» »

Cholesteatom

s2dmclxin


Hey Hey ^__^

So.. bin seit gestern aus dem UNI-Klinikum in Freiburg entlassen worden- hatte ebenfalls ein Cholesteatom gehabt.

Zu meiner Story:

Vor knapp 7 Wochen hatte ich wieder mal eine Mittelohrentzündung gehabt. Bei mir ist das eigentlich nichts ungewöhnliches, da ich seit Kindheit ein perforiertes Trommelfell auf dem rechtem Ohr habe (also ein poröses Trommelfell). AUf jeden Fall hatte auch noch 2 Wochen nach der Mittelohrentzündung das Ohr "gelaufen", also ein eitriges Sekret kam raus. Mein HNO- Arzt behandelte das mit Tropfen (Ciloxan via Streifen) und Tabletten, nachdem ein Abstrich gemacht wurde. SChließlich machten wir ein CT und letzten Montag ging ich dann damit ins Krankenhaus. DIe Ärzte diagnostierten gleich ein Cholesteatom und stationierten mich gleich ein und verordneten gleich 3 Tage später eine OP. Bis dahin wurde ich 3x täglich mit einer Infusion behandelt (Pipril 4mg) und halt auf alles mögliche Untersucht (Geschmackstest, Nörtest, ENG, ..).

Die OP verlief eigentlich soweit sogut, es war aber leider mehr befallen als erwartet. Also musste mein Hammerkopf und mein Amboss daran glauben. Zudem wurde das Trommelfell mit entferntem Muskelgewbe ersetzt. Seither habe ich die Tamponade im Ohr und hatte auch so'n Röhrechen hinter der Wunde raushängen, wo dann auch nochmal das ganze Zeug von innen abaufen konnte, deswegen auch so'ne Piratenklappe mit viel Verband hinter dem Ohr! *haha*

Jetzt bin ich draußen und muss halt noch Tabletten nehmen und nächste WOche DOnnerstag werden die Fäden gezogen und auch die Tamponade entfernt.

Ich bin vorhin erschrocken, als ich gemerkt habe, dass ich recht viel getrocknetes Blut am und im Ohr habe und es halt manchmal auch läuft- ist das normal? Bin halt recht skeptisch bei solchen Sachen. Einerseits denke ich mir ja schon, da ja täglich im KH die Tamponade gewechselt wurde und jetzt ja nur noch alle 3 Tage beim HNO-Doc soweit.

In knapp 6 Monaten wollen die nachschauen ob alles entfernt wurde und sich nichts nachgebildet hat, zudem wollen die mir dann auch die 2 Gehörknochen ersetzen *uff* <- Bin mal gespannt.

Gruß Scotty

P&ellUe1


@ lillyHN

Na da bist du ja wieder. Fein :)z

Aber das du schon wieder ein Chole drin hattest tut mir wahnsinnig leid. :°_ Ich hoffe das dich dein Doc bald richtig aufklären kann. Jetzt wünsche ich dir erstmal gute Besserung. Erhol dich schnell und ruhe dich richtig gut aus. :)*

Mit deinem Innenohr das klingt Mist.

@ sdmclin

Auch dir gute Besserung. Was aus deinem Ohr läuft kann auch etwas von der Tamponade sein. Die verflüssigt sich auch zum Teil. Das hat Elias jedesmal nach OP, solang er die Tamponade drinnen hat. Sei Ohr ist total verklebt. Das Zeug trocknet total schnell an und lässt sich schlecht entfernen. Zaubern müßte man können. ;-) Anfassen darf ich ihn nämlich nicht am Ohr, geschweige denn das Zeug wegputzen.

Dann wünsche ich dir das in den 6 Monaten kein Chole nachgewachsen ist. :-)

*:) Pelle

s'dmOclixn


@ Pelle1

Danke für die Info und dir gut Besserung, die ich auch Elias sehr wünsche! *die letzten Beiträge durchgelesen habe*

Scheint ja wirkich heftig zu sein *staun*

Es ist traurig zu hören, dass so manch Chole Geschichten kein Ende finden. Ich hoffe wirklich, dass das bald ein Ende für euch nimmt!

Zu dem Thema mit dem Geschmack:

Ich vermute mal, dass das sicherlich schon rausgekommen wäre. Bei mir ist das nämlich genauso. Seit der Op habe ich kaum mehr GEfühl in der einen Zungenhälfte, geschweige kann ich noch irgendwas schmecken z.Zt.Die Ärzte sagen, man hätte wahrschienlich einen Geschmacksnerven gereitzt, deswegen kann das dauern, bis das vollständig zurück ist. Wie lange das dauert ist unterschiedlich, einer Freundin z.B. waren die Geschmacksnerven 2 Monaten lahm gelgegt worden während einer CI- OP.

Das Dir die Ärzte sagen, sie wären den Gesichtsnerven nahe gekommen, muss nich tunbedingt heißen, sie waren im Innenohr- Bereich. Meine OP- Ärztin hatte mir vor der OP erklärt, dass die mir eine SOnde während der OP einpflanzen, die eine Art Warnsystem ist, falls man einem Geischtsnerven zu nahe kommt, da sie offensichtlich auch bereits im Mittelohr- Bereich aufkommen!

P4ellex1


Aaaaah, Danke ok.

Ich konnte mir auch nicht vorstellen das sie am Innenohr waren, denn das Chole ist meiner Meinung nach noch nicht weiter als bis zur Steigbügelplatte gekommen. Es war bisher immer nur im Mittelohr. Aber naja, was weiß ich schon.

Es war nach der OP auch nie die Rede vom Innenohr. Dann muß es also auch so vorkommen können, das sie an den Gesichtsnerv kommen. :-/

Also dann ist die Zunge auch einseitig richtig taub? Oder schmeckt man "nur" nicht? Ok, davon hat Elias noch nichts gesagt. Auch nicht das er irgendwas nicht schmeckt. Das scheint noch zu funktionieren.

s8dmxclin


Hmm.. ich weiß es nicht so ganz genau. Also wenn ich z.B. seitlich draufbeiße merke ich das schon, aber bei weitem nicht so sehr wie auf der anderen Seite. Das Gefühl ist shcon da, aber stark geschwächt. Und das schmecken ist auch ziemlich komisch. Ganz am Anfang nach der OP schmeckte alles auf der Seite irgendwie total wie Butter *lach*

Sobald es auf die anderen Zungenhälfte kam, dachte ich auf einem Stück Butter zu kauen!

Aber naja, entweder habe ich mich damit bereits abgefunden und nehme das kaum mehr wahr (ich merke es noch, aber nicht mehr so stark wie nach der OP), oder ich habe relativ viel Glück und die Nerven entspannen sich schnell wieder. WIe dem auch sei, was sie Zunge angeht bin ich zuversichtlich. Ich mache mir eher Gedanken über eine Nachbildung vom Chole, aber zuvor gilt meine Sorge an eine g'scheite Verheilung.

EXhema@liKger 1Nutzer o(#32?5731)


Die Zunge und das Gesicht sind dann nicht taub, aber man schmeckt halt nichts mehr. Bittere Eigenerfahrung ;-)

P@eVllex1


@ Mellimaus

:-( Schmeckst du auf beiden Seiten nicht mehr?

So richtig taub konnte ich mir auch nicht vorstellen. Da kämen ja noch mehr Probleme dazu. :-o

@ sdmclin

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das das mit der Zunge wieder schnell wird. Und natürlich das dein Cholesteatom für immer Geschichte ist.

Mir wird ja auch immer gesagt das das Cholesteatom vollständig entfernt ist und bei einer nächsten OP ein Höraufbau gemacht werden kann, wenn das Ohr sauber ist. Nur leider wird es nie was mit dem Höraufbau.

Als der Doc das jetzt zu mir gesagt hat, habe ich nur gedacht, jaja Höraufbau. Ich bin froh, wenn er die nächste OP wieder überstanden hat und das Chole keinen noch schlimmeren Schaden angerichtet hat. Ich denke gar nicht an einen Höraufbau. Das nächste mal werde ich froh sein, wenn er mich dann immer noch mit beiden Mundwinkeln anlächeln kann.

Sagt mal, kann man auch einen Gesichtsnerv "nur" reizen?

LG *:)

AxngPel02a90x4


@ Pelle

oje dass sind Fragen mit dem Gesichtsnerv die mich auch interessieren würden. Bei mir wurde damals der Höraufbau ja gleich in der ersten OP gemacht, hätte mein Körper nicht gegen dass Titan gezickt, dann wäre wahrscheinlich alles wunderbar geworden. Zum Geschmackssinn, da habe ich gerade auch eine lustige Entdeckung gemacht, ich kann auf die Seite der Zunge draufbeissen, ohne dass es weh tut, aber bei der normalen Seite nicht, da tut dass schon weh, ist mir eigentlich gar nicht so aufgefallen. Mein Geschmackssinn ist seit dem 9 August 2008 der ersten OP am Ohr weg auf der kompletten linken Seite. Jetzt bei der dritten OP am Ohr meinte ich dass er sich veränderte und zwar hatte ich sowas wie einen metalischen Geschmack auf der Zunge und der ist nun weg, kann aber auch nur Einbildung sein. Ich bin im übrigen super gespannt auf Morgen ob ich denn die Tamponade rausbekomme und wie mein Ohr ausschaut. Im Moment habe ich ganz andere Probleme seit drei Tagen auf der Seite wo mein gesundes Ohr ist einseitige Kopfschmerzen und werde sie nicht los. Naja muss man durch. Ich habe heute volles Programm gehe um 11 Uhr zum Friseur gut ist es kann kein Wasser ins Ohr, weil mein Doc sagte kann nichts passieren, heute Abend auf eine Weihnachtsfeier von meiner alten Firma, spätestens um neun dort weg weil um zehn Sendung (Hobby) so wünsche euch noch einen schönen Tag, aber werde heute Nachmittag nochmal hier reinschauen.

glg Angel

glg Angel

E2hemaGligern Nutzer F(#32x5731)


@ Pelle

Mittlerweile schmecke ich wieder was. Hatte aber im letzten Jahre eine komplette Lähmung des Gesichtsnerv (Fazilais), der hat also gar nicht mehr funktioniert. Daher kann ich dir sagen das man keine Taubheitspürt, weil der Nerv sensorisch und nicht sensibel ist. Heißt das man keine Taubheit im Gesicht hat, das Gesicht je nach Schädigung aber nicht mehr schön aussieht und wie bei einem Schlaganfall hängt. Also bei mir ging das Auge nicht mehr zu, der Mundwinkel hing runter, ich habe halt nichts geschmeckt .... aber immerhin hab ich Gefühl gehabt ;-)

E)hemaligker Nutazer (#2325f731)


Der Nerv ist natürlich motorisch und nicht sensibel, so muss das heißen ...

P@ellex1


@ Mellimaus,

aber jetzt ist es nicht mehr so schlimm mit dem Gesichtsnerv? Du schreibst, du "hattest" eine komplette Lähmung auf der Seite. Kann sich sowas wieder regenerieren? Wenn er durchtrennt ist, ist aus und vorbei, aber wenn er nicht durchtrennt ist, wenn die da nur so drauf rumschrammen, also nach einer heftigen Reizung, kann sich das dann wieder regenerieren?

Kommt sicher auf die Stärke der Verletzung des Nervs an.

Jetzt geht es dir aber besser? :|N Oh man das Zeug ist echt teuflisch!

@ Angel,

Dir drücke ich sowas von fest die Daumen, das du auf deinem anderen Ohr Ruhe behältst. Bitte nicht 2 kranke Ohren. Was meinst du, woher die Kopfschmerzen kommen? Ich habe mir den Bericht noch mal durchgelesen und von Kopfschmerzen war bei einem Cholesteatom ja nicht die Rede. Befürchtest du da auch eins?

Es ist ja alles so gereizt am Kopf oder?

Elias hat jedenfalls schon beim Haarekämmen Schmerzen, auch wenn ich gar nicht an seiner linken Seite bin. Ab oben bis zur linken Seite ist er sehr empfindlich. Die rechte Seite ist völlig ok.

Wo hast du denn die Schmerzen genau? Ist das in der Gegend, wo das Cholesteatom sein könnte?

Ich wünsche dir und den anderen einen schönen Tag und dir viel Spaß beim Friseur, bei der Weihnachtsfeier und dann anschließend bei der Sendung.

Machst du Internetradio?

LG *:)

ADngeVl02x904


@ Pelle

bin gerade frisch vom Friseur. Also die Kopfschmerzen sind an der Schläfe seitwert runter, habe ich aber öfter und mache mir da auch keine Gedanken wegen dem Ohr, sind halt nervig weil keine Tabletten helfen, habe ich bei extremen Wetterkapriolen und wenn ich kurz vorm monatlichen Uebel stehe. Habe heute beim Friseur gemerkt wie schlecht man doch nur mit einem Ohr hört denn durch die Tamponade dringt dieses Mal so gut wie gar nichts.

Zur Frage mit dem Internetradio, ja mache ich aber seit ein paar Monaten bin ich bei dem größten Internetradio in Deutschland dass öffentlich rechtlich ist und sogar über Kabel zu empfangen ist. Ist nicht so wie bei dem alten Radio wo ich war. Habe auch erst vier Sendungen jetzt hinter mir und anfangs auch gedacht dass ich mir da einen zu grossen Schuh anziehe, aber mittlerweile nicht mehr. Muß im Moment sehr aufpassen, denn jedes Mal wenn mir was hinfällt auf der linken Seite fällt es mir nicht auf. Wurde schon ein paar Mal angesprochen ich hätte was verloren, bis jetzt nur Dinge wo es nicht so tragisch gewesen wäre. Ist schon blöd.

@ Mellimaus,

oje dass wusste ich gar nicht, dass mit dem Gesichtsnerv, wie kam es dazu? Würde mich mal interessieren. Hoffe dass es mittlerweile deinen Knien besser geht.

glg Angel

Efhemaligegr Nutzenr (#32x5731)


Na ja wenn er durchtrennt ist, dann wird man den wohl nicht wieder hinbekommen. Aber bei eienr OP wird er meistens nur gereizt und schwillt dann an.

Bei mir war es entzündlich bedingt, hatt das von heute auf morgen. Hat allerdings zwei Tage gedauert bis das Vollbild der Lähmung da war. Mein HNO hat erst ein Chole vermutet das halt den Nerv angefressen hat. Hatte sich aber nicht bestätigt, Ursache daher unklar. Man musste halt den Nerv dazu bekommen, dass er nicht mehr anschwillt und wieder arbeiten kann.

Mittlerweile sieht man davon nichts mehr. Man war sich erst nicht sicher ob Schäden zurückbleiben, aber es ist alles wieder zu 100% zurück gegangen.

Knie geht es übriogens nicht besser. In einer Woche wird entschieden ob OP oder nicht

TpomWaTsixo


@ Mellimaus

Ein angefressener Gesichtsnerv kann schon von einer Mittelohrentzündung kommen !!

Der beruhigt sich dann aber wieder mit der Zeit *war bei mir auch so !!

l1illyxHN


@ Hallo ihr Lieben,

mal was neues hier zu lesen. :-)

Bin immer noch im KH und meine gewünschte Aufklärung hat auch noch immer net stattgefunden. Bekomme hier irgendwie keine gecsheite Auskunft. Immer nur, dass man noch warten muss. Mein Arm war heute von der blöden Nadel total taub...m,usste ernsthaft fast beteln, dass das Teil rauskommt. Nächsten Infusionen kommen zwar erst morgen aber ...wollten mir ernsthaft gleich ne neue rein machen!! Dachte ich spinne. Nix da!! Neue gibts erst morgen.

Die Sache mit dem Gesichtsner kann auch vorübergehend sein. Nach einer OP schwillt schon aml alles an...was den Nerv zeitweise mal außer Gefecht setzen kann.Also Hoffnung net aufgeben.

Wird schon. Hoffe ich bekomme morgen gesagt, wann ich hier raus kann. Morgen neuer Test. Heute übrigens immer noch durchgefallen >:(. Aber vielleicht morgen.Ich hoffe es :)z.

Lieben Gruß und guts nächtle :)* *:) :)* *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH