). Ist doch echt verrückt, oder?!

Ist das bei euren HNO-Ärzten genauso ??? ?

Gibt es denn nirgendwo in Kassel einen HNO-Arzt der zwar gut aber nicht überlaufen ist ??? ?

Wenigstens geht Druckausgleich wieder, auch wenn es nur fünf Minuten Freiheit sind.

Bin total sauer >:(

Hoffe bei euch läuft es besser :)^

Honigtopf

C eGra7x9


Hey Honigtopf *:),

man, dass hört sich ja echt nach Stress an. Das ist ja echt unglaublich! Nein, hier bei uns ist das nicht so. Habe hier 2 total super HNO Ärzte und wenn ich was habe, komme ich auch am selben Tag dran, und wenn es kurz vor Ladenschluss ist. ABer in Kassel müsste es doch noch mehr HNO Ärzte geben, oder ??? Du wurdest doch, wenn ich das richtig verstanden habe, auch schon mal wegen eines Choles operiert oder? Wo denn? Im Klinikum Kassel? Vom Professor oder von wem?

Ich habe es leider immer noch nicht mit dem Ausgleich geschafft. Tut das bei Dir denn grad weh, wenn Du das machst? Ich weiß nicht, wenn ich einatme und dann versuche zu pusten mit zugedrückter Nase, bekomme ich so eine Angst, dass ich aufhöre, bevor es plock macht. Ich weiß, ich muss mich selbst überwinden und keiner kann mir helfen... Aber was ist, wenn es wirklich bei mir nur sehr schwer funktioniert und ich es mir nicht einbilde? Kann meinen HNO gestern aber verstehen. ER will mich zwingen, dass ich es selber mache, da ich ja nicht täglich hin gehen kann. Habe nun noch 2 Wochen und 6 Tage Zeit, es zu schaffen. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm dann nämlich (also am nächsten Termin) demonstriere, dass ich es endlich allein schaffe. Habe es heute noch nicht versucht, da ich gestern echt total fertig war, weil ich es nicht geschafft habe. Versuche es gleich nochmal, dann morgen wieder. Werde dann erst hier wieder schreiben, wenn ich es geschafft habe. Ich weiß, ich stelle mich an und kann nicht erklären warum. Habe dabei halt immer tierisch Panik, dass irgendwas Schlimmes beim Aufplatzen passiert. Und eigentlich soll ich den Ausgleich alle 15 Min. machen. Na das kann ja noch heiter werden. Hat der Arzt dir auch den Druckausgleich "verschrieben"? Oder machst Du das von selbst? Hattest du auch ein Chole wegen einer Belüftungsstörung ???

Rufst Du bitte morgen einen anderen HNO an?! Bitte, es ist echt wichtig! Aber ich kann Deine Ausbildungssituation auch echt verstehen! Wieso musstest Du denn 1 Jahr länger wegen dem Ohr machen? Ich aber auch letztes Jahr. Habe erst die OP gemacht und dadurch die Prüfung ein halbes Jahr verschoben. Und ich habe es dann mit taubem Ohr geschafft :-)

Halte durch, Du bekommst sicher morgen einen Termin! :)^ Nicht aufgeben. Hast Du denn noch Schmerzen?

GLG und noch einen schönen Abend!

Cera :)*

E\rniNe


Hey Cera das das mit dem Implantat zusammen hängt ist nur eine Vermutung von mir denn beim letzten mal war es genauso. Ich habe mein Implantat zu belüftung des Trommelfells und da mein Ohr wieder anfängt zu eitern schließe ich mal daraus das da eine Fehlstellung vorliegt.

Ich weiß das ich eigentlich Schnelstmöglich zum HNO gehen sollte aber mit guten HNO Ärzten haben wir es hier nicht so wobei ich genau so wie Honigtopf ein Termin am späten Nachmittag brauche ist das alles nicht so einfach Die Vertetung von meinem HNO Arzt ist DR Röver der hat mich 1 Mal operiert und mich danach Untersucht der ist ein richtiger Scheiß doc ich kann ihn nicht ab da warte ich lieber noch bis zum 22.08.08 sind ja nur noch 2 Wochen: Die werde ich wohl überleben

:)* Viel Glück bei deinem Druckausgleich :)* Du schaffst das Wir glauben an dich :)*

HXonigEtopf


Hallo Cera,

Schmerzen habe ich zum Glück nur noch wenn ich schlucke, oder aufstoßen muss. Ansonsten geht es jetzt wieder einigermaßen. Fühlt sich halt noch an an wenn es mt Watte vollgestopft wär. Weißt du, ich habe da so ein Problem mit HNO-Ärzten die ich nicht kenne. Ein netter Kollege von denen hat mir nämlich früher mein linkes Ohr beinahe ruiniert. Er hat einfach meine Mittelohrentzündungen falsch behandelt und nie einen Hörtest gemacht. Und als wir dann gewechselt haben war es schon fast zu spät, ahbe nur noch ganz wenig auf dem Ohr gehört, weil die Mittelohrentzündungen nie richtig ausgeheilt sind. Konnte dann aber durch ewiges zum HNO gerenne wieder verbessert werden.

Die Belüftungsschwierigkeiten waren dann aber letztlich der Grund meines Choles 2006. Und nach dieser OP konnte und durfte ich drei Monate lang nichts schweres heben oder den Kopf richtig runter machen oder halt hektische Bewegungen machen (tanzen, springen usw.). Habe mich zudem gefühlt wie jemand der zu oft Achterbahn gefahren ist. Deswegen ahbe ich dann ein Jahr Pause machen müssen bei meiner Ausbildung.

Ich wurde im Elisabeth-Krankenhaus von einem Belegarzt operiert. Der ist wirklich sehr gut (bisauf dass er vor der Op mein Chole nicht gesehen hat :-o). Naja, aber dann hat er in einer lngen OP das Ding halt entfernt und meine Gehörknöchelchen wieder zurechtgezimmert. Die waren schon teilweise mit sich verwachsen und der Steigbügel war irgendwie verdreht und hing nicht mehr da wo er eigentlich hingehört. sah wohl sehr komisch aus :-D. Zudem habe ich noch ein trichterförmiges Trommelfell, was die OP dann auch erschwert hat und sonst auch nicht so pralle ist.

Du musst einfach ganz fest daran denken, dass dein HNO dir das richtige sagt, also kann der Druckausgleich in deinem Ohr nichts kaputt machen. Aber verstehen kann ich dich sehr gut. Hatte am Anfang auch immer angst dass es weh tut wenn ich es mache. Aber hinterher habe ich mir dann gesagt, erstens hilft es und zweitens sind die Schmerzen bei einer Mittelohrentzündung tausendmal schlimmer und sie halten länger an. Ist jetzt kein trost, aber ich denke immer daran wenn es wieder soweit ist.

Ich habe den Druckausgleich auch "verschrieben" bekommen. Und das lässtige Problem ist, dass dadurch ja immer wieder ein neuues Chole entstehen kann. Aber das ist für dich ja bestimmt auch nichts neues.

So muss jetzt arbeiten gehen.

Halt die Ohren steif und nicht aufgeben :)* :)*

LG Honigtopf

S_chn.atckchexn


Hallo zusammen!

Bin gerade auf euer Forum gestoßen und hoffe das ihr mir einen Rat geben könnt.

Im Mai 2007 hatte ich das Gefühl das ein Ohr "zusitzt".Daraufhin bin ich dann zum HNO.Er entfernte dann Cerumen bei mir und entdeckte das ich ein Cholesteatom im linken Ohr habe.Ich besprach mich mit ihm und er riet mir zu einer tympanoplastik die ich dann im Juni 2007 bei Dr.Abrams in Hamm machen ließ.14 tage nach OP wurd mir dann die Tamponade entfernt und alles sah gut aus.Nach weiteren 14 tagen etwa bekam ich Ohrenschmerzen und man stellte eine Mittelohrentzündung an dem Ohr fest - Antibiotika bekam ich dann verschrieben und alles war anschließen wieder gut verheilt.Im Oktober 07 dann erneut Ohrenschmerzen an dem linken Ohr und mein HNO stellte fest dass das Transplantat ein Loch hat.Die Folge war das ich im Januar 2008 erneut nach Hamm musste und eine erneute Tympanoplastik erfolgte.Wieder das gleiche prozedere 14 tage nach OP Tamponadenentfernung.Dann ein paar Wochen später tat mir das ganze Ohr weh,konnte nicht mehr darauf liegen geschweigen denn es anfassen.Otitis externa lautete diesesmal die Diagnose meines HNO Arztes.Es wurde mir ein "Streifen" mit einer antibiotischen Salbe ins Ohr gelegt und nach einer Woche war auch das wieder komplett gut verheilt.Jedoch wurde Anfang April 2008 wieder ein kleines Loch festgestellt.Diesmal entschied er sich dafür mein Trommelfell "anzukratzen" und dort eine Art Klebestreifen drauf zumachen der nach 3-6 Monaten entfernt wird.Jetzt war ich letztens wieder zur Kontrolle dort und der Streifen sitzt noch zu fest um ihn zu lösen jedoch brachte auch diese OP nicht den gewünschten Erfolg.Habe jetzt wieder einen kleinen Defekt.Er rät mir dazu jetzt wieder eine Tympanoplastik machen zu lassen.Allerdings kommt Hamm für mich nicht wieder in Frage,jetzt rät er mir nach Essen in die Uniklinik zu fahren.Bin aber Momentan garnicht sicher ob ich es überhaupt machen lassen soll denn ich habe Angst davor das wieder alles umsonst ist und ich anschließend wieder ein Loch habe.es ist ja nicht nur die OP sondern sind es ja dann auch immer 3 Wochen die ich dann nicht arbeiten gehen kann und habe auch irgendwie ein schlechtes Gewissen meinem Arbeitgeber gegenüber auch wenn die mir sagen das mein Ohr in der Hinsicht vorgeht.Was ich meinen Chefs und Kollegen echt mal hoch anrechne das sie soviel Verständnis haben.Aber mal ehrlich ich kann mich doch nicht alle 3 Monate operieren lassen weil auch Narkosen ja immer ein gewisses Risiko mitsich bringen.Aber ich hoffe von euch einen Rat zu bekommen und vielleicht habt ihr ja auch Erfahrungen mit Hamm bzw.der Uniklinik Essen gemacht und könnt mir davon berichten.Würd mich jedenfalls freun.

Lg Schnackchen

CSerap79


@ Honigtopf und Ernie

Hey! *:)

Hurra! Vielen lieben Dank, dass ihr an mich geglaubt habt!!! Ich habe es heute endlich hinbekommen und mich so richtig dolle überwunden! Und zwar um 14h im Auto während des Fahrens! Mein Unterdruck war so stark, dass ich es kaum mehr ausgehalten habe und da dachte ich mir, JETZT ODER NIE :-) Und dann habe ich mich jede STunde dazu gezwungen, bis 19h. SEitdem hat es nicht mehr geklappt, aber die 5-6 Mal, die ich es heute geschafft habe, ist doch ein super Anfang oder? Bin echt total erleichtert und froh und hoffe, dass es weiter so klappt! Denke an Eure Kraftsternchen und dass es mir ja vom HNO verschrieben wurde! ABer es ist immer noch eine Überwindung. HOffe, das hört bald auf. Und es tat gar nicht weh!!! Wie oft macht ihr das denn so am Tag? Wie oft, Honigtopf, hat es Dir Dein Arzt verschrieben?

Wie geht es Dir grad sonst, Honigtopf? Wartest Du nun auf Deinen Arzt oder was machst Du?

Was ist mit Dir, Ernie? Kommt da grad echt Eiter aus Deinem Ohr? Das tut doch weh und ist gefährlich! Geh doch bitte zu einem anderen HNO...

@ Schnackchen

Das hört sich echt nach einer üblen Geschichte an. Ich kann dazu nur sagen, dass Du wirkolichzu einem richtig guten FAchmann musst, der es echt drauf hat und dem Du richtig vertrauen kannst. Das ist bei mir das Dominikus Krankenhaus in Düsseldorf. Da würde ich immer wieder hin gehen. Bin extra 200km hingefahren, um mich dort behandeln zu lassen. ER wüsste, was da bei Dir am besten zu machen ist.

GLG und drückt mir bitte weiter die Daumen! Dadurch klappt es! :-) @:) @:)

H]onigtxopf


Hallo Cera *:)

Super!!!!!:)^ :)^

Mach weiter so! Finde ich total klasse das es endlich geklappt hat. Und die nächsten Male wirst du dann mit Sicherheit immer besser schaffen. Wir glauben auch weiterhin an dich :)z

Mein Ohr tut nur noch manchmal am Tag weh, das halte ich aus bis Dienstag und dann habe ich ja den Fachmann vor meiner Nase. Heute ist zwar wieder so ein miserabler Tag mit schwindelattacken, aber der geht auch vorbei. Ich musste den Druckausgleich nach der OP auch so ca. alle 15 Minuten machen. jetzt nur noch drei Mal täglich. Gut zu bewältigen. Hoffe dein HNO drosselt das auch irgendwann.

das kann übrigens bei mir wirklich der Unterdruck gewesen sein, hatte auch mal wieder eine verstopfte Nase von meiner blöden Allergie. Habe wahrscheinlich den nächsten Schub bekommen, auch wenn mein Hausarzt gesagt hat dass ich eigentlich nur gegen Frühblüher allergisch bin. Naja, meine Nase ist jetzt aber trotzdem wieder zu. Du hast doch auch Heuschnupfen, wenn ich mich richtig erinnern kann. Was für Nasentropfen nimmst dudenn dagegen. ich habe jetzt zwei ausprobiert mit Cortison aber die darf ich nicht mehr nehmen.

GLG vom Honigtopf und wir drücken dir anatürlich auch weiterhin alle Daumen die wir haben :)^ :-) @:) :)*

E r-nfixe


@ Cera

Ich sollte den Druckausgleich am Anfang ein mal die Stunde Machen,

mitlerweile nur wen ich Druck auf den Ohren hab da das Implantat ja eigentlich belüften soll

Es ist wirklich klasse das du dich überwunden hast.Ich hoffe du hast jetzt gesehen das es gar nicht weh tut also Keine Angst :)* :)* Mach weiter so

Noch ist der Eiter hinterm Implantat da kann man nicht viel machen.

Außerdem habe ich zur Zeit Schwindel Attacken wenn ich liege oder sitze und dann wieder auf Stehe

Ein Freund von mir ist Arzt,er sagt das ich Probelm los noch bis zum 22.8. warten kann solange ich nicht schwimmen gehe und alles meide wo ich mich am kopf verletzen könnte das werde ich wohl schaffen Habe schließlich Ferien.

:-x GLG ERNIE :-x

Cxera_79


@ Honigtopf und Ernie

Danke sehr ihr beiden, ihr seid echt lieb, dass ihr an mich glaubt :-) Aber heute habe ich den ganzen Tag bisher noch keinen Druckausgleich geschafft, aber mein Ohr fühlt sich heute auch total frei an und ich kann super hören. Ob es wohl sein kann, dass ich heute keinen Unterdruck habe?! Sobald ich aber wieder das Druckgefühl kriege und das Gefühl, das mein Ohr zusitzt, mache ich den Ausgleich wieder und hoffe, er klappt. Macht ihr den Ausgleich auch, wenn sich das Ohr normal anfühlt oder geht es dann bei Euch auch nicht?

Ja, Honigtopf, ich habe auch so blöden Heuschnupfen. Mein Arzt hat mir immer Nasonex als Nasenspray verschrieben und seit 2 Wochen was Neues. Den Namen habe ich aber grad nicht hier. Schreibe ich dir dann später noch....

Naja, ich denke an Euch beim Warten... Denn etwas anderes bleibt Euch ja jetzt echt nicht mehr übrig. Habt ihr beide eigentlich noch euer ursprüngliches Trommelfell? Ich habe ja mein 3. und da kann man gar nicht mehr hintergucken, da es total blickdicht ist... :-(

GLG und es wird bei euch alles wieder gut! :)* :)* :)*

Auch alles Gute an alle anderen!

@ Schnuck

SChnuck, wie geht es Dir eigentlich inzwischen? Wie hörst du?

HOoni+gRtopf


@ Cera

Also ich habe bisher immer Nasic Nasenspray genommen. Aber mein arzt hat gesagt dass man davon Abhängig werden kann!? Und dann habe ich Budapp nasal Nasenspray verschrieben bekommen. das durfte ich aber nur zwei Wochen nehmen, weil das Cortison sonst die Nasenschleimhäute angreift.

Den druckausgleich soll ich zwar auch dann machen wenn das Ohr frei ist, aber ehrlich gesagt dann mache ich es nicht. Man soll sich ja nicht unnötig quälen und geschadet hat es mir bisher auch nicht. Wenn mein Ohr frei ist schaffe ich den AUsgleich außerdem auch nicht.

Ich habe mein ursprüngliches Trommelfell noch, besitze auch noch kein Implantat. dafür kann man meine Gehörknöchelchen aber nicht mehr als solche erkennen, da der HNO sie so hinbiegen musste das ich wieder etwas hören kann. wenn mein trommelfell durchlöchert gewesen wäre hätte er bestimmt eher an ein Chole gedacht. Aber davon abgesehen ist es ja bei mir trichterförmig und da kann man dann auch nicht mehr viel dahinter gucken.

Habe meinen Tag heute gottseidank an der Arbeit "überlebt". Dieses Schwindelgefühl wie es Ernie beschreibt, war heute bis jetzt echt ätzend. :-( Und dann der unsichere Gang den man manchmal hat ... Naja am Dienstag werde ich wissen was es ist (hoffentlich).

habt ihr eigentlich auch so Schwierigkeiten mit dem Fahrradfahren? Also ich kann keinen Meter auf dem rad gerade geradeaus fahren. Ich fahre meistens schlangenlinie. Sieht dann sehr komisch aus. Also ein Problem mit dem gleichgewicht habe ich ja schon immer :-D

ich glaube wenn dein Ohr wieder zu ist, dann schaffst du das schon mit dem Druckausgleich! Glaub einfach ganz fest dran!!!:)^ ;-)

Ich bin froh hier jemanden gefunden zu haben mit dem man sich mal austauschen und dem man sein "Leid" klagen kann. :-D Es tut mir echt gut.

Melde mich dann auf jeden Fall am Dienstagabend, wenn ich vom HNO zurück bin!!!

GLG von Honigtopf :)*

CQeRra`79


Hey Honigtopf,

dass mit Deinem Schwindel hört sich ja echt schlimm an! Wie als wäre man betrunken... Also ich habe nicht so große Gleichgewichtsprobleme, ganz selten etwas, aber so gut wie gar nicht. Auf dem Fahrrad jedenfalls glücklicherweise gar nicht. Aber ich kenne diesen HNO Schwindel von letztem Jahr. Da musste ich Ohrentropfen nehmen und die immer ein paar Minuten drin lassen. Habe mich dazu aufs Bett gelegt und wenn die Flüssigkeit kam, gingen meine Augen richtig durcheinander (so kam es mir vor). Voll schwindelig, war echt heftig. Aber das kam wohl daher, dass die Tropfen etwas kälter waren und der Gleichgewichtsnerv im Ohr dadurch gereizt wurde (hatten mir die Ärzte so erklärt). Letztes Jahr war ich nämlich auf der Suche nach einem guten Arzt, dem ich vertrauen kann wegen der OP. Ich war in Münster, Kassel und Düsseldorf im Krankenhaus. Und Düsseldorf war eben das Allerbeste!!! :-)

Ja, dass mit der Sucht kenne ich nur zu gut. Ich war mal ein Jahr lang süchtig. War echt schlimm. Ich wusste, mein Ohr muss belüftet werden und das geht ja nur mit freier Nase. Also hatte ich Nasentropfen genommen und die Nase ging echt immer wieder zu und je mehr man nimmt desto schlimmer wird es ja. Daher kam es auch, dass mir der HNO zum Abgewöhnen Nasonex verschrieb, da man davon wohl nicht abhängig werden kann. Und nun heißt mein derzeitiges Spray Syntaris, aber bevor ich Druckausgleich mache, nehme ich z.Z. auch immer etwas Nasic KINDERspray. ABer wirklichnur etwas. Habe es unter Kontrolle. Möchte nämlich nie wieder danach süchtig werden... Wogegen bist Du denn genau allergisch??

Freue mich auch, hier so liebe Leute gefunden zu haben, die einem Mut zusprechen und einen verstehen. Tut wirklich gut! Ich kenne auch niemanden im wirklichen Leben live, der ein Chole hat. Du?

Und natürlich meldest Du Dich Dienstag! Möchte doch wissen, was los ist. Ist der Arzt denn echt richtig gut??

GLG und Dir und allen anderen ein wunderschönes WE!!*:)

rdadartüUtce


Hallo,

mir wurde vor 25 Jahren in der DDR im rechten Ohr rumgebastelt,was genau rausgeholt wurde hat mir nie einer gesagt, Hörvermögen ist ziemlich schlecht. Hatte mich eigentlich damit abgefunden,hab jetzt aber den Tip bekommen, das man da mit Implantaten was machen könnte.Hat da jemand Erfahrung und ein paar Tips für mich ? Das Vertrauen zu den HNO Ärzten in Stralsund hab ich mittlerweile verloren.

Gruss radartüte

HUonIigTtopf


@ Cera

Ich finde dass der HNO richtig gut ist. Immerhin der Einzige in Kassel der mir von meinem eigentlichen HNO-Arzt empfolen wurde. Der war so ehrlich dass er mich gleich an einen Spezialisten überwiesen hat weil er diese OP nicht machen konnte.

Ich wollte blos auf keinen Fall ins Klinikum Kassel weil die da bei meiner Mutter und ihren Bandsacheiben schon pfusch gemacht haben und das hat mich doch sehr geprägt. :-/ Hinzu kommt dass ich eine Krankenhausphobie habe und es daher in Kliniken kaum alleine aushalte. Das ist echt furchtbar. Ich weiß, ich stelle mich da an wie so ein kleines Kind aber ich kann meine Angstgefühle nun mal nicht abstellen. :-(

Wogegen ich allergisch bin weiß ich noch nicht genau, im Groben gegen Gräser und Pollen. Aber ich habe die Allergie auch erst seit April diesen Jahres und im September wird dann bei mir ein eingehender Allergietest über die Nase gemacht wird :-/

Ich kenne hier in Kassel und Umgebung auch niemanden der ein Chole hat. Und wenn andere nachfragen warum ich operiert wurde kann ich ihnen zwar genau erzählen warum, aber die Meisten können es nicht nachvollziehen. Ist dann immer so ein komisches gefühl.

Na, zum Glück gibt es hier ein Forum wo man sich austauschen kann!!!:)z :)^

Die Schwindelattacken sind heute wieder etwas besser (muss auch, will heute ins Kino). Manchmal bekomme ich richtig komische Blicke wenn ich auf der Straße so "entlangtorkle". Finde ich dann immer blöd, aber ändern kann ich das ja nunmal auch nicht.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende!:)*

GLG vom Honigtopf :)*

P.S. Wie klappt denn der Druckausgleich jetzt ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH