» »

Cholesteatom

H*ognig-topf


Hallo Ernie & Cera!

Das sind ja wirklich keine erfreulichen Nachrichten Ernie! Ich hoffe auch dass das nichts so schlimmes ist. :°_

denk immer daran, was auch passiert wir sind bei dir (wenn auch nicht persöhnlich), aber wir denken an dich. :°_

Mach dir erstmal ein schönen geburtstag am dienstag und versuch wenigstens an deinem Tag nicht dran zu denken!!!@:)

Schicke nochmal :)* :)* :)* :)* mit.

(das Umkippen wärend einer Behandlung beim HNO hab ich jetzt schon drei Mal hinter mir ;-D)

halt die Ohren steif!!!@:)

Cera, schön dass es dir mit deiner Erkältung besser geht. Hoffe der Druckausgleich klappt dann wieder bei dir!:)*

LG Honigtopf @:)

H2oncigtxopf


@ Cera & Ernie

Sorry, bin im Moment ziemlich kurz angebunden und ein bisserl durch den Wind. Habe momentan echt hier ein Lazarett in meiner Umgebung. meine freundin kommt morgen ins Krankenhaus zur Entfernung der Gallenblase und meiner Mutter gehts auch nicht besonders. dann meine prüfung am Donnerstag um 12:30 Uhr (ne blödere Uhrzeit hätten die sich in der Schule ja auch nicht aussuchen können). Naja und ich halt mittendrin. Außerdem denke ich darüber nach von Kassel nach Hamburg zu ziehen weil ich nur da Gebärdensprache vollständig studieren kann (wäre natürlich noch in einigen anderen Städten möglich, aber Hamburg gefällt mir immer noch am besten). Ja, habe lauter Sachen im Kopf worüber ich nachdenken muss. Ab Montag bin ich dann arbeitslos (ist aber nicht schlimm da ich die Zeit sowieso für meine Mom benötige damit sie wieder auf die Beine kommt).

Zum Schwimmschutz: war gestern damit im Schwimmbad. Hat auch ganz gut gehalten bis ich eine Wasserwelle abbekommen habe, da wurde mein Ohr dann sozusagen überflutet weil der Stöpsel rausgegangen ist :-( Man muss auch etwas üben um das Teil passgenau ins Ohr zu bekommen. Die Auswirkungen von dem "Wassereinbruch" merke ich heute: tut halt ein wenig weh und fühlt sich sehr voll an. Sicherlich ist es nicht superschlimm wenn da ein wenig Wasser reinkommt, aber ich bin da seit meinen Kindheitserlebnissen ein kleiner Schisshase (habe nämlich früher regelmäßig ne Mittelohrentzündung bekommen nachdem ich Wasser im Ohr hatte). Bin halt übervorsichtig ;-D

Euch noch einen schönen Sonntag :)^ und Ernie ich hoffe du hast eine gute Freundin die dich etwas ablenken kann :)^ :)* :)*

Alles Gute euch beiden

LG Honigtopf

Elr2nixe


Hey ihr

)ch weiß ich sollte nicht so viel drübernach denken aber es geht einfach nicht

So die schule hat wieder begonnen und die Schule ist eigentlich das schlimmste weil da die ganze zeit still sitze

und nachdenke

es fällt mir nicht leicht mal nicht an das Ohr zu denken.

Vorallem macht meine Mutter dese ungewißheit fertig.Ich weiß nicht aber sie ist total fertig war vorhin in mit ihr im Dorf und aufeinmal wollte sie mir Dinge Kaufen die ich sonst nicht bekomme.

Habe letzte Nacht kaum Geschlafen deswegen werde ich gleich mal Schlafen gehen

LG Ernie

HtocnigtBopxf


Hey Ernie & Cera

Ich weiß, nicht an das Ohr zu denken ist leichter gesagt als getan. ich kann dir das glaube ich gut nachfühlen. Bis ich mit meiner OP endlich Gewissheit hatte verging ein Jahr.

Und das deine Mutter wieder Angst hat um dich ist doch nur natürlich. Sowas macht meine Mum auch immer wenn ich wieder mal unters Messer muss und ich bin schon längst erwachsen. ;-)

Ist natürlich doof wenn die Schule keine Ablenkung bringt. Und keine gute freundin die dich vielleicht ablenken könnte? :°_

Versuche einfach an was schönes morgen an deinem geburtstag zu denken. Ich hatte eine Woche vor meiner ersten OP geburtstag und diesen Tag habe ich mir dann mit ganz lieben Menschen besonders schön gemacht. Also: weg mit den doofen Gedanken Morgen und lass dich wenigstens für ein paar Stunden feiern!!!!:)^ @:)

So, schlaf schön in deinen Geburtstag!

Cera, was macht der Stress und die Arbeit? Hoffe du kannst dich mal wieder ein bischen entspannen und wie klappts mit dem Druckausgleich (wenn du ihn schon wieder machen kannst)?

Meinem Ohr gehts gerade mal wieder nicht so pralle, zeitweise Schmerzen, volles Gefühl im Ohr und heute war es irgendwie feucht da drin. Kann vieleicht noch vom Schwimmbad (Wasser im Ohr) kommen ???

Naja, ganz lieben Gruß an euch :)* :)* :)* :)* :)*

GLG Honigtopf @:)

CEeraS79


@ Honigtopf und Ernie:

Zu aller erst: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEINEM GEBURTSTAG, Ernie! @:) @:) @:) @:) Für Dein neues Lebensjahr alles alles Gute, v.a. beste Gesundheit (für Dein Ohr!) und die Erfüllung all Deiner Wünsche!!! Lass Dich heute so richtig feiern und heute KEINE negativen Gedanken, ok??

Honigtopf, wann ist nun eigentlich noch einmal Dein nächster HNO Termin?? Solltest das mit dem Wassereinbruch von neulich noch einmal überprüfen lassen, oder?! Darf denn bei Dir absolut kein Wasser ins Ohr?

Ich habe leider immer noch soviel zu tun. Hoffe, es wird ab nächster Woche besser. Bin so ko, dass ich mich gleich erstmal 1 Std. hinlegen werde... Und zum Druckausgleich :-( Ich habe ihn ja nun schon fast 2 Wochen nicht gemacht, aber mein OHr fühlt sich schon komisch von innen an - fast so, als ob ich einen Paukenerguss hätte oder bekäme :-( Aber mein HNO hatte ja gesagt, dass ich den Ausgleich nicht beim Schnupfen machen darf, aber ich habe leider immer noch Schleim hinten :-( Was ist nur schlimmer: keinen Druckausgleich und dadurch evtl den blöden Paukenerguss, oder Druckausgleich mit dem Risiko, eine MIttelohrentzündung zu bekommen?! Ich weiß auch nich, wann ich den Ausgleich wieder machen sollte... Außerdem muss ich es ja bald machen, da ich doch am 1.10. fliege... Oh man, so ein MIst.... Und ich habe schon wieder Angst, dass sich da grad durch den ständigen Unterdruck wieder ein Chole bildet (da ich es ja 4 Jahre lang in Folge immer hatte, wieso sollte es dann jetzt plötzlich nicht wieder kommen)... Bin ich heute negativ drauf, was?!

Euch allen alles Liebe und beste Gesundheit!@:)

H_on[igtoxpf


Hey cera und Ernie!

Erstmal auch von mir nochmal alles gute und liebe zum geburtstag Ernie!

Morgen habe ich den Termin und ich will eigentlich gar nicht da hin. Gestern Abend hatte ich derbe Schmerzen im ohr, aber an so ner komischen Stelle: wollte es gestern VORSICHTIG mit einem Wattestäbchen etwas reinigen und als ich ein weing dieses Watterstäbchen nach oben geneigt habe tat es höllisch weh. dann habe ich gestern Druckausgleich gemacht weil es sich auch wieder so komisch angefühlt hat mit dem erfolg dass ich abbrechen musste weil es so wehtat. Werde das also Morgen kontrollieren lassen (bisher war es immer so dass ich sehr aufgepasst habe beim Duschen und Haarewaschen das kein Wasser ins Ohr kommt. War auch das erste Mal seit langer Zeit wieder im Schwimmbad. Ein bischen Waser konnte mein Ohr immer vertragen, war ja immer nur ein paar Spritzer. Wie gesagt bin halt ein alter Schisshase weil ich einfach keine Mittelohrentzündung mehr kriegen will!). Hoffe mein Trommelfell ist noch in Ordnung :-/

Kommt denn immer noch eitriger Schleim aus der Nase? Wenn nicht dann ist es doch nicht mehr so schlimm oder? Bin da jetzt auch kein Fachmann ... kannst du nicht zur Sicherheit bei deinem HNO anrufen oder so? Und wie ist es mit Nasentropfen ??? Du kriegst das schon hin Cera, nur keinen innerlichen Stress machen und nicht so negative Gedanken,ok?

Wann werden wir diese Sch... endlich los? >:(

Wünsche uns allen das es recht bald wieder Aufwärts geht mit unseren Ohren (man kann doch nicht ewig so ein Pech haben!:)^)

LG Honigtopf :)*

CnerCa79


@ Honigtopf

Hey Honigtopf, nur kurz noch einmal, da ich mich immer noch nicht hingelegt habe und nun tierische Kopfweh habe :-(

1. Wieso bekommst Du Mittelohrentzündungen, wenn Du Wasser ins Ohr bekommst?! Hast Du ein Loch im Trommelfell?!

2. Ganz ganz viel Glück und Erfolg morgen beim HNO! Denke an Dich! Ganz viele :)* :)* :)* :)* :)*, dass es nur harmlos ist, aber die Schmerzen und der Schwindel neulich sind echt nicht so normal... Hast Du überhaupt in den letzten Tagen noch Schwindel gehabt?

3. Nun ist mein HNO im Urlaub. Aber ich denke, ich mache bzw. versuche morgen mal wieder den Ausgleich. Nein, habe keinen eitrigen Schleim, aber Schleim und das reicht sicher für ne Infektion oder? Egal, ich riskiere es, aber erst morgen :-) *wieder Angst hab* :-(

Also, alles Liebe und bis morgen. ERwarte Deinen Bericht!

Cera

Exrnie


Hey ihr

Danke Danke für die lieben wünsche ich hoffe sie gehen in erfüllung

So Ich abe zurzeit extreme schlaf probleme

schlafe höchstens 3 Stunden in der Nacht

Ich halte demnächst ein Referat über das Choleateatom in der Schule

da binn ich ja mitlerweile experte drinn

LG ERNIE

H$oni{gtoxpf


Cera & Ernie

Hallo ihr Lieben. Heul :°( Hab heute ne Stunde beim HNO in Behandlung verbracht :-( Er hat so viel gemacht, also wo fange ich am besten an?

Zuerst hat er im rechten Ohr Ohrenschmals entfernt, was schon sehr schmerzhaft war da sich so viel in der Kuhle angesammelt hat (ich hab da direkt im Gehörgang in der nähe des Trommelfells wie eine Kuhle und da sammelt sich das Ohrenschmals an). Weil es da sozusagen stecken bleibt kann es üblen Schaden anrichten wenn man es nicht entfernt. Mein HNO meinte das muss jetzt immer einmal im Jahr nachgeguckt werden damit man schlimmeres vermeidet. Denn wenn man es nicht bei Zeiten entfernt, kann es sich durchdrücken und da im Ohr alles kaputt machen bis hin zum Knochen. Und das würde dann wieder eine neue OP bedeuten. Naja nun habe ich auch noch eine "Baustelle" rechts :°( Und dann hat er ins linke Ohr gesehen und gemeint da wäre halt auch ein Pfropf drin, der würde aber direkt am Trommelfell liegen sodass er mir erstmal eine Lösung ins Ohr getropft hat (diese wird im Gehörgang zu schaum und soll einen Pfropfen irgendwie weicher machen). Dazu musste ich mich dann über 10 Minuten hinlegen. Danach hat er den schaum abgesaugt und den Pfropf gleich mit. Der war aber nur so miniklein und so hat er weiter ins Ohr gesehen. Und dann hat er den Grund für meine Ohrenschmerzen gefunden: mein Hammer ist entzündet und da wo sie das Chole entfernt haben ist es wund :°( Hat mir Creme ins Ohr gemacht und mir gesagt dass ich kein Wasser reinkommen lassen soll. Muss in zehn Tagen wieder hin (15.9.). Er meinte bis dahin sollte die Entzündung eigentlich weg sein und dann wollte er nochmal nachsehen. Ich soll nun beobachten ob es noch im Ohr knackt oder knistert. Das ganze hat so wehgetan (und ich bin eigentlich nicht so zimperlich mit Schmerzen) dass mir schwindlig geworden ist und schließlich bin ich nach Hause gewankt. :°(

Ein Hörgerät will ich nicht mehr, wenn ich dran denke dass dann schon wieder jemand an meinem Ohr rumfummelt (auch wenns nicht weh tut und nur äußerlich ist). Hab die Nase voll von Leuten die mir ans Ohr wollen!

Und morgen dann noch Prüfung!%-| Hab schon voll Bammel davor und hab vor lauter Aufregung schon MAgenschmerzen. Ich hoffe es geht alles gut und ich weiß alles noch wenn ich dran komme ...

wünsche euch alles gute

(man ist mir schwindlig)

GLG Honigtopf

AtngTeKl029x04


Hallo mal an alle,

habe hier und in anderen Foren schon oft gestöbert und will mal meine Geschichte hier loswerden.

Weiss gar nicht wo ich anfangen soll zwinker, zu mir ich hatte mit meinem linken Ohr eigentlich kein grossen Probleme, wenn ich jetzt zurückdenke, dass es oft zugefallen ist und mein Tinnitus dort auch ist auf der Seite und manchmal aber sehr selten mal einen Stich im Ohr ging es dem Ohr eigentlich gut.

Dann fing es auf einmal an auf der linken Seite, dass sehr viel Schmalz produziert wurde und dadurch ging mein Ohr immer zu, also musste ich zum HNO immer zum reinigen, jedoch als ich im März bei meinem HNO war und er mal wieder gesäubert hatte, tat dass weh und ich hatte nach drei Tagen wiederum dass Gefühl als wäre mein Ohr zu gefallen.

Aber ich bin dann nicht schon wieder zum Arzt. Ich habe dass Ohr dann nach dem Baden und Duschen immer vorsichtig gereinigt, wobei mir auffiel dass auf der linken Seite richtig schwarz rauskam und rechts normal, aber da dachte ich mir nichts dabei, bis zu jenem 19 Juni, ich hatte morgens noch geduscht bevor ich zur Arbeit fuhr und dabei Wasser ins linke Ohr bekommen, dass fatale daran war, dass das Ohr dadurch total zugefallen ist und ich den ganzen Tag nur im Büro an meinem Ohr herumfummelte, hätte eine Kollegin mich nicht genervt solange bis ich einen Termin noch am gleichen Tag beim HNO mache, dann wäre es wohl bis heute nicht festgestellt worden. Habe allerdings keinen Termin bei meinem alten HNO bekommen und dass war mein Glück.

Als der Arzt mein Ohr untersuchte stellte er erstens fest dass kein überschüssiges Schmalz sich im Ohr befand, aber dass Ohr total vereitert war und auch blutete und dass sich ein Loch im Trommelfell befand, er machte auch einen Hörtest und wollte erst einen Antibiotikastrang ins Ohr legen, aber hat sich doch für Ohrentropfen entschieden, als ich dann nach zehn Tagen wieder dort war, war dass Ohr dass vorher auch lauter Hautschüppchen hatte, trocken aber dass Loch war noch da und so gross nun zu erkennen, dass man deren Tiefe nicht erahnen konnte, also musste ich zum CT, da war der Befund wie ich von meinem Hausarzt weiss kein Verdacht auf ein Cholesteatom, mein neuer Arzt hatte auch beim ersten Mal gesagt dass es wahrscheinlich eine chronische Geschichte ist.

Als ich mit den Bildern kam sagte er selbst dass kein Cholesteatom mehr da ist, denke dass wurde abgesaugt beim ersten Mal, aber dass Loch müsste man mit eigenen Knorpel verschliessen und evtl auch ein Gehörknöchelchen mit Knorpel rekonstruiren, nur im schlimmsten Fall durch ein Implantat ersetzen.

Also hab ich auch direkt einen Termin ausgemacht zur OP um es hinter mich zu bringen. Da mein Arzt Belegbetten hat, wurde ich Samstags am 9.08 operiert, der Druckverband wurde allerdings erst Montags entfernt und an diesem Tag wurde ich auch in ambulante Behandlung entlassen und bekam auch eine Ohrenklappe.

Am 10 Tag nach der Op also am Dienstag dem 19 August wurde die Tamponade gezogen die Fäden hinter dem Ohr auch die Ohrenklappe entfernt aber dass Ohr wieder verschlossen, aber so dass ich ohne Angst zu haben endlich meine Haare waschen konnte, Was ich vergass zu schreiben bei mir war der Amboss bereits von Bakterien zerfressen, er musste daher ausgeräumt werden und wurde durch ein Implantat aus Titan ersetzt, muss immer einen Ausweis bei mir tragen aus diesem Grund, eine Woche Später also am 17 Tag bekam ich dann wohl auch innere Fäden gezogen, weil bis dato ein Faden aus meinem Ohr ragte und wiederum eine Tamponade die zu allem Elend auch noch stinkt, dass Fäden ziehen an dem Tag tat auch weh, aber es war aus zu halten, ansonsten tut es nicht weh, am letzten Dienstag der 24 Tag also am 2 September wurde die Tamponade wieder gewechselt, es heilt alles gut, jedoch bin ich echt gespannt wann ich sie endlich loswerde, auch weil ich als ich fragte wie lange ich krankgeschrieben werde, da war von mindestens zwei Wochen gesprochen worden und bei mir ist es die nächste Woche die fünfte Woche bereits. Aber ich denke es kann nur besser werden immer nur positiv denken. Nach der OP hat mir der Druckverband mehr zu schaffen gemacht als dass Ohr, habe immer noch ne kleine Narbe an der Stelle auch hatte ich sehr viel an den Nebenwirkungen von den Medikamten zu schaffen, bekam die ersten zehn Tage hochdosiertes Antibiotika und Peniscillin und auch noch Cortison.

Schlimmstenfalls kann es wieder kommen, aber hoffe mal zu den wenigen zu gehören wo Ruhe haben und was auch noch ist , dass dass Implantat vielleicht auch mal gewechselt werden muss. Im übrigen habe ich weil ich neugierig war mal auf den Befund geschaut der auf dem Wisch für meine Versicherrung gestanden hat da stand chronische epitympanale Ortitis media auf deutsch chronische Knocheneiterrung. Wünsch mal allen die es noch vor sich haben Toi Toi Toi und vielleicht kann mir ja auch jemand sagen wie lange bei ihnen die Tamponade drin war, weil sie nervt wirklich. Und im übrigen dass erste was ich nach der OP hörte war mein kleiner Mann im Ohr.

grüsse aus Saarbrücken Angel

AVngQel02x904


Huhuu Honigtopf,

dir mal viel Glück bei der Prüfung und dass mit dem Ohr wird schon wieder. Habe auch Bammel vor nächsten Dienstag, aber nicht aus Angst dass es weh tut, dass nicht, nur nicht dass ich mich zu früh freue und die Tamponade noch weiter drin bleiben muss. Der Arzt hat mir mal erklärt dass die Tamponade solange drin bleiben muss, bis sich eigene Haut um dass Implantat gebildet hat, hoffe nun dass das nicht mehr all zu lange dauert.

gruss Angel

Hvo`nigtoxpf


Hallo Angel,

Ja das mit dem Ohr wird schon wieder ... wie immer, dann ist es mal wieder für Monate gut und dann fängt das selbe von vorne an. Langsam könnte ich echt die Wände hochgehen. Aber ich kenne es ja seit 2006 auch nicht anders (naja eigentlich seit 2005). Du sorry aber bin grad tierisch genervt von meinem Ohr und von der bevorstehenden prüfung und überhaupt %-|

Zur Zeit kann ich einfach nicht positiv denken ... da fehlts ein bischen.

Da ich noch kein Implantat hatte kann ich dir leider nicht sagen wann du die Tamponade heraus bekommst. ich hatte drei Wochen eine drin (wurde jede Woche gewechselt). Nach meiner Chole-OP war ich drei Monate krankgeschrieben.

ich wünsche dir viel Glück für nächsten Dienstag

gruß Honigtopf

AingeMl0290x4


Hallo mal einen schönen Guten Morgen euch allen,

beim Stöbern hab ich gesehen dass ihr Honigtopf, Ernie und Cera auch noch nicht solange hier auf der Seite registriert seid. Dachte schon ich wäre hier gaaanz neu. Aber es ist schön diese Seite gefunden zu haben um sich austauschen zu können und vor allem auch dem anderen Mut zu zu sprechen sofern es möglich ist.

Mir geht es heute morgen ganz gut, ausser dass wegen anderer Sorgen mein Tinnitus mich wahnsinnig macht, die letzte Nacht hat mich jemand im Ohr durchgekitzelt, als ich mal an meinem Ohr fühlte, hab ich gemerkt, dass mein HNO nicht mehr soviel ins Ohr gestopft hat, allerdings wenn man dran kommt, stinkt es, meine Mama meinte gestern stinkt wie Altöl, meinem Schatz blieb sogar die Luft weg, als eine Welle von dem Duft der Salbe abbekam, aber es gibt schlimmeres, heute bin ich am überlegen ob ich im Fitnessstudio anrufe und noch einen weiteren Monat abmelde, geht Gott sei Dank dort und wird angehängt. Bin überhaupt gespannt ob ich dass noch darf wenn alles abgeheilt ist, nicht dass dadurch dass Implantat lose gehen kann, weil ein Risiko will man ja nicht eingehen und eine gewisse Angst bleibt, zumal mir auch gleich gesagt wurde dass das Implantat wahrscheinlich auch mal gewechselt werden muss. Naja abwarten hoffe mal dass beste und bin echt gespannt auf mein Gehör auf dem Ohr. Es macht mich momentan wahnsinnig nur mit einem Ohr zu hören, ist dass ungewohnte wohl, als ich letztens bei meiner Schwiegermutter war, der Fernseher und die Wellensittiche im Rücken die Mutti rechst und mein Mann links und alles war laut, es war echt unangenehm. Aber kann nur noch besser werden.

Und Ernie ich weiss zwar nicht wann du Geburtstag hattest genau, aber von mir nachträglich alles Gute, hoffe mal du hattest einen schönen Geburtstag und die nötige Ablenkung vom Ohr.

grüsse aus dem verregneten Saabrücken

Angel o:)

HQonig4totpf


Hallo an Euch *:)

Man bin ich aufgeregt ... Ich hab die ganze Nacht nicht richtig geschlafen und zwischendurch voll MAgenschmerzen. Um 13:00 Uhr ist es jetzt endlich vorbei!:)^ n

Ich konnte nochmal nach HAuse gehen, da ich ganz in der Nähe der Schule wohne und ja erst so spät geprüft werde. Bin immerhin die Vorletzte!

Wie auch immer heute NAchmittag bin ich frei und kann erstmal über andere SAchen NAchdenken.

Alles liebe und einen schönen TAg

(werde später nochmal reinschauen)

LG Honigtopf

A\ngelc029x04


Hi Honigtopf,

werde um 13 Uhr ganz fest an dich denken und die Däumchen drücken. Klappt schon viel Glück

gruss Angel ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH