» »

Cholesteatom

MXaria +Re4natcxhen


Hallo, ihr ebenfalls Cholesteatomgeplagten. Muß mich auch mal wieder melden. Seit meiner letzten Op. sind inzwischen sechs Wochen vergangen. es geht mir eigentlich, abgesehen von dem nervigen Tinnitus auf beiden Ohren ganz gut. Seit einer Woche hab ich allerdings gemerkt, daß das operierte Ohr läuft, vor allem nachts. Hab vorsichtig mit einem Wattestäbchen gereinigt, und dieses ist jedesmal rötlich braun. Hab aber erst in zwei Wochen einen Kontrolltermin. Hat jemand von euch auch so ähnliche Beschwerden? Muß ich mir Sorgen machen, oder ist dies nach sechs Wochen normal, daß das Ohr noch läuft? Schmerzen hab ich so gut wie keine.

A:ngeRl029x04


@ Maria Renatchen

also zu Deiner Frage ich würde auf jeden Fall meinen HNO anrufen und die Symptome mitteilen, bei mir war es leider jedes Mal der Fall , dass was nicht in Ordung war, wenn mein Ohr Dinge machte die mir komisch vorkamen, also lieber einmal zuviel als zu wenig, ich selbst habe meine nächste OP vorgeschoben bekommen, werde nun an meinem Geburtstag morgen in zwei Wochen am Ohr operiert, wer weiss vielleicht habe ich Glück und komme um die zweite Op herum, die in einem halben Jahr dann gemacht werden muss, falls eine Entzündung unter dem Trommelfell ist, einfach mal abwarten war ja heute nach der Arbeit auch beim HNO hat einen Abstrich von den Bakterien in meinem Ohr Pilz gemacht damit man Antibiotika dagegen einsetzen kann. Na ja bin mal gespannt, auf jeden Fall bin ich heute nochmal gequält worden. Aber da müssen wir Ohrengeplagten halt durch wohl unser Leben lang und glaubt mir es gibt leider noch viel schlimmere Dinge.

glg Angel

Mzari_a Ren-atcxhen


Hallo, Angel. Danke für die Antwort. Diae letzten zwei Tage hat mein Ohr Ruhe gegeben. Also kein Laufen mehr. Vielleicht warte ic hdoch noch die zwei Wochen. Mein Hno Doc ist leiderin Urlaub, ich müßte dann zu seinem Kollegen. Ist zwar in der gleichen Praxis, aber bei den anderen Doc fühle ich mich einfach wohler. Ich hab übrigens auch schon die dritte Op. hinter mir. Einmal das rechte Ohr, und zwei mal das linke. Beim letzteren wurde ja eine sog. kleine Radikalhöhle gemacht, er erklärte es mir so, daß die Gehörgangswand wieder mir Knorpelgewebe, daß er mir hinter der Ohrmuschel entnommen hat, einstetzte. Wie ist das eigentlich? Muß ich das Ohr regelmäßig reinigen lassen? Bin noch nicht dazu gekommen ihn zu fragen. Vor der Op. hat er was angedeutet. Was wird da eigentich genau gemacht?

LG

Renate

A)irjehndrik


Guten Tag Zusammen.

Die Sonne scheint, das Wetter ist super und ich höre blink182 Musik.

Ich wollte euch allen eine schöne zweite Hälfte der Woche wünschen, möglichst Beschwerdefrei. Ich gehe gleich zur Fahrschule.

Alles Liebe und Gute

LG Jendrik

Alngell02x904


@ MariaRenatchen

dass du nicht zu dem anderen Doktor in der Praxis willst, kann ich nur zu gut verstehen, auch bei mir sind zwei Aerzte und ich will immer nur zu meinem HNO, der Praxischef habe ich zwar schon öfter gesehen, möchte aber nicht wirklich zu ihm, weil ich zu meinem vollstes Vertrauen habe.

Zum reinigen, bei mir war es so dass ich alle zwei Wochen dass Ohr gereinigt bekam und auch Salbe, allerdings kam dann erneut der Pilz dazwischen und dass halt mein Implantat rausgedrückt wird.

Ich hatte ja nur meinen Defekt im Trommelfell mit eigenem Knorpel repariert bekommen, der Amboss war nicht mehr damit zu reparieren.

Warte einfach die zwei Wochen ab bis Dein Doc wieder da ist und vor allem drücke ich dir feste die Daumen dass Dein Ohr bis dahin trocken bleibt. Ich wäre heilfroh ich wäre schon operiert und hätte es hinter mir.

gruss Angel

Psellxe1


Wir sind auch wieder aus HH zurück.

Der Hörtest fiel natürlich schlech aus, aber ist ja auch klar, Elias hat ja noch keinen Höraufbau.

Sein Ohr läuft nach wie vor und wir sollen hier wieder zum HNO. Leider ist der jetzt noch im Urlaub und nächste Woche habe ich kaum Zeit dorthin zu gehen. Also gehe ich morgen zum Doc. Der hat bei Elias schon mehrmals einen Abstrich gemacht und AB eingesetzt.

Elias Ohr läuft auch seit der OP ununterbrochen, aber nun stinkt es eben auch. Bei ihm lief auch die ganze Zeit rot-bräunliches Sekret raus.

Gestern haben wir trotzdem einen Abdruck für den Ohrstöpsel machen lassen.

Naja, im September wird er wieder operiert und dann bekommt er hoffentlich wieder ein Implantat, welches dann auch mal drinbleiben kann!

Alles Gute für euch @:) :)*

LG

AIngel8029x04


@ Pelle1

dass ist wirklich blöd mit dem Kleinen Schatz. Ich bin momentan auch irgendwie unausstehlich, weil mich alles nervt, mein Ohr so vollgestopft, ist voller Bakterien,egal bin halt wirklich schlecht drauf, auch wurde heute meine Cousine beerdigt und meine Tochter hat heute morgen ihren Führerschein bestanden und hat mein Auto bekommen, bezw. umgemeldet ist es aber bekommt es erst am Samstag muss mein neues altes erst mal reinigen und dann alles umräumen.

@ alle

ich wünsche euch allen mal eine Gute Besserung allen Ohrgeplagten hier.

glg Angel

Ahng2el02x904


@ alle

heute Morgen war ich beim meinem HNO und es war eine Tortur, habe nun Tropfen mit Antibiotika bekommen die ich morgens und abends je 3 Tropfen tröpfeln soll und vier Minuten auf der Seite verharren und dann Watte ins Ohr machen, musste dann meinen HNO fragen die Watte drin bleiben soll, habe ich dann gemacht und heute Abend war wieder Blut, aber soll mit den Tropfen die für die Bakterien sind bis Freitag machen, dann habe ich wieder einen Termin und ihr werdet es nicht glauben ich muss mal keine Schicht später anfangen, früher beenden oder sogar umändern, passt. Dann muss ich die Woche darauf Dienstags zur Voruntersuchung und Mittwochs an meinem Geburtstag dann zur Operation im Krankenhaus. Ach wäre ich froh es wäre schon soweit, damit ich endlich Klarheit habe, was da in meinem Ohr wütet, bin Sternzeichen Stier und nicht gerade die Geduld in Person manchmal geht es mit mir durch. Naja zwinker denke gibt schlimmeres als dass.

gruss Angel

Mtaria? Rena)tchexn


Hallo, Angel! Das war bei mir damals so eine verzwickte Sache. Da bin ich damals ziemlich ins Fettnäpfchen getreten. Die ersten zwei Op.s führte der jüngere Doc durch. Diesen kenne ich auch aus dem Verein bei dem wir beide Mitglied sind. Als bei dem von ihm zuletzt operierte Ohr wieder ein Cholesteatom festgestellt wurde, hat er diese Op. an seinem älteren Kollegen abgegeben, da diese Operationen schon zehn Jahre länger durch führt. Die Nachsorge wollte er dann selbst machen. Umso geschockt war ich dann, als ich zur Nachkontrolle zum Operateur mußte. Ich sprach dann diesen anderen Arzt daraufhin an, daß sein Kollege eigentlich die Nachsorge machen wollte. Daraufhin erwiderte er, daß es ihm wurscht ist, nur er wollte halt das Ergebnis nach derOp. sich anschauen. Das "Auspacken" also das Entfernen der Tamponade wolle er auch selbst durchführen. Er hat es mich dann ziemlich stark anmerken lassen, daß er sehr verärgert war. Im Nachhinein hab ich mir gedacht: hätte ich doch den Mund gehalten. Ich hab es ja auch nicht böse gemeint. Irgendwie hab ich dann auch den Eindruck gehabt, daß mich der anderen Arzt irgendwie loswerden wollte. Ich hab ihn daraufhin auch angesprochen, und er hat gemeint, daß es nur ein medizinischer Aspekt war. :°(

LG. Renate

A;nge1l02L90x4


@ Maria Renatchen

bei mir ist es ja so dass mein HNO gleichzeitig mein Operateur ist, der alles macht bis hin zur Nachsorge. Haben eine Belegbettenabteilung im KH, hat auch den Vorteil, dass man nie lange im Krankenhaus bleiben muss, sondern schnell wieder raus kommt und in die Praxis dann geht zur weiteren Nachsorge, habe die Hoffnung aufgegeben dass es je besser wird mit den Ohren von uns, bin da ein bisschen depressiv eingestellt im Moment, Aber da muss man durch wünsche dir mal noch ein schönes Wochenende. Nächste Woche Samstag fahre ich zu meinen Piercer und lasse mal wieder meine Piercings in Kunststoff austauschen wegen der OP, wie gut dass es mich nichts kostet weil die Sachen aus Kunststoff zum wechseln habe ich noch und Sonntag nächste Woche werde ich wohl dann auch mal die Tasche schon packen. Montags dann letzte Schicht auf der Arbeit Dienstags dem 28.04 zur Voruntersuchung und Mittwoch den 29.04 mein 46 jähriger Geburtstag dann zur Operation hin ins Krankenhaus, werde wieder Nachmittags operiert, bin gespannt wann ich dieses Mal drankommen werde.

liebe Grüsse Angel

MTariag Rena9tchen


Hallo Angel! Bei mir war es auch so, daß der Hno Arzt der mich operiert hat im Krankenhaus Belegbetten hat. Ich hab alle drei Op.s ambulant machen lassen, und war sehr zufrieden. Über die letzte Op hat er sich halt nicht so recht getraut, da er mit Radikalhöhlen noch nicht soviel Erfahrungen hatte. Deshalb hat er die Operation an seinen Partner übergeben, da er 10 Jahre mehr Erfahrung hatte. Dieser Arzt macht auf mich einen ziemlich unpersönlichen Eindruck. Mit dem anderen Arzt hab ich halt ein ganz anderes Verhältnis, ich bin sogar per "Du" mit ihm.

Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende!*:)

Liebe Grüße

Renate

A.ngelI0x2904


@ Maria Renatchen

du mein Arzt ist auch kein ganz lieber und es war wirklich nur einem Zufall zu verdanken, dass ich zu ihm in die Sprechstunde kam ist Ende Juni sogar bereits ein Jahr seit ich bei ihm bin, damals wurde dass Choesteatom eine Blutung Vereiterrung und ein Riesenloch im Trommelfell festgestellt. Seitdem bin ich in Behandlung.

Ich bin so gespannt was sich hinter dem Trommelfell verbirgt, bin ja die Bakterien am bekämpfen, die Watte die ich nach den Tropfen ins Ohr stecke ist immer gefärbt, wenn ich sie rausnehme. Vorhin hat mein Ohr gejuckt und gestern war mir beim Tropfen schwindlig, aber habe ja eh auf dem Bett gelegen zum Tropfen. Ich bin nur zu froh wenn alles vorbei ist.

So wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende und Gute Besserung für Dein Ohr.

glg Angel

P$ellex1


Elias Ohr läuft nicht mehr. Ist richtig sauber und riecht auch nicht mehr.

Spontanheilung!!! Naja, komisch ists schon. Aber ich bin froh. So muß ich nur noch mal zum reinigen hin und brauche ihm nicht wieder Antibiotika geben.

Ich denke das das Laufen und der Gestank von der Tamponade kam. Die war ja 4 Wochen nach OP drin, statt 3.

Wir hatten die letzten beiden Male immer denselben Chirurgen dran, aber die male davor waren es immer andere. Ist eben auch ein Kommen und Gehen im UKE. Ich habe also mit diesen Ärzten nur zu tun, wenn wir im UKE sind, ansonsten haben wir einen HNO Arzt in unserer Nähe. Immer nach HH kann ich nicht wegen den normalen Behandlungen fahren.

Hin und zurück kostet uns die Fahrt schon immer um die 80 Euro.

Ich wünsche euch alles Gute,

und dann noch OP am Geburtstag. :°_

Aber dann weißt du wenigstens wie es in deinem Ohr aussieht.

LG

AWngel(029x04


@ Pelle1

schön dass es Elias besser geht. Dann kann man nur die Daumen drücken, dass er nicht so schnell wieder unters Messer muss, am besten ja gar nicht mehr, dass wäre super, wobei ich dass kaum glaube, dass es mal so sein wird, bin da sehr pessimistisch, was unsere Ohren betrifft.

so noch einen wunderschönen sonnigen Sonntag

glg Angel

N$ett0e4Tina


Hallo,

ich grüße mal alle chole-Geplagten. War ewig nicht mehr in diesem Forum unterwegs, ist wohl eine Art Verdrängungsmechanismus ;-D

Wie ich sehe ist von den "Alten" kaum noch jemand da und so viele neue "geplagten" gibt es hier. Ist schon eine doofe Krankheit, aber wie bereits einige geschrieben haben, gibt es schlimmeres.

Wünsche Euch, dass das Chole bei Euch Ruhe gibt und viel Kraft für die Zunkunft.

LG Tina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH