» »

Cholesteatom

lligh-tghirl200


@stapes

natürlich willst du nicht in Konkurenz zu unseren Ärzten stehen, aber wie du schon gesagt hast, haben die Ärzte einfach kaum noch Zeit oder wollen sich die Zeit auch nicht nehmen. Ich bin total anfällig für Entzündungen, bisher hat zu dieser Geschichte jeder Arzt gesagt, am Ohr, da würde sich nichts entzünden. Hätte man noch nie erlebt und zu dem Mittelchen in der Tamponade würde es zusätzlich noch ein Antibiotikum geben. So könne dann schonmal erst Recht keine Entzündung entstehen. Tja, zu doof. Auf Grund meiner Schmerzen war ich dann ja die Tage wieder bei meinem HNO Arzt, der kann zwar wegen der Tamponade nicht in das Ohr gucken, auf Grund der Schmerzenpfindlichkeit vermutet er aber eine Entzündung!!!! SO, da haben wir es. Wollte zwar nie ein Arzt von hören, aber nun habe ich sie!!!! Aber der Arzt hat sich auch nur sagen lassen, dass ich Schmerzen habe. Dass da ein Kopfdruck ist, der bis in das andere Ohr über geht, so weit hat er mich gar nicht reden lassen, sondern ist schon beim nächsten Patienten gewesen. Er hat mir lediglich stärkeres Antibitikum aufgeschrieben, das war´s.

Ich überlege nun in der Klinik in Münster anzurufen und zu fragen, ob man mich da mit einem Arzt verbinden kann, der mir zumindest sagen kann, dass das so okay ist, oder dass ich vorbeikommen muss, um die Tamponade zu ziehen und die evtl Bakterien zu analysieren. Da ich aus der Nähe von Köln komme, ist es mir jedoch nicht möglich, jeder Zeit mal eben in der Klinik in Münster vorbeizuschauen!!!!

Dass ich in Münster und nicht in Köln operiert wurde, hat lediglich damit zu tun, dass ich die OP schnell haben wollte und in Köln war es frühestens 1Monat nach meinem Anruf möglich, in Münster schon 1 Woche danach!!!! Außerdem ist da meine Heimat!!

Der Mastoidknochen, den sie dann evtl angebohrt haben, witzt hinter dem Ohr? Also, innerlich hinter dem Ohr oder äußerlich hinter dem Ohr? Denn genau da sind meine meißten Schmerzen. Auch eine Stelle der Narbe hinter dem Ohr ist noch total geschwollen, andere Stellen wiederum NICHT. Wie schwer meine OP letztendlich wirklich war, weiß ich schwer einzuschätzen. Im Vergleich zu anderen war ich echt kurz (nur 2-2,5Std) im OP, aber man hat mir gesagt, es wäre doch recht viel gewesen (ungenaue Aussage, hm ???), man habe den Amboß durch Titan ersetzt und man habe etwas am Knochen bohren müssen.

Ich habe mir ja schon jetzt viel angeguckt über die Sache und auch viele Bilder vom Innenohr und Aufbau des Ohres, aber den Mastoidknochen hab ich bisher nirgends gesehen!!!!

@tommy1972

du wurdest also in Köln operiert ??? Ich überlege meine 2nd-look dort machen zu lassen...

gegen Schmerzen habe ich immer Ben-u-ron bekommen. Die haben ausgesprochen gut geholfen. Habe sie mir in der Apotheke geholt und nehme sie immer mal wieder zwischendurch!

@gaby

kann denn so ein Implantat umkippen ??? Wird das eigentlich gar nicht festgemacht? Ich bilde mir immer ein, dass ich das Titanimplantat schwingen höre, wie Metall halt. Klingt irgendwie anders, oder ???

Ich wünsche allen Geplagten eine gute Zeit! Bin froh, sooo viele Gleichgesinnte hier gefunden zu haben, mit denne man auch Erfahrungen austauschen kann!

MfG *lightgirl00*

S{tapexs


@lightfirl

. . . du willst aber auch Sachen wissen; kein Rroblem!

wenn der Knochenbezirk hinter dem Ohr/Gehörgang ausgebohrt wird, spricht man von einer Mastoidektomie, was bei Dir der Fall gewesen sein kann; das gilt von außen gleich hinter der Haut bis hin zum Mittelohr. Dieser Knochen ist mit lufthaltigen Zellen (schwammartig) strukturiert; ist nun die Entzündung bzw. das Cholesteatom in diesem Knochen eingewachsen oder ausgebreitet, kann es notwendig sein, diesen Knochen auszubohren.

Bei Dir muss auf jeden Fall eine Entzündung dieses Areals hinterfragt werden - wenn Du dort Schmerzen hast.

Gruß

lAigkhtFgirlx00


@stapes

Meine Ohrenschmerzen sind jetzt nach 4Tagen neuem Antibiotikum fast völlig weg. Ich hoffe, dass dieses dann jetzt auch ein Ende hat. Ich muss heute noch einmal zu meinem HNO Arzt und dieses Mal werde ich ihn mit Fragen quälen und zumindest eines soll er mir erklären: WARUM HABE ICH BEIDSEITIGEN DRUCK AUF DEN OHREN? Ich selbst gehe davon aus, dass es mit meiner angehenden Erkältung zu tun hat, da hat man doch Ohrendruck, oder ??? Aber sicher bin ich nicht, und geheuer ist es mir auch nicht!!! Also soll er mir zumindest das sagen!!! Und dann, in heute genau einer Woche wird die Tamponade dann gezogen. Bin schon richtig gespannt, wie das Ergebnis ist. Ich hatte vorher einen Hörverlust von gut 40db, höre aber trotz der Tamponade dazwischen schon viel besser!!! Und die Tamponade muss echt langsam raus, denn ich spüre sie bei jeder Bewegung und das nervt!!!

Sag mal, dass die Schwellung hinter´m Ohr nun nach exakt 14Tagen noch da isr (aber nur stellenweise), ist denn das normally ???

Ich wünsche allen hier im Forum ein wunderschönes Wochenende, und erkältet euch nicht, bei dem verregnetem Wetter!!!

Bis bald

*lightgirl*

A'rFooxn


So nun hab auch ich meine OP hinter mir. Es wurden alle Gehörknöchelchen aus dem Ohr entfernt...

Die ersten 2 Tage nach der OP (am Die) waren absolut schmerzfrei, nun allerdings macht mich der druck und schmerz auf dem Ohr wahnsinnig. Wie lange dauert das denn?

Am kommenden Mittwoch soll die Tamponade entfernt werden, kommen dann noch größere Schmerzen?

lCight+girfl00


@aroon

du wurdest am Dienstag operiert und bist jetzt schon wieder zu Hause? Wow!!!! Und deine Tamponade wird auch schon nächste Woche entfernt? Nicht schlecht, wieso zum Teufel muss ich sie denn so lange haben ???

@all

mein gesundes Ohr hat nun auch ne Rötung, daher der Ohrendruck. Leichte Temperatur steht nun auch auf der Leidensliste! :°(

Hat da jemand irgendwelche Statistiken, ob bei einem Chole häufig ein Ohr, oder eher 2 Ohren betroffen sind ??? Mache mir langsam Sorgen um mein gesundes!!! Denn bei meinem operierten hatte man mein Chole NICHT auf dem CT gesehen. Vielleicht brütet mein gesundes ja nun auch was aus ??? Habt ihr Erfahrungen ???

LG *lightgirl*

Sztapxes


man kann keine generellen Aussagen treffen . . .

. . . das hängt immer vom jeweiligen Zustand des Ohres und dem drumherum ab.

Lightgirl nun hab etwas Geduld; die Abheilungsphase dauert 6 Wochen - bis alle Schwellungen und Blutergüssse etc . . . aus der Welt sind. Erst dann und auch dann wird jeder Arzt noch mit engültigen Aussagen abwarten. Sofern keine heroischen Schmerzen auftauchen, es nicht übel aus dem Ohr riecht oder gar schlimmeres kommt, seid mal ganz gelassen.

Wenn Du durch die Tamponade schon hörst, dann sei mal gespannt, bis das Implantat sein echte Wirkung zeigt :)^ Du wirst dir Watte in die Ohren stopfen, dass es nicht zu laut ist ;-)

. . . auch Du Aroon . . . Geduld !

Viele Grüße

S>tapxes


Wo ist eigentlich die NetteTina ??? Sie fehlt völlig !

Gruß

lHigh-tgir[l00


Wenn das "Geduld-Haben" so einfach wäre...

es wird nicht einfach sein, rauszufinden, ob mein gesundes Ohr auch ein Chole hat. Ich habe ja die seltene Briefmarke, dass mein Chole angeboren war! Die OP wurde lediglich gemacht, weil ich eine Schalleitungsschwerhörigkeit hatte und irgendwo die Gehörknöchelchenkette unterbrochen wurde. Sprich 21 Jahre habe ich das Ding mit mir rumgeschleppt. Kein laufendes Ohr, kaum Schmerzen, nur schlechtes Hören und plötzlich anhaltender Ohrendruck. Und wie gesagt auf dem CT war nichts zu sehen.

Aber ich versuche jetzt noch tapfer durchzuhalten, werde am kommenden Freitag den Termin in der Klinik abwarten und mir vielleicht vorosorglich Ohropax besorgen, denn STAPES, ich ahne wirklich, dass mir das alles viel zu laut sein wird. ;-) Ich kann wegen der Lautstärke schon nur noch auf kleinster Stufe die Haare föhnen, der Kaffeevollautomat ist viel zu laut und Staubsaugen tu ich nicht mehr. Und wenn mein Freund saugt, verzieh ich mich in die hintersten Ecken.

Aber wisst ihr, wo ich mich am meißten drauf freue ??? ??? ? RIchtig vernünftig nen Film in Dolby Digital zu schauen!!! ;-D

Also Leute, Köpfchen hoch und ein schönes, leider ja verregnetes WE!

Svtapexs


keine Angst!

Lightgirl, nimm die Ohropax ruhig mal mit; das Problem ist, dass Dein Innenohr Im Laufe der Zeit hochsensibel geworden ist; aber ich kann Dich beruhigen, dass lässt auch wieder nach, es dauert zwar ein paar Wochen und es verlangt einmalmeht "Geduld" . . . wenn Du dann den ersten Film in Dolbysoround hinter Dir hast, wirst Du die 5 mg Titan in Deinem MO lieben.

Gruß

N[ett^eTina


@ stapes

:)D klar gibt es mich noch und verfolge auch fleißig diesen Thread weiter ;-)....zeitmäßig reicht es momentan leider mehr für das lesen wie für das schreiben.

Es hat sich ja auch jede Menge hier getan, lauter neue Namen liest man hier. Seltsam bevor man sich mit dem Chole beschäftigte dachte man, sowas gibt es doch gar nicht, nun stellt man fest, wieviele doch davon betroffen sind.

Leider sind von den "alten Hasen" hier kaum noch einer vertreten, nahja ich darf ja nichts sagen habe mich ja auch lange nicht mehr gemeldet.

@gabi63

Hallo Gabi, was machen die Schmerzen warst Du mal beim Doc ???

Meine Ärztin sagte, sowie ein Ohr läuft, weh tut oder es sich seltsam anfühlt, nicht lange darüber nachdenken, sondern einfach vorbei kommen, frei nach dem Motto "Wehret den Anfängen". ;-)

@engelflügelos

wie sieht es nun aus, hast du zwischenzeitlich dein Hörgerät ? Wie fühlst Du Dich damit, ich schleppe diese Entscheidung ja immer noch vor mir her ! So kenn ich mich ;-D

@Dani

was macht der Schwindel ? Hat das laufen aufgehört ? Ich glaube nach der 2. oder 3. OP hatte ich auch noch monatelang das laufen, das war nervig und unangenehm ohne Ende.

@ Mona

Das Du Angst hast, vor der OP ist normal, denke das hatten wir alle, zumal man beim 1. Mal gar nicht genau wusste, was auf einen zukam. Ich kann Dir nur empfehlen, mach Dir einen Zettel mit all Deinen Fragen, auch über die, die Du hier schon beantwortet bekommen hast ;-) und löchere Deine Ärzte, die sollen sich die Zeit nehmen, die Du nun mal dafür brauchst. Lass nicht locker und Dich nicht vertrösten. Bestehe auf Antworten. Je mehr man weiß, desto besser kann man sich damit abfinden, es verstehen und letztendlich auch akzeptieren !

@landy13

Hallo Achim, schön das Du Dich hier auch mal wieder blicken lässt :-D. Empfindlicher ist mein Ohr auch geworden nach den diversen OP´s, nach wie vor schlafe ich nicht gerne darauf, und bei dem kleinsten Anflug von Schnupfen oder Husten, tut interessanterweise das rechte weh und nicht das linke welches operiert wurde. Aber mit Schmerzen hatte ich links sowieso kaum Probleme. Mein Chole hat sich eher still und leise verhalten, entgegen meiner sonstigen Art ;-D. Ich hoffe ansonsten alles klar bei Dir ?

@neRaeuber

Ich finde es immer noch erstaunlich das Du am Tag nach der OP direkt entlassen wurdest, sehr seltsam ;-)

@spletti

Dir drücke ich die Daumen, das bei der Second-look-op am 22.11. alles gut verläuft, aber Du bist ja auch ausreichend informiert ;-)

@aroon

Wie geht es Dir jetzt ?

@lightgirl00

ich habe die schwarze Klappe gehasst und habe Sie durch ein schickes Tuch ersetzt, auch in meinem Alter darf man noch eitel sein ;-D

@alle anderen

Eigentlich müsste ich mir eine Liste machen, damit ich an alle denke und keinen vergesse ;-)

Grüsse daher mal alle Chole-Geplagten, drücke euch ganz fest die Daumen, das die nächste OP, denn auch die letzte ist.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag.

nochmal an "stapes" danke das Du immer so fleißig mitliest und auf alle Fragen eingehst @:)

lgigh*tg"irl0x0


5mg Titan nur ???

Hey, so ein Implantat ist echt so leicht ??? Dann kann ich es ja wohl kaum so schwingen hören, wie ich glaube, dass ich es schwingen höre. Durch en ganzen anderen Ärger mit Erkältung etc höre ich durch die Tamponade inzwischen auch nichts mehr!!!! Aber ich mal jetzt nicht den Teufel an die Wand. Die Untersuchung ist ja schon Freitag und dann wollen wir das Ergebnis mal abwarten!!!!

Ich hau mich jetzt wieder in´s Bett oder halt auf die Couch! Mir ist nicht so gut!!!

Also, lasst es euch gut gehen, falls möglich!!

LG *lightgirl*

gUab[i63


hallo

hallo Tina schön von Dir zu hören. Ich bin auch etwas schreibfaul geworden. Meine Schmerzen sind wieder weg. Ich war beim Arzt. Er erklärte mir, dass ich einen chronischen Unterdruck im Ohr habe und deswegen mein Trommelfell immer nach innen gezogen ist. Diese Spannung löst die Schmerzen aus. Dagegen kann man nicht wirklich was tun, nur immer wieder Druckausgleich machen, aber ich merke sofort, wie die Wirkung nach Sekunden wieder dahin ist. Also werde ich wohl damit leben müssen. Aber wenns nicht mehr ist, bin ich glücklich. Ich hatte Angst, dass sich eine Entzündung gebildet hat. Mein Arzt hat wieder gegrinst wie ein Honigkuchenpferd ;-D, als er den neuesten Hörtest gesehen hat. Es ist nochmal besser geworden als gleich nach der OP. Ich höre tatsächlich wieder normal.

@ lightgirl

Ich habe nicht das Gefühl, dass es metallisch klingt. Im Gegenteil, ich habe noch nie so "schön" gehört. Vielleicht liegt es daran, dass ich 12 Jahre ein Hörgerät getragen habe und dieses "Hörbild" ganz anders war. Wesentlich unnatürlicher als das jetzige. Ich habe auch keine Probleme bei lauten Geräuschen. Es ist alles ganz normal.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit.

Liebe Grüße an Alle

Gabi

NletteTxina


@gabi63

Hallo Gabi,

es freut mich zu hören, das bei Dir alles gut verlaufen ist und Du sogar besser hörst wie vorher ;-) ^

Ja irgendwie sitzt einem immer die "Angst" im Nacken das etwas sein könnte. Blöd eigentlich, aber auch meine HNO-Ärtzin hat gesagt, sollte das Ohr weh tun, auslaufen, irgendetwas komisch sein, solle ich sofort kommen. Also wie immer Vorsicht ist geboten und halt die regelmäßigen Untersuchungstermine nicht vergessen ;-).

Meine Ohren sind auch nach der OP fürchterlich empfindlich geworden, der kleinste Husten, sofort tut mir, interessanterweise, mein rechtes Ohr weh, welches überhaupt nicht operiert wurde. Nahja links hatte ich ja sowieso nie Schmerzen, außer als Kind halt. Denke mal das ist weitgehenst schmerzunempfindlich. Hat auch seine Vorteile ;-D

Wünsche alle Cholegeplagten noch eine schönen Tag

Grüsse @ all Tina

l}ightg{irl00


@gabi

Man, da hast du aber echt beste Ergebnisse erzielt. Wieso hat man deine Gehörknöchelchen nicht schon früher wieder aufgebaut ???

Ich habe inzwischen meinenn ersten Film in Dooby Digital geguckt. Man echt, das ist mehr als der Oberknaller, wenn man auch an der kaputten Seite endlich was hört!!! Am Freitag kommt meine Tamponade raus und dann wird das Ergebnis wohl erst richtig klar zu hören sein. Allerdings hab ich doch ein wenig Angst vor dem Ziehe

Kann mir jemand meine Angst nehmen ??? Tut das weh ???

@Nette Tina

Was zum Teufel machst du soooo früh am Rechner ??? ?

@all

Wie lange wart ihr denn so in der Regel krank geschrieben, nach der OP?? Ich bin inzwischen bei fast 3 Wochen nach der OP, war vorher schon gut 2,5 Wochen und glaube trotzdem, dass ich noch ne Verlängerung bekomme...

So, ich wünsche allen einen schönen sonnigen Herbsttag!!!

LG *lightgirl*

S,tavpes


@lightgirl - keine Angst

. . . das tut nicht weh; es ist doch Silikon zwischen Tamponade und Trommelfell ;-)

. . . und das sagt einer, der nie ein Problem hatte :-D

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH