» »

Cholesteatom

AGngePl0290x4


Hallo an alle,

nun habe ich doch mal eine Frage an euch. Habt ihr auch nachdem die Tamponade draussen war, dass Gefühl gehabt, als sei dass Ohr noch zu? Bei mir merke ich doch eine grosse Erleichterung, jedoch kommt es mir vor als wäre es innen zu und wenn ich gähne dann knallt es auch manchmal (Druckausgleich) und dass schöne ist mein störender zweiter Tinnituston ist auch leiser geworden.

lg Angel

A-ngeylq0290x4


Schon wieder ich, vorhin dachte ich noch irgend etwas wollte ich euch doch noch fragen und beim Mittagessen ist es mir dann eingefallen zwinker.

Ich wollte von euch wissen, wie es denn bei euch mit dem Geschmackssinn bestellt ist.

Weil meiner ist einfach halbseitig weg

Wäre schön mal von euch zu erfahren wie lange es bei euch gedauert hatte bis er wieder da war. Dass es sehr lange dauern kann weiss ich.

glg Angel

Cgerax79


@ alle 3...

Auch mir gehts schon wieder schlecht und mich hat es voll erwischt. Ich kann kaum gucken, Schwindel, Schluckbeschwerden und voll die Gliederschmerzen etc {:( {:( {:( dass ich heute Morgen ab 4h nicht mehr schlafen konnte. Bin dann heute MOrgen noch zur Schule und dann noch fix um 12h zu meinem HNO hin. Er ist aus dem Urlaub zurück. Na und er meinte dann nur, ich hätte mir einen üblen Infekt zugezogen, wo ich den nur her hätte. Kehlkopf und Mandelentzündung und eine fetter Erkältung würde folgen, dass sehe er schon an der Nasenschwellung hinten. ER hat mir 20 Antibiotika verschrieben und mich bis Mittwoch!!! krank geschrieben. Ich dürfe erst wieder hin, wenn ich fit wäre, sonst käme es immer wieder und ginge nicht weg. Toll... So lange!!! In der Schule bringen die mich um! Mein schlechtes Gewissen plagt mich nun sehr, aber ich kann einfach nicht mehr. Alles tut mir weh und ich könnte nur heulen. Und das Schlimmste: Den Druckausgleich habe ich ja immer noch nicht gemacht (seit der letzten 1wöchigen Erkältung vor 3 Wochen) und nun darf ich ihn ja wieder nicht machen. Hoffentlich bildet sich da grad nicht schon wieder so ein Sch... Und er meinte, ich müsse mich nun echt schonen, sonst gäbe das leicht eine Mittelentzündung auf meinem operierten Ohr und dass wäre ja echt übel...

Naja, ich rufe gleich erstmal meine Chefin an. Was die nur denkt...

Zu dir Angel: ich hatte nach der OP 2005 auch den halben GEschmackssinn nicht mehr. Nach 3 Monaten war es schon wieder besser und nach 1Jahr erst war er wieder ganz da.

GLG!!! Wie gehts Dir denn inzwischen ERnie?

AOngel07290x4


Hallo Cera,

da wünsche ich dir mal Gute Besserung pass auf dich auf, dass es keine Mittelohrentzündung wird. Hier mal ein Paar Kraftsternchen für dich und danke noch für die Antwort wegen dem Geschmacksinns.

lg Angel :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

HQoniMgtoxpf


@ Cera,

Ernie & Angel!

Man das klingt ja echt schon wieder besch... mit deinem Infekt, Cera!:°_ Nochmal gute besserung und tu bitte was der Doc dir sagt!:)z

Ernie, war heute bis jetzt gedanklich bei dir und ich hoffe dass es was gebracht hat?! Wenigstens nicht so knüppeldicke :)* :-/

Angel, ich hatte nach meiner ersten OP leichte Probleme mit meinem Geschmackssinn aber das ging nach drei Wochen oder so wieder ganz weg. Bin da wohl sehr glimpflig bei weggekommen? ;-D

Meinem Ohr gehts unverändert: immer noch kann ich nicht richtig drauf schlafen und ich muss immer öfter meine Brille absetzen, weil das sonst so drückt am Ohr. Kann vielleicht meine Narbe sein ??? Die ist ja genau an der Stelle wo mein Bügel sitzt. Und dann fühlt es sich so an als wenn da zwischendurch was aus dem Ohr laufen würde. Wenn ich dann mit dem Finger so ans Ohr gehe kommt auch wirklich was raus (igitt). Muss ja am Montag wieder hin, da werd ich dann sehen was die Salbe im Ohr gebracht hat. Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn ich dieses Forum nicht gefunden hätte wäre ich glaube ich schon längst ammok gelaufen. Diesen Mist immer und immer wieder hält ja kein Mensch aus auf die dauer.

Sorry, hab meine Hoffnung wohl momentan irgendwo vergessen.

GLG Honigtopf @:)

Ebrnixe


Hey ihr 3

Sry wenn ich vielleicht etwas durcheinander Schreibe Grund seht ihr Am ende

So werde jetzt erstmaL Euch meinen Tag in der HNO klinik Kiel schildern

also erst mal um 10 Uhr in den Warteraum

Warten bis circa 11 Uhr

so dann ab zu DR Koch in die 2 sie guckte mir ins Ohr und saugte ab -tat hamma weh

dann guckte sie mir noch in den Kehlkopf

wäre fast erstickt so

dann wollte sie einen Hörtest haben

Also ab zum Hörtest zum Glück war es da recht leer so das ich gleich dran kam

die Frau dort wollte den Druck überprüfen dazu kommt ein Stöpsel ins Ohr und son Gurt aus die Schulter

das einzige Problem nur war das kein Stöpsel passte

weiol die alle zu klein waren also hat sie es gelassen

Also ganz Normal Hörtest und wieder zurück

Und wieder 10 minuten warten dann noch mal zu DR Koch

so sie wollte dann das es sich der Oberarzt mal an sieht u

nd das bedeutete wieder ne halbe stunde auf den Oberarzt warten wenn nicht sogar noch länger.

der guckte sich das an tat wieder scheiße weh

und dann kam die Hiobsbotschaft

ES MUSS WIEDER OPERIERT WERDEN in der ersten Woche der herbst ferien 13.10 :°( :°( :°( :°(

Na toll dann Termin vereinbarung mit der Shcwester

danach risiken besprechen mit der Koch und

dannach ging es los dann ging das ellenlange warten auf den anästisiten

aber zwischendurch konnten wir wenigsten etwas Essen gehen

um 14 Uhr giingen wir in den Keller

da konnte ich wenigstens noch ein bisschen in meiner Akte lesen

nagut dann Gespräch mit dem Oberarzt und um 15 Uhr waren wir da endlich draußen

einziger trost war danach noch shoppen in Kiel war aber erst um 18 Uhr wieder zu hause

Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn ich dieses Forum nicht gefunden hätte wäre ich glaube ich schon längst ammok gelaufen. Diesen Mist immer und immer wieder hält ja kein Mensch aus auf die dauer.

ja genau so geht es mir auch ich bin froh das ich euch habe

Mir geht es jetzt gar nicht so gut

ich stelle mir immer die gleiche frage

wieso kommt das Cholesteatom Immer wieder das wäre jetzt Operation nummer 5

ich bin jetzt ahmma müde werde glaube ich gleich mal Pennen gehen

WAS FÜR EIN HORRORTAG

Sorry, hab meine Hoffnung wohl momentan irgendwo vergessen.

Genau so geht es mir auch

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

GGLG ERNIE

E=rnixe


SRY ist ein bissl klang geworden ;-D ;-D

Hdonigt=opf


Hey Ernie!

Ich bins nochmal kurz *:)

Oh man, ich habs irgendwie kommen sehn :°_ So ein Mist. Und am 13.10. wieder unters Messer. und ich reg mich hier über meine Lapalien auf!!%-|

Du wirst das schon schaffen, warum so ein Chole immer wieder kommt wüste ich auch gerne. Habe es nach meiner ersten OP auch schooon erfahren dass ich nun immer damit leben muss wieder eins zu bekommen. Ich drück dir schon mal im voraus alle Daumen die ich besitze damit die OP gut verläuft.

Ganz viel Trost :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

von deiner Honigtopf @:)

Aengelr0290x4


Hallo Ernie,

drück dir ganz fest die Daumen dass alles gut geht bei der OP und du dann vielleicht dass Glück hast ein paar Jahre Ruhe damit zu haben.

Es ist wirklich gut dass es solche Foren wie hier gibt, in denen man sich Mut zu sprechen kann.

Hier mal noch ein paar Kraftsternchen ganz allein für dich :)* :)* :)* :)* :)* :)* .

Zu mir mir geht es seit die Tamponade raus ist auf jeden Fall besser, wobei ich heute wach geworden bin und mein Ohr so zu ist, als wäre es noch mit der Tampoande bis oben hin ausgefüllt, bin mal gespannt woran dass liegt, bin ja morgen nochmal beim HNO. Wünsche euch allen Mal Gute Besserung

glg Angel

@ Honigtopf

mal zu meinen Geschmackssinn, dass ist so eine seltsame Geschichte, da ich manchmal dass Gefühl habe er wäre mehr da und im Moment ist er wieder ganz weg. Denke einfach abwarten Geduld haben gibt schlimmeres

CJe~ra7x9


Huhu alle zusammen *:)

@ Honigtopf:

Was läuft denn da aus deinem Ohr? Die Salbe ??? Denke Montag ganz fest an Dich!!!

@ Ernie:

Das ist ja echt eine total blöde Nachricht. Aber auch ich werde ganz doll an Dich denken und weiß: DU SCHAFFST DAS! ICH GLAUB GANZ FEST AN DICH! Die Angst, das Chole wiederzubekommen haben wir ja echt alle. Wenn man es doch wenn schnell erkennen würde und nicht meist immer erst, wenn es zu spät ist und es schon wieder Schaden angerichtet hat. Ich habe auch keine Lust drauf, mich jedes Jahr wieder operieren zu lassen. Wie gesagt, 2005 hatte ich eins, dass dann raus operiert wurde. 2006 dachte ich, ich hätte nichts mehr, aber es war schon wieder da. 2007 wurde es erkannt und es war eine schon echt sehr üble Situation. Hätte nicht mehr viel länger warten dürfen... was erst bei der OP herauskam. Vorher sah man das Ausmaß noch gar nicht. Tja und neulich bei der Hörverbesserung war es ja wieder da. Und da ich nun schon 1 Monat keinen DRuckausgleich mehr gemacht habe... nein, ich sehe nun nicht schwarz. Glaube ganz fest dran, dass es nicht wieder kommt. Und das tue ich nach deiner OP im OKtober auch. Glaub fest dran, dass es danach nicht wiederkommt! Kommt es bei Dir denn auch immer aufgrund deines schlecht belüfteten Ohres?! Hier schon einmal ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Die restlichen bekommst du nun täglich bis zur OP :-)

So, habe ganz viel geschlafen heute Nacht. Das tat echt gut. Lege mich nun wieder hin und tue mir nun wirklich 1 Woche lang richtig Ruhe an, um wieder fit zu werden (damit ich Anfang Oktober die Reise nicht absagen muss :-) )

@ Angel:

Wie alt bist Du denn und die wievielte Chole OP war das neulich? Wann war sie genau?! Und nicht die Hoffnung verlieren, der GEschmackssinn kommt ganz wieder, es dauert nur seine Zeit! Die Nervenenden müssen sich erst wiederfinden und zusammenwachsen!

GLG und Euch allen einen schönen Tag!

AYnge6l0290x4


@ Cera

also die Op war am 9.8 also am letzten Dienstag genau 1 Monat her. Es war die erste OP und ich bin schon 45 Jahre alt.

Zum Chole hoffe ich immer noch dass es keines war, was der HNO raugesaugt hatte. Es ist auch nur einem Zufall zu verdanken, dass ich überhaupt erfuhr was mit meinem Linken Ohr los ist.

Nochmal kurz die ganze Geschichte, auf meinem linken Ohr dass ja auch operiert wurde habe ich schon lange so kleine Probs. dass es immer zugefallen ist seit Jahren ein Tinnitus drin wütete und zuletzt dass es nur noch zu war, angeblich laut meines HNO den ich vorher hatte eine verstärkte Produktion von Schmalz.

Also bin ich immer zum HNO um es reinigen zu lassen zuletzt Ende März, damals hat es mir echt wehgetan dass säubern und dass Doofe war dass nach vier Tagen bereits dass Ohr wiederum zu war.

Ich bin dann nicht zum HNO denn es ist echt nervig. Also habe ich immer ganz sorgfältig und vor allem vorsichtig mein Ohr gesäubert wobei im Linken Ohr echt dass was daraus kam schwarz war und auf der gesunden Seite ganz normal.

Ich hab mir da immer noch keine Gedanken gemacht. Nur Ende Juli kam mir beim Duschen Wasser ins Linke Ohr und es war sowas von zu dadurch, dass ich auf der Arbeit nur noch an meinem Ohr gezoppelt habe, weil ich auch so gar nicht darauf gehört hatte. Dank einer Kollegin die mich deart nervte ich sollte zu einem HNO gehen, habe ich dann herum telefoniert wo ich denn nach Feierabend noch vorbei kommen kann. Mein HNO war nicht da und andere vertrösteten mich auf die nächste Woche hätte dann von Donnerstags warten müssen und hatte ja an diesem Tag Probleme.

Fand dann einen Arzt der auch noch in der Nähe meiner Arbeitsstelle seine Praxis hat. Er schaute in mein Ohr und teilte mir mir dass kein Schmalz im Ohr ist, dass Ohr war vereitert und blutete und als er es säuberte konnte man ein Riesenloch sehen. Er meinte ich solle mich darauf einstellen dass es chronisch ist. Machte einen Hörtest und war in der Überlegung mir einen Antibiotikastrang ins Ohr zu legen, entschied sich aber dass ich Tropfen nehmen sollte.

Nach 10 Tagen Tropfenbehandlung war dass Ohr trocken und man sah erst dass das Loch sehr tief ist. Er hatte mir auch gesagt dass es durch ein Chole dass zu der Zeit nicht mehr da war , weil wurde wohl mit abgeaugt beim ersten Mal entstanden. Er meinte ich müsse zum CT um zu sehen wie tief dass Loch wirklich ist, die meinten es bestünde kein Verdacht auf ein Chole, bin dann wieder zu meinem HNO der auch nochmal einen Hörtest machte. Und mir wie auch schon in einem Vorgespräch mitgeteilt dass das Loch auf jeden Fall geschlossen werden muss und dass es mit eigenem Knorpel verschlossen wird und auch dass Ziel ist evtl ein Gehörknöchelchen durch eigenen Knorpel zu rekonstruieren nur im schlimmsten Fall würde man dass Gehörknöchelchen durch ein Implantat ersetzen. Im Übrigen fiel der zweite Hörtest bei mir noch schlechter aus, weil dass Ohr nun trocken war. Mir wurde auch gesagt, wenn ich noch in Urlaub fahren wollte vorher könnte ich das tun. Aber ich wollte dass ganze so schnell wie möglich hinter mich bringen, bin sogar im Internet auf falsche Seiten geraten, wo ich dann meinte , ich müsste nun taub werden, menno hatte ich eine S..... Angst, weil Berur (Call-Center-Agentin) und Hobby (Radiomoderatorin im Internet) hätte ich für immer sein lassen

können..

Bei der Op stellte sich dann heraus dass mein Amboss durch Bakterien zerfressen war und der Amboss ausgeräumt werden musste um dann mit dem Implantat ersetzt wurde. Habe nun immer einen Ausweis dabei, weil eine Kernspintomographie kann bei mir nicht mehr gemacht werden, denke aber es gibt schlimmeres als das.

Auf dem Befund für die Tagegeldversicherrung stand dann chronische epitympanale Ortitis media auf deutsch chronische Knocheneiterrung (ist auf Cholesteatome zurück zu führen) diagnostiziert.

Ich wundere mich trotzdem das das Chole waren auch viele Hautschuppen zu sehen im Ohr bei mir noch abgesaugt werden konnte. Am Ende war es vielleicht keines HOFF, aber wo kam dann dass Loch und die Zerstörung her grübel.

Zumal wenn ich mal die letzen Jahre Revue passieren lasse, hatte ich ja Probs mit dem Ohr, gut keine Schmerzen grossartig und mal ehrlich wer läufrt denn heute wegen jedem Weh Wechen zum Doktor.

Von meinem HNO weiss ich dass ich wenn die Behandlung (Nachbehandlung) des Ohres abgeschlossen ist, alle sechs Monate zur Nachkontrolle erscheinen muss.

Als ich ihn am letzen Dienstag fragte wann ich denn wieder arbeiten darf, fragte er ob ich auf der Arbeit schwer heben müsste, meinte ich nein telefonieren, da sagte er dass ich auf keinen Fall mit dem Ohr telen dürfte habe ihn dann gefragt ob er es besser fände dass ich noch eine Woche zu Hause bleibe oder voll durchstarten kann nächste Woche, er möcjhte mir morgen am Freitag nochmal ins Ohr kucken und dann weiss ich auch ob ich nächste oder übernächste Woche wieder arbeiten kann.

Habe mich Anfang der Woche auch noch für einen Monat im Fitness Studio abgemeldet, denke dass ich noch weiterer drei Monate abmelde, die werden dann hintenan gehängt, hoffe überhaupt nochmal Fitness machen zu können, weil ich will kein unnötiges Risiko eingehen. Es reicht mir schon zu wissen, dass ich wahrscheinlich irgendwann dass Implantat auch mal ausgetauscht bekomme.

so dass ist mal meine Geschichte

bin im Moment sowas von generrvt mal wieder weil dass Ohr knacke zu ist und ich näsel beim sprechen und nix höre

glg Angel

Eyrn?ie


Hey ihr 3

ich glaube nicht das es eine belüftungs Störung ist,

weil mein Ohr eigentlich immer frei war

und ich auch keinen Unterdruck hatte der doc wollte gestern das ich ein druckausgleich

mache aber es ging nicht weil halt kein unterdruck da war

hmm langsam bin ich mit meinem latein am ende

Ich bin hamma müde habe heute nacht circa anderthalb Stunden geschlafen zzz

Mache mir so viele Gedanken

Danke für eure Kraftsternchen und den Trost den kann ich echt gebrauchen

GLG ERNIE @:) *:)

HFon{igtopxf


hallo ihr drei,

@ Cera

ich hoffe das es nur die Salbe ist. Das Zeug ist so ein wenig zähflüssig. Richt aber nicht und es kommt ja auch nicht viel raus. Habe das Gefühl vom vollen Ohr aber immer noch und es tut noch weh. Hab gerade ne Parazetamol genommen (weil ich auch Kopfweh bekommen habe).

Jetzt gehts grad wieder.

@ Ernie

Du schaffst das!!!! Ich schicke dir noch ein paar Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* So das müsste für heute reichen ;-) Ich glaub auch ganz fest an dich (du hast ja zum Glück keine Panik vor KH ;-))

@ Angel

Mal sehen was morgen dein HNO zu deinem Ohr sagt?! Schreib auf jeden Fall wies gelaufen ist!!!:)z

GLG Honigtopf

Ajngel0O2904


Hi ihr drei,

werde gleich mal ausprobieren wie ich mit Babyölgetränkter Watte mein Ohr zu bekommen soll, muss mir nämlich unbedingt die Haare waschen und es ist dass erste Mal dass ich dabei aufpassen muss, hab mir extra gute Watte gekauft hoffe mal dass sie nicht fusselt, kann mir nämlich nicht vorstellen dass es so gut wäre wenn Fussel ins Ohrinnere kommen.

Man kann nur hoffen für uns drei dass das ganze mal ein Ende hat und man vielleicht mal Ruhe davon bekommt, ich kann da ja noch nicht von Erfahrungen sprechen, weil es die erste Op war. Wobei ich mich immer wieder frage warum mein HNO damals Ende März als er dass Ohr säuberte nichts entdeckt hatte. Grübel manchmal drüber nach.

Dem Ernie mal noch ein paar Kraftsternchen schicke dass schaffst du :)* :)* :)* :)*

Aongel082904


Hallo ihr Lieben,

habe meinen HNO-Termin hinter mich gebracht, sieht alles gut aus, Ohr ist trocken, obwohl die meisten nässen. Habe heute auch einen Hörtest gemacht bekommen und muss nun auch erst in zwei Wochen wieder zum HNO-Arzt. Dass Implantat ist auch schon eingewachsen allerdings würde es noch Monate dauern bis die Behandlung abgeschlossen ist, solange dauert es bis sich Schleimhäute und so gebildet haben. In meinem Ohr befindet sich noch ein Schwämmchen dass sich langsam auflösen soll und zu diesem Zweck im Ohr ist war um dem Implantat Halt zu geben damit es nicht umkippt während dem einwachsen. Was mich nervt ist darf nun stündlich ganz zart einen Druckausgleich machen, aber nicht zu heftig, damit dass Schwämchen sich nicht zu schnell ablöst auch wenn dass Implantat bereits eingewachsen ist. Ist bei mir wie immer Gott sei Dank, dass alles gut heilt, nun weiss ich auch dass das Schwämmchen wohl dass Gefühl es sei noch was im Ohr auslöst. Ich wurde auch gefragt ob es beim Schlucken knackt, konnte ich bejahen, ab und zu und beim Gähnen, dass wäre aber gut. Und ich darf ab der nächsten Woche auch wieder meinem Beruf nachgehen, Call-Center-Agentin, allerdings nur mit meinem gesunden Ohr telefonieren.

So ihr drei hoffe euch geht es den Umständen entsprechend gut, dass war mal der Stand der Dinge bei mir.

glg Angel hier mal noch ein paar Kraftsternchen für euch alle :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH