» »

Cholesteatom

rdascxhmi


@ angel & alle

Hallo Angel,das von Dir zu hören trifft mich auch sehr und ich hoffe es wird alles wieder gut bei dir.

Als ich mein erstes Chole hatte,da war ich 16 (jedenfalls wurde es da erst erkannt durch einen zufälligen Arztwechsel) wurde mir in der Klinik gesagt,dass ich daran sterben werde bzw. das ein Erfolg der Op nicht gegeben wäre,da das Chole schon so weit fortgeschritten sei.War damals sehr geschockt und hab mich mich nur wiederwillig von meinen Eltern zu der Op überreden lassen.Hatte davor fast kein Gehör mehr auf dem linken Ohr.Nach der Op konnte ich wieder super hören (auch jetzt,obwohl ich wieder ein Chole habe hat sich nichts daran geändert).Jedenfalls war die Op ein voller Erfolg. Mir wurde bei der Op auch ein Titanimplantat gesetzt.Ein paar Jahre später bin ich dann auch am rechten Ohr operiert worden,da ich da eine Otosklerose hatte und ich mit 16 auf ein Hörgerät angewiesen war.Hatte ein HG für das Innenohr und das war wirklich super (beantwortet jetzt vielleicht auch die Frage von duc bezüglich HG) Muß allerdings sagen,dass es auch schwierigkeiten mit sich gebracht hat (gerade in der Schule, Sport, Beziehungen...) Habe dann 2001 einen Arzt in Leipzig gefunden, der auf Otosklerose spezialisiert war,der hat mich dann operiert und von Ihm habe ich eine Titanprothese bekommen und kann seitdem fast richtig hören.Hab jedenfalls kein Hörgerät mehr und ich hoffe ich brauch auch net so schnell wieder eins. Jedenfalls dachte ich das Abstoßungen solcher Implantate total selten wären,da Titan das absolut verträglichste Material ist,was in der Medizin angewandt wird.Aber wenn ich das so von Dir höre,beginne ich auch langsam daran zu zweifeln,da Du ja echt jetzt alles mitgenommen hast,was es so gibt und das tut mir echt so Leid.Hast Du mal daran gedacht einen Allergietest zu machen,wo Du eventuelle Materialien ausschliessen kannst ??? Hoffe echt,das Dein Arzt sich irrt und das vielleicht nur Begleiterscheinungen sind!:°_

Hab jetzt auch bald meinen Termin (24.09.) und hab zwar total Angst,aber bin auch echt froh,wenn der Mist aus meiem Ohr raus ist und ich keinen Kopfschmerzen mehr habe.

Bin mal echt gespannt,wie das so ist mit einer Radikalhöhle.Mein Arzt hat gemeint ich kann genau so gut hören wie jetzt auch,da Er an mein Gehör nichts machen muss.

Drück Dir ganz fest die Daumen und halt uns auf dem laufenden!:)_

Eyrnixe


Hey alle zusammen

Ich hoffe ihr habt mich nicht vergessen.Ich hatte langezeit kein Internet und auch jetzt klappt es nichts astrein.Ich hoffe es geht euch so weit gut,hatte leider noch keine zeit ein paar alte Beiträge durchzulesen.Ich bin echt froh mal wieder hier zu sein.Im Moment geht es mir und meinem Ohr richtig gut.Nach meiner letzten op im April war ich etwas deppressiv weil es auch noch so ein paar probleme gab.Aber ich bin froh jetzt Ferien zu haben und mal wieder so richtig Spaß haben.

Ich habe mir vom Hörgeräteakustiker einen Schwimmschutz anpassen lassen das ich auch wieder ohne infektionsgefahr in den see oder die ostsee gehen kann.Meine Krankenkasse weigert sich noch zu bezahlen aber ich denke nach meinem Brief werden sie es übernehmen die 32 euro könnte ich auch gut selber bezahlen aber mir geht es da einwenig ums Prinzip.Oder wie seht ihr da?

Naja Ih weiß noch nicht ganz wie es werden soll wenn die schule wieder los geht. Ich leide mal wieder unter erheblihen schlafstörungen ich shlafe frühstens nachts um 3 ein und wache um 7 weider auf und diese vier stunden sind zu wenig. Hat jemand von euch vielleiht ein paar tips.

Ich hoffe sehr das ich es wieder regelmäßig hierher Schaffe

LG EVA :-p

AingeAl02x904


Hallo an alle, besonderen Gruss an Ernie,

muss die heute nach Feierabend lesen, weil gleich auf die Arbeit. Nur kurz Montag als ich zur Arbeit fuhr, gut gelaunt gedacht hach wie schön zwei ganze Wochen nicht zum HNO sofern mein Ohr friedlich bleibt. Kaum ausgedacht kamen Blutkrümel aus dem Ohr.

Dachte da warte ich noch am Montag und Dienstag die Watte nach dem Tropfen komische Färbung, aber heute morgen Blut als ich reinmachte. Und Ohr ist auch wie zu seit Tagen.

Nun muss ich doch zum ersten Mal zu einem anderen Dok mit meinem Ohr habe ja eine Überweisung und Adresse von der Vertretung bekommen, ich könnte echt k.....

so nun muss ich los

glg Angel

APngeBl02}9x04


@ alle,

mein Ohr hat noch lange geblutet, jedes Mal wenn ich ein Stück Watte reingemacht habe war es mit Blut getränkt, kann auch sein dass mal wieder ein Pilz drin ist, ich weiss es nicht weil nehme ja Antibiotika und es dürfte gar nicht sein dass was ins Ohr kommt, aber anscheinend hatte mein HNO schon eine Vorahnung als er mir die Überweisung gegeben hat.

Tja hätte heute morgen sofort gehen können, aber kann in der Firma nicht einfach weg, nun muss ich morgen um 11 Uhr und bin gespannt was mit meinem Ohr wieder los ist. Werde euch dann berichten

was los ist.

glg Angel

ATn~geql0290/4


@ alle,

heute war ich bei der Vertretung meines HNO Arztes, auch ein Arzt der Belegarzt in dem Krankenhaus ist, wo mein Arzt auch operiert. Er hat nichts mehr von Blut gesehen, allerdings eine braune Masse die er entfernt hat, gereinigt. Hat einen ganz lockeren Salbenstrang reingetan den ich morgen rausziehen soll. Und Montag soll ich nochmal zum reinigen vorbeikommen. Werde aber fragen ob es auch reicht am Mittwoch vorbei zu kommen, weil ich da nämlich in der Stadt bin auch auf einem Artztermin und vielleicht kann man zwei Termine miteinander verbinden. Wäre super wenn, mal schauen heute Mittag.

Rufe ich nochmal an dort ob es geht. Bin nur gespannt was mein Doktor sagt am 31 August. Wenn er wieder da ist. Im übrigen war es auch ein ausländischer Arzt gewesen die Vertretung, aber es geht nichts über meinen HNO auf den lass ich nichts kommen, auch wenn mein Ohr immer noch Zicken macht, kann er ja leider nichts dafür.

glg Angel

E*renie


Das hört sich sich aber nicht gut an

Ich drücke dir die Daumen das das alles so klappt bis dein HNO wieder da ist

Ich war heut im Freibad und habe mein Schwimmschutz getestest.Kommen zwar nioh ein paar spritzer rein aber mein Ohr ist überhaupt nicht gereizt oder sonstiges.

Puh ih kann nichts mehr schreiben ich sitze oben am pc und wir messen 32 grad

Also werde ich jetzt mal in mein mit 19 grad sehr kühles keller zimmer gehen

LG Ernie

A4ngelG02x904


@ alle,

mit dem Termin umlegen hat geklappt, habe es einfach getan. Heute morgen habe ich den Salbenstrang aus dem Ohr gezogen und war war zwei rote Stellen wo es blutete und braun. Möchte zu gern wissen was mit dem Ohr schon wieder los ist, nehme seit 28 oder 29 Juli schon Antibiotika. Bin froh wenn mein HNO wieder da ist, der ist viel besser.

glg Angel die jetzt mal futtern geht und dann zur Arbeit muss, ausserdem kalt hat, denn bei uns ist es kalt geworden durch nächtliche Gewitter. Ist wohl dass der Temperaturunterschied so grass ist, weil gestern 37 Grad heute 23 oder mehr mom schaue mal auf die Wetterstation ups 19,1 Grad kein Wunder dass ich kalt habe, fragt sich was ist besser schwitzen oder frieren ist beides nicht angenehm grins.

so mal schluss für heute

GLG Angel

H(onihgtopf


Huhu ihr alle

Nur ganz kurz ein HAllo von mir. Hab gerade die letzten Beiträge so halbwegs durchgelesen und bin froh wieder was von Ernie zu lesen :)^

Und ich freue mich das es dir so gut geht.

Und Angel ich drücke dir alle Daumen die ich habe dass es bei dir wieder gut wird.

So jetzt werde ich schlafen gehen. Bin zur Zeit im Umzugschaos und werde mal wieder nicht viel Zeit haben zu schreiben.

Noch ein schönes Weekend euch allen hier!

Haltet die Ohren steif

euer Honigtöpfle *:) :)_ :°_

Aange9l0290x4


@ alle,

gestern Morgen hatte ich ja meinen Salbenstrang aus dem Ohr gezogen der blutig und braun war. Aber über Tag war dass Ohr trocken auch heute über Tag. Muss dran denken noch meine Tropfen heute Abend rein zu tun.

Und bin nur zu froh wenn mein HNO nochmal am 31 August da ist und ich einen Termin bei ihm habe.

wünsche euch mal noch ein schönes WE bin hier schon den ganzen Tag am schuften am Rechner und werde auch bald auf die Couch wechseln.

glg Angel

Evrnixe


Hey

Gerade wieder gesund.Hatte über das Wochenende ne ganz schöne magengrippe.Denke mal das ich irgendetwas falsches gegessen habe.Aufjeden fall hatte ich von samstag auf sonntag rund 18 Stunden ununterbrochen erbrochen.Naja erstmal froh das das vorbei ist obwohl mein magen noch gereizt ist aber immerhin behalte ich alles bei mir.

Naja sonst liegt in den nächsten tagen nur der geburtstag von meinem Dad an.

Was mit deinem Ohr nur wiederlos ist Angel hier ein paar Kraftsternchen für dich und dein Ohr :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ttial]dax68


hallo angel und den anderen,

nun habe ich es endlich geschaft.wurde am donnerstag operiert und seit heute zu hause.

die op wurde größer als erwartet weil schon bis zu den gesichtsnerven frei war,aber lief alles gut.um 3 wieder auf station gewesen und um 6 die erste wieder geraucht :=o

nach der op keine übelkeit und normal erträgliche schmerzen,bis jetzt.

muß aber in einem jahr noch mal geöffnet werden :-o

hinter ohr wurde aufgebohrt und bis oben hin aufgeschnitten,klar schmerzen sind noch da,aber im erträglichen.

nun hoffe ich das es weiter so gut verläuft.

und dir angel alles liebe und gute das es mal besser bei dir wird,euch anderen auch gute besserung :)-

ps was nervt is das essen alles nach pappe schmeckt,aber egal ich wollte sowiso abnehmen :)^

A1irjrendrxik


Hey ihr Lieben.

Hoffe euch gehts soweit gut.

Mir ja, toy toy toy für euch alle.

Gerade viel zutun in der Woche.

:)* :)* :)* :)* :)*

LG Jendrik

A\ngyeWl02x904


@ alle,

ganz kurz denn ich muss zur Arbeit, war heute nochmal bei der Vertretung, er hat jetzt auch gesehen, dass das Ohr blutete hat nun einen Streifen mit Pilz und anderer Salbe reingetan, ich bin nur zu gespannt was mein Doktor am Montag sagen wird, er wird wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn er gerade frisch aus dem wohlverdienten Urlaub zurück gekommen ist.

Weiss auch nicht was noch werden soll mit dem Ohr. Naja ich lebe und in anderen Dingen kann ich mich nicht beschweren im Moment wünsche euch noch einen schönen Mittwoch, wenn ich dran denke und Zeit habe schaue ich heute Abend nochmal rein.

GLG Angel

Mkatz


Hallo an alle zusammen.

Bin vor ein paar Tagen zufällig auf dieses Forum gestoßen und habe mich dazu entschlossen hier auch ein bischenaktiv zu bleiben.

Meine kleine Geschichte:

Seit ca 2 Jahren hatte ich jedes Jahr 1-2 Mittelohrentzündungen zu ertragen, immer Rechts.

Das hat sich eigentlich immer so fortgesetzt bis Dezember 2003, da bekam ich einmal Ohrenbluten im Rechten Ohr (irgendwann Nachts, habs am Kopfkissen gesehen und Verkrustung am Ohr). Dummerweise war mit etwas davon am Trommelfell geronnen und hat mir eine herrliche Verpropfung des Gehörgangs bescheert.

Aufgrund dieser Verpropfung bekam ich wieder eine Mittelohrentzündung welche mit Antibiotika behandelt wurde.

Nach abklingen dieser Entzündung hörte mein Ohr nur nicht mehr auf zu laufen, jeden Morgen wachte man diesem wiederlich stinkenden Geruch in der Nase auf (klares Indiez für Cholesteatom wie ich heute weiß). Also wieder zum HNO und mal nachfragen was da los ist. Die "nette" Frau Dr. steckte mir ne Mullbinde in den Löffel und sagte in 3 Tagen ist alles ok, ich soll mir keine Sorgen machen.

3 Tage später hatte sich der Asfluss keinesfalls reduziert sodas ich zu einem anderen HNO gewechselt bin, der schaute mir einmal ins gesicht und sagte "Wissen sie das sie den Rechten Mundwinkel weiter unten stehen haben?"

Ich sagte das mir das nie aufgefallen wäre, worauf er dann anfing mich etwas genauer unter die Lupe zu nehmen (Versuchen die Lippen zu spitzen, Frage nach Geschmacksempfinden Hörtest, Abstrich des Ausflusses).

Nach diesen Untersuchungen hat er mit beim Lokalen CT und Röntgenspezialisten einen Notfalltermin gemacht und mich mit den Worten dort hin geschickt "Rufen sie schon mal zuhause an und lassen sich die sachen packen, wenn es das ist was ich denke wird man sie sehr schnell auf den OP bekommen wollen".

Gesagt, getan. 2 Std beim Röntgenheini rumgesessen (normalerweise hat man 2-3 Monate Wartezeit wenn man sich nen Termien geben lässt) und mein CT zum HNO gebracht (kurzer Blick meinerseits hatte ausgereicht um zu wissen das da was nicht stimmt, da linkes Ohr und rechtes Ohr völlig unterschiedlich auf dem CT waren (weil voll eiter).

Naja bin dann am selben Abend ins Polyklinikum Essen Abteilung HNO eingewiesen worden und lag keine 12 Std später auf dem OP.

Ich war 5 Tage stationär aufgenommen und durfte dann nochmal 3 Wochen der Arbeit fern bleiben.

Dann war 5 1/2 Jahre ruhe, ich konnte sogar ohne Probleme tauchen (also Gerätetauchen).

Die Check´s beim HNO waren immer ok.

Vor 1 Woche bin ich dann wieder mit ein paar Blutflecken im Kopfkissen aufgewacht und hatte wieder eine leichte "Duftnote" in der Nase :°(

Sofort zum HNO gerannt und der hat dann einen kleinen Polypen oben im Gehörgang (kurz vor dem Trommelfell) gefunden und mir klar gemacht das es zusammen mit dem "riechnedem" Ausfluss sehr warscheinlich wäre das sich da wieder was entwickelt. :-o

Zack hab ich nun wieder eine Überweisung zur Uniklinik Essen und ne ganze menge Sorgen mehr in meinem Kopf.

Die Frage ist nun ob ich wieder eine schonende OP bekommen kann oder ob nun nur noch die Radikale Variante in Frage kommt, wo man dann nicht mehr tauchen darf.

Am Montag werde ich erstmal den Termin machen und hoffe das alles glatt geht :-/

Euch erstmal danke fürs Gehör ;-D

Matze

A.ngel0#290x4


@ Matz,

hatte gestern angefangen hier zu schreiben, aber aus versehen hier zugemacht und nicht weiter geschrieben, dass mit Dir hört sich echt übel an und ich wünsche dir dass es nicht so schlimm sein wird. Deine Angst nicht mehr tauchen zu können, denke einfach wichtiger ist doch dass man nachher noch hören kann.

Ist wohl dein Hobby und kann mir schon denken, dass es schwer fällt wenn es nicht mehr geht, bei mir ist es schlimmer, denn wenn ich nicht mehr hören könnte, dann könnte ich beruflich und Hobbymässig gar nichts mehr machen.

Denke immer daran wichtig ist dein Ohr kommt wieder in Ordnung und hörst weiterhin. Weil ich habe mein Gehör erst so richtig schätzen gelernt.

@ alle

zu mir Freitag habe ich morgen ja den Salbenstrang rausgezogen war wieder braun und blutig und abends dann wieder die Antiobiotikatropfen ins Ohr.

Die Watte war Samstags wieder rot.

Mein Ohr ist wie dicht, es scheint trocken, wenn mal die Entlüftung klappt ist es trotzdem wie ganz zugestopft.

Ich bin froh dass mein HNO morgen wieder da ist und habe echt etwas Bammel was mich wieder erwartet

Hoffe mein Implantat ist friedlich und hat sich nicht wieder rausgedrückt. Lass mich einfach überraschen.

lg Pia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH